Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.tacticalforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 4. März 2018, 14:37

Folder stabiler als Fixed, weil ???

Zu der Rubrik Dinge die Welt nicht braucht aber dennoch irgendwie interessant sind zählt folgendes Video

https://www.youtube.com/watch?v=M3l7iugay2s

Eine Sprengladung wird zwischen einem Fixed und Folder gestellt und mittels eines Schusses zur Explosion gebracht.

Das Fixed wird dabei halbiert, der Folder übersteht das Ganze relativ gut.

Weil ?

Kommt es auf die "Art der Seitenbelastung" an ?
Ein Folder kann doch nicht stärker als ein Fixed sein.
Ermöglicht die Achse des Fixed eine Art Druckausgleich, wohingegen das Fixed aufgrund der Geometrie nicht nachgeben kann und dadurch bricht ?

2

Sonntag, 4. März 2018, 15:13

Ich würde eine vorhandene Schwachstelle beim Fixed nicht ausschließen wollen (Kollege im Video erwähnte ja "well abused" beim Fixed).

M390 beim Fixed ist glaub auch sehr hart = spröde. S35VN beim Folder ist vielleicht a weng geschmeidiger. Könnt ich mir als metallurgisch völlig Ahnungsloser auch vorstellen.

Bin mir nicht schlüssig, inwieweit die "Versuchsanordnung" sinnhaft ist. War aber kurzweilig anzuschauen. Danke für den Link.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »columbo« (4. März 2018, 15:17)


strcat

Elite-User

  • »strcat« wurde gesperrt

Wohnort: Nähe Regensburg

Beruf: 'türlich doch.

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 4. März 2018, 15:24

Materialstärke, Stahlsorte, Spannungsrisse, .. spielt alles eine Rolle. In wiefern das wissenschaftlich zu beweisen ist, sei dahin gestellt. Ich schinde i. d. R. lieber ein Fixed als einen Folder, weil beim Fixed nix ausleiern oder wackeln kann.
If you fall, i'll be here
--Ground

Stinkeputz

So weit - so gut....

Wohnort: Kurpfalz

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 4. März 2018, 17:26

Sinnhaftigkeit?

Mir fällt ums Verrecken kein Szenario ein, bei dem man ein Messer derart einsetzen sollte.... :P



Spaß beiseite, man sieht doch genau, an welcher Stelle das Fixed gebrochen ist. Nämlich dort, wo im Griff der Tang durchbrochen ist und auch noch die Griffschraube durchgeht.
Also dort, wo am wenigsten Material steht.
Bei Anwendung von Brachialgewalt in Querrichtung - so, wie hier geschehen - ist (dieses spezielle) Fixed wohl tatsächlich weniger stabil als das zur Seite gestellte Klappmesser.
Was man aber hinterher nicht mehr eroieren kann, ob das Fixed durch die Druckwelle der Detonation brach oder vielleicht doch erst beim Aufprall, weil es z.B. unglücklich auf einen Stein geprallt ist. (Auch wenn die Klinge nicht gefunden wurde...)
Hier würde wohl eher eine High Speed Zeitlupe bei der Auswertung helfen...

Als Fazit kann ich nur sagen - Lustig - aber wirklichkeitsfern und abstrakt

BG,
Andy
Perfer et obdura!

5

Sonntag, 4. März 2018, 19:14

Vielen Dank für Euere Antworten. Hab wohl zu kompliziert gedacht.

6

Mittwoch, 7. März 2018, 19:50

Der Folder wird wohl gehalten haben, weil er flexibler/seine Bauteile mehr Dehnung haben. In min. 3:31 sieht man, dass der Griff im Bruchbereich nur aus zwei dünnen Stegen besteht. Wenn jetzt Klinge inkl. Griff in einem Durchgehärtet ist, weißt sie, prinzipbedingt, nur eine geringe (Kerb)Schlagzähigkeit aus. Insofern kann es schon sein, dass der Folder die (einmalige) Schockbelastung wegstekt/mit etwas Verbiegen übersteht, das Fixed aber bricht.

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: