Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.tacticalforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Zef

Anfänger

  • »Zef« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Flensburg

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 7. August 2018, 12:20

ER BF0 R CD review / erfahrungs Bericht

Moin Moin

Ich trage das ER BF0 R CD nun schon einige Wochen mit mir rum und habe mich nun entschlossen etwas zu dem Messer zu schreiben.
Ja auch wenn es nicht gerade neu ist ;) jedoch habe ich recht wenig zu dem Messer gefunden als ich am überlegen war es zu kaufen.

Vorweg das R in meinem BF0 R CD musste sehr schnell weichen. Meiner Meinung nach ließ sich das Messer gut über die Razor Öffnung bedienen, jedoch macht sie ein kleines Messer unnötig groß.
Ich bin auch kein Fan von Clips, da ich meine Messer gerne so in der Hosentasche trage. Jedoch hat der Clip eine gute Spannung und lässt sich gut bedienen. Einzig die Schraubenköpfe könnten flacher ausfallen. Entfernt man den Clip komplett, stellt man fest das die beiden Schrauben sich nun in der Distanzhülse treffen und man muss eine oder beide Schrauben kürzen, um insgesamt ca. 3 mm.

Der Liner Lock rastet sicher ein und steht bei mir im 1/3. Da wackelt nix und fühlt sich verdammt sicher an.
Anfangs ist das lösen des Locks evtl. etwas fummelig. Vorher hab ich entweder SlipJoints oder Back Locks gehabt, da ist es natürlich eine Umstellung. Das hat sich aber relativ schnell eingespielt und funktioniert einwandfrei.
Neben dem alltäglichen Gebrauch schnitze ich auch ganz gerne mal. Natürlich ist da ein Fixed von Vorteil. Wenn ich aber eh gerade draußen bin, hab ich oft keine Lust nochmal rein und ein anderes Messer holen.
Auch beim Schnitzen mit dem BF0 tut sich am Lock nix und ich finde es liegt angenehm in der Hand. Meine Handschuhe haben immer Gr L.
Das Messer passt perfekt in meine Hand, ich mag Messer die ca. genau meine Hand größe haben :D
Das BF0 liegt, für ein kleines Messer, satt in den Hand und trägt gleichzeitig nicht zu sehr auf in der Hosentasche.
Falls wer ein Ka Bar Dozier Mini Folding Hunter, welches ähnliche Maße hat, so ist das BF0 wesentlich mehr Messer und weit besser im handling.
Die Schärfe hält das Messer sehr gut, wobei ich noch nicht das Vergnügen hatte es nach zu Schärfen, da es immer noch Sau Scharf ist.


Da dies mein erstes "Review" ist merke ich jetzt das ich evtl eine Checklist hätte machen sollen :D
Ich denke ich hab meine Gedanken zu dem Messer einfangen können!




Details copy/paste
- Klingenmaterial: Böhler N690 Stahl
- Klingenform: Drop Point
- Griffmaterial: Nylon
- Gesamtlänge: ca. 14,0 cm
- Klingenlänge: ca. 5,5 cm
- Gewicht: ca. 53 g
»Zef« hat folgende Bilder angehängt:
  • WP_20180807_11_26_41_Pro (2).jpg
  • WP_20180807_11_26_16_Pro (2).jpg
  • WP_20180807_11_25_58_Pro (2).jpg
  • WP_20180807_11_25_35_Pro (2).jpg
  • WP_20180807_11_27_06_Pro (2).jpg
  • WP_20180807_11_27_22_Pro (2).jpg
  • WP_20180706_20_52_44_Pro (2).jpg
  • WP_20180807_12_27_09_Pro (2).jpg
  • WP_20180807_12_26_55_Pro (2).jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Zef« (7. August 2018, 18:28)


2

Dienstag, 7. August 2018, 17:36

Schöne Vorstellung,danke. :thumbup:

Ist ein Messer mit einem - für ein ER - recht gefälligem Design,die Schalen sind auch schön gerundet. Wenn Du willst,trag doch mal bei Gelegenheit die Masse nach; sowas ist zur Grösseneinschätzung immer ganz hilfreich...

Das Messer hatte ich mir auch schonmal näher angeguckt; leider ist es mir persönlich viel zu klein. :rolleyes:
Ich bleib da lieber beim BF2 CD,welches ja die gleiche Klingengeometrie hat.



Gruss Rolf

Zef

Anfänger

  • »Zef« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Flensburg

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 7. August 2018, 18:34

Danke, ich hab die Maße mal angehängt :)

Das Messer wird hier wohl den meisten zu klein sein :D
Ich hab auch lange überlegt ob nicht doch lieber ein BF1 oder F7. Letztendlich sind mir Messer um 10cm geschlossen immer ein tick zu groß gewesen.

John-117

Freund des freien Willens

Wohnort: nahe Wien

Beruf: Sesselfurzer

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 8. August 2018, 08:04

Wie ist denn der Liner bzw der Bereich den man drückt um den Lock zu lösen im Vergleich zu BF1 ? Denn bei dem ist mir diese winzige Auflagefläche immer schon ziemlich auf die Nerven gegangen

Zef

Anfänger

  • »Zef« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Flensburg

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 8. August 2018, 10:49

Ich hab leider nicht den direkten vergleich zum bf1. Ich hab ein möglichst senkrechtes Bild gemacht.
Wie gesagt war es anfangs etwas fummelig und mein Daumen hat gelitten. Jetzt ist der Lock aber gut zu bedienen und benötigt nicht viel Druck. Bedienen tue ich den Lock mit Daumen oder Zeigefinger.
»Zef« hat folgendes Bild angehängt:
  • WP_20180808_10_30_12_Pro (2).jpg

John-117

Freund des freien Willens

Wohnort: nahe Wien

Beruf: Sesselfurzer

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 8. August 2018, 10:53

sieht nach einem Fall für Befingern vor dem Kauf aus für mich, vielen Dank

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: