Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.tacticalforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 13. September 2019, 23:45

Contact

Extrema Ratio kehrt nach der Produktion recht dünner Steckele offenbar wieder zu Messern zurück, wo man was in der Hand hat. Das neue Contact gefällt mir jedenfalls auf den ersten Blick. Bin gespannt, ob es bald eine C-Version gibt:

Extrema Ratio Contact

Unterholz

Fortgeschrittener

Wohnort: Claudische Kolonie und Opferstätte der Agrippinenser

  • Nachricht senden

2

Samstag, 14. September 2019, 09:44

Grundsätzlich schöne Entwicklung bei ER. Back to the roots.

Von der Klingenform/-design her erinnert es mich sehr stark an das G3 Bajonett.

3

Samstag, 14. September 2019, 11:43

Die Klingenform ist tatsächlich ein bisschen kriegerisch ;) , auch wenn ER das als "multipurpose" bezeichnet. Das is mal nix, um Feuerholz zu machen. Bin gespannt, ob mit demselben Griffsystem vielleicht auch outdoortauglichere Klingen kommen.

4

Sonntag, 15. September 2019, 17:20

Gefällt mir verdammt gut! Habenwill! Die anderen Versionen sind ab dem 25.09. verfügbar, wahrscheinlich werde ich bei Wolf Grey zugreifen! 8)

5

Sonntag, 15. September 2019, 17:47

Requiem on steroids, sie schreiben es ja selbst.

Gestaltung naheliegend mit dem Normgriff und einer Klinge mit oberer Schor auf halber Länge.
Wäre schärfbar,dann verliert man aber bei ER die Werksgarantie...

Also eine ziemlich klassische Aufteilung...wie bei allen US-M3-Abkömmlingen sozusagen..Ähnlich ja auch schon umgesetzt bei den modernen Versionen klassischer Fighter C.N.1 und 39-09. Insofern auch für mich mehr Fighter als Allrounder.

Nach der Beschreibung der Scheide kann ich mir noch nichts präzise vorstellen, die Sache mit der Sicherung mit dem Hinweis auf die Requiem-Herkunft macht mich ein wenig skeptisch, das fand ich für bestimmte Trageweisen da auch schon "Murks"....
Schauen wir mal, wann es davon Bildmaterial gibt....

Und natürlich macht die Ankündigung einer neuen Reihe von Messern neugierig, ebenso die Rückkehr zum Viertelzöller. Vielleicht ist ja doch wieder mal was dabei, was man haben "muß", ist bei mir lange her....Nach den "Ärgernissen" mit dem Contractor und den negativen Berichten von erfahrenen Freunden über die Scheiden und Griffe der schlanken kleinen Modelle schaue ich da nun jedenfalls zweimal hin,bevor ich zugreife....ganz andere Zeiten als bei Shrapnel, Nemesis & Co......

JB1964

TF User-ID 68

Wohnort: Wien, Österreich

Beruf: Kaufm. Angestellter

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 15. September 2019, 18:37


Nach der Beschreibung der Scheide kann ich mir noch nichts präzise vorstellen, die Sache mit der Sicherung mit dem Hinweis auf die Requiem-Herkunft macht mich ein wenig skeptisch, das fand ich für bestimmte Trageweisen da auch schon "Murks"....


Wobei beim Requiem auch das Problem besteht, daß Flüssigkeiten durch die Hohlkehle unter den Griff gelangen können. Da hat ER beim Contact "nachgebessert".
MfG, Joachim
Nachrichten bitte per E-Mail.

7

Sonntag, 15. September 2019, 19:31

Zur Scheide: Auf Youtube gibt es einen Messer - Kanal eines Russen namens "Arhadyr" ; in einem Video,das er auf der IWA gedreht hat,zeigen sie am ER - Stand das "Contact"...

...und eben diese Scheide. Die hat neben demselben Sicherungshebel,den man beim Requiem schon findet,noch einen zweiten gefederten U - förmigen Sicherungshebel. Quasi doppelt gemoppelt. Ansich könnten sie das Messer gleich mit 2K - Kleber sichern,dann kann man endgültig sicher sein,dass es vor Zugriff jeder Art geschützt ist.

( Narhallamarsch ! ) :cursing:

PzGrenOffz

Ich stehe eher auf unnütze dicke Dinger

Wohnort: Ex-Sauerländer

Beruf: Excel-süchtiger Zahlenverdreher

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 15. September 2019, 22:27

Schön, dass Extrema Ratio endlich wieder zu dickeren Klingen zurück kehrt. :thumbup:

Hoffentlich gibt's in der neuen Serie auch noch ne alltagstauglichere Klingenform und eine Scheide ohne (zumindest für den zivilen Nutzer) unnötige Zusatzsicherungen.
Das Elite Force EF 104 wurde im Februar 2017 als verbotenes Springmesser eingestuft, weil ein Flipper an einem Assisted Opener in den Augen des BKA als "Hebel" gilt. Diese Auffassung wurde am 04.09.19 mit einem weiteren FB bestätigt (siehe Profil).

9

Montag, 16. September 2019, 00:36

Seh ich wie Du.

Bei der Scheide bin ich auch gespannt. Sieht aber so aus, als würde man das Messer möglicherweise auch in klassische ER-Scheiden reinbekommen; höchstens, dass man im Bereich des Guards ein bisserl nachbessern muss. Ich weiß schon: Bei dem Preis sollte man eigentlich davon ausgehen können, dass man keine zweite Scheide besorgen muss. Aber wenn man sie eh schon hat - schaumermal ...

Ich fürchte jedenfalls, dass ich schwach werde. Irgendwie gefällt mir das Teil.

10

Dienstag, 17. September 2019, 22:27

Beim Prototypen waren doch auch so kleine Schärfstäbchen in der Scheide verbaut, so daß man bei jedem Ziehen und Zurückstecken die Schneide nachschärft anstatt sie abzustumpfen. Hierzu leider kein Wort mehr in dem langen Text...
Schau mer mal :huh:
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie ...

11

Dienstag, 24. September 2019, 18:18

Bei Coltelleria collini kann man genauer sehen, wie die Scheiden (auch auf der Rückseite) aussehen:

Contact

JB1964

TF User-ID 68

Wohnort: Wien, Österreich

Beruf: Kaufm. Angestellter

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 24. September 2019, 20:46

Danke für den aussagekräftigen Link. Die Scheiden erinnern mich ein wenig an die Staubsaugerdüsen von Fällkniven.
MfG, Joachim
Nachrichten bitte per E-Mail.

13

Dienstag, 24. September 2019, 20:57

Ja, in Sachen Staubsaugerdüsen bleibt sich ER treu. Hat aber auch irgendwie was. Bin gespannt, ob's rein technisch überzeugt. In der Mitte scheint ja irgendwas zu sein, was die Klinge hält, damit's nicht klappert.

14

Dienstag, 24. September 2019, 20:58

Nix mehr für Micha...

15

Dienstag, 24. September 2019, 21:07

Wegen der Scheide? Das Messer kannste ja auch irgendwo anders reinstecken. Spartan Blades Scheide oder die GTK-Scheide von Eickhorn müssten passen.

16

Mittwoch, 25. September 2019, 00:55

Mir gefällt es ehrlich gesagt ziemlich gut. Der Griff ist in etwa wie bei den älteren Modellen, die Klinge gefällt und die Scheide ist typisch tacticool.

17

Mittwoch, 25. September 2019, 11:18

Beim Messer selbst geht's mir genauso. Und optisch hab' ich auch kein Problem mit der Scheide. Letztlich ist die Frage, ob dieser Hebel-Klammer-Mechanismus auf Dauer und bei ordentlicher Belastung hält.

Wohnort: NiederÖsterreich

Beruf: Tester

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 25. September 2019, 13:43

Mir gefällt es ziemlich gut. Die Scheide ist mir nicht ganz so wichtig.

Da finde ich es schon wesentlich interessanter, wie der Griff am Erl befestigt wird. Die Montageart beim AMF mag ich persönlich gar nicht. Daher bin ich gespannt wie das bei der neuen Modellreihe gelöst wurde. ?(

19

Mittwoch, 25. September 2019, 13:49


Da finde ich es schon wesentlich interessanter, wie der Griff am Erl befestigt wird. Die Montageart beim AMF mag ich persönlich gar nicht. Daher bin ich gespannt wie das bei der neuen Modellreihe gelöst wurde. ?(


Klick mal den Link aus Post 11 an; da siehst Du,dass das leider genauso gelöst wurde...

20

Mittwoch, 25. September 2019, 17:06

Naja, beim AMF geht's ja nicht anders, um den Stahlbügel hinten am Griff zu fixieren. Das ist eigentlich recht stabil: Zum Glasbrechen (aber wann macht man das mit so einem Messer?) reicht's sicher. Das tut vermutlich auch ausreichend weh, wenn man das sich selbst oder einem anderen irgendwo draufhaut (aber wann und warum sollte man das tun?), und ich hab auch schon zwei Nägel damit eingehämmert. Kein Problem. Ob das Schräuble bei höherer Schlagbelastung auf Dauer hält, da hab' ich meine Zweifel. Da ist der durchgehende Erl der klassischen Modelle meiner Ansicht nach die stabilere Lösung.

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: