Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.tacticalforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

NICE-Dice

Nur ein Blinder erkennt die Unendlichkeit

  • »NICE-Dice« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Am schönen Bodensee

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 1. April 2018, 21:02

Falls du Prototypen baust, versuche doch mal ohne den Rückenanschliff oder evtl. nur eine leichte Anschrägung.
Ich bin der festen Überzeugung, dass es ohne den Rückenschliff besser aussieht.


entscheide selber :D
Oben = Original Hyena
Mitte = Ohne Fehlschärfe
Unten = Ohne Fehlschärfe, Tanto flacher gezogen

»NICE-Dice« hat folgendes Bild angehängt:
  • Tactical Hyena im Vergleich (Copy).jpg
Ein Brötchen geht selten alleine zum Frühstück

goblin

suum cuique

Wohnort: südl. BrBg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 1. April 2018, 21:06

Meine persönlich subjektive Gefallens-Reihenfolge:
unten - mitte - oben.

Gruß Thomas
"Wo Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht."

NICE-Dice

Nur ein Blinder erkennt die Unendlichkeit

  • »NICE-Dice« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Am schönen Bodensee

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 1. April 2018, 21:15

Es ist schon MERKwürdig ( mein Familien name ist MERK kleine Anspielung)
das Untere ist nur 10 mm länger wirkt aber schlanker als die beiden Anderen, aufgrund der Flacheren Tantospitze
Ein Brötchen geht selten alleine zum Frühstück

24

Sonntag, 1. April 2018, 21:16

Die längere Klinge macht deutlich was her.
Ich muss Thomas zustimmen, das Modell unten gefällt mir wegen der längeren Klinge deutlich besser.
Die Fehlschärfe hat was, ich kann mich nicht entscheiden ob die längere Klinge mit oder ohne besser aussehen würde, mir würde beides gefallen.
Also de facto sieht die längere Klinge besser aus, mit oder ohne Fehlschärfe. :D
Was in jedem Fall noch fehlt sind Jimpings für die Daumenauflage im Bereich Übergang Griff - Klinge.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LatiBou« (1. April 2018, 21:18)


Kosta(s)

Unverbesserlich

Beruf: Hab ich

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 1. April 2018, 21:21

Für mich sind alle klingen gleich lang.
Persönlich finde ich das untere, aber mit Fehlschärfe, am besten.

NICE-Dice

Nur ein Blinder erkennt die Unendlichkeit

  • »NICE-Dice« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Am schönen Bodensee

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 1. April 2018, 21:23

War ich grad dran - Chimpings -

»NICE-Dice« hat folgendes Bild angehängt:
  • Tactical Hyena V2 mit Chimping Bild1 (Copy).jpg
Ein Brötchen geht selten alleine zum Frühstück

Stinkeputz

So weit - so gut....

Wohnort: Kurpfalz

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 1. April 2018, 21:37

Ich kann es einfach nicht ertragen....
Der Anschliff am Klingenrücken heißt 'Falsche Schneide' - 'False Edge' oder 'Anschliff am Klingenrücken'....

Eine 'Fehlschärfe' ist der nicht scharfe Teil der Schneide zwischen Schneidfase und Griff...

Ansonsten gefällt mir der Untere Entwurf am Besten.

Beste Grüße
Andy
Perfer et obdura!

NICE-Dice

Nur ein Blinder erkennt die Unendlichkeit

  • »NICE-Dice« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Am schönen Bodensee

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 1. April 2018, 21:39

Verzeihe mir bitte nicht schlagen ich bin ein Unwissender :danke:
Ein Brötchen geht selten alleine zum Frühstück

29

Sonntag, 1. April 2018, 22:24

@Stinkeputz: Dazu gibt es unterschiedliche Auffassungen. Eine Falsche Schneide oder Angedeutete Schneide am Klingenrücken besteht zu 100% aus Fehlschärfe, also ist der Begriff durchaus nicht verkehrt. Eine Fehlschärfe ist nicht auf eine bestimmte Position am Messer festgelegt. ;)

30

Sonntag, 1. April 2018, 22:47

Also soweit ich das kenne, kommt der Begriff der Fehlschärfe ursprünglich von Schwert und bezeichnet genau das, was Andy beschrieben hat. :huh:
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie ...

31

Sonntag, 1. April 2018, 23:23

Traditionell gesehen Ja. Die Schwerter oder Degen wurden dann an der Fehlschärfe gepackt um die Waffe besser unter Kontrolle zu haben.
Aber man kann den Begriff auch durchaus anders interpretieren, hier beginnt dann das Erbsenzählen.
Man nehme einen beidseits geschärften Dolch und mache eine Seite wieder "unscharf". Was habe ich dann? Falsche Schneide, Fehlschärfe, Klingenrücken?
Es gibt eine schöne alte Diskussion zum Thema Fehlschärfe im Blauen Forum, wo sich ebenfalls die Gemüter erhitzt haben.
Abgesehen davon definieren sich die Begriffe im Laufe der Zeit auch anders.

Kosta(s)

Unverbesserlich

Beruf: Hab ich

  • Nachricht senden

32

Sonntag, 1. April 2018, 23:49

Ich würde sagen „zurück zum Thema bitte“ :pray:
Danke :biggrin:

Anvil1971

Erleuchteter

Wohnort: Ruhrpott-Republic

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 1. April 2018, 23:59

Mir gefällt der untere Entwurf am Besten, aber bitte mit falscher Schneide.
Bei einer Kleinserie wäre ich sehr gerne dabei... :love:

Kosta(s)

Unverbesserlich

Beruf: Hab ich

  • Nachricht senden

34

Montag, 2. April 2018, 00:01

Ich auch *hust*

Ähm mit Hitzekoloriertem Stahl sicher auch farbtechnisch ein schönes Teil.

35

Montag, 2. April 2018, 00:57

Das letzte Bild mit Chimpings :thumbup: Mein Vorschläg wäre eine Klinge mit 115 mm Länge aber ach ein paar (wenige) Milimeter an Breite.
vae victis

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Kibo« (2. April 2018, 01:02)


NICE-Dice

Nur ein Blinder erkennt die Unendlichkeit

  • »NICE-Dice« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Am schönen Bodensee

  • Nachricht senden

36

Montag, 2. April 2018, 10:59

Bitte schön Kibo Klingenlänge auf 115 ab Griffschalenanfang incl Griff um 10 mm und Griffmulde um weitere 4 mm verlängert damit Klingenlänge und Grifflänge zueinander Passen



Schönen Ostermontag
»NICE-Dice« hat folgendes Bild angehängt:
  • Tactical Hyena im Vergleich mit XXl (Copy).jpg
Ein Brötchen geht selten alleine zum Frühstück

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rorschach« (9. Juli 2018, 22:33) aus folgendem Grund: Fullquote des direkt vorhergehenden Beitrages entfernt.


Elric

Meister

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: Azubi

  • Nachricht senden

37

Montag, 2. April 2018, 11:16

Die kurze Version ohne Anschliff am Klingenrücken und die lange Version mit, das wären meine Favoriten.

Mit dem Jimping sieht auch noch besser aus. Ich würde es kaufen.

Grüße,

Elric

38

Montag, 2. April 2018, 11:20

Das ganz lange gefällt mit nicht so recht im Vergleich zu den anderen auf dem Bild. Irgendwie wirkt es so zu langgezogen.

Anvil1971

Erleuchteter

Wohnort: Ruhrpott-Republic

  • Nachricht senden

39

Montag, 2. April 2018, 11:24

So unterschiedlich sind halt die Geschmäcker.
Für mich ist die letzte Version perfekt, würde ich sofort kaufen. :thumbup:

Keltenkrieger

Ungläubiger

Wohnort: Jenseits des alten Flusses

Beruf: Rüstung/Nutzung

  • Nachricht senden

40

Montag, 2. April 2018, 11:41

Dank Dir erstmal für den Thread und Deinen Mühen.
Es ist jedes Mal wieder erfrischend und interessant miterleben zu dürfen, wie Vorschläge dann umgesetzt werden.

Dank Dir auch dafür, dass Du auch die Zwischenschritte (wie hier zum Beispiel das erste Sperrholzmodell wegen der Griffmulde) immer gut bebilderst und erläuterst.

Zur letzten „Auswahl“:
Mir persönlich gefallen die beiden in der Mitte am besten, kurze Version mit oder ohne falscher Schneide, aber jeweils mit Jimping.
Klingenstärke dann 5mm und SB1 - da müsste ich dann stark gegen die inneren Stimmen kämpfen. :thumbsup:
"Nur die Toten haben das Ende des Krieges gesehen!" (Plato)

Verwendete Tags

messer, Miltec, NICE-Dice, Tactical Knife

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: