Posts by westend51

    Meinen Dank und Doppelrespekt an Holger für die Umsetzung. Ein Hosch ist eben nicht irgendein Custom, sondern etwas persönliches wo man sich auch Gedanken macht und wo auch die Hingabe vom Meister erkennbar ist. Da steckt ne Menge Arbeit hinter und aus der ersten Jeans meins Erstgebohrenen Griffschalen ist schon ein Highlight. Ich hab so einge tolle Stücke, aber nichts so persönliches und mit solch einem Stellenwert. Das dieses Stück nie auf dem Markt erscheinen wird ist Ehrensache und wird hoffnetlich über Generationen als Vermächtnis an den jeweils Erstgebohrenen weitergegeben. Für andere nur ein Messer, für mich mehr. Mag patehtisch klingen is aber so.


    P.S.: Meine Frau war wenig begeistert das heulige Relikt die Jeans zu opfern, aber "A man has to do what a man has to do"

    @ Roman: Mein Doppelrespekt für deine Standardbegrüßung "Guten Tag" in fett und fachkompetenter Auskunft aus der Feder eines Meisters.


    highsider: Jetzt sind wir alle gespannt was du daraus machst.


    Gruß Oscar

    Stefan hat es zur allgemeinen Belustigung treffend auf den Punkt gebracht und Stinkekputz hat ein Wink mit dem Zaunpfahl gegeben.
    Wie du siehst macht die Art der Fragestellung es aus, in wie weit und in welcher Art du eine Antwort bekommst oder auch nicht.
    Lass dich als Anfänger mit 6 Beiträgen in 6 Jahren nicht abschrecken oder vergraulen, an den speziellen Umgangston und die Etikette mußt du dich gewöhnen.
    Mit einer 3D-CNC-Fräse kannst du natürlich ein Profil aufbringen, mit Schleifpapier rüberrubbeln - dann stell es lieber in den Marktplatz, dennn nachher will es keiner mehr.
    Bei ernsthaftem Interesse und einer sinnvollen Fragestellung bekonnst du sicherlich Hilfe. Mit Materialabtrag welcher Art auch immer hast du es nämlich versaut.

    Meine ehrliche Meinung?
    Ich habe jetzt 2 x The M.U.D. Selvedge Version, anfangs bocksteif,, aber es gibt keine bessere Jeans und 1 x MUD Urban Grey Elastane Version.
    Zu lang sind alle, aber mit Redwings gestaucht oder mit anderem Schuhwerk umgekrempelt keine Not zu kürzen.
    Mein eigentliches Problem ist, dass ich seit einem 3/4 Jahr nur noch die trage und alle anderen Jeans (8 - und keine schlechten) nutzlos geworden sind, weil ich mich dermaßen an das Taschenmanagement gewöhnt habe, daß ich in mit einer normale Hose gar nicht mehr alles reinbekomme (heute habe ich ein Messer vergessen :cursing: ). EDC wallet links innen, Haus-Schlüssel links außen, S9 rechts innnen, Autoschlüssel rechts außen - schon das geht in keine andere Jeans und es trägt nicht dick auf, sondern trägt sich angenehm. Wegen hinsetzen habe ich in den hinteren nichts drin, aber die hintere obere ist für Folder der Hammer, So gut wie nicht sichtbar und man merkt es nicht. So müßte ich schon manche aus der Wäsche retten.
    Joachim ist ein feiner Kerl und ich supporte ihn gerne, aber das Taschenmangement ist unschlagbar, daher dies meine ehrliche Meinung und kein Gefallen so euphorisch zu sein.


    Gruß Oscar

    Ich versteh nicht was eine altgrieschiche Redenswendung "Molon Labe" => "Komm und hols dir" mit der rechten Szene zu tun haben soll. Ich hatte mal bei Sifu Tassos Wing Tsun trainiert, als Griesche war dies sein Motto und stand auf seinen Klamotten. ?( Shit, ein Narzi hat mich unterrichtet :violin: :rofl:
    Der Schlachtruf der Spartaner gegen die Perser ist eben männlich. Und wenn man zeigen will das man Eier hat kann man das auch tun, alles andere wäre dämlich.
    Das erste Corps der griechischen Streitkräfte trägt ebenfalls den Ausspruch „Molon labe“ als Motto, ebenso das Special Operations Command Central der Streitkräfte der USA.

    Vielen Dank für die Vorstellung, überzeugen kann mich das Plexiglas-Produkt jedoch nicht. Da nehm ich ebenfalls lieber die Dame im Hintergrund die sich abwendet.
    Für die Vitrine sicher nett, bei den eingesetzten Materialien habe ich meine Bedenken, Polycarbonat ist nicht so hübsch und schwerer zu verarbeiten, wäre aber sinnvoller.
    Ich bin mit meinem Wicked-Edge-System zufrieden.


    Gruß Oscar

    Ich hätte mich auch gewundert wenn du ein anderes genommen hättest. Ich hätte es schon längst, weil es einfach die Synergie von slim, Style und eben verdeckt irgendwo zu stecken haben ist.
    Leider suche ich noch immer noch verzweifelt nach einem mit Carbon-Inlay, aber leider discontinued und wer es hat behütet es als Safequeen.
    Es steht dir und hab Spaß damit. Es war die richtige Wahl und du hast mit dem Beitrag das Forum bereichert.


    Danke und Gruß Oscar

    Ich bin erfreut wie so eine auf den ersten Blick sinnlose Frage das Forum belebt und durchaus konstruktive Beiträge bringt und unsere Gemeinschaft mit ihren Facetten wiederspiegelt.
    Ich für meinen Teil verkaufe in der Rhön einem Zeltnachbar lieber etwas zu einem Preis "x" wenn er sich sichtlich freut, als bei FB für "x+y", auch wenn "x" unterhalb meines Wunschpreises liegt.


    Bei Ware von der Stange ist -20% normal. Bei customs sieht es erstmal so aus:
    Wenn das was du verkaufst keiner haben will, ist es ungeachtet des Erwerbspreises in dem Moment wertlos und du kannst es aufessen oder liegenlassen bis es einer haben will.


    Gruß Oscar

    Ich hab jetzt seid einigen Wochen die M.U.D. Selvedge...
    Schwere Qualität, d.h. richtige Qualität :thumbup: , hier lohnt sich wirklich die Anschaffung.
    Nachdem ich anfangs mit der Taschenaufteilung (und derer gibt es viele) meine Startschwierigkeiten hatte, habe ich jetzt das Problem, dass ich mit den restlichen acht normalen Jeans nichts mehr anfangen kann, da bei denen die Taschen fehlen die die M.U.D. mehr hat :thumbup:
    Wenn meine Größe 31/34 wieder verfügbar ist kommt die zweite. Mit dazu passenden Beckmann RedWings und Hemd auch beim Kunden und beim Management tauglich, nicht nur tactical, auch edel.

    Hallo Cowboy,
    auch von mir besten Dank für das Testing. Ich hatte in der Rhön auch die Jeans in der Hand und dachte mir 150€ für ne Jeans - wie beknackt. Im TAD Gear Geraffel mit nem 1000€ Folder in der Tasche.
    Der Anker war gesetzt und ich verfolge deine Berichte mit Begier. Da die bei TACWRK zu greifen sind ist nächste Woche vor Ort begrabbeln angesagt. (DIe Kaufentscheidung ist eigentlich schon gefallen)
    Zwei Fragen:
    - Gibt es Forumrabbat beim Direktkauf? Die 10% bei TACWRK haben ja die meisten, ich möchte jedoch gerne die Quelle supporten.
    - Was ist mit den Hosentaschen? Bei den meisten Jeans kille ich die Taschen mit meinem EDC-Kram da diese oft nur aus dünnem Stoff sind (die Innentaschen) und wenig verschleißresident gegenüber Flippern vom Flipper oder "scharfen" Kanten/Spitzen sind. Ist der Innenstoff stabil?


    Danke und Gruß Oscar

    Im cop-shop.de ist der MONADNOCK Autolock HG 21-N im Ausverkauf für 159,90 incl. Versand. (statt 309,99)
    Frei bestellbar.


    Gruß Oscar


    Den MONADNOCK Autolock HG 21-N habe ich gleich zurück geschickt, absoluter Schrott und keine 60€ wert, daraufhin habe ich (da ich nicht bezugswürdig bin) mir den Bonowi bei den freundlichen Nachbarn bestellt und bin als Ingenieur von der Umsetzung begeistert, perfekt. Jedoch für mich zu kopflastig, für das einmalige raufdreschen in der SV-Situation optimal, für ein Escrima-rumfuchteln ungeeignet (da bin ich die Rattan-Stöcke gewohnt, traniere jedoch im WT auch SV-Situationen). Die hohe kinetische Energie macht einen Richtungswechsel träge und ich wollte was als Ergänzung zum Training. Ich hoffe mit der Alu-Variante mein Optimum zu finden. DIe Robustheit dieser Ausführung ist einigen Forums nach fragwürdig, nur suche ich wie gesagt was für den Spaß an der Feude, und damit meine ich nicht Köppe einschlagen, sondern meinen seelischen Ausgleich im Training. Wer ein Alu gegen Stahl tauschen möchte ist herzlich eingeladen mich zu kontaktieren. Für alle anderen: Jeder andere Stick ist rausgeschmissenes Geld und man lebt nur einmal.


    Danke und Gruß Oscar

    Ich finden den Beitrag unterhaltsam, vor allem das "habe ich schon immer gesagt". Vorweg, das Video habe ich mit nicht bis zu Ende angeschaut.
    Ich bin klar ein Anhänger der kugelgelagerten Flipperfraction wenn es um den Spaßfaktor geht. Bei meinen semi-/full-customs auch kein Problem und gehört für mich dazu, wenn es ordentlich umgesetzt ist und die flipping-action im Vordergrund steht. Hier erwarte ich auch keine Probleme.
    Wenn ich auf den Rest meiner Folder blicke: Chris Reeve, BM Skrimish, Spyderco, Strider, Jens Anso.., da wäre ein Kugellager ein Ausschlußkriterium gewesen, da es nicht "passend" wäre und dem Grundgedanken des Messers widerspricht. => Requirements Engineering
    Wenn ich ein Messer von Kugellager auf Washer umbauen muss, ist das Messer schei.. und ich hätte es mir gar nicht kaufen sollen, oder ich will es eben anders weil ich es eben so will.
    Mein Respekt an alle die dies auf sich nehmen, da wir hier gerade davon leben nicht "normal" zu sein und unseren Wahn auszuleben zu dürfen, auch in die andere Richtung.
    Wenn dies alles im gegenseitigen Respekt abläuft eine feine Sache, gerade dies macht dieses Forum groß.


    Danke und Gruß Oscar


    P.S.: KUGELLAGER !!! :thumbup:

    Auch von mir meinen höchsten Respekt und Dank dafür, dass du dich mit wirklich wertvollen Beiträgen so hier im Forumen engagierst :thumbup:
    Deine Fotos sind eine Augenweide und in Bezug auf CR bist du ohne Frage eine Koryphäre. (sind aber auch geil die Dinger)
    Irgendwie muß ich das auch mal auf die IWA schaffen und wenn ich dafür "pro forma" ein Gewerbe anmelde.


    Gruß Oscar