Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.tacticalforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 20. März 2010, 10:29

Tool, Tomahawk, oder was?

Hier hab ich etwas, was ich nicht ganz einordnen kann.
Ist es ein Tomahawk-Tool?
Jedenfalls ist es nicht billig und ein BüNaBe hätte wohl auch was dagegen wenn ich es immer am Gürtel habe.
Seht ihr es anders?

http://www.outdoor-treasure.de/_py-Messe…sh-Tool/a-3062/




(oder wurde es hier schon an anderer Stelle gepostet und ich bin mal wieder zu doof es zu finden?)
"Eet watt gor is, schnack watt wohr is und drink watt kloar is!"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Vigabrand« (20. März 2010, 10:38)


2

Samstag, 20. März 2010, 10:44

Sehe ich auch zum ersten mal. Interessanter Ansatz, teile auch dein Bedenken, für mich sieht jemand mit eine CS Hawk friedlicher aus als mit dem Teil.
Und ich finde es fraglich ob man mit dem kurzen Stiel genug Kraft entwickeln kann um damit ordentlich arbeiten zu können.

Dithmarscher

Du? Mein Lieblingswort...

Wohnort: Flensburg

  • Nachricht senden

3

Samstag, 20. März 2010, 11:09

Siehtfür mich auf dem ersten Blick aus wie ein Schieferhammer bzw wie ne Mischung aus einem Schieferhammer und Gibskartonhammer...

MfG

Kay

4

Samstag, 20. März 2010, 11:22

Hmm ich weiß nicht... Das Teil sieht jetzt nicht so praktisch aus... Birgt dafür aber vielfälltige Möglichkeiten der Selbstverstümmlung :huh:

"BüNaBe" ?? Der hier? Klick
Meine Bewertungen: Toho-Positiv!

5

Samstag, 20. März 2010, 11:28

Genau der. ;)
"Eet watt gor is, schnack watt wohr is und drink watt kloar is!"

6

Samstag, 20. März 2010, 11:40

Einordnen würde ich es als Kriegsbeil, was nicht bedeutet, dass es nicht ein gutes Werkzeug sein kann. Es erinnert mich insgesamt an vergleichbare Produkte von Tops, allerdings zu einem überzogenen Preis.

7

Mittwoch, 24. März 2010, 01:56

Das ist noch gar nix, bei uns auf der Schule gab's den Cop4you :crazy: ernsthaft...

8

Mittwoch, 24. März 2010, 15:33

Das Ding ist wirklich grenzwertig, finde ich. Man könnte sogar auf den Gedanken kommen, daß es sich um ein Messer mit quer zur Klinge angebrachtem Griff handelt, nicht um ein Beil. Da es zwei Spitzen und keine Beilschneide hat und sich beide Spitzen eher nicht zum Hebeln eignen, sehe ich auch wenig bis keinen Werkzeugnutzen. Für mich ist das zumindest eindeutig eine Waffe nach WaffG, die Bezeichnung "Breeching Tool" sehe ich da eher als kleinen Scherz des Herstellers. Schneiden überall, dünn ausgezogene Spitzen überall - Aufbrechwerkzeug "geht anders". Sieht man es als "Faustmesser" im angesprochenen Sinne wäre es darüber hinaus auch noch eine verbotene Waffe und damit noch deutlich "schlimmer" als ein Tomahawk (Besitz strafbar, Führen strafbar!).

9

Mittwoch, 24. März 2010, 17:32

also brüder ihr habt ja recht das ding schaut irgendwie unbrauchbar aus und mir fällt auch echt kein legal reason ein um das stück führen zu dürfen . Aber ich finde es trotzdem irgenwie interessant weis nicht wieso spricht mich irgentwie an

goblin

suum cuique

Wohnort: südl. BrBg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 24. März 2010, 20:06

Das Ding ist doch eindeutig ein chirurgisches Präzisionsinstrument.
Schädelöffnung und Lobotomie in einem Arbeitsgang.

Angewandte Kostensenkung im Gesundheitswesen. 8o

Gruß Thomas
"Wo Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht."

11

Donnerstag, 25. März 2010, 06:38

Ich hatte das Teil auch schon mal gesehen und obwohl ich das Design ganz
schnittig finde, kann ich mir auch keine vernünftige Verwendung vorstellen.

?(

Ookami

12

Freitag, 26. März 2010, 09:00

das ist kein Hawk o.ä.

das ist ein Eisschaber und da dafür die Saison vorbei ist, wird es jetzt an leichtgläubige Taktiker als Crashtool verkauft
Because once you have children, everything you have is theirs but non of theirs is yours.

13

Dienstag, 30. März 2010, 23:21

mir fällt auch echt kein legal reason ein um das stück führen zu dürfen



...als Notfallhammer, zur Rettung und Bergung.

:-)

Hawk666

taktische Bratwurst

Wohnort: Hamburg - Wandsbek

Beruf: Rettungsingenieur am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 31. März 2010, 14:05

sehe ich ähnlich wie mein Vorredner! Bei uns aufm Feuerwehrauto liegt ein ähnliches Werkzeug. ist von der Firma Weber und wird als glassäge verwendet! =)
Rock´n Roll, Ladies and Gentlemen! Cheers, Henrik!

15

Mittwoch, 31. März 2010, 18:14

sehe ich ähnlich wie mein Vorredner! Bei uns aufm Feuerwehrauto liegt ein ähnliches Werkzeug. ist von der Firma Weber und wird als glassäge verwendet! =)


Nennt sich Glasmaster 8) (klugscheiß)



http://www.glasmaster.com/glas_main.html

http://www.weber.de/wr/de/rettungsgeraete/glas-ex.php

Bild ist von Wikipedia
"Echte Krieger ziehen nicht mit Küchenmessern in die Schlacht"
Zitat von Colonel Rex Applegate zum Thema Wellenschliff an Kampfmessern.

Hawk666

taktische Bratwurst

Wohnort: Hamburg - Wandsbek

Beruf: Rettungsingenieur am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 1. April 2010, 10:19

laaaaagweilig!!! =) Aber danke fürs Vervollständigen....
Rock´n Roll, Ladies and Gentlemen! Cheers, Henrik!

ProHunter

Administrator

Wohnort: Hotel 23

  • Nachricht senden

17

Freitag, 2. April 2010, 14:10

Ich sehe es als reines Spielzeug an und erkenne keinen Gebrauchswert.
Es ist rausgeworfenes Geld und nur für Spaß etwas teuer.

Gruß CHRIS
Cranium Society Lifetime Member

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: