Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.tacticalforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 9. Juni 2009, 16:22

Handley Knives Tactical EDC (Review)

Hallo Zusammen.

Nachdem durch einen Technical Hunter mein Interesse an den Produkten von Coty Handley geweckt wurde, müsste irgendwie doch ein etwas mehr "tactical" Messer her.

Da Arne/Beisser (http://www.razorbackknives.de/) diese jetzt hier in Deutschland anbietet war der Weg zum Handley Tactcial EDC nicht weit.

Ich möchte Arne noch einmal für den absoluten Blitzversand danken.

Jetzt möchte ich Euch mal meine Eindrücke zu diesem tollen Messer schildern.

Handely Knives Tactical EDC



Auch hier erst einmal die "nackten" Spec´s:

Klingenlänge: 102 mm (bis Anfang Griffschale)
Gesamtlänge: 223 mm
Klingendicke: 5 mm (an der Klingenwurzel)
Klingenhöhe: 35 mm (Klingenwurzel)
Griffdicke: 18 mm
Gewicht: 238 gr (ohne Scheide)
Stahl: S30V
Griffmaterial: G10, gegroovt, mit Edelstahl-Hohl-Pins

Wiederum nur unter Zuhilfenahme von Schieblehre, Zollstock und Briefwaage gemessen.
Grüße aus dem Ruhrpott

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Oskar« (9. Juni 2009, 17:22)


2

Dienstag, 9. Juni 2009, 16:24

Klinge, Stahl, Verarbeitung

Das Tactical EDC entspricht aufgrund seiner Form und Materialwahl dem, was wir in unserem Forum eindeutig in die Schiene modernes taktisches Messer einordnen.

Klingenspitze in der Nahaufnahme



Die Clippoint Klinge hat an der Klingenwurzel ein Dicke von 5 mm und nimmt ab dem "Knick" dann gleichmäßig bis zur Klingenspitze ab.

Klinge / Klingenrücken in der Nahaufnahme



Stahl ist hier S30V. Dieser passt zum Anspruch und die Härtung/Hitzebehandlung durch Paul Bos wird dies nicht "verschlimmbessern" :P

Auch bei diesem Messer ist die Schneide gleichmäßig und sehr scharf abgezogen. Haare auf dem Unterarm fallen fast von alleine ab.

Das Messer ist sauber sand-/perlgestrahlt. Leider scheint Coty auch hier irgendwie ein Problem mit den Griffenden zu haben.

Griffende in der Nahaufnahme



Griff / Scheide/ Griffhaltung

Als Griffmaterial wird beim Tactcial EDC gleichfalls G10 verwendet welches sauber "gegroovt", flächig verklebt und zusätzlich mit hollow pins aus Edelstahl gesichert ist.

Griff mit Logo und Edelstahlpins in der Nahaufnahme



Am Griffende befindet sich ein "Fortsatz zur Reizung der Triggerpunkte am Köper von uncooperative Diskussionspartnern".
Ich denke wir wissen alle was gemeint ist, auch ohne das ich irgendwelche rechtlich bedenklichen Worte niederschreibe ;)

Griffende in der Nahaufnahme



Wiederum wird eine gefaltete Kydex-Scheide mit großem Teklok mitgeliefert. Sie hält das Messer sehr fest. Verlieren ausgeschlossen.



Das Messer liegt satt in der Hand. Der Schwerpunkt liegt hinter der Fingermulde (hinter dem Zeigefinger).

Ein paar Bilder zur Handlage ...








Grüße aus dem Ruhrpott

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Oskar« (9. Juni 2009, 16:38)


3

Dienstag, 9. Juni 2009, 16:26

Fazit:

Ich liebe dieses Messer. Ein ordentliches (halbes) Pfund in der Hand, legale Größe und saubere Verarbeitung.
Der Preis ist in Anbetracht was man dafür erhält schon fast als günstig zu bezeichnen. Was will man mehr ?

Wer noch Fragen hat möge sich in diesem Thread melden.

Beachtet auch mein Review zum Handley Technical Hunter > Handley Knives Technical Hunter (Review)

Hier findet Ihr auch mehr Info´s zu Coty Handley.

Auch hier noch ein paar Worte in eigener Sache:

Ich bin eindeutig nicht mit Arne/Beisser oder Coty Handley verwandt/verschwägert. Dieses Review wurde aus reinem Spaß (ohne finanziellem Hintergrund) erstellt und spiegelt ausschließlich meine eigene Meinung wieder. Ich habe es in das Razorbackknives-UF gestellt, da es aus meiner Sicht hier am besten hinpasst.

Wiederum kam meine Nikon D70S mit einem Sigma 50mm F2,8 Makro Objektiv und ein Speedlight SB600 zum Einsatz.

Noch ein paar Vergleichsbilder...

Strider SMF / Handley Tactcial EDC / Spyderco Military



Strider DL / Handley Tactcial EDC / Strider EB AC



Busse Sous Scroffa / Handley Tactcial EDC / Handley Technical Hunter

Grüße aus dem Ruhrpott

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Oskar« (9. Juni 2009, 19:03)


4

Dienstag, 9. Juni 2009, 16:50

... und das Teil gefällt mir noch besser als dein Technical Hunter :D

Wie trägt es sichg am Gürtel?
Könnte mir vorstellen das der Glasbrecher bei gewissen Positionen doch schon etwas in die Rippen piekst...

Gruss

5

Dienstag, 9. Juni 2009, 17:15

Also bis jetzt (hab das Teil seit 4 Tagen) trägt es sich ganz hervorragend.

Ich trage meine Messer immer seitlich/hinten links (auf der 19:00/20:00 Uhr Position), so das ich diese mit der linken Hand im Reverse-Griff ziehe kann.

Passt bei mir auch für deutlich größere Messer (bis 15 cm Klinge) und stört auch beim Autofahren nicht.
Grüße aus dem Ruhrpott

Thomas W

Der Verteiler

Wohnort: NRW

Beruf: Einer von den Buhmännern...

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 9. Juni 2009, 17:34

Danke für das Review, liest sich sehr interessant (das vom Hunter übrigens auch), ich bin mal gespannt auf Morgen... :thumbsup:

7

Dienstag, 9. Juni 2009, 17:46

Das ist auch eher was für mich als das andere.
Könnte mir auch gefallen.

Wirst Du es benutzen? Vielleicht sogar als EDC mit verwenden?

Schifflaken

Das Tier

Wohnort: Im Pott

Beruf: brauch ich leider

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 9. Juni 2009, 18:05

Na, das kann doch mal was: Das Review und das Messer!
Das Tactical EDC passt wirklich deutlich besser in unseren Kontext als das TH.
Beides tolle Messer, aber das TEDC ist eher mein Ding, schlicht, sehr gut verarbeitet, nicht zu böse, nicht zu lieb, hinreichende Materialstärke, KEINE gewickelten Griffe und ein mehr als fairer Preis.
Da haben einige was richtig gemacht: Der Handley, Beisser und Oskar!
Holger - T.I.T.A.N. #5555 - Kopportunist #5555
"Es wird nie so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd", Otto von Bismarck

9

Dienstag, 9. Juni 2009, 19:06

Grundsätzlich trage/führe ich alle meine Messer....

...und wenn der nötige Einsatz gefordert ist, werden sie auch genutzt.
Grüße aus dem Ruhrpott

Swahilibob

Sharp dressed man

Wohnort: Ottakring

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 9. Juni 2009, 19:09

Schöne Sammlung! Der Technical Hunter gefällt mir auch!

11

Mittwoch, 1. Juli 2009, 10:37

Tolles Review, danke!

12

Montag, 1. Februar 2010, 00:19

Informatives Review mit guten Bildern . Einfach ein tolles Messer in der richtigen Größe (imo) und mit hochwertigen Materialien.
Verleitet zum Kauf:-)

13

Montag, 1. Februar 2010, 07:31

Na dann, schlag mal zu.... ;) :D
Coty Handley Custom Knives Tactical EDC

xplicit86

Gegen den Strom

Wohnort: 68...

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 24. August 2010, 16:50

na man entdeckt doch immer wieder neue hersteller. ein sehr schönes messer!

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: