Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.tacticalforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

nic-0

Vom Gear-Virus infiziert

  • »nic-0« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Taunus

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 14. Juni 2018, 22:40

Kurzvorstellung: UF Pro…nein, Gamsbokk Hunter Outdoorhose

Hallo Freunde,

kürzlich bat mich ein Kumpel um einen Tipp für eine Wander- und Outdoorhose. Unter anderem fiel mir dazu meine Gamsbokk Mountainhigh ein, mit der ich äußerst zufrieden bin. Zur Sicherheit habe ich selbst mal wieder auf der Webseite vorbeigeschaut und deren neueste Hose gesehen und bestellt:

Gamsbokk Hunter in „kangaroo“

Hm, der ein oder andere wird hier bestimmt hellhörig. Die Farbe gibt es doch bisher nur bei der UF Pro P-40 Urban? Genau! Darüber hinaus finden sich noch viel mehr Details, die man schon bei der P-40 und P-40 All Terrain gesehen hat. Aber der Reihe nach. Hier ein paar Bilder in der Totalen (nur aus dem Garten):



Wie man sieht fällt die Hose nicht sonderlich weit oder eng aus, für mich genau richtig so. Die Größe ist übrigens W36/L36 bei meiner Größe von 1,92m und schlanken 81kg.

Details:

Hier der Bund. In der rechten Einschubtasche findet sich auch hier die Geheimtasche, die wir schon von den P-40-Versionen kennen. Das finde ich ein richtig gutes Feature. Darüber sieht man noch schön den Gummizug im Bund, der noch Platz zum Atmen oder Schlemmen lässt. Verschlossen wird die Hose mit einem Druckknopf und Hakenverschluss.



Am Hosenboden findet sich nun die nächste Besonderheit. Anstelle des Stretchgewebes wurde am Hosenboden Corduragewebe verarbeitet. Das hatte ich mir schon bei der P-40 AT gewünscht, da das Stretchgewebe je nach Untergrund empfindlich ist und Nässe durchlässt. Das könnte hier besser sein, getestet habe ich das noch nicht. Über diesem Polyamidteil findet sich aber dennoch das Stretchgewebe, das Bewegungsfreiheit gewährleistet.

Weiter im zweiten Teil...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »nic-0« (15. Juni 2018, 12:43)


nic-0

Vom Gear-Virus infiziert

  • »nic-0« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Taunus

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 14. Juni 2018, 22:44

Kurzvorstellung: UF Pro…nein, Gamsbokk Hunter Outdoorhose

Weiter gehts:

Keine richtige Outdoorhose kommt ohne Oberschenkeltaschen aus. Die sitzen, anders als bei der Mountainhigh, seitlich an den Oberschenkeln und werden mit Druckknöpfen verschlossen. Eben geräuscharm für den Jäger oder andere Naturfreunde. Zusätzlich kann man noch von vorne per Reißverschlussöffnung auf den Inhalt zugreifen, der durch zwei Innentaschen geordnet wird. Auf der Patte der linken Tasche findet sich noch das eingestickte Gamsbokk-Logo.



Am Knie findet sich wiederum das Corduramaterial. Hier nichts Neues, die Einschübe kennt man von – ja, ich schreibe es wieder – den P-40-Hosen oder den Gamsbokk Tacstar. Ebenso der Abschluss unten, der durch Cordura verstärkt ist und sich an den Stiefeln fixieren lässt.



Noch eine Kleinigkeit: diese Hose verfügt ebenfalls über einen Reißverschluss im Bund, in den das Windstopper-Futter eingezippt werden kann. Um zu verhindern, dass sich der Reißverschluss beim normalen Tragen nach oben klappt, hat man übrigens rechts und links kleine Druckknopflaschen eingenäht. Sehr clever!

Mein persönliches Fazit:

Ich hatte leider noch keine Zeit, die Hose draußen im Wald zu testen. Aber ich gehe einfach davon aus, dass die Qualität passt und die Hose einiges mitmacht. Über die Farbe freue ich mich besonders – das „kangaroo“ macht die Hose im Vergleich zu meiner steingrau-oliven P-40 AT ziviler und weniger auffällig. Kommt ja manchmal doch auf das Umfeld an.

Ich hoffe, es hat euch Spaß gemacht bis hierher und verhilft euch zumindest zu einem ersten Eindruck!

VG
Nico

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nic-0« (14. Juni 2018, 22:50)


strcat

Super-User

Wohnort: Nähe Regensburg

Beruf: 'türlich doch.

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 14. Juni 2018, 23:05

Danke für das Review, aber so wie ich das sehe, ist das eine UF P-40 die 30€ mehr kostet?!
What if when you die they ask: How was heaven?

nic-0

Vom Gear-Virus infiziert

  • »nic-0« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Taunus

  • Nachricht senden

4

Freitag, 15. Juni 2018, 12:50

Danke für den Hinweis! Ja, mit 149,00€ nicht günstig, aber für mich den Preis wert. Darüber hinaus muss man jetzt nicht in die BWL- oder Marketingrichtung abdriften bzgl. Preis, Absatzmenge usw...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nic-0« (15. Juni 2018, 12:52)


strcat

Super-User

Wohnort: Nähe Regensburg

Beruf: 'türlich doch.

  • Nachricht senden

5

Freitag, 15. Juni 2018, 13:06

Nene.. das war nicht als Stichelei gedacht; mich hat es nur interessiert ob es die gleiche Hose ist.
What if when you die they ask: How was heaven?

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: