Sie sind nicht angemeldet.

1

Samstag, 19. Oktober 2019, 08:48

Feldtest: ConCamo vs M81 Woodland vs Kryptek Mandrake vs PenCott Greenzone vs SloCam

Nachdem ich wieder einmal Probleme mit der Forensoftware hatte, kann ich einen Vergleichstest von dieser Woche erst jetzt posten.

In meinem ersten ConCamo Review habe ich ja eine weitere Fotoserie mit diversen anderen Mustern angekündigt. Die Fotos sind jetzt ein Jahr bei mir herum gelegen, weil andere Projekte Priorität hatten und damals sowieso diverse Vergleichstests kursierten.

Jedenfalls war meine Absicht, die derzeit trendenden Muster in einen vergleichbaren Kontext zu setzen. Ich habe mich dann im Laufe des Tests auch zunehmend auf PenCott und ConCamo fokusiert, weil das die Muster sind, die immer wieder in diversen Kommentaren angesprochen werden.

Aufgrund der Masse an Fotos habe ich es dieses Mal unterlassen, jedes einzelne zu beschreiben. Es würde einfach zu schnell zu repetitiv und somit langweilig werden. Die Bilder sprechen ohnehin für sich. Ich konnte es mir dennoch nicht nehmen lassen am Ende eine ausführlichere Zusammenfassung mit einigen Beobachtungen zu verfassen.

Im Grunde wolte ich mit dem Review auch verdeutlichen, dass es trotz der jeweilig unterschiedlichen Zugänge zur Entwicklung eine Daseinsberechtigung für alle Muster gibt. Im Grunde tarnen sie alle - zugegebenermaßen manche besser, manche schlechter. Dies ist jedoch auch der jeweiligen vorgesehenen Nutzung, der Verteidigungs- bzw. Angriffsdoktrin, oder dem Designkonzept geschuldet.

Lange Rede, kurzer Sinn. Für diejenigen die sich für Camouflage interessieren ist hier der Link. Achtung - Pic Heavy!






2

Samstag, 19. Oktober 2019, 09:38

Wieder mal ein sehr interessanter Test :thumbup:

Ich sehe ConCamo, Kryptek und SloCam vor diesen Hintergründen relativ gleichauf und ich sehe Greenzone wieder als Gewinner, auch gegenüber dem grünen ConCamo.
Solange grün in der Natur dominiert, und das ist Mitte Oktober immer noch der Fall, ist es halt Greenzone.
Ausnahme wäre vielleicht mal eine sehr dunkler Nadelbaumbestand.

Woodland schlägt sich achtbar, wie Du richtig angemerkt hast muss man auch die damalige Doktrin sehen. Das Muster sollte auf größere Entfernung wirken und vor allem im Wald.
Offene Flächen wurden (vielleicht mit Ausnahme des alpinen Bereichs) gemieden und wenn, dann in Fahrzeugen überbrückt.

3

Samstag, 19. Oktober 2019, 09:45

Danke dass du offene Flächen ansprichst! Ich vermisse zu oft in den diversen Online Diskussionen diesen springenden Punkt. Im Bundesheer hieß es zu meiner Zeit "Bewegung im Felde". War im Grunde immer zu vermeiden, sofern möglich.

Ich sehen PenCott Greenzone auch nach wie vor als führend. Es schreckt zwar mit seinem Grün ab, aber es besteht fast zu 50% aus Brauntönen und das Hirn schaltet dann sowieso auf die dominierende Farbe in der Umgebung um. Dabei muss ich immer an das eine Bild von mir zu Neujahr denken. Ich vor schneffreien Hintergrund und mein Torso förmlich schwebend.

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: