Posts by Elric

    Aktuell recycle ich ein paar alter, abgerockte Feilen die ich noch rumfliegen habe.


    Zwei meiner aktuellen Projekte.


    Ofenmörtel zum differentiellen Härten.


    Hier meine erste Hamon mit dem gleichen Prozedere. Ich werde demnächst mal einen etwas weniger schlichten Verlauf und eine Härtung in Wasser statt Öl versuchen um die Linie noch deutlicher zeichnen zu lassen.



    Beste Grüße,


    Elric

    Zwei Mal an Fält angelehnt.


    Einmal Natural Canvas Micarta mit orangenem Liner und Klinge aus CPM MagnaCut und Maserbirke mit schwarzem Liner und CPM CruWear mit convexem Schliff.

    Moin moin,


    eigentlich arbeite ich zwar nicht mehr daran, sondern habe es gestern zum Kunden geschickt. Ich möchte es aber trotzdem gerne mal vorzeigen.


    Gewünscht war ein, in die originale Scheide passender 42a konformer Nachbau eines Peltonen Messers.


    Die Materialien sind 3,4mm CPM MagnaCut mit ca 62HRC ( gemessen an mehreren Punkten mit geeichtem HRC Prüfgerät) und einem Griff aus Naturalmicarta mit G10 Liner.


    Maße sind wie beim Original, nur mit 11,8cm langer Klinge.


    Ich hoffe es gefällt euch.



    Beste Grüße,

    Luca

    Moin moin Rainer,


    anhand der Form der Scheidenbleche und dem Parier würde ich vermuten das es ein älteres Puma Bock ist.


    Der Stahl ist Rostträge, das passt schonmal. Kann man noch ausmachen wo die Beschriftung gewesen ist/sein könnte ?


    Länge, Klingenlänge, sowie Klingen- und Erlstärke wären hier gut zuortenbare Parameter, die auf den Herstellerseiten verglichen werden können.


    Viele Nicker sind optisch sehr ähnlich und ohne Aufschriften oder Marken schwer zu unterscheiden. In D und Ö eine ziemliche Nadel im Heuhaufen.


    Für ein altes Jadgmesser ist der Zustand übrigends ziemlich gut, nicht verschliffen oderso.


    Beste Grüße,


    Luca

    Ich habe mir schon sehr lange ein PM2 in Police Größe gewünscht und nun
    ists so weit. Wird wohl seit Jahren das erste Spyderso sein, das ich mir
    anschaffen werde.
    Für mich ist der Umstieg aufs Compression-Lock ein absoluter Fortschritt. Zum einen bin ich persönlich kein großer Fan von Liner- und Framelocks, zum anderen hat die Verriegelung fertigungstechnische Vorteile für mich.
    Der CompressionLock bietet mir als Macher besser/einfacher die
    Möglichkeit da mal eine andere Klinge für zu bauen, das ist bei Liner-
    und Framelocks oft ein ganzschönes Geraffel.
    Die Änderungen an der Griffkontur wären mir ohne den Hinweis erst auf den zweiten Blick aufgefallen, ich denke auch nicht das die Haptik da großartig anders sein wird. Da ist beim Griffgefühl im Direktvergleich zum Military1 wohl die Griffmulde des CompressionLock auffälliger.


    Die schmalere Kontur würde ich abwarten. Die Griffe von Spyderco sind haptisch selten "schlecht" und dann auch eher mit ungewöhnlicher Griffposition bzw Daumenhaltung beim Abstützen auf dem Klingenrücken verbunden ( Gayle Bradley Folder oder Zulu z.B.). Also eher ungewohnt als untauglich. Hier sehe ich da aber garkein Risiko.
    Jeder nutzt ja so ein Messer anders (wenn überhaupt), aber als wirklich heavy duty würde ich ein Military oder PM nun nicht einordnen, schon wegen der schön spitzen Spitze. Für so ein Messer zum Schneiden ist mir ein schmalerer, führiger Griff tatsächlich sogar lieber.


    Vielen Dank fürs Aufzeigen, ich hätte es wohl sonst erst entdeckt wenn es hier verfügbar ist. So generiert das Messer gleich etwas Vorfreude.
    Ein schönes Wochenende euch Allen,
    Elric

    Moin moin,


    Hatamoto
    Guter Hinweis, den Shop hatte ich garnicht auf dem Schirm. Es gibt dort G10 in Abmessungen die meinen benötigten schon sehr nahe sind.
    dark_star
    die üblichen Verdächtigen habe ich schon angefragt. Die 40mm Stärke scheinen das Hauptproblem zu sein.
    Jürgen habe ich noch nicht gefragt, das mache ich mal.
    U.U. muss ich mein Projekt etwas abändern. Mal schauen was sich da noch auftreiben lässt.
    Beste Grüße,

    Moin moin Leute,
    für ein Projekt suche ich Micarta als Block idealerweise 40x50x130. Farbe am liebsten schwarz.


    Hat da jemand eine Quelle ? Ich kaufe als Privatperson ein.
    Schonmal vielen Dank,
    beste Grüße,
    Elric

    Ein wenig Viskoses Silikonfett ist für sowas gut.
    Es gibt gute und günstige SIlikonfette die sehr dick sind und auch Lebensmittelecht. Gibt es auch in Kleinstmengen z.B. für Kaffeevollautomaten oder zum selbst anmischen in Liter Gebinden.
    Gerade bei Bauteilen ohne mechanische Beanspruchung ist das Zeug echt klasse, verharzt kaum, hält gut, wird nicht ranzig und macht auch keine Flecken da es in der Regel klar ist.
    Sicherheitshinweis: NIEMALS ausversehen auf Laminat/Fliesen etc verschütten. Das ist hinterher glatter als jede Eisfläche und wegen der Klarsichtigkeit sehr schwer komplett zu entfernen :thumbdown:
    LIebe Grüße,
    Elric

    Leider gehen Wissen um Werkzeuge und Methoden immer mehr verloren, da der Bedarf an solchen Berufen in der Industrie nicht mehr so gefragt sind.
    Ich danke dir fürs zeigen, auch wenn ich kein Französisch verstehe.
    Vielleicht auch interessant ist das deutsche Pendant zu dem Herren: https://www.youtube.com/watch?v=jJKMglAAGI0
    Der Mann hieß Wilfried Fehrekamp und war der letzte Blaupließter Meister. Er hat bis zuletzt noch Azubis in diesem Handwerk ausbilden können, die den Solingerdünnschliff so schnell nicht aussterben lassen werden.


    Den Lehrberuf gibt es leider nicht mehr, da der Meister 2011 verstorben ist.


    Auch hier ist der Hund immer dabei.


    Hier noch ein Beitrag über einen Messerschmied: https://www.youtube.com/watch?v=Q1KiL-W-IQc


    Eine Schande das solche traditionellen und schönen Berufe verschwinden, diese Handwerker hatten noch einen Beruf, etwas das zunehmend durch Jobs abgelöst wird...
    Beste Grüße,
    Luca

    Ich hab keinen Lansky aber ein SEK II.
    Falls du 25 Grad pro Seite meinst, kommt das gut in, 25 Grad insgesamt sind viel flacher als Original.
    Für den 1.4110 der da verwendet wird, würde ich einen Schleifwinkel von 20Grad pro Seite nehmen. Das sollte eine ausreichend robuste Schneide geben, die ihren Namen auch verdient hat.
    Ist das Messer freihand umgeschliffen worden ? Muss es der original Winkel sein ?
    Beste Grüße,
    Elric

    Das habe ich schonmal bei einem Manly Comrad, für einen Freund gemacht.


    Dort hat es gereicht, am Hammer der Verriegelung und an der Klingenwurzel die Kanten anzufasen. Wegen des gehärteten Materials wäre ein Bandschleifer schon sehr hilfreich.


    Wieviel weg muss, hängt dann vom Messer ab.
    Mit einer Diamantfeile sollte das auch zu bewältigen sein, dann kann man auch besser kontrollieren ob es passt und wieviel Widerstand einem recht ist.
    Einen Fachmann braucht es da eher nicht. Höchstens Motivation, ein brauchbares Werkzeug und ein bisschen Zeit :thumbup:


    Beste Grüße,

    Gefällt mir gut, sieht so richtig nach Pohl Force aus. Dem Lock traue ich genug Stabilität zu. Auf jeden Fall besser als Linerlock.
    Schade sind die paar Millimeter Klinge zu viel. Hätte man sich meiner Meinung nach sparen können und sollen.

    Das Messer gefällt mir gut.
    Die Klingenstärke wäre für meinen Geschmack mit ca 3mm ausreichend. Aber taktisch ist ja oft ein bisschen Breitschultriger.
    So richtig Sheeplefriendly kommt es mir aber nicht vor, dafür ist es zu taktisch.


    Mit nem dezenteren Jimping und hellen Griffschalen,vllt auch Holz oder Horn würde sich aber wohl niemand im Biergarten bedroht fühlen :thumbup:
    Beste Grüße,
    Elric

    Falls jemand mal das gleiche Problem hat wie ich, den 1.2442 gibt es nur noch bei Achim Wirtz. Die Stärken variieren von Zeit zu Zeit, 3,3mm und 2,7mm hat er aber nach eigener Aussage noch in größeren Mengen vorrätig.
    Hier möchte ich aber darauf hinweisen, das dieses Material z.T. nur bedingt für Stockremoval zu empfehlen ist. Die Stahlschienen sind teilweise sehr stark verwunden und ohne Esse und Amboss schwer zu richten.
    Ist aber geiles Zeug. In meinen Augen DER Stahl für EDC`s.
    Beste Grüße,
    Elric

    Moin moin,
    was für ein Modell ist es denn konkret ?


    Generel würde ich sagen; Klinge in eine Tupperdose mit Wasser und dann unter Wasser mit einem Dremel den Flipper abtrennen. Hinterher mit dem Bandschleifer abschleifen. Hab ich schon gemacht, war ne riesen Sauerei mit dem Wasser, das Resultat war aber zufriedenstellend.


    Best Grüße,
    Elric

    Moin moin,
    ich habe ähnlich alte Knobelbecher, die waren etwas trocken aber die halten schon seit 5 oder 6 Jahren. Etwas gewöhnungsbedürftig fand ich das "Hufeisen" am Hacken. Was in Dreck und Schnee Gold wert ist, ist auf Asphalt recht laut und das Aufsetzen des Fußes ist ungewöhnlich hart.
    Gruß,
    Elric

    @ Battelcat



    Wenn dir die Gepflogenheiten nicht passen, musst du halt deine persönliche Konsequenz daraus ziehen. Ein persönliches Problem mit Membern oder Mods ist jedermanns eigenes Bier. Haten kann man auf FB besser.
    .


    .
    Den Trend des geringeren Contents bemerke ich quasi seit meinem Einstieg im Forum 2015, dennoch ist die Aktivität, wenn auch quantitativ weniger, von hoher Qualität. Meistens und besonders am Maßstab von z.B. FB gemessen.
    Es gibt viele Leute die eher mitlesen, so wie ich. Es gibt auch Leute wie Micha die unglaublich viel, wunderbar zu lesenden Output geben, oder Daywalker der unglaubliche Bilder macht und immer extrem gut in seiner Materie auskennt.
    Macher zeigen ihre Werke und andere kaufen sie. So hat doch jeder seinen Nutzen vom TF und vor allem seinen Spaß ( geht mir zumindest so).
    Bildergallerien oder Archive gucke ich mir oft an, einfach um nochmal was nachzulesen oder zuschauen.
    Wer sich mehr Kontent wünscht kann seinen eigenen Teil dazu tun und Beiträge verfassen.
    Ich mag das TF besonders wegen der Art und Weise wie miteinander umgegangen wird. Es gibt viele Foren in denen es schonmal sehr heftig zugeht und das kommt hier sehr selten vor.
    Wer behauptet die Mods seinen restriktiv oder extrem präsent sollte sich mal im blauen Forum umgucken... nur um mal zu gucken wie das woanders ausschaut.
    Ich hoffe das dieser Post dazu führt das sich mehr Leute ( einschließlich mir) mal durchringen mehr Beiträge zu verfassen und das sich das TF noch lange hält.
    Grüße,
    Elric