Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.tacticalforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Donnerstag, 16. März 2017, 19:03

Ich muss sagen, ich wäre mehr für nen Einhand-Slipjoint-Folder, einfach weil ich merk, dass mein UKPK das Taschenmesser ist, dass ich am meisten dabei hab.

Das unterschreibe ich, das mag ich auch am UKPK sehr. Dann aber mit (möglichst starker) Rückenfeder wie halt beim UKPK oder noch besser beim Böker XS. Aber ich glaube nicht, dass man das sinnvoll auf ein "§42a P801 Ruike" übertragen kann. Vom Öffnungsmechanismus Flipper samt Kugellagern muss man sich eh verabschieden. Letztere machen natürlich bei einer Zweihand Version auch nur wenig Sinn. Lieber Rückenfeder, denn diese beiden Detenballs zum Halten der Klinge finde ich nicht so toll. Das Sanrenmu 9054 beispielsweise sogar als Slipjoint-Flipper. Flippert aber nicht ... oder nicht gut und nur mit ´ner Menge Handgelenk. Auch beim Sanrenmu M1 überzeugen mich die Detenballs nicht. Die Klinge wird (zumindest bei mir) nur sehr schlecht gehalten.

Also ja, generell gerne Einhand-Slipjoint, aber bei einem Ruike P801 wäre wohl ein "abgeflexter" Flipper und ein hübscher (!) Nagelhau in der Klinge bei bleibendem Framelock die einfachere und in meinen Augen sinnvollere Anpassung.
Oder um es kurz auszudrücken: Zweihand!!! :D :pray: ;)

Viel Wunschdenken, aber fände ich schon toll.

Freowin

Offiziell Infizierter

Wohnort: Zwischen Main und Donau

Beruf: Student der Bits und Bytes

  • Nachricht senden

42

Donnerstag, 16. März 2017, 23:54

[quote='dischu','index.php?page=Thread&postID=762852#post762852'][quote='Freowin','index.php?page=Thread&postID=762817#post762817']Ich muss sagen, ich wäre mehr für nen Einhand-Slipjoint-Folder, einfach weil ich merk, dass mein UKPK das Taschenmesser ist, dass ich am meisten dabei hab.[/quote]
Das unterschreibe ich, das mag ich auch am UKPK sehr. Dann aber mit (möglichst starker) Rückenfeder wie halt beim UKPK oder noch besser beim Böker XS. Aber ich glaube nicht, dass man das sinnvoll auf ein "§42a P801 Ruike" übertragen kann. Vom Öffnungsmechanismus Flipper samt Kugellagern muss man sich eh verabschieden. Letztere machen natürlich bei einer Zweihand Version auch nur wenig Sinn. Lieber Rückenfeder, denn diese beiden Detenballs zum Halten der Klinge finde ich nicht so toll. Das Sanrenmu 9054 beispielsweise sogar als Slipjoint-Flipper. Flippert aber nicht ... oder nicht gut und nur mit ´ner Menge Handgelenk. Auch beim Sanrenmu M1 überzeugen mich die Detenballs nicht. Die Klinge wird (zumindest bei mir) nur sehr schlecht gehalten.

Also ja, generell gerne Einhand-Slipjoint, aber bei einem Ruike P801 wäre wohl ein "abgeflexter" Flipper und ein hübscher (!) Nagelhau in der Klinge bei bleibendem Framelock die einfachere und in meinen Augen sinnvollere Anpassung.
Oder um es kurz auszudrücken: Zweihand!!! :D :pray: ;)

Viel Wunschdenken, aber fände ich schon toll.[/quote]

Mir ist klar, dass sich das so nicht direkt verwirklichen lässt, sondern mehr eine komplette Neukonstruktion wäre, wie du sagst, es wäre zu viel was zu ändern wäre. Es ist ja auch weniger, dass ich dieses Messer als Einhandslipjoint haben will, es ist mehr dass es mMn sehr wenige ordentliche 42a Einhänder gibt, wo das Gesamtpaktet stimmt (also Stahl, Anschliff, Griff und zu guter letzt ein strammer Sitz des "Locks" ) Ne Rückenfeder wie mein GEC Viper, mit nem guten Fingerchoile, das mit guten Materialien, das wärs.
Als eigenständiges Design würde ich das sehr gerne sehen, vorallem weil ich glaub das Fenix, bzw Ruike das gut umsetzten können, vor allem da sie als junge Marke noch kein gefestigtes Portfolio haben und experimentieren können.

Ich hoffe man kann mich verstehen, und vielleicht die Ideen des Forums irgendwie einbringen. Ich könnte mir da auch eine Kooperation bzgl. eines Forenmessers vorstellen ;) Mal sehen was die Zukunft bringt :biggrin:

Aachpirat

Blutdruckmesser sind auch Messer....

  • Nachricht senden

43

Freitag, 17. März 2017, 20:02

Ich denke, dass ich mir demnächst mal ein Zweihand P801 bauen werde. Also Flipper ab und Daumenpins weg, Achsschraube anziehen und Nagelhau einfräsen, und dann mal gucken.
weil: isso!

Xpedition

Forenpartner

  • »Xpedition« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW & Münsterland

Beruf: Taktischer Händler!

  • Nachricht senden

44

Freitag, 17. März 2017, 20:07

Angeregt habe ich es bei Ruike schon ;)

Aachpirat

Blutdruckmesser sind auch Messer....

  • Nachricht senden

45

Freitag, 17. März 2017, 21:10

Ehm, Basti, wann kommt denn da Nachschub beim P801? ;)
weil: isso!

Xpedition

Forenpartner

  • »Xpedition« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW & Münsterland

Beruf: Taktischer Händler!

  • Nachricht senden

46

Samstag, 18. März 2017, 07:16

Zitat

Ehm, Basti, wann kommt denn da Nachschub beim P801? ;)


Von mir aus Vorgestern ;) !

Ne im ernst, wir versuche die so schnell wie möglich wieder an Lager zu holen, aber 2 Wochen könnte es dauern.

Gruß
Bastian

47

Samstag, 18. März 2017, 08:45

Angeregt habe ich es bei Ruike schon ;)

Hört mal wie es ruft: "Baut mich! Baut mich!" :D





Fotomontagen! Originalfotos ruikeknives.com und forest-home.ru!

Ein P801-42:
Daumenpin weg, Flipper weg (was mir im ersten Bild nicht sonderlich gelungen ist), dazu ein hübscher Nagelhau (nicht so eine 0815 Rille), normale Scheiben weil Kugellager nicht mehr benötigt werden und das Ganze mit gleichem Material und ähnlichem Preis wie das Original P801 :love:

Ja ja, ich weiß, Wunschdenken ...

Bastian (darf ich Bastian schreiben?), solltest du tatsächlich einen direkten Draht zu Ruike haben und sollten die für solche Vorschläge empfänglich sein (Vorbild Real Steel?), bitte ich fast darum, diese Bilder weiterzugeben :)
Ein solches Messer in der Art oder ähnlich §42a konform bei gleichen Materialien und einem Verkaufspreis von rund 35,- EUR, da braucht man kein Prophet sein, um vorauszusagen, dass es in Deutschland gut einschlagen würde.

Nun muss ich mich mal outen ... Ich heiße dischu und bin äh habe noch gar kein P081 :eek:
Aber ich gelobe Besserung und werde das ändern, sobald im Shop die grünen Lampen der Lieferfähigkeit wieder leuchten. Das ist ja Gruppenzwang hier :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dischu« (18. März 2017, 08:50)


Solution

sehr erfahren!

Wohnort: Dietzenbach

Beruf: Feuermacher

  • Nachricht senden

48

Samstag, 18. März 2017, 08:54

Coole Idee, aber ich höre schon ein paar Leute schreien: Ich bekomme es trotz dem einhändig auf. :rolleyes:
In der Gülle schwimmt die größte Scheiße immer oben.

Aachpirat

Blutdruckmesser sind auch Messer....

  • Nachricht senden

49

Samstag, 18. März 2017, 09:12

Wie gesagt, wenn Basti wieder eins auf Lager hat bau ich dischus Entwurf mal nach. Ich schau dann auch gleich mal, ob ich das Kugellager durch washer ersetzen kann. Ich möchte nur nicht das P801, was ich gerade hier liegen habe dafür verschwenden...
weil: isso!

Xpedition

Forenpartner

  • »Xpedition« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW & Münsterland

Beruf: Taktischer Händler!

  • Nachricht senden

50

Samstag, 18. März 2017, 09:17

@dischu. Wenn das ok ist, leite ich das Bild mal an Ruike weiter!

Manix

Member of

Wohnort: Berlin

Beruf: Desk Jockey

  • Nachricht senden

51

Samstag, 18. März 2017, 09:50

Coole Idee, aber ich höre schon ein paar Leute schreien: Ich bekomme es trotz dem einhändig auf. :rolleyes:


Mag sein. Aber diese Leute gehen mir erstens tierisch auf den Zeiger und zweitens sind sie mir gleichgültig. (Schöner Gegensatz, ist aber so. ;) ) Ich bin bestimmt sehr sensibel, was dieses Thema angeht, aber man muss die Kirche auch im Dorf lassen.

Das ist ein schönes Messer und verdient diese Variante. Die Fotomontage finde ich klasse, da muss man nicht viele Worte machen. Wenn der Wunsch jetzt auch noch von einem Händler übermittelt wird, sollte es mich wundern, wenn da nichts draus werden sollte. Dafür sind die "Chinesen" einfach viel zu geschäftstüchtig.

Ich freue mich sehr über diese Initiative und bin gespannt, was draus wird. Bedarf habe ich auf jeden Fall.

Schönes Wochenende!

Manix
Messer sind gefährlich. Aber in den richtigen Händen sind sie ein ständiger Quell der Freude und Erbauung.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Manix« (18. März 2017, 09:53)


52

Samstag, 18. März 2017, 09:51

@Xpedition
Ich bitte sogar darum! Solltest du ein paar Zeilen dazu schreiben, bitte auch auf den Nagelhau hinweisen. Beispielsweise so wie auf der Fotomontage oder wie es beim Manly Comrade ausgeführt ist. Nicht so ein 0815-Ding wie beispielsweise beim Real Steel H6 Free :kotz:

@Aachpirat:
Ich weiß nicht, ob ich bei einem Umbau die Kugellager durch einfache Unterlegscheiben ersetzen würde. Sie schaden ja nicht. Mein Gedanke war nur, dass bei einer Zweihand-Version ab Werk die Kugellager sicherlich teurer wären als einfache Messing oder Telfon Scheiben. Letztere würden bei einer Zweihand-Version ja völlig ausreichen. Wir wollen ja nichts mehr einhändig aufschnellen lassen. Im Gegenteil.
Wobei die Kugellager stärker sein werden und sicherlich etwas in die Griffschalen eingelassen sind, was für dünne Scheiben ja nicht nötig wäre. Da wäre es aus Sicht des Herstellers vielleicht am besten, dickere (Teflon-) Washer zu wählen, um das auszugleichen. Als Hersteller würde ich nämlich versuchen wollen, möglichst wenige Extra- oder Sonderteile fertigen zu müssen. Also keine Sonder-Griffschalen. "Nur" eine modifizierte Klinge ohne Flipper und Daumenpin, dafür mit coolem (!) Nagelhau. Ein paar Unterlegscheiben und fertig.

Ihr merkt, ich habe das Ding nun durchgeplant. Da führt kein Weg mehr dran vorbei, Ruike :D

Wenn du das P081 zerlegt hast, würde ich mich über eine Fotoserie der "inneren Werte" sehr freuen!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »dischu« (18. März 2017, 09:53)


UglyKid

Member of

Wohnort: Gelnhausen (Heimat: Alheim)

  • Nachricht senden

53

Samstag, 18. März 2017, 10:10

Vielen Dank an Bastian, Aachpirat und dischu :thumbup: Wenn ein 42a-P801 auf dem Markt kommt wie von dischu berarbeitet und er Preis ähnlich dem P801 ist, dann melde ich auf jeden Fall mehrfach Interesse an :thumbup: Das wäre eine super Alternative zu meinen aktuellen EDCs :thumbsup:

54

Samstag, 18. März 2017, 10:44

mal wieder was zum P801 direkt. auf der Klingenseite wo auch die Stahlbezeichnung steht, ist das was quer dazu ist die Seriennummer?

Gruß

Xpedition

Forenpartner

  • »Xpedition« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW & Münsterland

Beruf: Taktischer Händler!

  • Nachricht senden

55

Samstag, 18. März 2017, 10:44

Zitat

Ich weiß nicht, ob ich bei einem Umbau die Kugellager durch einfache Unterlegscheiben ersetzen würde. Sie schaden ja nicht. Mein Gedanke war nur, dass bei einer Zweihand-Version ab Werk die Kugellager sicherlich teurer wären als einfache Messing oder Telfon Scheiben. Letztere würden bei einer Zweihand-Version ja völlig ausreichen. Wir wollen ja nichts mehr einhändig aufschnellen lassen. Im Gegenteil.
Wobei die Kugellager stärker sein werden und sicherlich etwas in die Griffschalen eingelassen sind, was für dünne Scheiben ja nicht nötig wäre. Da wäre es aus Sicht des Herstellers vielleicht am besten, dickere (Teflon-) Washer zu wählen, um das auszugleichen. Als Hersteller würde ich nämlich versuchen wollen, möglichst wenige Extra- oder Sonderteile fertigen zu müssen. Also keine Sonder-Griffschalen. "Nur" eine modifizierte Klinge ohne Flipper und Daumenpin, dafür mit coolem (!) Nagelhau. Ein paar Unterlegscheiben und fertig.


Das muss nicht teurer sein, du kannst besser möglichst viele gleiche Teil verwenden. Die Maschinen umzurüsten und eine leicht geänderte Version zu Produzieren kann da durchaus teurer sein.

56

Samstag, 18. März 2017, 11:04

Coole Idee, aber ich höre schon ein paar Leute schreien: Ich bekomme es trotz dem einhändig auf. :rolleyes:


Mag sein. Aber diese Leute gehen mir erstens tierisch auf den Zeiger und zweitens sind sie mir gleichgültig. (Schöner Gegensatz, ist aber so. ;) ) Ich bin bestimmt sehr sensibel, was dieses Thema angeht, aber man muss die Kirche auch im Dorf lassen.

Ich sehe es ähnlich:
Selbstgebastelte Umbauten, also Einhandmesser, die beispielsweise durch das Entfernen eines Dauemnpins zum vermeidlichen Zweihandmesser geworden sind, betrachte ich schon kritisch. Da kann es sein, dass das Loch in der Klinge wie ein Spyderco-Hole als Öffnungshilfe funktioniert, oder dass die Klinge so weit herausschaut, dass es auch ohne irgendeine Öffnungshilfe leicht möglich ist, das Messer einhändig zu öffnen. Oder die Klinge wird mehr schlecht als recht gehalten und das Messer lässt sich leicht aufschütteln, oder was auch immer. Da kann der Bastler meinen, das passt so, andere - speziell die , auf die es ankommt - könnten das aber ganz anders sehen. Also gemeint sind DIY-Umbauten.

Messer die vom Werk aus (!) als Zweihandmesser auf den Markt kommen, stelle ich nicht in Frage. Ich mache keine Versuche mit bereitgelegtem Verbandmaterial und Stoppuhr, die Klinge einhändig zu öffnen. Auch wenn es sicherlich Akrobaten gibt, die auch ein Victorinox Classic schnell einhändig öffnen können. Mir egal, das ist ein Zweihandmesser. Solange bis mir ein Gericht oder ein BKA Feststellungsbescheid das Gegenteil bescheinigt.

Das ist ein schönes Messer und verdient diese Variante. Die Fotomontage finde ich klasse, da muss man nicht viele Worte machen. Wenn der Wunsch jetzt auch noch von einem Händler übermittelt wird, sollte es mich wundern, wenn da nichts draus werden sollte. Dafür sind die "Chinesen" einfach viel zu geschäftstüchtig.

Ich freue mich sehr über diese Initiative und bin gespannt, was draus wird. Bedarf habe ich auf jeden Fall.

Danke! Für mich ist das Ganze schon ein bisschen Spielerei. Ich weiß nicht ansatzweise, wie ein Hersteller oder im Speziellen Ruike auf solche Vorschläge reagiert. Wie viele Messer sie verkaufen müssen, damit sie überhaupt einen Blick riskieren. Ob es sie überhaupt interessiert. Freuen würde ich mich über ein solche Variante sehr! Stellt euch die typische immer wiederkehrende Frage nach dem qualitativ guten preisgünstigen §42a Folder vor. Eine solche Variante richtig umgesetzt könnte ja fast immer die Antwort sein. Erst recht, wenn ich mir beispielsweise die aktuelle Preisentwicklung bei Real Steel ansehe (bzgl. H6 und H7 Free).

@Xpedition:
Ja, das meinte ich. Möglichst viele Teile gleich lassen. Ob nun mit Kugellager oder einer passenden (günstigeren) Scheibe, aber ohne Modifikation der Liner.

Xpedition

Forenpartner

  • »Xpedition« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW & Münsterland

Beruf: Taktischer Händler!

  • Nachricht senden

57

Samstag, 18. März 2017, 13:10

Habe das alles an Ruike weitergeleitet, ich sage direkt bescheid wenn ich was höre ;)

Gruß
Bastian

58

Samstag, 18. März 2017, 14:53

mal wieder was zum P801 direkt. auf der Klingenseite wo auch die Stahlbezeichnung steht, ist das was quer dazu ist die Seriennummer?

Du meist diese endlos lange Zahlen-Buchstaben-Kombination? Ich glaube ja, es handelt sich da um eine Seriennummer. Finde ich etwas .... naja, bei Messern mit drei- oder vierstelligen Seriennummern OK, aber so? Beim F118 gibt es das auch:



Aber weiß denn jemand, was das kleine Dreieck mit der Zahl daneben aussagen soll?

@Xpedition :thumbsup:

Aachpirat

Blutdruckmesser sind auch Messer....

  • Nachricht senden

59

Samstag, 18. März 2017, 22:33

Okaaaay, ich war dann doch mal neugierig und hab mein P801 außeinandergenommen. Rotes Locktite, ein bisschen Kraft musste ich schon aufwenden, aber lief dann ganz gut.
Die Kugellager sind schön gefettet, hab keine Kugel verloren. Außendurchmesser ca 10 mm, Innendurchmesser 5mm und 1.6 mm stark.
Und da ist mir eingefallen, dass ich ja noch Unterlegscheiben mit genau dem Durchmesser habe. Also Kugellager raus, Scheiben rein - passen perfekt. Zwei Washer hatte ich auch noch übrig, einer von beiden sogar aus Messing, drauf damit, Messer wieder zu und...

Ich hab jetzt schon nen Zweihandfolder, weil aufgeflippt krieg ich das Ding keinen Millimeter mehr. Ich brauche beide Hände und auch das geht sehr schwer, also muss ein Nagelhau rein. Ca. doppelt so starker Kraftaufwand wie beim Manly Comrade.

Am Montag kommt der Flipper und die Pins weg und n Nagelhau rein. Ich bin aufgrund der heutigen Erfahrung optimistisch, dass ich da nen lupenreinen Zweihänder hinkriege.

weil: isso!

Aachpirat

Blutdruckmesser sind auch Messer....

  • Nachricht senden

60

Samstag, 18. März 2017, 22:35

Man sieht bei dem Bild übrigens schon die Andeutung, was der Klinge blüht.
weil: isso!

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: