Puukko - Kein alter Hut!

  • Ironisch nicht, aber offensichtlich uninformiert. 8|


    Wenn das nicht der Ultima-C-Stahl ist, sondern ähnlich wie die gängigen rostenden Stähle, dann sind Täterätä und Mora etc. natürlich signifikant attraktiver.


    TOPS ist auch nicht grad günstig mit seinem 1095.


    Eieiei ... da hab ich ja sogar ein 80CrV2 Messer daheim und wusst es nicht ... das JR Peltonen ist aus dem Zeug. Aber die drehen jetzt auch ab und wollen für das gleiche Messer mit Flecktarnsvheide 150€.

    Die TF Sucht ist zu Ende!

    Edited 2 times, last by columbo ().

  • Hier mal eine "moderne" Puukko - Version in klassischem Gewand:


    Casström "Lars Fält Kniv" - ein Puukko ,das ungewohnt in "full tang" daherkommt.
    Die konturierten Griffschalen sind aus Maserbirke; das Messer ist richtig gut gemacht !!!


    Das Puukko kommt in einer einfachen,aber guten Stecklederscheide...



    ...und macht sich sehr gut im Gebrauch




    Wen der Scandigrind und die rostende Klinge nicht stört,dem sei dieses Messer empfohlen ! :thumbup:

  • Mit dem Lars Fält habe ich schon öfter geliebäugelt.


    Zum Scandi:
    Der Anschliff scheint mir im sehr steilen Winkel zu sein. Meine Scandis haben da gefühlt durchweg einen flacheren.
    Kannst du das bestätigen und wie sind die Schneideigenschaften?


    Danke und Grüße
    Alex

  • Zugegeben: Es ist kein Küchenmesser; ich hab zwar schon Tomaten,Zwiebeln und dergleichen geschnibbelt,aber wie Du schon angedeutet hast,wird das etwas grober.


    Die Klinge hat übrigens 4mm am Rücken, das Messer ist also recht robust - Schnitzarbeiten im Wald oder feine Holzspäne ( Feathersticks ;) ) gehen locker von der Hand.


    Apropos Hand: Die Handlage ist super und die Griffschalen sind so sauber angepasst,das hat Messermacher - Niveau ! Ich bin echt begeistert von dem Teil. 8o

  • Ich hab bei meinem Woodsman von Caström den Winkel des Scandi umgeschliffen, mir war der Winkel zu stumpf.
    Mein Favorit im Bereich Puukkos ist aber momentan das Brisa Elver in O1, schön handlich, Scandi setzt genügend weit oben an und eine zu gebrauchenden Spitze, das mag ich (zu gebrauchen heißt bei mir, dass sie wirklich spitz ist, bei manchen hier heißt das ja eher "zum Herbeln zu gebrauchen", daher die Erläuterung ;) :




    Mit Scheide vom Cowboy :thumbup:


    Gruß Eiserner

    SEX, KNIVES AND ROCK'N'ROLL

    Edited 3 times, last by Eiserner ().

  • Hallo
    Ja das waren die teile meiner Jugend. Damit war man immer gut ausgerüstet.
    Ich hatte ein Finnen nur wie eine Machete riesen groß damit war ich der King im Wald. Ging aber verloren in laufe der Zeit. (wurde mir vermutlich damals geklaut)


    Hier mal meine


    Die beiden gebrauchten (im 3 Bild) sind meine von früher. Die haben so manches mitgemacht beim Zelten und Stromern.


    Gruß Brumbaer

  • Mein Jagdmesser .. nix Besonderes, aber selbst gebaut und darum ein liebgewonnener Gebrauchsgegenstand:


    Kämpfen – aber mit Freuden! Dreinhauen – aber mit Lachen!
    Kurt Tucholsky (1890 - 1935)

  • Mal hochgeholt für einen interessanten Neuzugäng, der eine "Lücke" füllt :)


    Irgendwie muß man sich ja einen Bedarf einreden, wenn man mal wieder schwach geworden ist :)


    Wir hatten ja schon darüber gefachsimpelt, daß Peltonen mit seinem hervorragenden Sissipuukko leider nicht bereit war, dem M07 mit 5 Zoll noch eine vier- oder viereinhalbzöllige kompakte und hier dann auch 42a-konforme Alternative zuzugesellen.
    Und leider läßt sich nun auch schon länger kein Smersh-2 ohne Guard auftreiben, und das 3er ist eben auch nicht 42a-konform...


    Eine gute Lösung für härtere Aufgaben, für den Wald oder den Hof aber eher nicht für den urbanen Raum, ist das Terävä-Jägermesser 11, das moderne Puukko der schrägen Varusteleka-Truppe....


    Mit dem Kizlyar Finsiy Elastron schließt sich iese Lücke mit einem modernen Puukko, angelegt ausgesprochen als Gebrauchsmesser, mit 113 mm Klingenlänge, also genau der Viereinhalbzöller, der lange gesucht war, schlanker aber als das Terävä und imo auch voll urban-tauglich....



  • Guten Abend.


    Wie bereits erwähnt habe ich bei CS nochmal etwas zugeschlagen und drei Messer bestellt, unter anderem auch das Finn Hawk.
    Hier mal in bewegten Bildern vom guten Reini Rossmann https://youtu.be/rLMRID9YlR0
    und hier von Thompson selbst https://youtu.be/eP3AExuFZxg
    Während ich das (übrigens definitiv großartige) Canadian Belt Knife ohnehin haben wollte, war es beim Finn Hawk eher die "CS Sold" Geschichte die mich zum bestellen bewogen hat.


    Grundsätzlich finde ich es mit knappen 35 Euro auch etwas zu teuer (glaube das Kansbol ist auch etwas günstiger?). Aber: definitiv ist das Finn Hawk ein tolles Messer, gefällt mir persönlich auch besser als Mora Kansbol oder Bushcraft. Das wären auch die beiden Kandidaten in der selben Kategorie denke ich.
    Schaut euch das Video vom Reini an.
    Den einzigen Kritikpunkt den ich habe ist der etwas zu strenge Sitz in der Scheide; welche übrigens wie auch beim Canadian besser ist als frühere Plastikscheiden z.B. wie beim Survival Edge, von den Textilscheiden ganz zu schweigen.
    Der Griff klebt gut in meiner 9er Hand, ist auch ähnlich wie bei den Küchenmessern gummiartig und nicht wie beim Finn Bear rein aus hartem Plastik.

    Meine Marktplatz Bewertungen
    Greider

    Edited 2 times, last by Greider ().



  • Schön das dieser Thread immer noch lebt. Nachdem das Kansbol und ich irgendwie nicht so warm werden wollten, klappts mitm 2000er ganz wunderbar, sowohl mit Anniversary als auch dem Klassiker (hier sogar mit dem Schriftzug der Gothaer).
    Das 2000er taugt mir auch besser als das Companion da die Klingenform ideal für sämtliche Verpflegung ist.


    Ja und im Zuge von "Früher war Alles besser" : Mir war nach etwas Retro Tactical, und da passte das Bushcraft mit Teilwelle wunderbar (hier zu meinem neuen Camo Favorit).

  • Sehr gerne JB1964
    Und mich reizt so eins auch. https://youtu.be/4YUXWQ2xK20
    Reini hat's auch entdeckt.


    Hierher sind noch zwei andere Vertreter unterwegs die ich dann mal zeigen werde


    Tja leider waren es entgegen der Abbildung zwei der neuen Brigand s; haben meiner Meinung nach nix mehr mit dem ursprünglichen zu tun. Vermutlich auch gut angesichts des aufgerufenen Preises... Aber da empfehle ich lieber Mora und Co.

    Meine Marktplatz Bewertungen
    Greider

    Edited once, last by Greider ().

  • Gerade gesehen, paßt glaube ich zum Thema. Das Rokka Knives Korpisoturi
    Nicht ganz billig und offensichtlich so neu, daß die HP von Rokka Knives noch nicht fertig ist.

    Ich habe mir das Rokka Korpisoturi gekauft und bin damit absolut glücklich - deutlich teurere Messer stinken subjektiv ab was Handhabung usw angehen, so dass ich mittlerweile quasi alles was ich sonst an Schneidwaren hatte verkauft habe...


    Verwechsle nie meine Stille mit Ignoranz, meine Ruhe mit Akzeptanz oder meine Freundlichkeit mit Schwäche. Mitgefühl und Toleranz sind kein Zeichen von Schwäche, sondern ein Zeichen für Stärke.

    Tenzin Gyatso, 14. Dalai Lama

    Edited 2 times, last by hard2handle ().

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!