7 vs. Wild vs. TF - Eure 7 Gegenstände - ein Gedankenexperiment

  • Hallo,


    beim Threadtitel könnt Ihr sicher schon ahnen worum es hier gehen soll.

    Über Fritz Meinecke kann man gerne denken was man möchte, aber sein Projekt hat mich immerwieder dazu gebracht darüber nachzudenken welche 7 Gegenstände ich mitgenommen hätte.


    Welche 7 Gegenstände hättet Ihr mitgenommen?


    Insbesondere soll es hier um die erste Steffel gehen: 7 Tage in der Wildnis Skandinaviens, Ende September. Wie beim echten Projekt, sind ein FAK, ein Notfall-Telefon und eine Kopflampe bereits im Rucksack und zählen nicht dazu.


    Um die Sache etwas interessanter zu gestalten, gerne mit einem Bild Eurer Auswahl.


    Ich fange mal an:


    1. Schlafsack - Carinthia Defence 6 (hängt im Keller, stellvertretend ist ein Poncholiner auf dem Bild)


    2. Hängematte - DD Hammock Frontline


    3. Tarp - DD Hammock 3x3m


    4. Edelstahlflasche - Klean Kanteen 1,9 l


    5. Ferro Rod - LMF Army


    6. Paracord - Tinker Typ III


    7. Messer - Esee Junglas



    Ja, guter Schlaf ist mir wichtig :).



    So, Ihr seid dran! Was wäre bei Euch dabei?



    Viele Grüße und viel Spaß hier

    Idox

    two is one - one is none

  • Guten Abend Idox


    Interessante Gedankengänge, kenne Hr. Meinecke nicht. Wieso gerade 7 Gegenstände?


    LG


    suomi70

    „Wenn du Frieden willst, redest du nicht mit deinen Freunden. Du redest mit deinen Feinden.“

  • Genaue Peodukte hab ich keine, denke ich entspreche dem neuen Regelset:

    Hängematte: weg von Boden und Viehzeug

    Tarp (so groß wie erlaubt, schwer dafür möglichst dicht) hält den Regen ab, denke Fluggetier hält man sich mit Rauch gut ab

    Schlafsack: Tropenacht hin oder her, so schläft es sich am besten

    Wasserfilter: man kann nie wissen und mit flitzekack im Dschungel rumlaufen ist das geringste was einem dann blühen kann

    Machete: die von UG Tools wär schon was..sonst halt ne große Kukri. Da ich nicht weiß was so gehackt werden kann, lieber mal was aus gutmütigen 1095er

    Firesteel: einer der richtig fette, langsam glühende Funken spritzt

    Paracord: hauptsächlich für die Schlafstätte


    Hab zwischen Topf und Paracord geschwankt...denke, ich bringe nichts vernünftiges aus Naturfasern zu Stande. Umgekehrt halte ich es 7 Tage komplett ohne bzw ohne warmes Essen aus. Das Tarp würde ich aber gerade in der Regenzeit gerne möglichst fix über mir wissen wollen.

  • Guten Abend Sacha,


    das hatte ich nicht bedacht, entschuldige.

    7 Gegenstände, weil es das Konzept von 7 vs. Wild war. 7 Teilnehmer werden mit 7 Gegenständen für 7 Tage in der Wildnis Schwedens ausgesetzt.

    Ansonsten ist das Konzept ähnlich wie bei "Alone", falls Dir das was sagt.


    Hier mal ein Link zu diesem Menschen und der ersten Folge.

    Youtube

    two is one - one is none

  • Grüß euch,

    Also ich würde es genau so machen wie Idox oder John !

    Nur halt mit Busse! ;)

    Trinkflasche aus Metall wäre auch meine erste Wahl zum Wasser abkochen.

    In Funken versunken!

  • Wenn ich die Serie nicht kennen würde, wäre meine 1. Wahl eine Axt mittlerer Größe wenn es um ein Schneidwerkzeug geht für skandinavische Wälder.

    Mein Favorit wäre meine schwedische Armee Axt. Damit ließe sich alles rund um shelter und Bodenisolstion bewerkstelligen und für Feuerholz ließe sich so auch sorgen.


    Weiterhin fände einen Topf mit Henkel zum Wasser abkochen und Tee zubereiten wichtig bzw. elementar je nach Jahreszeit.


    Firesteel wäre eine weitere Wahl aber für eine Woche käme man auch mit Feuer per Reibung und Feuerwache hin denke ich.


    Hätte ich nochmal die Gelegenheit für so eine Aktion würde ich nur die Axt und den Topf nehmen wollen. An sonsten sind die Listen der Vorredner sehr vollständig.

    • "Take only memories, leave only footprints." - Ray Mears
  • 1. Messer Fällkniven A1

    2. Bauplane 6 x 4 für ein Tipi

    3. Topf

    4. Feuerstarter

    5. ein dickes Buch

    6. Schlafsack

    7. Reis oder Mehl


    PS: es gab einen ähnlichen Threat vor Jahren, allerdings für Bayern ;)


    PPS

    aktuell bereitet sich 7vs Wild für einen Dschungelaufenthalt vor; hab diesen Regensonntag dazu Videos von Sascha Huber angesehen der dazu von Jagdkommando Survivaltrainern ein Training erhielt; tatsächlich lehrreich; hier der erste von drei Teilen


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Guten Abend Jan


    Danke für deine Informationen.

    Eure Auswahl gefällt mir. Habe keine Erfahrung im Bushcraft. (sagt man so?)

    Statt dein Paracord (trage viel ein Armband aus Paracord) würde ich eine 7.62 Gewehr nehmen.

    L129A1 zum Beispiel. https://www.eliteukforces.info/weapons/l129a1-sharpshooter/

    Vielleicht eine Machete, als ein Messer?


    LG


    Sacha

    „Wenn du Frieden willst, redest du nicht mit deinen Freunden. Du redest mit deinen Feinden.“

  • Das Video von Sascha Huber habe ich auch gesehen. Sehenswert. Grandioser Ausbilder, der sollte sich selbstständig machen.


    Danke für die bisherigen Antworten. Bilder würden den Thread noch abrunden, falls Ihr ich welche nachreichen wollt....

    two is one - one is none

  • 1. Tarp/evtl auch Poncho

    2. Schlafsack.

    3. Feuerstahl

    4. Kochtopf

    5. Paracord

    6. Säge

    7. Multitool


    Das wäre für Schweden, Dschungel keine Ahnung :D


    1. Regenschutz oder Tarp als Regendach.

    Klamotten sollten trocken bleiben. Zur Not kann man sich das Tarp umhängen, Poncho ist leider zu klein ansich.

    4. Mit Topf kann ich Wasser abkochen und sonstiges an Pflanzen und Tieren essbar machen ;)

    6 und 7 Großes Messer ist nicht unbedingt notwendig, Multitools haben mehr Werkzeuge dran die mir was bringen, größere Säge macht Holz schneller klein wie Messer.

    Natürlich würde ich normal alles drei einpacken, aber so fällt das große Messer raus

  • suomi70 gute Frage: Feuerwaffe zulässig?


    Eine Woche...


    - Victorinox Locksmith

    - CS Speznaz Schaufel

    - Taschenschärfer mit integrierter Pfeife und Feuerstahl, falls zulässig

    - Panzertape

    - Sirius Rettungsdecke

    - Metallflasche

    - Paracord


    Sirius und Flasche müsste ich kaufen, Rest ist vorhanden.


    Für Dschungel muss ich noch umdisponieren... Mal überlegen.


    Wichtig! Hoffentlich hat jemand Klopapier in den Rucksack gepackt =O

    Meine Marktplatz Bewertungen
    Greider

    Edited once, last by Greider ().

  • Guten Abend Greider


    Guter Einwand, rechtliche Abklärung. Ging davon aus, das alles erlaubt ist.

    Auch das WC Papier, bin auch ein bisschen verwöhnt. ☺️


    Gruss


    suomi70

    „Wenn du Frieden willst, redest du nicht mit deinen Freunden. Du redest mit deinen Feinden.“

  • die regeln werden lang und breit erklärt:

    7 vs. Wild Staffel 2 - Die neuen Regeln zur Ausrüstung - TheSevenWild.de - Die Fanpage
    Fritz Meinecke hat am 15.07.2022 ein neues Video herausgebracht, das sich mit den neuen Regeln zur Ausrüstung in 7 vs. Wild Staffel 2 beschäftigt. Außerdem…
    thesevenwild.de


    Feuerwaffen sind nicht zulässig und es gibt einige kleinere Einschränkungen, zb Moskitonetz ODER Tarp, kein Gestänge oder Aufhängung für Hängematte oder Biwak. Es soll eben nicht zu einfach werden


    Klopapier gibts keines

  • wie es heuer abgelaufen ist, wissen wir ja noch nicht, die neeu Staffel kommt erst ~November.


    Für diejenigen die das Format nicht kennen, beim letzten Mal in Schweden wurde man aus dem Schlauchboot "gebeten", ergo erst mal ins Wasser, der ganze Krempel in einem Packsack. Am zugewiesenene Platz angekommen, waren viele erst mal gut unterkühlt. Im tropischen Setup evtl nicht das erste was einen in den Sinn kommt, da ist aber laut Fritz grade Regenzeit ;) also ich weiß nicht ob man da ohne was Tarp artigen unterwegs sein sollte. Und Shelterbau in strömenden Regen,in einer fremden Umgebung...hm, vielleicht überdenken ja einige noch ihren Kram :D bzw wenn man das Regelset kennt


    Also mal hinterfragen,absichtlich, aber nicht bösartig provokativ gestellt...Gemeinecke quasi :)


    Swagman Roll zb...die ist zwar wasserabweisend, aber wenns richtig nass wird sicher nicht die richtige Wahl, Umgekehrt besteht aber auch die Chance das man dort niemals eine wärmende Schicht zusätzlich zur Kleidung am Körper benötigt. Kann man vorher eben nicht wissen.


    Wozu ne Schaufel ? Wenn das so richtig muffiger Dschungelboden ist....was gräbt man da ? Und reicht sonst nicht auch ein Stock ? Es ist außerdem nur ein Klappspaten erlaubt. Ihr müsst ja vom Boden WEG, nicht in ihn rein. Oder sollen damit irgendwelche Tiere oder Wurzeln ausgegraben werden ?


    CS La Fontaine Thrower: ??? ein Wurfmesser aus Trompetenblech ? Die Wahl kann ich überhaupt nicht nachvollziehen, das schneidet nix, hält die Kante nicht...an der Stelle sei erwähnt, wer ein Messer wählt muss iirc nicht darauf achten damit den Feuerstahl anreißen zu können, ein Schaber gehört zum Stahl dazu


    Rettungsdecke: also da fallen mir schon sinnvollere Dinge ein ;) viel helfen tut die nicht, mehrzweck gibts wenig, Signalwirkung braucht man nicht, man hats Notfallfunkgerät ;)


    Panzertape: wozu denn das ? Für den Fall das man sich die Schuhe die zwar eingelaufen, aber im Prinzip neu sind behelfsmäßig repariert ? versteh ich nicht


    Taschenschärfer mit integrierter Pfeife und Feuerstahl, falls zulässig: nein, solche Kombis sind afaik nicht zugelassen. Pfeife brauchst keine, alles was für solche Notfälle gehört, wird im Notfallpack zur Verfügung gestellt. Außer du willst dir selber ein Liedchen anstimmen oder die Cobra beschwören ;) Schleifmöglichkeit...würde ich eben in die Wahl der Klinge einfließen lassen, die muss auch behelfsmässig auf Stein und Wasser auf Stand zu halten sein.


    Victorinox Locksmith: kann ich auch Null nachvollziehen, warum so ein WInzling ? Das Setting ist eine tropische Insel mit ordentlich Grün/Dschungel, du hast nichts eingeplant um damit umgehen zu können. Multitool an sich wäre erlaubt,auch zusätzlich zum Messer


    Imho führt in einem solchen Setup mit diesmal engeren Regelkorsett KEIN Weg an einer massiven Kukri, einer Machete oder ähnlichem vorbei. Ebenso dem Wasserfilter, ihr müsst bedenken das ihr von Meerwasser umgeben seid, keiner weiß obs eine Quelle gibt, wie die Wasserqualität ist oder ob es viel Regen gibt den man auffangen könnte. Wegen Durchfall ausscheiden (ho ho ho) müssen ist nicht prickelnd, zum Thema, Klopapier gibts doch....aber zählt als ein Gegenstand...man bekommt 1 Rolle.

  • Moin@Idox


    Du Beziehst Dich ja auf Staffel 1 von 7 VS Wild , in Nördlichen Gefilden im September Würde ich von einer Hängematte Abraten , Zumal in Gewässer Nähe hast Du immer Wind . Du Kühlst also Egal welchen Schlafsack Du Hast von Unten aus und Frierst Dir den Arsch ab . Dann Lieber als "Bodenbrüter" aber Nicht den Fehler wie Fritz und Fabio machen die Bodenisolierung Nicht Täglich Aufzustocken , Plattgelegene Isolierung , Isoliert Nichtmehr .


    Gruß Wulfher

    Lieber im Sumpf Übernachten,als über Nacht Versumpfen :D

  • Der Swagmann reichte mir bis vor 2 Wochen draußen zum pennen.

    Der muss nicht primär den Tropenregen abhalten sondern mich vom Abend bis morgens warm halten.


    Die CS Schaufel zum : graben, entasten, mittleres Holz spalten, glühende Kohle umschichten, grillieren..


    Der La Fontaine, der behält die Schärfe 1 Woche, brauchbarer als ein Kukri ( und ich liebe mein Kukri ! )

    Und irgendwie musst täglich etwa 5h Zeit vertreiben...

  • deswegen sag ich ja, das Regelwerk und Setting muss man erst verstehen, sonst kommt mir der nächste mit Schneeschuhen,Kletterausrüstung und Walfängerharpune


    Wie gesagt, die Schaufel wäre tabu. Ich frag mich immer noch was du da graben willst, Holz spalten geht mit geeignetem Werkzeug besser.


    Das Wurfmesser kommt niemals an ein vernünftiges Haumesser,Kukri etc ran. Bedenke, du musst dich durchs Gebüsch schlagen ohne Trampelpfad und du kannst im wesentlichen aus allem am Markt schöpfen. Die "Ottochete" von UG Tools zerfetzt das CS zu Konfetti und kann danach weiterverwendet werden. Es gibt keinen Ersatz, geht dir was wichtiges kaputt kannst du nur ohne dem Gegenstand auskommen oder aufhören. Beim 1050er Wurfmesser glaub ich das es 1 Woche die Schärfe hält...wenns unbenutzt in der Scheide liegt :D

    Langweilig wird dir auch nicht, es gibt Tageschallenges, bei der letzten Staffel zb Feuerbohren, das ist dann schon recht tough. Dein Essen und Wasser will gesammelt, deinShelter verbessert werden.

  • Moin@ALLE


    Idox als TE Bezieht sich auf Staffel 1 7 VS. Wild in Schweden ! NICHT auf Staffel 2 die Tropische Insel !!!


    Gruß Wulfher

    Lieber im Sumpf Übernachten,als über Nacht Versumpfen :D

  • John-117 ja also ich habe Idox so verstanden, eben das es um Schweden geht, siehe Eröffnungspost.

    Ferner habe ich auch darauf hingewiesen das für n Dschungel das Setup überdacht würde. Das da statt der Schaufel z.B. eine Machete am Start wäre sollte z.B. selbsterklärend sein...

    Aber nochmal: mein Setup bezieht sich auf eine Woche Schweden. Und da baue ich mir keine Blockhütte... Außerdem ist das Setup ja zugeschnitten auf die magische 7. Ohne das wäre mehr dabei, z.B. ein Fixed zusätzlich. Aber ohne große Schnitz- und Schlachtorgie kann ich mit dem Victorinox und der Schaufel gut leben.

    Challenges brauch ich auch nicht, bin ja kein F-Promi im Dschungel... 8o

    Meine Marktplatz Bewertungen
    Greider

    Edited once, last by Greider ().

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!