Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.tacticalforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 12. August 2008, 20:24

SOG Fusion Tomahawk vs. Condor Combat Tomahawk Axe

so hier erstmal auf die schnelle ein paar bilder zum direkten vergleich.
links das SOG, rechts das CONDOR.

das CONDOR ist für mich das hawk der wahl im "nahkampf", da kürzer und besser zu händeln als das länger SOG.
außerdem ist das CONDOR als ganzstahlmodell (1075-stahl) stabiler und als breaching-tool besser zu gebrauchen. :thumbsup:

das SOG ist für mich erstaunlich gut verarbeitet. ich hatte schon mal hawks von weitaus teureren herstellern in der hand und kann kaum unterschiede entdecken.
eine kaufempfehlung für diesen preis ! :thumbup:

zum werfen bin ich noch nicht gekommen......fortsetzung folgt.
»JAG« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0491.JPG
  • IMG_0492.JPG
  • IMG_0493.JPG
  • IMG_0494.jpg
  • IMG_0495.JPG
Jörg

Chris77

unregistriert

2

Dienstag, 12. August 2008, 20:38

Klasse :thumbsup:

Das Condor sieht viel besser aus als auf den original Bildern 8o
Sieht richtig gut aus :thumbup:

Welche Material stärke hat es?

Wie ist es mit der Werksschärfe?

Grüsse
Chris

3

Dienstag, 12. August 2008, 21:04

condor-specs:

gewicht 550g
stahl-stärke 6mm
griff-stärke 20,5 mm

spike auch geschärft. beilschneide hat papierschneid-schärfe, was ich auch für ideal halte. bei rasierschärfe wäre die schneide zu empfindlich .
53-54 HRC

besonders gut gefällt mir der shoulder-spike.

The Condor Combat Axe was inspired by the fighting axes of the Vietnam era. This rendition was created and designed by world-renowned and award winning knife and tool designer Arlan D. Lothe. The axe features a special piercing point and a razor sharp edge. It also features special "shoulder spike" that can be used to stop an opponent running away by placing the spike into the shoulder and then pulling him off balance onto the ground. This feature is also found on several long handled Viking battle axes.

Prädikat: Zombie-Tauglich, Kaufbefehl. :thumbsup:
Jörg

Thomas W

Der Verteiler

Wohnort: NRW

Beruf: Einer von den Buhmännern...

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 12. August 2008, 22:43

Die Beilschneide des CONDOR ist näher an der klassischen Werkzeugform, finde ich.

Was ja nix schlimmes ist... :D

5

Mittwoch, 13. August 2008, 06:24

It also features special "shoulder spike" that can be used to stop an opponent running away by placing the spike into the shoulder and then pulling him off balance onto the ground. This feature is also found on several long handled Viking battle axes.
:rofl:

Man muss nur drauf kommen das extra zu bewerben. Es sollt noch erwähnt werden das man mit dem Hawk auch auf 3 verschiedene weisen seine Bierflasche aufbekommt.

6

Donnerstag, 14. August 2008, 11:56

Scheiß Werbung!

Ich würde wohl schon selbst darauf kommen, was man so alles mit der Spitze anstellen kann - aber solch markige Werbung mindert natürlich auch die Chance, das Hawk analog zu einem Feuerwehrbeil dann als Werkzeug mitzuführen.
Am dämlichsten daran ist, daß in der Praxis die Dinger tatsächlich in den allermeisten Fällen als Werkzeug mitgeführt und eingesetzt werden, als Tool zum Einschlagen von Scheiben, Aufhebeln von Türen, Kisten usw. Selbst die in der Szene vielgeliebten "Werbeträger" der Rangers, Marines, Airborne, SEALS und was da tactical-werbeträchtig ansonsten noch bewaffnet auf Reisen ist, benutzt die Dinger fast ausschließlich zu diesen Zwecken - die haben nämlich auch Feuerwaffen, und wenn es leise sein soll, nehmen die schnöde Schalldämpfer, bei denen dann der Verschluß der Waffe lauter rasselt als der Schußknall...
Im Ergebnis macht also diese Art von blutrünstiger Werbung bei der wenig verstandes- und realitätsorientierten deutschen Waffenrechtspraxis das Mitführen eines solchen praktischen Werkzeugs rechtlich problematisch, weil es die Dinger in den Ruch übler Mordwerkzeuge rückt.
Blöd....

7

Donnerstag, 14. August 2008, 15:49

da haste im prinzip schon recht micha.
aber gottseidank ist englisch hier im saarland noch keine einstellungsvoraussetzung für den polizeidienst und wenige polizisten hier lesen die beschreibeung des condor. :D

und ich hab ja noch das SOG ohne "haken" :whistling:
Jörg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »JAG« (14. August 2008, 16:53)


8

Donnerstag, 14. August 2008, 16:34

Vor allem weil von allen Hawk-Art, die die auf dem Vietnam-Hawk basierenden am schlechtesten für den "Kampf" taugen.
Die Chance selber den Spike abzubekommen ist höher als sonst was.
Eine Vietnam-Hawk ist ein reines Werkzeug.

gearrillero

hier bleibt ich!

Wohnort: Wien

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 14. August 2008, 17:03

Zitat


Eine Vietnam-Hawk ist ein reines Werkzeug.
da widerspreche ich mal :howdy:

weil werkzeuge halten länger als 1Stunde
zudem verletzt man sich mit werkzeugen weniger, zumindest sollte es so sein

aber ich sag dann bescheid wenn mal mein gedore hickory rotband plus stiel drauf is :harhar:
Die Zeit vergeht nur das Licht nicht!

10

Donnerstag, 14. August 2008, 18:39

aber ich sag dann bescheid wenn mal mein gedore hickory rotband plus stiel drauf is


wo gibt es den ? was kostet er ? und wer stielt ihn ein, machst du das selbst ?
Jörg

11

Donnerstag, 14. August 2008, 18:40


Zitat


Eine Vietnam-Hawk ist ein reines Werkzeug.
da widerspreche ich mal :howdy:

weil werkzeuge halten länger als 1Stunde
zudem verletzt man sich mit werkzeugen weniger, zumindest sollte es so sein

aber ich sag dann bescheid wenn mal mein gedore hickory rotband plus stiel drauf is :harhar:
OK, du hast recht was dein Hawk angeht :hi5:. Auf deinen Rotband-Stiel bin ich auch gespannt.

12

Montag, 18. August 2008, 08:21

...ist mir übrigens wichtig, nachzutragen, daß die Kritik sich NICHT gegen JAG richtete, der das aber hoffentlich auch gar nicht so aufgefaßt hat. Mir ging es um die Firmenwerbung, die bei diesen Produkten sehr gern auf solche Dinge abstellt.

13

Montag, 18. August 2008, 09:18

micha, ist mir schon klar.......kein problem ! :buds:
mit der blöden firmenwerbung müssen ja auch alle besitzer leben. ;(
Jörg

14

Montag, 18. August 2008, 18:45

...

wo gibt es den ? was kostet er ? und wer stielt ihn ein, machst du das selbst ?


Gibt es bei GRUBE

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: