Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.tacticalforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Alexander89« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wien

Beruf: Exil-Niedersachse im Alpenvorland

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 7. Oktober 2018, 10:59

Qualitätsmängel bei Leatherman-Produkten

Moin,

da ich Amazon Gutscheine geschenkt bekommen habe und ich mir schon länger ein gutes Multitool kaufen wollte (der Geiz hat es immer verhindert), steh ich jetzt vor der großen Qual der Wahl.
Eigentlich hätte ich gerne ein Leatherman Surge oder Wave in Schwarz. https://www.amazon.de/Leatherman-LTG8313…uct_top?ie=UTF8

Liest man sich aber die Bewertungen durch, stößt man auf lockere Schrauben, Werkzeuge, die sich kaum Bewegen lassen oder viel zu viel Spiel haben, sich extrem schnell abnutzende Beschichtung, abbrechende Klingen etc. Ich möchte mir ehrlich gesagt nicht das ewige Zurückschicken antun, bis ich mal ein zufriedenstellendes Modell habe.

Habt ihr Leatherman-Besitzer da ähnliche Probleme, von denen ihr berichten könnt? ?(

Lg Alex

2

Sonntag, 7. Oktober 2018, 11:03

also von dem was du da schreibst, habe ich in meinem Umfeld noch nie gehört. Da ist, das Leatherman Skeletool das dutzendfach im Einsatz ist.
Was ich hier berichten kann, ist, dass diese Anfangs recht schwergängig sind, aber nach einiger Zeit sich einspielen. Was man als schwankend bezeichnen kann, ist der Anschliff. Mal ist die Schneidfase klein, mal groß. Aber schneiden tun sie alle.
Service von LM ist super.

3

Sonntag, 7. Oktober 2018, 11:03

Hallo,

ich hatte ein altes Wave, und habe nun ein Supertool, bin vollauf zufrieden damit.
Generell haben die neuen wohl aber öfters Probleme, und die Swisstool‘s sind qualitativ überlegen.

Hatte erst neulich so eins in der Hand, ich muss sagen, die sind wirklich top!
Ich würde zu einem swisstool raten.

strcat

Erleuchteter

Wohnort: Nähe Regensburg

Beruf: 'türlich doch.

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 7. Oktober 2018, 11:20

Bei der Menge die Leatherman produziert lässt es sich nicht vermeiden das einige Teile fehlerhaft sind. Der Kauf von einem ist aber kein wirkliches Risiko, weil Leatherman einen hervorragenden Kundendienst hat. Zur Not einschicken/umtauschen.
What if when you die they ask: How was heaven?

5

Sonntag, 7. Oktober 2018, 11:22

Ich hab ein MUT. Absolut nichts zu bemängeln.

  • »Alexander89« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wien

Beruf: Exil-Niedersachse im Alpenvorland

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 7. Oktober 2018, 11:40

Ich hab ein MUT. Absolut nichts zu bemängeln.
Dafür reichen die Gutscheine leider nicht aus :thumbsup:

Wie sieht es denn mit dieser schwarzen Beschichtung aus, ist die wirklich so empfindlich und trägt etwas auf, so dass die Sachen etwas schwerfälliger sind?

strcat

Erleuchteter

Wohnort: Nähe Regensburg

Beruf: 'türlich doch.

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 7. Oktober 2018, 11:52

Das sie soviel aufträgt das die Werkzeuge schwergängiger werden kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Hier https://www.youtube.com/watch?v=SAxXq63Gol0 sieht man ein gebrauchtes Blast und da sieht man z. B. bei Minute 2:06 das die Beschichtung an der Klinge an den Kanten schon weggeschliffen ist. Das wird sich aber bei keinem Tool vermeiden lassen.
What if when you die they ask: How was heaven?

8

Sonntag, 7. Oktober 2018, 11:52

Ich hab ein brüniertes supertool, die Brünierung hält sehr gut und es läuft auch sauber.

9

Sonntag, 7. Oktober 2018, 11:56

Swisstool ist zwar massiver und wertiger, ich hatte eins und habe es sehr ungern benutzt weil schwer und schlechter in der Hand (zumindest subjektiv bei mir was ja nichts für die Allgemeinheit aussagt). Ich habe mehrere Leathermans und bin zufrieden. Ein gebrauchtes Supertool in schwarz hat bei den Griffen ein wenig Spiel, lässt sich aber immer noch astrein nutzen. Supertool ist aber sehr schwer. Wave und vergleichbare sind ein guter Kompromiss.

  • »Alexander89« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wien

Beruf: Exil-Niedersachse im Alpenvorland

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 7. Oktober 2018, 11:59

Alles klar, danke für eure Antworten. Dann wird es ein Leatherman Wave in schwarz. :D

gunch

Anfänger

Wohnort: Hespe

Beruf: viel unterwegs

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 7. Oktober 2018, 12:48

Habe und benutze Wave (2008 ), Charge ALX (2012), Rebar (?), Blast(2006). Bis jetzt nur normale Abnutzung, keine Qualitätsmängel.

Benathar

Jäger und Sammler

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: ja

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 7. Oktober 2018, 13:21

Alles klar, danke für eure Antworten. Dann wird es ein Leatherman Wave in schwarz. :D

Das habe ich unter anderem und kann nichts schlechtes darüber berichten, benutze es aber auch seltener. Mein Haupttool ist ein Victorinox Spirit XBS und das Teil liebe ich. In Verbindung mit dem Bitsatz gibt es kaum Aufgaben, für die es nicht geeignet ist. Qualitativ ist es den Leathermans überlegen und mir gefallen besonders die gebogenen Griffe, dadurch liegt es super in der Hand. Ich habe hier Charge TTI, Surge, Wave, MUD, großes Swisstool und eben das Spirit zum Vergleich, und für´s EDC ist das Spirit mein absoluter Favorit.
It is useless for the sheep to pass resolutions in favour of vegetarianism, while the wolf remains of a different opinion.
W. R. Inge

ChAG13

Meister

Wohnort: Südhessen

Beruf: Metaller

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 7. Oktober 2018, 20:25

Ich besitze Leatherman Skeletool CX, Signal, Traed und ein Style CS, alle sind gut verarbeitet und hatten oder haben keinerlei Probleme mit deinen genannten Mängeln.

Im Vergleich zu Victorinox Multitools würde ich die Verarbeitung als „rustikal“ bezeichnen, Victorinox finde ich besser verarbeitet, sind aber auch einfacher verarbeitet als manche Leatherman Tools.

Ich meine das Leatherman sogar eine lebenslange Garantie auf Verarbeitungsmängel gewährt, von daher sollten solche Mängel auch kein Problem sein.

Ich würde empfehlen nicht ausschließlich auf Bewertungen zu achten, manche schreiben eher Mist auf Amaxxx.

Anvil1971

Erleuchteter

Wohnort: Ruhrpott-Republic

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 7. Oktober 2018, 20:44

Ich habe ein Leatherman Skeletool CX und bin damit sehr zufrieden, habe es aber auch noch nicht übermäßig viel benutzt.
Ein Wave ist mir, beim kräftigen Zupacken mit der Zange, gebrochen. Da hat es schlicht eine ganze Backe der Zange weggefetzt.

Danach bin ich zu Victorinox "übergelaufen". Mein Swisstool würde ich einem Leatherman immer vorziehen, denn das Teil ist super und hat mich bis jetzt noch nie im Stich gelassen.

Argento

Team Bullcrafter

Wohnort: Prichsenstadt, Franken

Beruf: Schreiner, Sklave in der Fenstermine

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 7. Oktober 2018, 20:46

25 Jahre bei Lm, Victorinox gibt lebenslang.

Aber mal ehrlich, was mich stört, Leatherman, Gerber, mirwegen sogar noch SOG, Auswahl ohne Ende von Mini bis Klotz.
Victorinox? Zwei MT, ST und St Spirit, Ende.
Das kleine taugt mir überhaupt nicht und das ST ist ok.

Da könnten sie schon langsam mal was nachlegen.

Qualität:
Ihr dürft euch da nicht blenden lassen vom schön polierten Stahl, so toll ist Victorinox auch nicht. Weicher Stahl, viel zu dicke Zangenspitzen mit denen man nix feines gescheit machen kann und Verriegelung die nicht wirklich hält.

Muss aber jeder selber wissen 8)

strcat

Erleuchteter

Wohnort: Nähe Regensburg

Beruf: 'türlich doch.

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 7. Oktober 2018, 21:01

Bei einem 200g Multitool will ich persönlich keine dünnen Spitzen an der Zange. Die Klingen bei Multitool nutze ich sehr selten; von daher ist es mir ehrlich gesagt egal. Die Verriegelung hat mich aber weder beim Leatherman, noch beim Victorinox jemals im Stich gelassen. Leatherman habe ich nur deswegen sehr selten am Mann, weil die meisten nicht 42a-konform sind.
Ich bin mit meinem 23j alten Victorinox mehr als zufrieden, aber ich werde mir demnächst ein Rabar Knifeless zulegen; 42a-konform und mit auswechselbaren HM-Schneiden.
What if when you die they ask: How was heaven?

NinjaTurtle

Taktische Schildkröte

Wohnort: dörfliche Ex-Hauptstadt

Beruf: Zirkusdirektor

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 7. Oktober 2018, 21:21

Also ich habe 4 LMs (Rebar, Supertool 300, Wave und Charge Ti) und ein Swisstool.
Die von Dir geschilderten Probleme hatte ich bei keinem LM.
Jedoch sind IMO die LMs eher gröber verarbeitet.
Müsste ich mich entscheiden würde ich das Swisstool behalten.
LM ist bei Tools mit Zange natürlich kultiger.
Victorinox dafür "nebenan" und sauberer verarbeiter.


Verkehrt machst Du bei beidem nichts.
"Gröbere" Verarbeitung ist IMO bei einem Tool auch zu verschmerzen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »NinjaTurtle« (7. Oktober 2018, 21:23)


Argento

Team Bullcrafter

Wohnort: Prichsenstadt, Franken

Beruf: Schreiner, Sklave in der Fenstermine

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 7. Oktober 2018, 21:40


Ich bin mit meinem 23j alten Victorinox mehr als zufrieden


Hast du ja nen Prototyp, die dinger werden erst seit 97 produziert 8)

19

Sonntag, 7. Oktober 2018, 21:41

Guten Tag,

Ich machs kurz, 2 Leatherman, eins seit 20 Jahren im Einsatz, auch in der Schmiede, bis jetzt keine Beanstandungen. Übliche Kontaktspuren mit Maschinen, das ist aber kein Kriterium.
Gut, Schärfe könnte ein bißchen länger halten, sonst fällt mir nichts ein.

Viele Grüße
Roman

strcat

Erleuchteter

Wohnort: Nähe Regensburg

Beruf: 'türlich doch.

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 7. Oktober 2018, 21:54


Ich bin mit meinem 23j alten Victorinox mehr als zufrieden


Hast du ja nen Prototyp, die dinger werden erst seit 97 produziert 8)

Ich hab es 1998 im 1. Kontingent SFOR in einem PX außerhalb Rajlomatsch gekauft; also 20 Jahre alt.

// edit
1998 weil ich grad nochmal nachgesehen hab. IFOR war 1996.
What if when you die they ask: How was heaven?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »strcat« (7. Oktober 2018, 21:59)


Ähnliche Themen

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: