Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.tacticalforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 6. Januar 2019, 16:50

Russische Ausrüstung

Hallo zusammen!

Was habt ihr an russischer Ausrüstung, Bekleidung usw. im Gebrauch?

Was habt ihr für Erfahrungen damit gemacht?

Was könnt ihr Empfehlen? Was nicht?

Was sind gute Bezugsquellen für Ausrüstung aus diesem Bereich?

Ich kann z.B. empfehlen: https://grey-shop.ru


(Gerne darf hier natürlich auch über anderen Ost-Kram gesprochen werden, also z.B. polnische, tschechische Ausrüstung usw.)

Gruß,

Red Bull

Vicman

Neueinsteiger

Wohnort: Haverlah

Beruf: Logistiker

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 6. Januar 2019, 17:06

Danke für den Hinweis.
Kannte ich noch nicht.
Ich dachte immer, jeder Mensch sei gegen Krieg, bis ich herausfand,
dass es welche gibt, die dafür sind, besonders die, die nicht hingehen
müssen.
(Erich Maria Remarque)

3

Sonntag, 6. Januar 2019, 17:09

Einen Benzinkocher Schmel (Hummel) damals in den 90ern.....funktioniert bestimmt noch.

4

Dienstag, 8. Januar 2019, 17:27

Schöner Thread! :thumbup:

Ich freue mich, daß sich zunehmend auch andere aus unserer Runde für russisches Gear erwärmen, das wird sicher zu Tips und Quellen noch spannend :)



Vielen mag es gehen wie mir am Anfang: Ob das was taugt im "Wettstreit" mit dem westlichen High-Tech? Ob das mithalten kann? Gerade auch bei den Preisen, die oft nur dafür aufgerufen werden?
Meine Erfahrung mit Kleidung, Kopfbedeckungen, Uhren: JA, die Sachen sind eher rustikal. Aber ich hatte noch nichts Zusammengeschustertes. Und ich hatte noch NICHTS, das seinen Praxisnutzen nicht unter Beweis gestellt hätte. Alles eher Unimog als Ferrari...und das ist gar kein schlechter Vergleich, wenn man mit dem Zeug dann in den Einsatz oder in den Wald geht.

So ist das z.B. auch mit den Uhren, die ich mittlerweile fast jeden Tag trage und im Gegensatz zu hippen modernen westlichen Produkten sogar gut vertrage :) Vostok Komandirskie K-35





Die muß man tragen oder schütteln, und sie bleiben sonst nach nem Tag stehen, die halten keine 72 Stunden aus wie manche High-Tech. Und sie gehen auch mal ne Minute am Tag vor oder so. M i c h stört das überhaupt nicht. Dafür sind sie sehr robust und passen mit ihrem T-34-Charme gut zum Träger. Erst hatte ich 20 Jahre gar keine Armbanduhr, dann mußte es schnell nach der schwarzen sogar noch eine grüne sein :)


Auf dem russischen Schneetarn-Überanzug (sehr leicht und dünn, aber bislang haltbar ohne Probleme...) liegt eine Wintermütze, eben eine Ushanka, diese modern konzeptioniert und in Digital Flora. Hat mich nun schon in mehrere Winter-Wander-Urlaube begleitet, ich hab sie auch hier auf, wenns kalt genug ist. Im Zweifel ne Nummer größer bestellen! Man bekommt sie z.B. in der Bucht mit dem Suchbegriff Ushanka EMR Camo. Es gibt noch eine etwas modernere Version, die im Rahmen des Ratnik-Aussattungskonzeptes entworfen wurde, die findet man unter "Ushanka Ratnik" ebenfalls in der Bucht....




Eine weitere tolle Wintermütze ist die Watch Cap in Winter Digital Flora / Winter Cifra, die man auch in der Bucht im specnazshop bekommt. Die hat damals unfassbare Fünfzwanzig plus Porto gekostet...



Klasse gemacht, läßt sich sowohl runtergerollt als auch bei etwas höheren Temperaturen hochgerollt sehr praktisch und bequem tragen.

Von den russischen Militär-Unterhemden, die Telnyashka heißen, hab ich mittlerweile ein halbes Dutzend...schwarze oder blaue Streifen, kurzer oder langer Arm, dicke flauschige Winter- oder normale Sommerversion....Sehr praktisch, vor allem tragen sie sich irgendwie sehr angenehm. Leider sind die normalerweise erhältlicihen Winter-Versionen nicht so lang wie die Köhler-T-Shirts. Wer eine Bezugsquelle zu längeren Winter-Telnyashkas hat, macht sich also mit Tip/Link verdient :).
Gibt es bei diversen Händlern, auch den "üblichen Verdächtigen" hier einschlägigen Herrenausstattern wie ASMC, Recon, Räer...




Und hier noch eine russische Werkzeugkiste:
Neben dem NOKS OSA-C (wohl nach unserer Schreibung eher OSA-S, aber es hat sich so eingebürgert), das ich wirklich sehr mag und hier schon oft gezeigt hab, ein One-Piece-Tool, das ich auch schon vorgestellt hab, ein eher nostalgisch-ideelles Schätzchen :)
NOKS-Zanoza-Tool (darunter hier auch recherchierbar)




Schließlich noch meine gewohnt-geliebten "Piratentücher", hier eins auf dem Gruppenbild in Digital-Flora, eins in A-TACS FG.
Mag man A-TACS, ist ein Blick auf Russen-Gear nützlich. Dort verbreitet es sich zunehmend, ANGEBLICH sind auch SEen mittlerweile in dem Camo unterwegs, jedenfalls aber bekommt man so ansonsten ungreifbare Dinge wie Dreiecktücher als Kopftuch in diesem Camo dort und in guter Qualität! Das auf dem Gruppenbild kommt via Amazon.com auch aus dem Osten :)

Auf der aktuellen Wunschliste noch:

Jacke ICEBERG Jacket Camo Digital Flora von ANA, gibt es auch in der Bucht...

Ratnik-Tool (Russen-Militär-Multitool mit Unimog-Flair), gibt es bei verschiedenen Anbietern,
hier schon mal getestet und vorgestellt:
https://www.spartanat.com/2018/04/review…ool-6e6-ratnik/

Und möglicherweise noch eine Ratnik-Uhr 6E4-1 mit Camo-Band :)

Für alle Bestellungen galt bislang, ob über Shops oder die Bucht, daß die Händler absolut korrekt agiert haben und meist auch sehr schnell und höflich reagiert haben. Ich hab noch bei keiner Bestellung Geld verloren, keine Vereinbarungen wurden gebrochen. Einmal wurde eine Zahlung sofort retourniert, als sich herausstellte, daß der falsche Artikel vorrätig war. Einmal hat ein Händler ein vermeintlich verschollenes Messer als seinen Verlust abgerechnet und von sich aus den kompletten Preis erstattet, ohne notwendigen "Konflikt" bei PayPal, wie ich das mit mehreren westlichen Händlern schon durch habe....
»Micha M.« hat folgende Bilder angehängt:
  • 01.jpg
  • 02.jpg
  • 03.JPG
  • 04.jpg
  • 05.JPG
  • 06.JPG
  • 07.JPG

5

Dienstag, 8. Januar 2019, 18:00

Keine Ahnung was "Influencer" auf russisch heißt, aber Du säst fleißig Begehrlichkeiten bei mir. Klasse Zeug, danke fürs Vorstellen bzw Herzeigen. Heute Abend bleibt der Chat kalt :D. Die Ushanka werde ich wohl dennich bestellen müssen, - zum Schnee schippen gibt es wohl nichts besseres.
two is one, one is none

6

Dienstag, 8. Januar 2019, 18:02

Ja, da schau aber wie gesagt, ob es dieses oder das Ratnik-Modell werden soll.
Dieses hier ist relativ hart, das Ratnik-Teil dürfte ein wenig bequemer sitzen und sich runtergeklappt damit auch ein wenig bequemer tragen. Hat wohl auch "Hörmembranen"...

Greider

Bekennender Bauchtaschenträger

Wohnort: Dahoam

Beruf: Kraftfahrer B im Ritterorden

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 8. Januar 2019, 18:07

Zitat von »Micha M.«
Du mußt sehen, was Du sparst - und nicht was Du ausgibst

Ja genau und so gilt s für die meisten Threads hier.... :thumbsup:

Hm ich hab leider kein Ostblock Gear.... aber das hier finde ich interessant; wobei man vor den Preisen vermutlich Angst haben dürfte ( ich komm auf der verlinkten Homepage des Herstellers nicht weiter )https://www.spartanat.com/2019/01/pitchf…orka-4-projekt/
Den typisch zweifarbigen russischen Kampfanzug finde ich persönlich sehr schick.... und stelle mir grad einen bekannten Member hier in selbigem vor..... :D

8

Dienstag, 8. Januar 2019, 18:14

Micha, war ja klar dass Du so einen Thread eigentlich fast allein mit Leben erfüllst. :rolleyes:

Eine Ushanka ist bei der aktuellen Witterung fast unentbehrlich, wenn man auf´s gut aussehen verzichtet oder verzichten kann. Ich hab noch die alte grüne, geliefert vom Dienstherren. Mit neuer Uniform kam dass Abzeichen ab und wird jetzt privat getragen.

Ein Gorka steht auch noch auf der will-haben-Liste...

Zählt jetzt Helikon eigentlich auch zum Ostblock-Thread?
Mir langt's, dass i woaß, dass i kannt, wenn i woin dad.

9

Dienstag, 8. Januar 2019, 18:16

Mehrere hier haben schon so etwas in der Art, sowohl aus Direktbestellungen, die sehr bezahlbar waren, als auch z.B. über Varusteleka.com.
Ich glaube, "Holzkuh" hat auch schon mal so was organisiert....

Gib mal "Gorka" in die SuFu ein, da finden sich schon frühere "Anläufe" zu dem Thema.

Meins ist das eher nicht.

Ich kämpf gerade mit mir, nicht noch zur Patriot in PL-Woodland die passende Buxe zu bestellen, noch so "oben drauf" zu dem ganzen Kram in A-TACS, Paintbrush/Kongotarn, Dark Camo, Multicam Black, Kopftüchern in DigiFlora und Flecktarn....Und ich hab das Zeug ja jetzt schon fast dauernd an....

10

Dienstag, 8. Januar 2019, 18:43

Schade, die Ratnik Ushanka ist momentan nicht verfügbar für meine Rübe. Wird wohl eher was für den nächsten Winter.
two is one, one is none

Wulfher

Meinungsänderer

Wohnort: Speckgürtel von Hannover (Flughafenstadt)

Beruf: TCU-Sumpfmonster

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 9. Januar 2019, 17:38

Moin

Ich Nutze Gerne den Polnischen Armee-Poncho,Einzeln als Poncho,Unterlage etc. 2 davon als Mini Tipi. Meine Exemplare sind noch aus Zeiten des Kalten Krieges-1976 :D

Gruß Wulfher
Lieber im Sumpf Übernachten,als über Nacht Versumpfen :D

12

Mittwoch, 9. Januar 2019, 17:58

Was ich seit längerem immer mal wieder beäuge ist das Multitool des RATNIK-Bekleidungs- / Ausrüstungssystems. Finde ich irgendwie cool. Ob es praktischer ist als die hiesigen Leatherman & Co.... keine Ahnung.

https://www.spartanat.com/2018/04/review…ool-6e6-ratnik/

13

Mittwoch, 9. Januar 2019, 18:08

Das wird davon abhängen, ob es eher um Grobes oder feinere Arbeiten geht.
Wirds feiner, liegen imo ganz eindeutig die westlichen Modelle vorn - das 6e6 punktet, russengeartypisch, wohl eher, wenn man irgendwo massiv heran muß. Entsprechend dimensioniert wirken auch die Werkzeuge, insbesondere Zange und Messer.
Und leider ist es wegen der feststellbaren und einhändig ausklappbaren großen Messerklinge zumindest im Originalzustand auch nicht 42a-konform.

Das Ding ist schwer und auch ziemlich groß, macht sich am Rucksack sicher besser als am Hosengürtel....aber haben möchte ich es auch :) Schau mal, habs in meinem Post oben auch mit dem Link aufs Review schon auf die Wunschliste gesetzt...

Wohnort: Mostviertel

Beruf: auf böse Buben aufpassen...

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 9. Januar 2019, 18:59

Ich kann ebenfalls russisches Gear empfehlen.
Hab einen Gorka, Feldflasche, MREs, den Ratnik Schlafsack (leider noch nicht getestet, schaut aber für 44€ SEHR GUT aus)
Des Weiteren einen Spaten und das Ratnik Zelt.
Preis/Leistung sind bei allen Produkten sehr gut, manchmal a bissl russisch verarbeitet (bitte keine Qualität a La Maxpedition erwarten) aber alles in allem empfehlenswert.
Hab übrigens alles im greyshop gekauft. Der Versand ist zwar nicht ganz billig, dafür bekommt man eben auch Gear das sonst niemand hat...
Lg
... AND JUSTICE FOR ALL

15

Mittwoch, 9. Januar 2019, 19:01

@Micha: Stimmt, hab ich übersehen. Naja, das mit dem groben scheint eben bei fast allem aus Russland so zu sein. Bei Autos sieht das ja nicht anders aus. Die gefallen mir übrigens auch sehr gut.

16

Mittwoch, 9. Januar 2019, 19:04

Mir auch :)

https://de.wikipedia.org/wiki/T-34


Nein, im Ernst, so ein Russen-Auto wär ausstattungsmäßig schon was für mich, ich werde nie begreifen, was so alles in meinem Mazda steckt....aber die Russen sind halt vom Verbrauch her problematisch.

Greider

Bekennender Bauchtaschenträger

Wohnort: Dahoam

Beruf: Kraftfahrer B im Ritterorden

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 9. Januar 2019, 19:13

@Micha M. Ich durfte mal nen Lada Niva testen; auch im Wald....
Ich weiß ganz genau wovon Du sprichst.... ;)

18

Mittwoch, 9. Januar 2019, 19:43

Telnyashka trage ich seit zig Jahren als "Hausleibchen" egal welche Ausführung und Jahreszeit! :thumbsup:

19

Mittwoch, 9. Januar 2019, 19:55

Ach? :)

»Micha M.« hat folgendes Bild angehängt:
  • 20180705_170609.jpg

20

Mittwoch, 9. Januar 2019, 20:08

Ich schätze mal die Spieße waren dann ein russisches MRE - ein paar Stunden könnte man damit ja auskommen ;)

----

Bei den russischen Klamotten findet sich oftmals die Bezeichnung "Sommer" für z.B. Hosen oder Anzüge etc. Hat jemand da Erfahrungen wie es mit den Materialstärken aussieht? Das meiste was nämlich als "Winter" bezeichnet wird, ist dann dementsprechend gefüttert usw.
Sind die "Sommer"-Ausführungen dann im Prinzip einfach nur "normale" Feldhosen, Feldblusen usw.? Oder ist das explizit dünneres Material?
- Mir ist klar, dass die Bezeichnung "Sommer" nicht standardisiert sein wird, aber mir gehts ums generelle Verständnis.

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: