Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.tacticalforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 22. Mai 2020, 15:17

Breiter Gürtel für Bauchtasche

Grüß Euch,

ich hätte mal eine Frage an unsere tactical Gear Nuts.

Ich brauche einen breiten Gürtel (Riggers Belt)für meine Bauchtaschen Helikon Bandicoot & Possum. Die Standardträger schneiden ein, da ich doch etwas an Ladung drin habe.

Hättet Ihr Empfehlungen?

Ausgangsparameter:
- 105 bis 120 cm (aktuell 110 mit Textil- und Kulinarspielraum)
- einfacher Verschluss (Klett wäre interesant)
- so flexibel wie möglich, so steif wie nötig (keine Erfahrung)
- wird nicht eingeschlauft sondern über der Hose getragen
- gute Preis-Leistung (muss kein HSGI sein)
- einigermaßen bequem zu tragen über längere Zeit

Vielen Dank
Frank

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »columbo« (22. Mai 2020, 15:18)


2

Sonntag, 24. Mai 2020, 14:30

@columbo

Wie wäre es damit ..?

Gruß Dirk
»doc1970« hat folgendes Bild angehängt:
  • Screenshot_20200524-142440_Amazon Shopping.jpg
Gefundene Rechtschreibfehler dürfen behalten werden und dienen der allgemeinen Belustigung !

3

Sonntag, 24. Mai 2020, 14:31

@columbo

Wie wäre es damit ..?

https://www.amazon.de/dp/B07PP6V5W8?ref=ppx_pop_mob_ap_share

Gruß Dirk
Gefundene Rechtschreibfehler dürfen behalten werden und dienen der allgemeinen Belustigung !

4

Sonntag, 24. Mai 2020, 15:29

Ist das Teil brauchbar? Hast Du schon Erfahrungen damit?
Cobra Schnalle oder Ähnliches hatte ich mir überlegt.
Problem ist, dass ich den hedes Mal verstelen müsdte fpr Front und Back Carry. Ich geh hetzt mit Klett ind tedte das.
Hab jetzt eine Tacgear Klettkoppel und einen TT Elastik Belt genommen. Der wird nicht funktionieren, habs schon mit einem bestehenden Rlasikgürtel probiert.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »columbo« (24. Mai 2020, 16:13)


JB1964

TF User-ID 68

Wohnort: Wien, Österreich

Beruf: Kaufm. Angestellter

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 24. Mai 2020, 16:23

Bauchtaschen Helikon Bandicoot & Possum. Die Standardträger schneiden ein, da ich doch etwas an Ladung drin habe.



Ich frage jetzt rein aus Interesse, wie sind die Standardträger an den Taschen montiert, per Klettverschluß?
MfG, Joachim
Nachrichten bitte per E-Mail.

6

Sonntag, 24. Mai 2020, 16:55

Ich gebe Dir recht, so ein richtiger Gürtel mit Cobra-Schnallen ist relativ aufwendig in der Länge zu verstellen (im Vergleich zu einem Klettgürtel) und ja, er ist relativ steif. Aber gerade bei schwerer Beladung gibt es m. M. n. keine angenehmer Möglichkeit so eine Tasche zu tragen. Denn gerade durch die etwas höhere Steifigkeit verteilt sich das Gewicht besser und die Tasche neigt weniger zu "schlackern" bei schnellerer Gangart.

Ich trage meine Bandicoot und Possum an einem Jed-Belt von MD-Textil und das funktioniert für mich hervorragend! Kannst ja nochmal darüber nachdenken.

Bild bei Instagram

MD-Textil
two is one, one is none

7

Sonntag, 24. Mai 2020, 17:06

Ich teste jetzt mal Klett für 10€, hat 5cm. Das sollte fürs erste funktionieren.
Den TT Elastic für 14€ nutze ich für die Hosen, 3,8cm sind da ok. Geht auch nichts kaputt.
Danach werd ich wohl upgraden, im Moment muss es funktionieren. Die Originale sind schon bei mittlerer Beladung sehr dünn und unbequem punktuell.

Werd mich jetzt noch an einem klein Modifikations-Addo. Versuchen für die Taschen. Dann könnts top werden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »columbo« (24. Mai 2020, 17:07)


8

Sonntag, 24. Mai 2020, 17:10

@ JB 1964
Die Originalbänder sind mit Haken befestigt:
Michael
T.I.T.A.N 0060 Kopportunist 0060


9

Sonntag, 24. Mai 2020, 17:14

Genau. Hab die Frage überlesen. An einer Seite Haken, am anderen Klickverschluss.
Die Rückseite der Helikon Taschen ist omplett durchschlaufbar, 8,5 cm breit

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »columbo« (24. Mai 2020, 17:21)


JB1964

TF User-ID 68

Wohnort: Wien, Österreich

Beruf: Kaufm. Angestellter

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 24. Mai 2020, 22:04

@ Michael 60 und columbo
Danke für die Informationen.
MfG, Joachim
Nachrichten bitte per E-Mail.

schlangus

Infizierter

Wohnort: Ruhrpott

Beruf: Meister der Elektrotechnik

  • Nachricht senden

11

Montag, 25. Mai 2020, 00:08

Hallo
Hole Dir doch den Tactical Belt von 5.11. Der ist recht steif und hat keineen Cobra Verschluss. Lässt sich leicht in der Weite verändern.
Kostet etwas mehr aber der Gürtel funktioniertganz gut.

Z.B dieser:
https://www.recon-company.com/5.11-train…tel-coyote/3503


Oder dieser
https://www.recon-company.com/5.11-opera…lt-guertel/3501

12

Montag, 25. Mai 2020, 00:42

Der schneidet in Vergleichstests etwas unbequem ab. ar aber anfangs in der engeren Wahl.

schlangus

Infizierter

Wohnort: Ruhrpott

Beruf: Meister der Elektrotechnik

  • Nachricht senden

13

Montag, 25. Mai 2020, 12:48

Hast Du ihn ausprobiert, oder woher kommt Dein Wissen darüber ? Also ich habe die Erfahrung gemacht je schwerer das Gear desto steifer der Gürtel, ob während meiner Soldatenzeit oder wenn ich in Deutschland unter Tage gewesen bin.

Den 5.11 den Trage ich in meinen Hosen Privat und in Arbeitshosen.


Nach vielen Stunden im Auto sitzen oder nach Langstreckenflügen fängt er an zu drücken.
Aber wenn Du 10h auf den Hintern sitzt, dann kann man ruhig mal den
Gürtel wie Al Bundy öffnen.
Aber so während der Bewegung und den Arbeiten oder im Privaten komme ich gut klar, sonst hätte ich mir keinen 2. Gürtel geholt.


Aber Du hast ja schon Deine Wahl getroffen. Wenn es passen wird, dann ist ja alles gut.

Beste Grüsse
Thomas

14

Montag, 25. Mai 2020, 13:04

Online-Reviews. Da wird er mehrfach als unbequemer bezeichnet als andere Optionen. Natürlich muss man fair sein und schauen, mit was verglichen wurde. US-Belts im 60-100$ Bereich.
Wie gesagt, ich probier jetzt mal den Direktklettgürtel, bevor ich auf eine mögliche Einfädelvariante gehe. Ich hoffe, die Tacgear Qualität ist für erste Tests brauchbar und es funktioniert so vorteilhaft wie ich mir das verspreche. Ansonsten ist der 5.11 wahrscheinlich wieder imRennen aufgrund der Preislage. Mal sehen.

optimal

Erleuchteter

Wohnort: Regensburg

  • Nachricht senden

15

Montag, 25. Mai 2020, 16:29

Also Klett wäre für mich die allerletzte Wahl! Austria Alpine Cobra -> das ist es!

16

Montag, 25. Mai 2020, 16:53

Ich werde sehen.

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: