Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.tacticalforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Daywalker

Sebenzarista

  • »Daywalker« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Südlicher Sektor

  • Nachricht senden

1

Samstag, 30. Juni 2018, 11:49

Randall Made Knives, Model 12-9 #14 grind

Heute zeige ich Euch einen wunderschönen "dicken Brocken", das 12-9 #14 grind. Dieses Modell gehört zu den "non catalog models" und ist insofern etwas besonders, als dass es eine Kreuzung zwischen zwei anderen Modellen aus dem Randall Programm ist. Die Klinge entstammt ihrer Form nach dem Modell 14 "Attack". Darum steht bei der Modellbezeichnung der Zusatz "#14 grind". Der Griff wiederum entstammt dem Modell 25 "Trapper", mit seiner für das Modell 25 typischen Kombination aus Lederscheiben und einem Mittelteil, meist aus stag, also Horn, oder auch mal Micarta oder Holz. Die Kombi leather/stag ist aber sicher die Bekannteste.

Hier der Link zum Randall Katalog:

http://www.randallknives.com/knives/362/

Dieser "Zwitter" aus zwei anderen Modellen musste nun aber eine eigene Modellnummer haben. Also hat man es in der 12er Gruppe gepackt, wo sich die Bowies versammeln. Die "9" steht wie schon einmal ausgeführt für die Klingenlänge in Zoll. D.h. wir reden hier über knapp 23cm Klingenlänge. Das ist schon mal ne Hausnummer und außgenommen man ist Berufs-Cowboy, ist das nicht mehr wirklich ein EDC Messer. Wer sich allerdings outdoor-mäßig herumtreiben möchte, der findet hier eine veritable Klinge, die auch einen durch den Zelteingang hereinschauenden Grizzly nachdenklich stimmt. Zum Nutella auf's Brötchen streichen sollte man dann noch etwas Kompakteres dabei haben .....

Hier nun Bilder.

Viele Grüße,
Stefan

12-9, Stag, 01 by Jedi, auf Flickr

12-9, Stag, 02 by Jedi, auf Flickr

12-9, Stag, 03 by Jedi, auf Flickr

12-9, Stag, 04 by Jedi, auf Flickr

Hier der direkte Vergleich mit dem Model 14 "Attack":

12-9, Stag, 05 by Jedi, auf Flickr

..... und hier ein Größenvergleich mit dem auch nicht gerade zierlichen Harsey Model II, von Spartan Blades und meinem edc large Sebenza:

12-9, Stag, 06 by Jedi, auf Flickr

Brotlosebrotdose

Fortgeschrittener

Wohnort: Zwiesel

  • Nachricht senden

2

Samstag, 30. Juni 2018, 12:12

Ein sehr imposantes, beeindruckendes Messer....Respekt. Ein ziemlicher Meinungsverstärker.... ;) Ich persönlich bin kein großer Fan von fixed Messern und deswegen ist mein Favourit auf dem letzten Bild das Starbenza :rolleyes: Vielen Dank fürs Zeigen und den Informationen....sind immer wieder gern gelesen :thumbsup:

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: