Sie sind nicht angemeldet.

Imprezaharry

Besessener

  • »Imprezaharry« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Niedersachsen

  • Nachricht senden

1

Samstag, 31. März 2018, 14:38

Gibt es aktuell von Extrema Ratio einen §42a Folder außer dem RESOLZA?

Hallo seid gegrüßt!

Ihr habt mir mit meinen zwei anderen Fragen so gut geholfen, danke dafür!

Und so habe ich noch eine Frage diesmal zu ER Folder, gibt es da aktuell einen außer dem RESOLZA der frei tragbar wäre?

Habt vielen Dank und viele Grüße

Harald

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Imprezaharry« (31. März 2018, 14:51)


Stinkeputz

So weit - so gut....

Wohnort: Kurpfalz

  • Nachricht senden

2

Samstag, 31. März 2018, 14:52

Leicht modifiziert....

...hab ich auf dem letzten Treffen einen bei Robert gesehen.

Ein ER BF2 R bei dem Robert den Öffnungssporn sauber entfernt hat.

Das tut der Funktion keinerlei Abbruch und der Detent ist stark genug. Zum Einen ist die Haltekraft im Griff zu hoch um die Klinge heraus zu schleudern, zum Anderen kann man nicht genug von der Klinge greifen um den Griff aufschleudern zu können.
Das macht ihn m.E. defintiv zu einem echten Einhänder. Auch schon rein intuitiv bei der Bedienung.
Unterstützt wird das ganze durch den zu falschen Schneide ausgedünnten Klingenrücken, der sich eh nur fummelig mit den Fingern greifen lässt, was das Messer aber in meinen Augen zusätzlich sehr attraktiv macht.

Das gefiel mir so gut, das ich mir mit Sicherheit bei Gelegenheit von Robert einen anfertigen lassen werde.

Beste Grüße,
Andy
Perfer et obdura!

3

Sonntag, 1. April 2018, 23:02

Naja, absolut wasserdicht derzeit nur die Resolzas.
Etwas in die Grauzone gehen noch die RAOs. Die sind eigentlich schon als Zweihänder konzipiert und haben auch keine Öffnungshilfe, aber die schwere Klinge läßt sich schon "auswerfen", wenn man's drauf anlegt. Ist dann halt Ermessenssache...

Ansonsten, wie Andy schon schreibt, nur mit leichten Modifikationen.

Achja... oder eben die TFDEs F7 und F9. Die sind auch 100%ig unbedenklich.
.
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie ...

4

Dienstag, 3. April 2018, 20:01

Denkbar sind auch:

BF1CD/CT
BF1M1A1
BF1M1A2
BF2CD/CT
BF2V

Das sind alle "leichten" Folder die einen Pin haben. Abschrauben -> fertig. Allerdings nur theoretisch. Extrema Ratio setzt die Stoppins leider nicht wirklich gut. Ich habe letztes Jahr einige Wochen lang versucht ein BF1M1A1 zu finden bei dem die Klinge bei entferntem Pin im geschlossenen Zustand nicht gegen den hinteren Abstandhalter des Griffs stößt. Vergeblich. Ähnliche Probleme bestehen auch beim BF1, BF2 und beim BF2V. Allerdings ist das immer eine Glücksfrage und von Messer zu Messer anders. Ironischerweise habe ich als nächstes Messer nämlich ein BF2V angeschafft und bei dem gibt es entgegen aller Erwartungen überhaupt gar kein Problem.

schlangus

Elite-User

Wohnort: Ruhrpott

Beruf: Meister der Elektrotechnik

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 3. April 2018, 21:30

Hallo

Das BF0 hat eigentlich keine Einhändige Öffnungshilfe, das Messer sollte auch als §42a Konform durchgehen, ohne es umzubauen oder sonst etwas daran zu ändern. Es ist halt etwas kleiner, aber schneidet trotzdem gut.
Es ist ein kleines schickes Messer für jeden Tag dabei..

Beste Grüße Thomas

Imprezaharry

Besessener

  • »Imprezaharry« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Niedersachsen

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 3. April 2018, 21:40

Hallo Thomas vielen Dank!

Das dachte ich ja auch aber beim Händler steht dieses:

Das neue BF0 CD ist das kleinste Taschenmesser der Basic Folders von Extrema Ratio. Dank der Griffbeschalung aus Technopolymer (Nylon/Kunststoff) wird das Messer sehr leicht und handlich. Die Stabilität des Messers erlangt es durch den Stahlrahmen im Griff. Ebenso neu bei Extrema Ratio Messer ist das Loch in der Klinge mithilfe das Messer mit einer Hand geöffnet werden kann. Somit kann auf einen Daumenknopf verzichtet werden.

Viele Grüße
Harald

schlangus

Elite-User

Wohnort: Ruhrpott

Beruf: Meister der Elektrotechnik

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 3. April 2018, 21:52

Hallo Harald

Danke für den Hinweis. Ich habe das Messer versucht mit einer Hand zu öffnen. Es geht eben nicht so leicht zu öffnen mit einer Hand, so wie es der Händler schreibt.
Viele Taschenmesser gehen mit Verränkung und umständlichen bewegungen mit einer Hand auf. Das Opinel Outdoor geht wesentlich besser einhändig zu öffnen, als das BF0.

Aber wenn die Händler schon sowas schreiben, dann wird wohl jede Beurteilung 3. schon negativ in unserem Sinn ausfallen. Schade eigentlich..

Beste Grüße aus Alaska
Thomas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »schlangus« (3. April 2018, 21:53)


8

Mittwoch, 4. April 2018, 00:24

Zitat

Etwas in die Grauzone gehen noch die RAOs. Die sind eigentlich schon als Zweihänder konzipiert und haben auch keine Öffnungshilfe, aber die schwere Klinge läßt sich schon "auswerfen", wenn man's drauf anlegt. Ist dann halt Ermessenssache...


Beim RAO gibt's - neben der Möglichkeit, die Achsschraube extrem fest anzuziehen - eine sauberen Weg, dem §42a-Problem auszuweichen:

Zum Transport einfach den Sicherungsbolzen bei geschlossenem Messer reinschrauben. Soll mir einer zeigen, wie man das Messer einhändig öffnet, wenn der drin und fest angezogen ist. Nachteil: Es dauert dann ein bisschen, bis man das Messer offen hat, wenn man's braucht. Aber das RAO ist kein Messer, das man zackzack aufhaben muss. In der Ruhe liegt die Kraft.

Übrigens kann man sich hier mal auf die Herstellerangaben berufen. ER schreibt auf seiner Homepage zum RAO: "The opening and closing is to be performed with both hands in order to minimize the risk of self-inflicted injuries".

Beim RAO 2 hätte ich überhaupt keine Sorgen. Beim klassischen RAO könnte ein Übereifriger in den angeschliffenen oberen Teil der Messer-"Spitze" irgendwas reininterpretieren. Ich käme allerdings nicht auf die Idee, mit diesem Klappspaten jemanden erstechen zu wollen ;(

9

Freitag, 6. April 2018, 14:20

Dann will ich mal meinen Senf dazu geben, da mich die gleiche Fragestellung auch seit einiger Zeit umtreibt.

Die Modelle mit Daumenpin haben ja, wie schon von NicoColt1911 erwähnt, das Problem, dass die Schneide bei Entfernen des Pins u.U. unfreundlichen Kontakt zum Backspacer aufnimmt.
Somit fallen die raus, es sei denn, man findet mal ein Exemplar, bei dem es zufällig klappt.

Zum RAO wurde schon einiges geschrieben. Ich halte mein RAO II für sehr 42a-sicher, nachdem ich die Achsschraube angezogen habe. Einhändig bekomme ich das Messer nur mit allergrößter Mühe geöffnet. Und wenn man den Sicherungspin einschraubt, lässt es sie eh nicht mehr öffnen.

Gut umbauen kann man die Modelle T-Razor, Panthera, HF1 und HF2. Dazu müssen die Öffnungshilfen (Sporn bzw. Flipper) jeweils entfernt (abgesägt / -geschliffen) werden. Diese haben keine weitere Funktionen.
Die Messer lassen sich dann, sogar wenn man die Achsschraube zusätzlich anzieht gut öffnen.

Zum BF2 R habe ich (noch) keine eigene Erfahrung, aber Stinkeputz hat ja bestätigt, dass sich das Messer auch nach Entfernen des Sporns noch gut (zweihändig) öffnen lässt.


Grüße
Alex

10

Sonntag, 15. April 2018, 14:14

Ich wollte noch Fotos von den (modifizierten) Kandidaten nachreichen. Man kann das bestimmt schöner machen, aber für mich sind die Messer User und keine Vitrinen-Stücke.

Grüße Alex
»alexfra« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1C2BE094-6FEB-48C4-9194-104D486F8C8C.jpeg
  • 153C539B-1200-4738-8E49-A9EB83934F26.jpeg
  • 6C6C4988-2132-4C31-95D6-DF068F61302D.jpeg

11

Montag, 16. April 2018, 19:34

Aktuell sind sie nicht, aber die TFDE Folder.... :D

Wer seine Waffen zu Pflugscharen schmiedet, der wird für jene pflügen, die dies nicht getan haben.

“We must reject the idea that every time a law’s broken, society is guilty rather than the lawbreaker. It is time to restore the American precept that each individual is accountable for his actions.” -- Ronald Reagan

12

Montag, 16. April 2018, 20:04

Her mit der Neuauflage! :D

Ich wollte noch Fotos von den (modifizierten) Kandidaten nachreichen. Man kann das bestimmt schöner machen, aber für mich sind die Messer User und keine Vitrinen-Stücke.

Grüße Alex


Sieht wirklich sehr gut aus. Ist halt schwierig bei beschichteten Klingen aber da es sehr sauber ausgeführt wurde wäre ich zufrieden. Schön!

13

Montag, 16. April 2018, 20:12

Danke!
War keine große Sache. Akku-Flex & Bandschleifer...
Pro Messer etwa eine Stunde Arbeit.
Mit besserem Werkzeug und mehr Übung ginge es, wie gesagt, sicher noch schöner. Besonders die Stonewashed-Varianten einiger Modelle böten sich da an.
Aber ich bin zufrieden und habe mein Ziel erreicht.

Grüße Alex

14

Montag, 16. April 2018, 21:50

Ich habe ja ein BF2-R gekauft um es mal so zu "beschneiden", aber dann habe ich mich irgendwie doch in den Hebel etwas verliebt. :)

Vielleicht mache ich es trotzdem irgendwann mal. Ist eigentlich auch zu schade es nur als Brieföffner zu nutzen. :)

15

Montag, 16. April 2018, 22:03

Haha.
Ja, ist sicher ne Gute Idee.
Ich fand den Hebel beim T-Razor designtechnisch toll und gelungen, aber eine ergonomische Offenbarung ist er als Öffnungshilfe nun wirklich nicht. Da finde ich jeden Flipper oder Daumenpin besser. Mir war der olle Hebel immer im Weg. Vielleicht bin ich aber auch nur zu ungeschickt...

Grüße Alex

16

Dienstag, 17. April 2018, 14:15

Mal sehen. Im Moment hoffe ich noch irgendwo ein F9 mit Deep Carry Pocket Clip zu bekommen. Dann würde ich es lassen, die Klingenform ist ja relativ ähnlich.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: