Posts by NinjaTurtle

    Super NinjaTurtle, bin gespannt auf Deine Erfahrungen mit dem WSP. Würde mich freuen, wenn Du mal ein paar Worte dazu schreibst, nach der ersten Tour. :thumbup:


    Viele Grüße
    Idox



    So, zugegeben nach der ersten Tour war es nicht.... :rolleyes:



    ;)


    ... aber besser spät als nie...


    Also, der Sack ist jetzt schon eine Weile hier und ich bin ziemlich begeistert.
    Verarbeitung ist top! :thumbup:
    Ich muss auch zugeben dass man mich mit dem Argument "handgemacht von jemandem der dafür gutes Geld gekriegt hat" grundsätzlich gut abholen kann. Das funktioniert unabhängig von Produktionsstätte in Vietnam, Bangladesch oder Österreich, wobei Österreich natürlich schon glaubwürdiger ist ;)...
    In dem Fall macht der Kauf einer Tasche einfach genauso viel Spaß wie der eines Messers von einem Messermacher.
    Ist sonst eher nicht so bei mir.


    Dass ich für Tagestouren mit dem Konzept zurecht komme wusste ich vorher schon.
    Wenn ich allerdings Wasser, Kocher +Zubehör, Konserven und Ersatzklamotten für die Kids dabei habe muss schon was größeres her.
    Das war im Prinzip aber auch klar.
    Interessant wäre hier mal die Lösung von Optimal mit der Hartschaumplatte.
    Die BW Faltmatte ist ja dann doch recht dick und füllt den Sack zu gefühlten 40% aus, dafür dass ich mich unterwegs nicht zum Schlafen hinlege also eigentlich Platzverschwendung.
    Ich denke ich schau mal nach einer alten Isomatte und schneide mir mal ein passendes Sitzkissen aus.
    Gespannt bin ich auch auf die angekündigte Erweiterungstasche.
    AJAX??? ;) :D
    Das Tragegefühl war zuerst ungewohnt, ist aber unterm Strich super :thumbup:...
    WIRKLICH angenehm :thumbup:.
    Der Sack hat auf jeden Fall das Potenzial den SR Tactical Slingbag als Lieblingstasche abzulösen - da die Größen zum Glück dann doch unterschiedlich sind genießen aber beide weiter meine Gunst :D....



    Lange Rede kurzer Sinn:
    Klare Kaufempfehlung :).



    Anbei noch ein Bild von der heutigen Tour - zum Picknick gab es für Papa ein "piwo". ;)

    Idox:
    Danke.
    Hatte mir schon gedacht, dass da Loctite im Spiel sein könnte - an der Schraube des Stop-Pins war auch was dran. Ich halte da dann vorher mal den Lötkolben dran

    Guten Morgen :),



    vielen Dank für Eure Antworten :thumbup:.
    Beim nächsten Mal zerlegen hol ich ihn dann auf jeden Fall mal raus.
    Einfach weil es geht ;)...


    Brotlosebrotdose :
    Dass DU weißt ob der rausgeht oder nicht, war ja irgendwie klar :D



    atlas77:
    Klingt so als hätte Dein Stop-Pin ein paar Kratzer ;)...
    Ich glaub ich mach beim nächsten Mal einfach das was ich gestern schonmal halbherzig versucht hab mit etwas mehr Kraft.
    Einfach einen Inbus oder so durch das Schraubenloch in den Pin reinschieben und auf die Tischplatte dengeln - das sollte dann ja eigentlich nur im Pin Spuren zurück lassen.



    Herzlichen Dank nochmal! :thumbup:

    Guten Abend zusammen,



    ich hab mal eine Frage an alle Inkosi-Nutzer und Reeve Experten :).


    Ich habe heute mein Inkosi zum Reinigen, Lanyardwechsel und Liebhaben :love: zerlegt...


    Bei meinen Sebenzas mache ich das mittlerweile im Schnelldurchlauf - zur Not im Halbschlaf - beim Inkosi fehlt mir da noch etwas die Routine ;).


    Auf jeden Fall bin ich am Entfernen des Stop-Pins gescheitert :rolleyes:.
    Der wollte nicht raus - auch mit sanftem Klopfen von innen mit dem Inbus hat's nicht gefunzt. War mir dann erst egal - die Fuseln kriegt man ja auch so weg - aber dann hab ich mir mal ein paar Videos angeschaut und mir ist aufgefallen - alle (inklusive Tim Reeve) lassen den drin und versuchen erst gar nicht den raus zu bekommen.



    Meine Frage an die anwesenden Experten:
    Ist der Pin genietet?


    Wie gesagt, wichtig ist es eigentlich nicht - rein aus Interesse.


    Was meiner Meinung nach dafür spricht, ist dass man beim Inkosi außer Griffschalen und Klinge sogar - so gar nicht Reeve typisch - alles inklusive Washer als Ersatzteil kaufen kann, nur eben den Stop-Pin nicht.


    Würde ja dafür sprechen, dass er sozusagen zur Griffschale gehört.


    Ich freue mich über Antworten - am liebsten aber zur Fragestellung - dass es keine unbedingte Notwendigkeit gibt ein Messer vollständig zu zerlegen, weiß ich selber und muss hier nicht weiter diskutiert werden ;) :P...


    Vielen Dank und einen schönen Abend :)

    Klar schreib ich was wenn er da ist :thumbup:....
    Wird leider wohl dieses Jahr aus gegebenen Anlass nur heimischer Wald - den bereits gebuchten Flug nach Indonesien werden wir wohl nicht antreten bzw. antreten dürfen :S....


    Meiner wird übrigens coyote mit schwarzen Gurten und Cobrabuckle.
    David hat mir direkt Bilder von seinem geschickt, der hat die gleichen Farben.
    BW Faltmatte hab ich die Tage schonmal bestellt.



    Ich bin gespannt....

    Vielen Dank an Idox für die Vorstellung und Dank auch an Ajax für die weitere Erläuterung.
    Ich bin kürzlich bei ggear auf den Sack aufmerksam geworden.
    Da ich auf unserer alljährlichen Backpacking Reise zuletzt mit einem Ortlieb Explorer sehr ähnlich unterwegs war, weiß ich das ich mit dem simplen Konzept gut klarkomme - also kurz:
    Ich hab einen bestellt :rolleyes: :D...


    Dank Euch nochmal!

    goblin:
    Da bin ich ganz bei Dir.
    Hast Du den Artikel gelesen?



    Klar sind natürlich unterm Strich nur Rechenbeispiele aber vermutlich leider auch eine Aussicht darauf worauf wir (und die Wirtschaft) uns einstellen müssen.


    Jemand hier der selbständig im Gastro-Bereich unterwegs ist?


    Ich fahre gleich zum Baumarkt und kaufe mir aus Frust über die Gesamtsituation einen großen Bunsenbrenner für meine 2 11l Gasflaschen.


    Möchtest Du Dir einen Flammenwerfer für die im Zuge der anstehenden Apokalypse unausweichlich bald auftretenden Zombies bauen? ?( :D


    Spaß beiseite - dank gilt wohl jenen die immer noch in Gruppen draußen rumhängen - wird uns in NRW wohl auch bevorstehen...


    Hat Mutti in Ihrer Ansprache ja im Prinzip auch schon so angekündigt, wenn es nicht freiwillig passiert...

    Ähnlich dem seinerzeit von Kosta(s) vorgestelltem "Hypochonder - Tool" - aus gegebenen Anlass aktueller den je - hat der liebe Jürgen was ähnlich zu verwendendes gebaut...


    Hier der Link für Euch


    Noch dazu mit passendem Namen...

    Ich bin auch noch am arbeiten.
    Gerade mal vom Schreibtisch geflüchtet um im (Elektro-) Kundendienst zu unterstützen (alte Dame, Sprechgerät der Gegensprechanlage defekt...)


    Situation an der Wohnungstüre:
    "Kommen Sie mir nicht zu nah, wir haben einen Coronafall in der Familie." :cursing:



    Wenigstens hatte sie Verständnis dafür dass ich unverrichteter Dinge wieder gefahren bin, aber bei sowas sagt man doch Handwerkern ab, wenn man nicht gerade ohne Strom oder Wasser dasteht oder?! :rolleyes:

    Ich hatte zu Spitzenzeiten +10 Pohlforce Messer. Meiner Meinung nach hat er es definitiv auch raus Griffe zu gestalten - Handlage ist bis auf so Ausnahmen wie Hornet oder Kaila (die ja beide nicht von ihm sind) immer großartig.
    Das Marketing und vor allem die Produktfluktuation waren es die den Hersteller für mich unerträglich gemacht haben.
    Immer was "neues", was aber eigentlich immer was altes etwas anders war - "sichern Sie sich schnell eins bevor alle weg sind..." :rolleyes:


    Ich hab alles verkauft (das Du nicht mein Kilo?).
    Ging nicht mehr ;).


    Das war schon vor der MK Geschichte, damit wurde es dann richtig schlimm - da fragt man sich möchte er "Einsatzmesser" (was immer das genau sein soll) bauen oder Messer die besonders cool und filmtauglich aussehen?!



    Worte eines "Aussteiger".... :D :P