Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.tacticalforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Daywalker

Sebenzarista

  • »Daywalker« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Südlicher Sektor

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 27. Februar 2018, 22:36

Pit stop

Einmal in die Boxengasse bitte. Reinigen, neu fetten und Räder- .... ähm Lanyard-Wechsel :D

large WC Insingo cleaning, 01 by Jedi, auf Flickr


large WC Insingo cleaning, 02 by Jedi, auf Flickr


large WC Insingo cleaning, 03 by Jedi, auf Flickr


large WC Insingo cleaning, 04 by Jedi, auf Flickr


large WC Insingo cleaning, 05 by Jedi, auf Flickr


large WC Insingo cleaning, 06 by Jedi, auf Flickr


large WC Insingo cleaning, 07 by Jedi, auf Flickr


21, Wilson Combat, Insingo, 21 by Jedi, auf Flickr

Brotlosebrotdose

Fortgeschrittener

Wohnort: Zwiesel

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 28. Februar 2018, 18:40

Man sieht eindeutig, daß die 1000 km Einfahren noch nicht absolviert wurden.....du kannst es mir gerne mal schicken dann mach ich Dir das mal über ein Wochenende..... :D Danach ist ja ein Fettwechsel ratsam und Du könntest dann den kleinen Washer abmessen. Mich würds immer noch interessieren ob es der Gleiche wie der Große beim Mnandi ist

3

Mittwoch, 28. Februar 2018, 21:07

:D :D :D
Sehr sehr witzig mit dem Einfahren! Wie bei einem teuren Neuwagen :thumbsup:


Und sehr schöne Idee auch Mal die zerlegten Reeve's zu zeigen. Inkl den Austausch beads! :thumbup:
Reevemaniac.

Daywalker

Sebenzarista

  • »Daywalker« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Südlicher Sektor

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 28. Februar 2018, 22:21

Man sieht eindeutig, daß die 1000 km Einfahren noch nicht absolviert wurden.....du kannst es mir gerne mal schicken dann mach ich Dir das mal über ein Wochenende..... :D Danach ist ja ein Fettwechsel ratsam und Du könntest dann den kleinen Washer abmessen. Mich würds immer noch interessieren ob es der Gleiche wie der Große beim Mnandi ist
Stimmt. Sooo lange hab ich es ja noch nicht und es wird auch nicht jeden Tag benutzt. Aber wenn man die Griffschale sowieso löst, um den Lanyard zu wechseln, dann bietet es sich auch bei einem relativ neuen Sebenza an. Zumal ich immer wieder feststelle, dass die ab Werk doch meist sehr zaghaft mit der Schmiere umgehen. Nicht dass man es vollkleistern sollte. Aber ich hab schon manch neues Sebenza welches ich in den EDC Betrieb genommen hab zerlegt und die waren teilweise "kurz vor trocken". Außerdem erlebe ich immer wieder gern die Faszination es zu zerlegen, wieder zusammenzubauen und alles sitzt wie angegossen.

Sorry. Hab das echt nicht mehr auf dem Schirm gehabt, dass Du das mit den washern wissen wolltest. Beim nächten Mal messe ich.

5

Mittwoch, 28. Februar 2018, 22:45

Aber wenn man die Griffschale sowieso löst, um den Lanyard zu wechseln, dann bietet es sich auch bei einem relativ neuen Sebenza an.
Außerdem erlebe ich immer wieder gern die Faszination es zu zerlegen, wieder zusammenzubauen und alles sitzt wie angegossen.
Also ich liebe es auch mein inkosi auseinander und wieder zusammen zubauen!
4 Schrauben lösen, 5 Einzelteile + lanyard und fertig ist es. Passt perfekt!


Und mit dem Reeve Grease hab ich die Erfahrung gemacht dass wenig Grease ein deutlich besseren Klingengang mit sich bringt, Mal davon ausgehend dass ich die
Achsschraube etc immer möglichst gleich fest anziehe.

Natürlich sollten die Washer nicht trocken laufen aber Umso mehr Grease ich nehme umso mehr Staub und Schmutz verfängt sich darin und behindert so einen smoothen klingenlauf.


So ist mein Eindruck zumindest..
Reevemaniac.

6

Mittwoch, 28. Februar 2018, 22:50

Mal davon ausgehend dass ich die
Achsschraube etc immer möglichst gleich fest anziehe.


Jetzt werfe ich mal ketzerisch ein, hättest du ein 21er genommen, hättest du dir darüber keine Gedaken machen müssen. Einfach fest anziehen und gut ist:D

Brotlosebrotdose

Fortgeschrittener

Wohnort: Zwiesel

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 28. Februar 2018, 23:14

endlich.......ich hab nur darauf gewartet bis das Thema angesprochen wird. Ich kann nur mit dem Bushing-system mitreden und nicht mit der aktuellen Achsschraubenvariante aber lasst mal die Spiele beginnen....die Köpfe müssen rollen.....muhaha. Soll jetzt wirklich nicht bös gemeint sein :D

Daywalker

Sebenzarista

  • »Daywalker« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Südlicher Sektor

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 1. März 2018, 21:23

Mal davon ausgehend dass ich die
Achsschraube etc immer möglichst gleich fest anziehe.


Jetzt werfe ich mal ketzerisch ein, hättest du ein 21er genommen, hättest du dir darüber keine Gedaken machen müssen. Einfach fest anziehen und gut ist:D
Der musste sein :thumbsup: Sehe ich auch so.

Noch kurz zur Schmiere. Hab ich ja gesagt, dass man es nicht vollpampen soll. Aber auch wenn immer mal die Exotenmeinung auftaucht, dass man sein Sebenza trocken betreiben soll, glaube ich schon, dass man sich etwas dabei gedacht hat und Bronze ist jetzt kein ultrahartes Material, wie man unschwer an den obigen Aufnahmen erkennen kann. D.h. es zieht gegen das Titan der Griffschale den Kürzeren und das wäre langfristig ungut. Von daher, in Maßen geschmiert ist absolut korrekt. Wird ja auch den Videos so erklärt.

Brotlosebrotdose

Fortgeschrittener

Wohnort: Zwiesel

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 1. März 2018, 21:57

Gerade deswegen weil die CRK-Produkte den Ruf genießen absolut gut durchdacht und konstruiert zu sein, wird sich Chris Reeve schon was dabei gedacht haben ein solch spezielles Fett zu verwenden und wenn es schon dabei ist dann wirds auch hergenommen :)

10

Donnerstag, 1. März 2018, 23:02

Ich kann mir auch kein besseres Fett wünschen als das Grease, auch wenn die Tube dann Mal 25€ kostet. Aber sie hält bei Sinnvollem in Massen nutzen wahrscheinlich auch ewig. :thumbsup:
Reevemaniac.

Brotlosebrotdose

Fortgeschrittener

Wohnort: Zwiesel

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 1. März 2018, 23:14

Bei Selected Knives kostet die Original-Tube Fluorinated Grease 11,50 Euro. Ist im Shop nicht gelistet. Brauchst einfach Frau Niedermaier anschreiben und danach fragen. Supernetter Kontakt, schneller Versand. :D

12

Donnerstag, 1. März 2018, 23:26

Danke, ich weiß, :thumbup:
Hatte Grad nur keinen Preis im Kopf und hab direkt den ersten Suchbegriff genommen und der kam von knivesandtools..
Fr. Niedermaier kann ich auch immer nur wärmstens empfehlen :thumbsup:
Reevemaniac.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Knifeaddicted« (1. März 2018, 23:30)


Daywalker

Sebenzarista

  • »Daywalker« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Südlicher Sektor

  • Nachricht senden

13

Freitag, 2. März 2018, 18:49

Ich hab ja ein paar Sebenza in der Vitrine. Ich sollte mit den grease Tuben handeln :D :D Liegen ja alle nur mit den Boxen im Schrank herum.

Brotlosebrotdose

Fortgeschrittener

Wohnort: Zwiesel

  • Nachricht senden

14

Freitag, 2. März 2018, 18:52

zum Thema Fluorinated Grease hab ich mal vor einiger Zeit ne Internetrecherche gestartet und bin auf folgendes Ergebnis gekommen: Es handelt sich hierbei um ein Spezialfett welches unter anderem für sauerstoffreine Regler (Tauchsport) verwendet wird wegen der hohen Temperaturbeständigkeit (blaue Sauerstoffflasche und normales Fett gibt ganz schnell Feuer Feuer Feuer!!!)
Es gibt ein paar andere Hersteller mit den gleichen Spezifikationen und zwar:

- Hersteller Krytox, Artikel: GPL-205
- Hersteller Christo Lube, Artikel: MCG-111
- VAG (Volkswagen, Seat, Audi), Artikel: G 060 172 A3 (die verwenden das Zeug als Gummipflegemittel, Schmiermittel für Sonnendächer und Cabrioverdecke)

von Christo Lube kosten 14,2 Gramm ungefähr 20,- Euronen

Alle Angaben ohne Gewähr :D

15

Freitag, 2. März 2018, 22:44

@Daywalker also ich kann immer Mal noch eine Tube als Reserve Gebrauchen :P 8)

Aber ich finde halt auch wenn man ordentlich damit Haushaltet dann hält so ne Tube schon Recht lange und 12€ oder auch 25€ zur Not sind da gerechtfertigt!
Reevemaniac.

16

Samstag, 3. März 2018, 14:59

und 12€ oder auch 25€ zur Not sind da gerechtfertigt!

Hobbyisten scheinen ja recht leidensfähig (und finanziell gut aufgestellt) zu sein, bei so einer Aussage. Wenn der Einkäufer bei VW das Kilo Fett für 2400 oder zur Not 5000€ ordern würde, könnte er sich wohl schnell einen neuen Job schuen. Selbst, wenn er es, auf Grund der großen abnahme Menge auf ein Drittel runter hadelt, wir er seinen Job wohl kaum behalten;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ex Vento« (4. März 2018, 00:03)


17

Samstag, 3. März 2018, 16:31

War vielleicht ungünstig ausgedrückt..
Natürlich würde ich keine 25€ ausgeben, wenn ich es für 11,95€ haben kann.
Geld wächst (noch nicht) auf Bäumen :D
Aber als letzter Strohhalm quasi, wenn es keinen anderen Bezug mehr gibt, und mein
Reeve trocken läuft würde ich natürlich auch 25€ wohl oder übel investieren müssen..

Das allein sollte die Aussage sein und für die Qualität von CRK sprechen:thumbup:
Reevemaniac.

18

Samstag, 3. März 2018, 21:03

Ich nehm seit Jahren reine Vaseline, teuer in der Drogerie gekauft, für 2-3€ für 125ml. Reicht vermutlich, bis ich in die Kiste gehe :thumbsup:

NinjaTurtle

Taktische Schildkröte

Wohnort: dörfliche Ex-Hauptstadt

Beruf: Zirkusdirektor

  • Nachricht senden

19

Samstag, 3. März 2018, 21:23

Coole Idee wenn's funktioniert.
Die sollte doch vergleichsweise ungiftig sein, wenn man mal in Richtung Lebensmittelzubereitung denkt.
Das würde ich dem CRK Schmalz jetzt aus dem Bauch heraus mal absprechen wollen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rorschach« (7. März 2018, 20:28) aus folgendem Grund: Fullquote des direkt vorhergehenden Beitrages entfernt.


20

Samstag, 3. März 2018, 21:33

Da ich meine Messer durchaus auch für Lebensmittel einsetze, war die zu vermutende Ungiftigkeit mit ein Grund, Vaseline zu benutzen. Ich habe bis jetzt auch noch keinerlei negative Auswirkungen gemerkt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rorschach« (7. März 2018, 20:29) aus folgendem Grund: Fullquote des direkt vorhergehenden Beitrages entfernt.


Ähnliche Themen

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: