Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.tacticalforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 24. Januar 2019, 14:53

Bett in der angemieteten Ferienwohnung erträglich machen

Moin zusammen.

Folgendes; letzten Urlaub hatten wir eine Ferienwohnung an der Ostsee gemietet. Top Wohnung, Frau, Kind und Hund waren zufrieden. Ist das Rudel zufrieden, hab ich ja erstmal eine gewisse Ruhe. Ergo haben wir die gleiche Hütte für dieses Jahr wieder gebucht.

Mein Problem war das Bett. Die erste Nacht ging noch, ab der zweiten bin ich jede Nacht mindesten einmal wegen Rückenschmerzen aufgewacht. Obwohl sie sich beim Drucktest und auch beim ersten Liegetest recht fest anfühlte, war die Matratze wohl zu weich. Ich hab dann den Lattenrost auf möglichst hart gestellt, hab andere Matratzen aus anderen, ungenutzten, Betten, probiert. Am Ende hatte ich dann eine Lösung, bei der ich halbwegs gut durchschlafen konnte. Morgens tat mir trotzdem erstmal der Rücken weh.

Privat schlafe ich in nem Wasserbett. Aber ich hab z.B. auch letzten Sommer eine Nacht auf einer popeligen Therma-Rest-Matte im Zelt geschlafen, ohne jegliche Probleme.


Was ich jetzt suche; eine Idee, wie ich da eine möglichst einfache Lösung finde, um in dem Bett gut schlafen zu können. Idealerweise suche ich eine Lösung, die ich auch anderweitig nutzen kann. Sprich; eine Luftmatratze oder dergleichen, die ich auch mal im Zelt nutzen kann.

Gibts da heute etwas, was absolut empfehlenswert ist, oder soll ich für den speziellen Fall jetzt, einfach eine dieser aufblasbaren Gästematratzen kaufen? Das war nämlich die Lösung, die mir so eingefallen ist. Matratze raus, das Gästebett schön hart aufgepumpt, und gut ist.

Danke für Eure Ideen im voraus.

2

Donnerstag, 24. Januar 2019, 14:58

Wenn Du die vorhandene Thermarest da mal draufschmeißt?

3

Donnerstag, 24. Januar 2019, 15:14

Wäre natürlich auch eine Option. Auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen.

4

Donnerstag, 24. Januar 2019, 16:35

Hatte mal in einem hotel das selbe Problem, total durchgebu.... ste Matratze.
Ich hab aus dem Schrank ein paar Böden rausgenommem und unter die Matratze gelegt und fertig. Geht überall und immer und man kann es nicht vergessen :love:

5

Donnerstag, 24. Januar 2019, 17:08

Idealerweise suche ich eine Lösung, die ich auch anderweitig nutzen kann.


Wenn Du genug Platz im Auto hast und der Preis ( grob zwischen 100 - 200 Euro ) Dich nicht abschreckt,würde ich eine Karpfenliege empfehlen ! Die sind genial. :thumbup:

Michael71

INTERNET = CONSTANT STATE OF SENSORY OVERLOAD !

Beruf: Besseresser

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 24. Januar 2019, 17:56

Was mir in solchen Fällen meistens half war die Matratze direkt auf den Boden zu legen . . . aber jeder Körper / Rücken reagiert da anders.

Wie rumpeltroll schreibt ist eine Karpfenliege oder Feldbett eine gute Alternative !

LG,

Michael
"Alles was gegen die Natur ist, hat auf Dauer keinen Bestand."
Charles Darwin (1809-1882)

7

Sonntag, 27. Januar 2019, 12:02

Danke für Eure Tips. Die Karpfenliege wäre eventuell auch eine Option. Die könnte ich mir eventuell testweise mal bei einem Bekannten ausleihen. Ich müßte nur vorab rausfinden, was meine Frau sagt, wenn ich plötzlich getrennt von Ihr schlafe. 8)

Solution

sehr erfahren!

Wohnort: Dietzenbach

Beruf: Feuermacher

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 27. Januar 2019, 12:28

Vielleicht wäre es besser, nicht die Symptome, sondern die Ursache der Rückenschmerzen zu bekämpfen?
In der Gülle schwimmt die größte Scheiße immer oben.

9

Sonntag, 27. Januar 2019, 12:46

Ich denke, Du willst auf eine Kräftigung der Rückenmuskulatur hinaus, jedoch ist hier die tatsächliche Ursache die schlechte, bzw. durchgelegene Matratze. Der TE schläft nach eigener Angabe normalerweise im Wasserbett, was - korrekte Befüllung des Wasserkerns vorausgesetzt - eine optimale Lage der Wirbelsäule gewährleistet. Liegt man dann längere Zeit auf einer zu harten oder zu weichen Matratze, wird die Wirbelsäule in eine unnatürliche Position gebracht, woraus letzten Endes Rückenschmerzen resultieren können. Da hilft auch die kräftigste Muskulatur nix.
In Combat, you do not rise to the occasion. You sink to the level of your training!
Franconian Resistance #6 - Kopportunist #0002 - T.I.T.A.N. #0012

10

Sonntag, 27. Januar 2019, 15:56

Naja, nicht jeder, der kein Wasserbett hat, hat automatisch Rückenschmerzen!
Vorhandendene Rückenprobleme können aber durchaus durch "falsche" Lagerung des Körpers gefördert werden!

@Omar
Hat deine Frau denn auch Rückenschmerzen auf dieser Matratze??
Man könnte ja mal mit dem Vermieter sprechen?!

Gäste sollen sich ja primär wohlfühlen und entspannen.
Mir wäre das zuviel Gehampel, wenn ich mein Urlaubsbett erstmal "pimpen" müßte, um diese Erholung und Enspannung erfahren zu können.

11

Sonntag, 27. Januar 2019, 16:05

Ich gebe zu, auch im Wasserbett Probleme gehabt zu haben, vor zwei Jahren. Mein Rücken machte sich bemerkbar, wenn ich mal länger als acht Stunden schlafen konnte.
Seit ich wieder regelmäßig dreimal die Woche trainiere, ist das vergessen.

Auch hatte ich nie Probleme, in normalen Betten zu schlafen. Und ich schlafe seit 2000 in einem Wasserbett. Selbst in Ägypten im Hotel, hatte ich keine Probleme.
Das Bett in der Ferienwohnung aber,... keine Ahnung.

Solution

sehr erfahren!

Wohnort: Dietzenbach

Beruf: Feuermacher

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 27. Januar 2019, 16:14

Sport muss nicht immer eine Lösung für Rückenprobleme sein. Wenn da etwas nicht so ist wie es sein soll, werden die Beschwerden eventuell noch verstärkt. Wenn du tatsächlich Rückenprobleme hast, kann es nicht schaden einen Arzt zu konsultieren. Ausreichend gesunder Schlaf, ist in meinen Augen eine elementarer Grundbaustein für Lebensqualität.
In der Gülle schwimmt die größte Scheiße immer oben.

13

Sonntag, 27. Januar 2019, 16:54

Meine Frau hat in dem Bett auch nicht so super geschlafen. Allerdings dreht die sich eh pro Nacht x-mal. Da kann man sich gar nicht „verliegen“.

Nochmal; prinzipiell hab ich keinerlei Rückenbeschwerden. Toi toi toi. Es war halt das erste mal, dass ich so etwas erlebt habe. Der Vermieter ist ein feiner Kerl. Wir haben bereits zweimal in anderen Wohnungen von ihm Urlaub gemacht, in welchen ich nie Probleme hatte. Jetzt, mit Hund, haben wir nur diese eine zur Wahl. Matratzen (Einzel-Tonnentaschen-Federkern) und Lattenroste waren kein Jahr alt.

14

Sonntag, 27. Januar 2019, 17:44

Wenn ich den Post #11 so lese, dann vermute ich, das weder das Wasserbett sich positiv auf deinen Rücken wirkt; noch eine normale Matratze deinen Rücken verschlimmert?!

Du hast vermutlich Dysbalancen im Bereich unterer Rücken/Bauchmuskel(als Gegenspieler) und-oder Hüftbeuger?!

Vielleicht war die Autofahrt sehr/zu lang?!
Stichwort: Hüftbeuger.

Ich bin seit 30 Jahren Rückenpatient und von daher meine Thesen :)
Mal beim MRT/CT gewesen, bezüglich LWS-Lumbago??

Falls negativ; gezielter Muskelaufbau/Dehnen(Hüftbeuger!!)
und deine Rückenschmerzen sollten Geschichte sein.

15

Sonntag, 27. Januar 2019, 18:26

Naja, nicht jeder, der kein Wasserbett hat, hat automatisch Rückenschmerzen.

Nein, das nicht, aber wenn man daran gewöhnt ist, im Wasserbett zu schlafen, kann's schon mal unangenehm sein, auf "normalen" Matratzen zu liegen... Als ich noch im Wasserbett schlief, hab ich meinen Rücken immer etwas gespürt, wenn ich auf Geschäftsreisen in Hotels übernachtet habe.
In Combat, you do not rise to the occasion. You sink to the level of your training!
Franconian Resistance #6 - Kopportunist #0002 - T.I.T.A.N. #0012

16

Sonntag, 27. Januar 2019, 19:00

Da stimme ich dir zu!!

Dieses Thema Rückenschmerz ist extrem komplex und hat immer eine Vorgeschichte, die meistens mit dem akuten Schmerzzustand wenig gemein hat.
Das meinte ich damit!

Wohnort: Wien / München

Beruf: Student (Sicherheitsmanagement)

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 27. Januar 2019, 19:17

Ganz pragmatisch, dreh die Matratze doch mal um, vielleicht bringts was. Wenn nicht hätts auch nich geschadet, ist ja kaum Aufwand.

18

Sonntag, 27. Januar 2019, 20:04

Nochmal, ganz explizit, und in Stichworten:

- ich hab keine Rückenschmerzen im Alltag
- ich kann in meinem Bett (Wasserbett) schlafen, bis ich von allein aufwache, ohne Beschwerden zu haben
- ich hab neun Stunden auf einer Therma-Rest Matte geschlafen, ohne Probleme
- ich hatte in allen möglichen verschiedenen Betten keine Probleme
- als mein Sohn als Säugling schlechte Nächte hatte, habe ich mehrfach neben seinem Nestchen auf dem Teppichboden geschlafen,... ohne Probleme

Ich wage also zu behaupten, dass das Problem dieses eine Bett, bzw. die Kombination aus Lattenrost und Matratze ist. Ein Tausch mit einer, gefühlt, härteren Matratze, sowie das verstellen des Lattenrostes auf hart brachten Besserung.

Ich denke, ich werde den Tip mit der Karpfenliege ausprobieren, sowie mal gucken, was passiert, wenn eine Therma-Rest auf einer normalen Matratze liegt.

19

Montag, 28. Januar 2019, 01:21

Ich kann das gut nachvollziehen,zu weiche Matrazen gehen mir auch auf den Rücken.
Als Notmaßnahme, wie schon genannt, zwischen Lattenrost und Matratze was hartes legen.

Einlegeböden aus einem Schrank oder ähnliches. Ich hatte beruflich bedingt mal vier Übernachtungen in einem Hotel in Indien, da hab ich nach der ersten Nacht schon gemerkt das ich das nicht durchstehe, hatte aber angeblich schon das beste Zimmer und das beste Bett.

Hab dann eine Tür vom Kleiderschrank abgeschraubt, unter die Matratze gelegt und das ging tatsächlich einigermaßen.
Wenn man vorher planen kann, würde ich es mit einer hart aufgepumpten Luftmatratze probieren, die man aufs Bett legt.

20

Dienstag, 29. Januar 2019, 21:01

Dankeschön für die ganzen Inputs.

Meine geplante Vorgehensweise im Moment sieht aus wie folgt. Ich werde eine Therma-Rest mitnehmen. Die pack ich zwischen Lattenrost und Matratze, und gucke, was passiert. Hilft das nicht, kommt sie zwischen Matratze und Laken. Hilft das auch nicht ausreichend, werde ich noch irgendwie das Lattenrost versteifen.

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: