Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.tacticalforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »kaizerfranz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NiederÖsterreich

Beruf: Tester

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 3. Januar 2019, 14:46

Bildbericht: TOPS KNIVES Hazen Legion 6.0

Das Folgende ist kein Review, sondern eher ein einfacher Bildbericht und erster Eindruck ...



Daten:TOPS KNIVES Hazen Legion 6.0
Gesamtlänge: 29,5cm
Gewicht Messer / inkl. Scheide: 265g / 347g
Länge Klinge (Spitze bis Griffschale): 16,6cm (oben) bzw. 17,5cm (unten)
Klingendicke direkt nach dem Griff: 4,9mm
Stahl: 1095 (RC 56-58 laut Website)
Designer: Mark Hazen



Beschreibung laut Tops-Website:
" ... The Hazen Legion 6.0 is a slim, tactical knife that has sleek lines. It was designed for combat. The tip is great for deep penetration, and the long blade gives plenty of real estate for slashing cuts too. Aside from being a tactical knife, this piece is great for field operators as it will perform many outdoors tasks well. ..."
Ich denke das kommt ganz gut hin.



Klinge:
Klingendicke am Beginn der Schneidphase: direkt bei der Schleifkerbe ca. 1,3mm bzw. an der Spitze ca. 2mm
Die Schärfe out of the Box war nicht berauschend - Rasieren war knapp nicht möglich. Grundsätzlich ist die Klingengeometrie eher robust ausgelegt.



Die Griffschalen sind aus Micarta. Das Micarta ist "offenporig". Feuchte und Schweiß lassen die Griffschalen sofort dunkler werden. Der obere Bogen im Griff führt vor allem im Fechtgriff zu sicherer Handlage. Fingerschutz und Haken unten sorgen auch bei anderen Griffvarianten für sicheren Halt. Die Griffschalen sind knapp 13cm lang. Vom Fingerschutz zum hinteren "Haken" - jeweils am Totpunkt gemessen - sind es allerdings nur 9,6cm. Mir gefällt das, weil es für meine Hände gut passt und auf Nötige reduziert ist.



Balance / Handling:
Der Schwerpunkt liegt ziemlich genau beim Fingerschutz. Das Messer läßt sich angenehm greifen und in der Hand drehen und wenden. Man kann auch gut kurz greifen - also den Zeigefinger vor den Fingerschutz in die angedeutete Choil legen. Warum die Schleifkerbe nicht gleich mit dieser Fingermulde kombiniert wurde, verstehe ich allerdings nicht.



Die Scheide:
Sitzt, paßt und hat Luft!
Die Scheide ist aus Kydex (Dicke größer-gleich 2mm) und meiner Meinung nach richtig gut. Das Legion sitzt perfekt. Es gibt absolut keine Wackelei, dennoch hat man nicht das Gefühl, dass die Scheide irgendwo zu eng wäre. Das Messer rastet mit einem sauberen knackigen Klick ein und sitz sicher. Trotzdem kann man sowohl unten als auch oben (weil kein Verkanten) das Messer mit dem Daumen locker raus drücken (bzw. mit dem Zeigefinger die Scheide einfach wieder "rauf ziehen").
Den Metallclip finde ich grundsätzlich gelungen. Allerdings bin ich hier auf Langzeiterfahrungen gespannt. Es gab oder gibt die Scheide auch mit einem Kunstoffclip. Ich kann aber momentan nicht sagen, welche Version die aktuelle bzw. alte ist und warum der Clip geändert wurde. Mir persönlich wäre ein abnehmbarer Clip am liebsten.



Erster Eindruck:
Mit der grauen Klingenbeschichtung und dem grauen Micarta ist das Hazen Legion 6.0 sehr unauffällig. Die schlanke Form und die spitze Spitze :D sind genau nach meinem Geschmack. Das vordere Jimping brauche ich nicht. Der 1095 rostet sofern komplett entfettet schneller als man Ballistol sagen kann. Andererseits reicht der dünnste Ölfilm um die blanken Stellen zu schützen. Die Scheide ist wirklich sehr gut gemacht. Kurz: Ich denke es ist genau das was ich suchte: Ein spitzes, schlankes, robustes Fixed mit rund 30cm Gesamtlänge mit guter Scheide aber ohne Schnich-Schnack.
LG!


nic-0

Vom Gear-Virus infiziert

Wohnort: Taunus

  • Nachricht senden

2

Freitag, 4. Januar 2019, 09:00

Hi Kaizerfranz,

danke für die Vorstellung. Die Tops-Messer find ich immer wieder interessant, vor allem das große Spektrum an Designs. Manches praktisch und gefällig, anderes wiederum erschließt sich mir nicht.
Hier aber wieder ein schlüssiges Konzept ohne Firlefanz, ähnlich meinem Tops Tex Creek XL. Dort hätte ich mir aber gleich eine Kydex-Scheide gewünscht, da die Lederscheide nicht linkshändertauglich ist.

Wie kommst du mit der Griffdicke zurecht?

VG
Nico

  • »kaizerfranz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NiederÖsterreich

Beruf: Tester

  • Nachricht senden

3

Montag, 7. Januar 2019, 21:41

Hallo Nico,

mir geht es da ähnlich - manche Tops Messer gefallen mir recht gut, manche finde ich "etwas bis sehr eigenartig". Das Nomad und das Tex Creek waren bei mir z.B. auch in der Auswahl.
Der Ruf der Marke Tops scheint ja nicht ganz eindeutig zu sein. Zumindest kann ich Tops nicht wirklich einordnen. Billig sind sie ja nicht.
Die Griffschalen schließen zum Beispiel nicht vollkommen bündig ab. Die Abweichungen sind aber im Zehntel-Bereich und mir vollkommen egal.

Zur Griffdicke: Ich Fechtgriff passt mir der Griff sehr gut. Im Hammergriff könnte es für mich eine kleine Spur mehr Material sein. Die Griffdicke beträgt gemessene 16,3mm - mit Ausnahme der geringfügig dünneren Stellen zwischen den Schrauben.

lg,
Franz

Wohnort: München

Beruf: Lernt noch

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 8. Januar 2019, 17:07

Danke für die Vorstellung!
Mich stört bei Tops einfach der 1095 (zum Glück hat mein Tops al mar sere 154cm)...
Bei meinem Tex Creel XL passt der Stahl ja noch einigermaßen, aber ich hatte ein Messer namens ,,Little Bugger" im Visier, dass nur wegen dem 1095 ausgeschieden ist. Wäre eher ein EDC Messer aber Carbonstahl hat (meiner Meinung nach) im EDC bereich wenig verloren.
Zu den großen Kloppern passt der vll

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: