Cold Steel 4 Max

  • Geronimo hat mir ja zwischenzeitlich die Gelegenheit gegeben, das Messer ebenfalls mal auszuprobieren und mir einen direkten Eindruck zu verschaffen.
    Ich kann Emils Feststellunen nur vollinhaltlich bestätigen!


    Ich seh weiterhin natürlich das Problem der Preishürde.
    Hier erwirbt man dann allerdings in diesem Preisbereich, der ja andererseits für diverse Designer-Modelle und sonstige High-End-Produkte "Selbstverständlichkeit" ist, maximale Stabilität und Zuverlässigkeit.


    Natürlich muß man große, schwere Folder mögen, um mit so einem Tool warm zu werden - dann ist man, da bin ich ganz bei Emil, aber auch bestens bedient.

  • Forcetrek
    Ich meine zu glauben zu wissen, dass die scheinbar zu große Bohrung in der "Wippe" * einen Sinn hat. Und zwar soll bei irgendwelchen Abnutzungen vorne an dem Punkt, wo "Wippe", Klinge und der Stop-Pin zusammenkommen bei Abnutzung die "Wippe" minimal nach vorne rutschen können und so weiterhin einen spielfreien Tri-Ad Lock garantieren. Zumindest habe ich das so in einem englischsprachigem Video gesehen ("Self-Adjustment") und fand keinen Grund, das nicht zu glauben. Da ging es zwar um ein anderes Cold Steel Modell, aber es ist ja der gleiche Lock. Sollte ich das Video wiederfinden, verlinke ich es hier.



    * = Ich bleibe bei Wippe. Keine Ahnung wie das Ding sonst heißt. Backlock-Hebel oder wie auch immer.



    Edit:
    Auf der Cold Steel Seite selbst ist es erklärt: Tri-Ad Lock


    Quote

    4. The rocker pin hole is made with extra space on either side to allow for self adjustment.


    Quote

    SELF ADJUSTING
    Finally, outside of keeping the lock free from the buildup of pocket lint in the mechanism, the Tri-Ad®lock requires very little maintenance. It's designed to be self adjusting, in the sense that, over time as parts begin to wear, the Tri-Ad's® design will allow it to adapt so the locking bar always wedges deeper in the lock channel between the stop pin and the shoulder of the precision cut tang notch. This feature allows for a very safe and secure lock-up


    Ich hoffe, ich darf das mit Quellangabe so zitieren. Falls nicht, bitte entfernen. Der Link ist ja da.

  • Musste auch nachschauen wie man das Teil jetzt bezeichnet, ich hab es immer "Hammer" genannt.
    Auf mehreren Bilder stand "Wippe" dabei, also hab ich es "Wippe" genannt.


    Wenn es ein Sinn hat dass das Loch größerer ist gut, ich kann den Sinn zwar nicht ganz nachvollziehen aber gut.
    Schauen wir mal wenn alles so läuft wie geplant kann ich mir bald eins besorgen.

    Benchmade,ZeroTolerance,PohlForce,Hinderer,Spyderco,Hogue,Flytanium,SwissBianco

  • Hi!
    Dass ist bei allen Tri-Ad-Locks so, weil damit etwaig auftretendes Spiel im Lock ausgeglichen wird. Gut erklärt im Meeserkatalog 2009. Sobald ich kann, schicke ich noch ein Bild davon hinterher.
    Cheers

  • Bin jetzt auf diesen Thread gestoßen, weil ich mich für das CS 4-Max interessiere. 2018 stand hier im Thread ein Preis von 450€, mittelerweile sind es 600€ für die italienische Fertigung.
    Was wohl der Unterschied zw. USA und Italien Fertigung ist würde mich interessieren, bzw. ob es beides noch gibt...
    Bei diesem CS typischen Muskelvideo kann man paar Minuten Spaß haben:
    https://m.youtube.com/watch?v=r-SArXms7Xk
    Ich persönlich bin vom TriAd Lock begeistert, habe einen schon viele Jahre.

  • Es gibt mittlerweile die sehr viel bezahlbarere Version Scout, nur noch etwas über 100 Euro.
    Zum 4Max gibt es hier ein gutes Video-Review non Geronimo, im Anschluss konnte ich es auch novh erproben. Das Ding ist schon klasse, aber eben sehr teuer.
    Schied damals daher eindeutig für mich persönlich aus, obwohl technisch top, auch wegen der bereits im Bestand befindlichen RAO 2 und Rawles.
    Aber ein 4Max Scout reizt nun durchaus. :)

  • Es sieht so aus, als sei der Daumenpin abschraubbar. Kann das jemand eventuell verifizieren? Die preiswertere Version ist auf jeden Fall interessant :love:


    Verfügbarkeit allerdings unklar, ich habe mal bei Wolfster angefragt.


    Manix

    Messer sind gefährlich. Aber in den richtigen Händen sind sie ein ständiger Quell der Freude und Erbauung.

  • Den Bilder nach ist der Pin beim Scout recht ähnlich zu dem am AD10, der ist abschraubbar.
    Sollte also funktionieren, wenn man gegengehalten bekommt.
    Am "teuren" geht es auch, da steckt ne Inbusschraube drin.

  • Ja, Inbus oder Torx sind mir deutlich sympathischer... Wenn die Pins zusätzlich mit loctite oder so gesichert sind, wird die Luft bei so einer Mini-Schlitzschraube schnell dünn.


    Manix

    Messer sind gefährlich. Aber in den richtigen Händen sind sie ein ständiger Quell der Freude und Erbauung.

  • Top Knife, aber dafür den halben Monatssold hinzulegen ist zurzeit nicht drin. Für den Preis kriegt man ja schon fast ein Waidblatt von Puma.
    Wenn dann würde ich für die amerikanische Version plädieren. Mein Problem bei Foldern ist der Sand hier in der Gegend. Ich bekomme ein schlechtes Gewissen, wenn ich so teures Gear schnell runterjuckel. Eventuell gibt es dazu auch bald mehr Erfahrung.
    Wenn ich im Lotto gewinne, kaufe ich ne Charge.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!