Posts by alexfra

    Nach längerer Abstinenz und noch längerer Wartezeit, ist gestern wieder etwas feines angekommen.


    Der neue Titan-Sepp gesellt sich zum alten Sepp Titan und dem GloaSepp Titan.

    Tolles Messer, tolles Finish. Der QR-Code, mit dem man direkt zum Feststellungsbescheid kommt ist zwar ne witzige Idee, sieht aber besch***en aus.



    Grüße

    Alex

    Hallo zusammen!


    Nach längerer Abstinenz habe ich auch mal wieder etwas zu zeigen.


    Ein Miki Knives Custom.


    Ganz tolles Messer und handwerklich außerordentlich gut.
    Die Klinge ist aus N695, ca. 11,5cm lang, 4mm dick und auf nahe Null heruntergeschliffen.
    Allerdings musste ich fast fünf Monate Geduld aufbringen...



    Grüße
    Alex

    Ich würde sagen, die Level7 ist ein wenig wärmer.
    Vor Allem ist sie aber deutlich weiter und auch etwas länger geschnitten, sodass man mehr drunterziehen kann.
    Für Kalte Wintertage an denen man sich nicht viel bewegt halte ich sie für besser.
    Für alles bis -5 und etwas Bewegung würde ich die UFPro bevorzugen.


    Aber: Kälteempfinden ist immer sehr subjektiv.

    Schönes Review!
    Ich kann eigentlich alles geschriebene bestätigen.



    Ich habe die Jacke seit November letzten Jahres und trage sie fast täglich im Alltag. Auch dafür ist sie ideal. Bei mir lag die Kaufentscheidung zwischen der UFPro und der Carinthia LIG. Das einzige, was mir bei der Carinthia deutlich besser gefallen hatte, waren die Ärmelbündchen.
    Bisher hat die UFPro meine Helikon Level 7 (die ich auch sehr mag) komplett abgelöst, aber es war auch noch nicht so sehr kalt bei uns.



    Grüße
    Alex

    Würde mich auch mal interessieren was da drin ist.

    Ein günstiges Spyderco, eine kleine Klean-Kantenn-Flasche und ein großer Haufen Tacwrk-Merchendise-Artikel (Patches, Schreibblock, Cap, Schlüsselband, etc.).
    Der versprochene Gegenwert von über 300€ wäre für MICH also großteils für die Tonne...
    Aber das soll jeder für sich entscheiden.


    Grüße
    Alex

    Glückwunsch das gibt es so eigentlich gar nicht mehr. Ich hab meins von Vic selbst umbauen lassen; hat jetzt die 2Hand Käsemesser bzw. Seefahrer Klinge.
    Meins werde ich definitiv nicht mehr hergeben.

    Danke!


    Ja, das mit dem Umbau wäre auch meine Alternative gewesen, hätte ich keins auf dem Sekundärmarkt gefunden.



    Grüße
    Alex

    Bei meiner HC65 V2 tippe ich auf 5700K, was ich subjektiv als "neutral" wahrnehme.

    Danke für die vielen Infos!


    5000K wären mir lieber, aber 5700K sind immer noch ok.


    Das direkte Erreichen von Rotlicht ist tatsächlich super. Ich habe nie verstanden, warum man bei einigen Lampen erst einmal über "Turbo" klickern muss. Da bin ich dann so blind, dass ich auch kein Rotlicht mehr brauche...
    Ansonsten hat (hatte) Zebralight eine Stirnlampe in "DeepRed". Deutlich kleinere Wellenlänge als bei allen anderen Lampen und toll für Astronomie etc. geeignet.


    Grüße
    Alex

    Ich habe vor einigen Tagen ein CS AD-10 in neuwertigem Zustand auf dem Gebrauchtmarkt erstanden.


    Es ergänzt meine ColdSteel-Brecher-Bande sehr gut.


    Eigentlich mag ich ja alle drei, aber es gibt immer was zu meckern:
    Beim SR-1 ist der Griff zu kantig und das 4-Max ist einen Idee zu groß für den Alltag. Das AD-10 scheint da GENAU richtig zu sein! Wuchtig, aber nicht zu groß und der Griff ist ein echter Handschmeichler.


    Ein kleines Problem: Bisher konnte ich bei allen CS-Foldern den Daumenpin mühelos entfernen. Beim AD-10 ist es mir noch nicht geglückt. Auch mit Hitze hat sich die Schraube nicht bewegt. Hat da noch jemand eine Idee?




    Viele Grüße
    Alex

    Bitte berichte mal wie du mit dem Perkulator klar kommst. Ich hab damit keinen vernünftigen Kaffee hinbekommen.

    Man möge mir nachsehen, dass ich meinen Senf dazugebe, ohne direkt angesprochen zu sein, aber ich nutze den Petromax Perkulator seit einigen Jahren mit Erfolg. Zumindest laut meiner Geschmacksknospen und die meiner Kaffee-Gäste. ;)


    Mein Rezept:
    "Darboven Café Intención ecológico Café Crema" so grob mahlen, wie es meine Mühle hergibt.
    Das Sieb bis zum Rand füllen und dann nur ganz leicht andrücken.
    Warmes / heißes Wasser einfüllen.
    Ab auf einige Briketts oder die Lagerfeuer-Glut.
    Etwa zwei bis drei Minuten KOCHEN lassen. Das ist dann eben Geschmacksache. Je länger, desto kräftiger.


    Ich habe die Erfahrung gemach, dass der Kaffe "verbrannt" schmeckt, wenn ich ihn mit kaltem Wasser aufsetze (was eigentlich deutlich sinniger bei so einer Kanne wäre).



    Grüße
    Alex