Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.tacticalforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 14. Oktober 2018, 00:42

Kurzvorstellung: View auf das Real Steel Kiridashi - alles andere als Wischiwaschi

Youtube-Video zum Kidirashi


Einleitung
Ich habe hier ein flinkes kleines Schlitzerchen, das mit Kartonage, Schnur oder sonstig widerspenstig zusammenhaltendem Zeug kurzen Prozess macht. Ratsch und gut. Eigentlich eine witzige Sache, wie es dieses Messerchen zu diesem View geschafft hat. Eigentlich war es mal eine vermeintliche Gelegenheit (... das Marketingversprechen mit "Limited Edition" war gut), in der ich das Messer bestellt habe. Dachte, so was Nettes in der 90-Euro-Klasse kannst Du sicher mal tauschen. Hat mir gefallen, wollte es aber nie nutzen und lediglich im Koffer lagern. Wie das Leben so spielt ... es gibt die Liebe auf den zweiten Blick, und Messer, die man erst für sich entdecken muss. Und das hier ist so eins für mich. Das Limited-Gedönse war ein ziemlicher Rohrkrepierer (das Teil gibts immer noch überall), aber das Kiridashi von Real Steel alles andere als eine Moselpackung.

Messerdaten
Länge gesamt: ca. 14,5 cm
Länge Klinge: ca. 5,2 cm
Stärke Klinge: ca. 3,5 mm
Gewicht: ca. 38g ohne Scheide
Stahl: Elmax
Finish: Poliert
Griff: Ganzstahl-Messer
Scheide: Kydex

Lieferumfang
Schachtel, Messer, Ösenschraube, Scheide, Garantie-/Specs-Zettel, Microfasertuch

Das Messer und sein Designer
Also ... Messer keine Mogelpackung ... da waren wir stehen geblieben. Die Verarbeitung ist exzellent, der Stahl top, die Handlage geschmeidig (zumindest für meine Hände ... siehe Größenvergleich unten). Verantwortlich für die Linienführung und die Ergonomie ist der Messerdesigner Ostap Hel. Ein sichtlich kreativer Bursche, der auch eine Affinität zu aufmerksamkeitsstarken Beads auslebt. Ostap hat ein ähnliches Kiridashi-Design unter eigenem Label herausgebracht. Es zeigt die geistige Verwandtschaft zu diesem Modell hier schon deutlich. Real Steel hat den talentierten Burschen wohl ziemlich ins Herz geschlossen bei so vielen Modellen, die von ihm im Real-Steel-Sortiment zu finden sind (G5 Metamorph, die Alieneck-Versionen, Arbiter, Bushcraft Zenit und die G3-Varianten). Das spricht für sich.

Messer Features
Form und Details sind hoffentlich gut im Video zu sehen. Seither konnte ich mit diesen Micro-Kiri-Zeugs nicht viel anfangen. Aber diese Kiridashi-Version hat mich durch die länglichere spitze Form doch irgendwie angesprochen. Es ist sehr schlank, trotzdem griffig und fällt in der Hosentasche überhaupt nicht auf (ich habe es sogar schon öfters in der Jeans vergessen und grad noch vor der Waschmaschine gerettet). Es funktioniert für mich dank schöner Ergonomie auch ganz ohne Paracord richtig gut. Ein echter kleiner Feger, der Schaschlik aus jedem Karton macht. Und auch wenn der Fingerguard gleichzeitig das Ende der Klinge ist und unten ziemlich spitz daherkommt, ist der Zeigefinger (bei normaler Dimensionierung) nicht in der Gefahrenzone. Es liegt eine blau anodisierte Lanyard-Hole-Schraube bei. Nettes Detail. Brauch ich nicht, nutze ich nicht! Ansonsten funktioniert für mich alles an dem Messer. Die verschiedenen Griffe gehen gut. Erstaunlich schön auch der "Chirurgen"-Griff, also das feine Arbeiten mit der Spitze. Da rutschen die drei unten greifenden Finger schön in die Griffmulde. Verarbeitung halte ich für wertig. Alle Kanten schräg abgegratet, Checkerings usw. sehr schön gearbeitet, Klinge sauber geschliffen und sackrisch spitz. Die böse Version des Wharncliffe-Schliffs. Logos und Schriftzüge sind sehr sauber und fein gelasert. Dass dieses Fit und Finish von Real Steel kommt, ist schon eine Hausmarke. Preis ist für den Stahl und das Design aus meiner Sicht in Ordnung. Da sei auch das "Limitiert"-Ding verziehen.

Größenvergleich
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Der Vergleich mit dem Spyderco Delica zeigt die ähnliche Handlage des Kiridashis. Ich habe mittelgroße Hände, Handschuhgröße 8/9. Für mich ist es komfortabel zu halten trotz der Schlankheit. Ostap Hel versteht sein Handwerk offensichtlich.



Kydex-Scheide
Kommt in schöner Carbon-Optik und ist, zumindest aus meiner laienhaften Sicht, ziemlich funktional und auf kleinstmögliches Kompaktmaß umgesetzt. Passt gut (natürlich etwas fester aufgrund der Klingelkürze), hält gut. Wer sich fragt, warum ich da so einen seltsamen zu kurzen oder zu langen Bändel dran habe: Kuckst Du hier (startet direkt bei der Montage). Ich nutze das Prinzip eher für die Hosentasche, damit ich keinen Clip o. ä. brauche und das schlanke Profil beibehalten kann. Ein Schlingel, wer hier eventuell sogar eine non-lethale Applikation als SV-Messer weiterdenkt. Aber die Gedanken sind bekanntlich frei ... :D

Mein Fazit
Ein schönes schlichtes schlankes Teil, ideal als Backup für das Backup. Natürlich stellt sich bei 5 cm Klingenlänge die Frage nach der Relevanz. Aber bei so einem Teil weiß der Interessierte, was es leisten kann und was nicht. Als kleines Immer-Dabei-Messerchen ist das Real Steel Kiridashi für mich eine echte Entdeckung auf den zweiten Blick. Vielleicht sieht der ein oder andere für sich auch eine nützliche Option darin.
»columbo« hat folgendes Bild angehängt:
  • image1ondco.jpeg

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »columbo« (17. Oktober 2018, 14:06)


emil

Elite-User

Wohnort: Waldviertel/Nö

Beruf: sehr hart

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 14. Oktober 2018, 05:53

Danke fürs zeigen!
Ein interessantes Messer!
Beste Grüße Emil
In Funken versunken!

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: