Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.tacticalforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 16. Februar 2020, 10:37

Klappspaten + Mini-Schaufel rucksacktauglich innen oder außen

Moin,


kennt jemand eine deutsche Bezugsquelle für o.g. Schaufel mit einem vernünftigen Kurs?

Wird die überhaupt noch gebaut - ist irgendwie nirgends vorrätig...?

Danke euch vielmals!

Gruß Björn
Lebt wild und gefährlich!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »CyrusKnox« (16. Februar 2020, 21:20)


2

Sonntag, 16. Februar 2020, 10:50

Wolfster hat beide Modelle gelistet.

3

Sonntag, 16. Februar 2020, 13:50

:thumbsup: warum schaue ich überhaupt auf google - einfach unser Tactionary Micha fragen - da kommt immer fundierte Hilfe. Danke dir :)
Lebt wild und gefährlich!

4

Sonntag, 16. Februar 2020, 13:59

Für Auto oder Camp ist sicher die längere praktischer, für den Rucksack würde ich das kürzere Modell wählen, glaube ich...

5

Sonntag, 16. Februar 2020, 14:36

hilf mir kurz - gibt es die von Condor auch in lang? ich kenn nur die 20 Zoll-Version....?
Lebt wild und gefährlich!

6

Sonntag, 16. Februar 2020, 14:39

Es gibt die Wilderness in 19,5 Zoll und eine Camping in 16 oder so.
Meine Bewertungen

7

Sonntag, 16. Februar 2020, 18:24

Ah - jetzt! ich hatte es so verstanden, dass es da noch eine gibt die länger als 20 Zoll ist. Die Camping hatte ich gleich aufgrund des Flaschenöffners, der Säge und der anderen Stielung ausgeblendet.

Die Stielung find ich bei der Wilderness eben so geil weil da das Metall rundrum geht und sich der Dreck weniger festsetzt.

Gruß Björn
Lebt wild und gefährlich!

8

Sonntag, 16. Februar 2020, 18:35

Apropos länger ist besser @CyrusKnox
Cold Steel bringt auch ne größere und längere Version seiner Special Forces Shovel auch wenn es hier OT ist
Meine Marktplatz Bewertungen
Greider

9

Sonntag, 16. Februar 2020, 18:50

Servus Greider,


das passt doch - ich finds gut wenn mehr Infos kommen! Falls sich das Thema entwickelt, ändern wir einfach den Titel....

Ja, die Cold Steel wäre ideal in Bezug auf Preis/Leistung - da nervt mich eben wieder die Stielung...

Das habe ich bei meinem Draper Minispaten genau so. Und immer hängt der ganze Schmodder hinten im herausragenden Holzstück des Stiels.

Ist eben oft eine Sauerei je nachdem welche Möglichkeit und Zeit man zum Putzen hat und wie transportiert wird...

Gruß Björn
Lebt wild und gefährlich!

10

Sonntag, 16. Februar 2020, 19:22

Mal über einen Glock nachgedacht?
Sehr stabil, super Packmass (nicht grösser als Blatt und Gelenk) und rechtlich unbedenklich im Gegensatz zum CS.
Ideal zum Mitführen am Rucksack, und ist auch im Auto gut verstaubar.
Meiner fährt auch schon länger mit.
Gibts gebraucht bei ASMC oder Räer zu erträglichem Kurs.
Gibt auch ordentliche mil. Spatentaschen dafür.

11

Sonntag, 16. Februar 2020, 20:42

Wenn ich jetzt noch meinen Fiskars bringe, ist der Threadstarter vollends verwirrt....

Aber im Auto fährt ein fester Spaten der NVA mit. Immer noch stabiler als alles klappbare.

12

Sonntag, 16. Februar 2020, 21:19

ich seh schon - wird spannend :thumbsup:! Hab mal sicherheitshalber den Titel angepasst 8o !

Um den Glock bin ich auch schon ein paar mal rumgeschlichen ... wie schaut das bei dem denn aus - lockert sich da der Stil wenn man ihn als Beil bzw. für seitliche Schläge missbraucht?

Eigentlich hätte es ja wirklich ein Klappspaten werden sollen, aber irgendwie bin ich dem nostalgischen Charme der Shovels erlegen.
Einfach schon zu lange nichts mehr aus Stahl und Holz gekauft :rolleyes:

Von Fiskars hab ich den Minispaten - der ist nahezu unkaputtbar, leider jedoch zum mitschleppen echt zu wuchtig...
Lebt wild und gefährlich!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »CyrusKnox« (16. Februar 2020, 21:22)


Wohnort: Vienna / Munich

Beruf: Sicherheitsmanagement / Student

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 16. Februar 2020, 22:17

Wenn du den Spaten auch zum hacken benutzen möchtest empfehle auch ich den Cold Steel.
Hat bei mir schon einiges Mitgemacht, das mit dem reinigen allerdings stimmt, gerade bei Matsch. Ist aber (bei mir) kein Problem, so viel bleibt nicht hängen und das säubern geht leicht von der Hand.
Bezüglich der von Micha M. erwähnten rechtlichen Bedenken dem Spaten gegenüber muss ich sagen dass im Fall der Fälle die Werbevideos gegen ein reines Werkzeug sprechen, allerdings ist der Spaten ,,steril" ohne jeglichen Aufdruck oder Beschriftung, was das finden solcher Vids mMn erschwert.
Außerdem ist es nur ein Spaten wie jeder andere (optisch) , Beil Brecheisen, Hammer etc fallen für mich in die gleiche Kategorie.
Auf Gadgets wie Flaschenöffner oder Säge würde ich persönlich verzichten.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tactical99« (16. Februar 2020, 22:24)


14

Sonntag, 16. Februar 2020, 22:45

Der Vollständigkeit halber führe ich das Teil hier auch noch mal auf; wobei ich ihn auch zu spacig und overkill finde.
https://youtu.be/2ZwzAt89U5I

Zu Cold Steel: ja stimmt könnte 42a bedenklich sein.... wird aber in der richtigen Umgebung vermutlich eher als Werkzeug übersehen als ein Messer; eben aufgrund der Optik.
Meine Marktplatz Bewertungen
Greider

Wulfher

Meinungsänderer

Wohnort: Speckgürtel von Hannover (Flughafenstadt)

Beruf: TCU-Sumpfmonster

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 16. Februar 2020, 22:48

Moin

ich Brauche Unterwegs Zwar Keinen Spaten,aber wenn denn dann, WH Feldspaten,NVA Feldspaten,Russischer Feldspaten,Schweizer Feldspaten, alle Unkaputtbar und Bewährt,Kommt halt Drauf an was Du damit machen willst AUSSER Graben ;)

Gruß Wulfher
Lieber im Sumpf Übernachten,als über Nacht Versumpfen :D

16

Sonntag, 16. Februar 2020, 23:04

Für mich ganz klar einem Glock vorzuziehen der Gerber E Tool SE Klappspaten alleine schon die Welle an der Seite geht durch Wurzelwerk wie Butter. Das wäre mein Tipp :D .

17

Sonntag, 16. Februar 2020, 23:10

Sorry für den folgenden wenig hilfreichen Post ;) :
Also ich hab mir nach den zahlreichen Andeutungen dann nach langer Zeit mal wieder ein Cold Steel Video angesehen.
Ich musste SEHR lange laut lachen.
Meine Frau ist jetzt angepisst weil ich Ihr das mit dem Schweinekopf gezeigt habe :rofl:....
Da verkaufen die Typen einen Spaten und das Video ist zur Hälfte rum, bis beiläufig gezeigt wird, dass man mit dem Teil auch graben kann....

Also mal im Ernst :
Klar - Zweckbestimmung und so - versteh ich schon, aber hat hier irgendjemand ernsthaft Sorge wegen einem Spaten Ärger zu kriegen? - egal wie der von jemandem der offenbar grundsätzlich ein tiefes emotionales Problem mit Schweinekadavern hat beworben wird?!
Da wird es doch irgendwie langsam paranoid...

Zur Erinnerung :
Es geht um einen Spaten ;)


Ich glaub ich muss den kaufen :rofl:

Wohnort: Vienna / Munich

Beruf: Sicherheitsmanagement / Student

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 16. Februar 2020, 23:14

Amen.
Wie gesagt, es ist ein Spaten, Hammer etc ist das gleiche.

19

Sonntag, 16. Februar 2020, 23:15

Klar ist was mit festem Stiel stabiler, aber der Glock ist für so ein klappbares Gerät schon ziemlich stabil.
Ich hab damit noch nicht länger gehackt, aber im bisherigen Gebrauch hat sich da jedenfalls nichts gelöst.
Mir gings damals um das kleine Packmaß...

Einige der Feldspaten stecken in einer rundum geschlossenen Hülse wie die Modelle aus der Schweiz oder von der NVA, andere wie der von CS oder z.B. auch der 6E5 Ratnik-Spaten aus Russland sind so gebaut, daß vorn unten der Holzstiel hervorschaut.

Ansonsten wär man dann halt doch wieder bei den von Wulfher bezeichneten Feldspaten mit starrem Griff oder eben bei der Wilderness Shovel von Condor....

20

Sonntag, 16. Februar 2020, 23:55

Super - danke euch für die vielen Tips! Vor allem für die Spaten bei denen der Stiel in einer kompletten Hülse steckt.

Bei mir geht's tatsächlich nur um's Graben. Wobei ich das mit den geschliffenen Kanten schon für sehr nützlich halte.
Und auf eine etwaige Diskussion mit jemandem der mir da etwas in die Schuhe schieben will freue ich mich jetzt schon :thumbup: .
Ein Spaten ist ein Spaten - auch in Deutschland. Nicht immer gleich wegducken ;)
Die 0815 Dinger mit Sägeschliff sind da keinen Deut besser - weh würde jeder tun.

Ja geschliffene Kanten - so bin ich ja drauf gekommen. Bei uns in der Nähe soll ein größeres Waldstück gerodet werden.
Der Förster hat mir erlaubt ein paar Birkensetzlinge für meinen Garten auszubuddeln. Also Junior geschnappt, meiner Frau die Gartenschaufel entwendet und losgewandert. Und ja klar, das Ding hat natürlich bei den kleinsten Würzelchen die Grätsche gemacht. Hat dort viel Unterwuchs - Heidelbeeren usw.

Und ja klar, da viel dem Gear-Freak in mir natürlich auf, dass noch kein sinnvoller, portabler Spaten da ist - ihr kennt die Abwärtsspirale :thumbsup: ....
Lebt wild und gefährlich!

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: