Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.tacticalforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

281

Donnerstag, 2. Januar 2014, 13:17

Nur so zur Vervollständigung...mein Surge gebe ich so schnell nicht mehr her. :thumbsup:

hartebeest416

Fortgeschrittener

Wohnort: Lüneburger Heide

  • Nachricht senden

282

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 15:45

Tut mir leid das ich jetzt Leichenschändung betreibe und dieses Thema wiederbelebe aber mich würde mal folgendes interessieren.

Hier äußern sich ja viele über Qualitätsprobleme bei Leatherman.
Seit 2012 haben sich mittlerweile 8 Leathermans bei mir angesammelt. Supertool (Hab ich seit Mitte 90er), mehrere Waves, Surge, Signal, Rebar, Charge TTI. Bei keinem hatte ich out of the Box irgendwelche Probleme oder irgendetwas zu bemängeln. Im gleichen Zeitraum hab ich bestimmt 4-5 Waves an gute Freunde, Kollegen oder Verwandte verschenkt. Auch dort habe ich bisher keine klagen gehört.

Liegt das daran, dass ich ein Glückspilz bin, die Qualität seit 2012 wieder besser geworden ist oder bin ich einfach zu anspruchslos?

Hab seit einigen Tagen auch das Spirit. Zweifelsfrei ist die Verarbeitung großes Kino aber die Leathermans finde ich persönlich einfach etwas durchdachter.

Dithmarscher

Du? Mein Lieblingswort...

Wohnort: Flensburg

  • Nachricht senden

283

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 16:49

Ich kann mich auch nicht beklagen was LM angeht, Rost auch nicht. Einfache Reinigung in der Spülmaschine und dann beliebiges Öl zb wd40/adinol etc...

Was mich an LM stört ist das ich die Klinge nur via Einhand aufbekomme oder das Tool aufklappen muss, da gefällt mir das Spirit besser, auch dir Kombi Klinge und Schere.

Wenn ich will zerlege ich alles egal welcher nAme Auf dem Tool steht.

Beste Grüße
Kay

284

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 22:56

Da kann ich euch nur zustimmen. Habe mittlerweile Supertool , Rebar und Charge TTi abwechselnd in Gebrauch, je nachdem welches Holster mitgenommen wird. Ab und an müssen sie gereinigt und geölt werden (wie Kay schon sagte) aber Ausfälle bzw. nennenswerter Verschleiß gleich null.
Die Verarbeitung stimmt bei allen drei Modellen , das Charge ist etwas filigraner - meiner Meinung nach - als die beiden anderen.
Zum Kundenservice kann ich nur berichten : bis jetzt richtig gut. Eine Schraube des Threads war abhanden gekommen. Eine Mail geschrieben und seitens des Kundenservice kamen sofort 4 Ersatzschrauben kostenlos :) .

nutze es aber nutze es nicht aus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mundtulf« (14. Dezember 2017, 22:57)


285

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 23:03

Bin auch bei LM geblieben - nutze Surge und charge tti mir neuer Zange- gegangen sind supertool/st300/chrunch/MUT.
Vic Tool war nicht meins, deren Service ist halt genauso gut wie der von LM ( beide ersetzten relativ schnell und problemlos)

Gerade nutze ich noch ein sog switchplier- das finde ich vom Prinzip gut, aber zu kompliziert aufgebaut für vernünftige reinigung etc.

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Hatte ich mal

  • Nachricht senden

286

Sonntag, 17. Dezember 2017, 10:27

Mein Tip wäre auch LM sind stabiel und funktionieren gut.

Und wenn mal etwas daran ist klappt das dann auch bei LM.

Gruß
Harald

strcat

Elite-User

Wohnort: Nähe Regensburg

Beruf: 'türlich doch.

  • Nachricht senden

287

Sonntag, 17. Dezember 2017, 10:38

Ich hab seit 1996 ein SwissTool von Victorinox im Einsatz und keinen Grund zu wechseln.
What if when you die they ask: How was heaven?

schlangus

Infizierter

Wohnort: Ruhrpott

Beruf: Meister der Elektrotechnik

  • Nachricht senden

288

Sonntag, 17. Dezember 2017, 11:11

Hallo
es ist doch keine Leichenschändung, ich finde den Thread intressant.
Ich habe einige Tools von LM und von Vic.
LM finde ich ganz Ok und brauchbar. Jetz auf meinem Trip habe ich ein LM REV mitgenommen.
Da ist die Klinge mit zwei Händen zu öffnen ohne das Tool aufzuklappen.

Es ist also auch an der "Richtigen Seite". Man kann ohne hinderniss schneiden anders wie beim Rebar oder Supertool 300 wo man das Tool dafür aufklappen muss.

Das Rev ist klein aber dennoch gross genug für die meisten Aufgaben. Und ich habe es damals bei Völkner für 25€ bestellt.
Ein absolutes Preisleistungsverhältnis. Da kommt Vic nicht dran. Das Rev ist weitaus abgespeckter als das Spirit, aber der Preis den Vic dafür aufruft ist nicht gerade wenig.
Für einen brauchbaren minimalisten ist das REV gut geeignet und sehr gut verarbeitet.

Alles ist mit dem Rev zwar nicht abgedeckt, aber zur Ergänzung habe ich ein Vic Climber, und ein Hunter Oliv dabei.
Damit konnte ich bisher alles erledigen hier auf meinem Trip. Zwar keine grosse auswahl an Werkzeugen,
aber das Wichtigste die Klinge und die Schraubendreher und "Zange" habe ich schon gebraucht.
Ich musste einige sachen in meinem Apartment hier reparieren. Da war ich froh das ich es dabei habe.

Mein Sohn hat ein LM Juice, da geht die klinge auch Zweihändig auf, ohne das Tool aufzuklappen, aber es ist ein Slipjoint. Wobei die Scheere recht brauchbar an dem Tool ist.
Im gegensatz zu dem REV ist es aber nicht gerade günstig aber dennoch auch gut verarbeitet.


Aber qualitativ finde ich beide Marken wesentlich besser als die von Gerber, da ist mir schon einmal die Zange gebrochen, ohne das ich Gewalt ausgeübt habe.
Zum Kotzen, das war irgendein mini Modell von Gerber.
Da finde ich das Squirit von LM wesentlich besser.

Ich würde mittlerweile sagen entweder eines von Victorinox oder eines von LM. Von Gerber besitze ich noch zwei MT´s aber Gerber steht weit hinter diesem beiden Marken.

Beste Grüße aus Ulaanbaatar
Thomas

Argento

Team Bullcrafter

Wohnort: Prichsenstadt, Franken

Beruf: Schreiner, Sklave in der Fenstermine

  • Nachricht senden

289

Sonntag, 17. Dezember 2017, 11:46

Leatherman, Gerber, Swisstool, alles gut.

SOG (Spielzeug ohne Gebrauchswert) ist für mich nur noch Spielzeug, die alten Powerlock waren gut.
Bei Gerber mag ich mein Diesel und mein MP600, allerdings muss man designmäßig mit Spiel in der Zange leben.
Bei LM ist für jeden Geschmack was dabei, da es zahlreiche Modelle gibt.
Genau das ist das Problem mit den Swisstools, groß und klein, fertig.
Das ist ein bisschen langweilig :)

Favoriten bei LM, Charge, Surge und Supertool/Core, alle Versionen davon waren gut. Blast und Fuse sind auch noch top, kapier nicht warum die nicht mehr hergestellt werden ?(

NicoColt1911

Erleuchteter

Wohnort: Niedersachsen

  • Nachricht senden

290

Sonntag, 17. Dezember 2017, 11:49

Ich finde bei Leatherman wird man immer von der Auswahl erschlagen. Allerdings wird es sehr dünn, sobald man § 42 a ohne Basteln haben will: Das reduziert dann die Auswahl ungemein. Es bleiben im Wesentlichen zwei Modelle die sich sehr ähneln: Rebar und Supertool 300 und das REV. Keines davon hat eine Schere. Das "Knifeless Rebar" hat hingegen eine Schere, ist preislich aber jenseits von gut und böse, sodass man zum gleichen Preis das Victorinox Swisstool Spirit mit Bithalter und Ratsche bekommt.

Beim Rebar fallen viele Vorteile, die das Wave und andere Einhand-Leathermans gegenüber den Swisstools haben weg: z.B. der integrierte Bithalter, die größere und schönere Klinge, der bessere Klingenstahl, die Verschraubung des Messers, der ergonomischere Griff. Auch sind die Werkzeuge allesamt nur nach dem Ausklappen der Zange zugänglich.

Mein Fazit daher: Wenn es § 42a konform sein soll würde ich zu Victorinox greifen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »NicoColt1911« (19. Dezember 2017, 20:15)


Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: