Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.tacticalforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 29. November 2016, 14:52

Beratung: Softshell Oberteil

Guten Tag zusammen,

ich bräuchte etwas Beratung in Sache Softshell Oberteil. Über Google bin ich auf diesem sehr guten Thread gestoßen: Suche neue Softshell

Mein Ansprüche sind dem des Threaderstellers sehr ähnlich.

Meine Ansprüche:
  • Softshell Oberteil (Jacke Sweater).
  • moderner, eng anliegender Schritt.
  • optisch eine gute Mishcung aus tactical und alltagstauglich.
  • wasserresistant und winddicht
  • Anwendungsgebiet: Alltagsjacke, die sich auch auf dem Fahrrad mit Rucksack gut machen kann.

Zu mir:
  • 1,80
  • 84kg
  • sportliche Figur


Das aktuell UF Pro Delta Eagle Modell 2nd Generation finde ich, was Features und Optik betrifft, schon sehr sexy. Aktuell ist sie mein Favorit.
Auf Platz 2 ist bisher der UF Pro Delta Ace Sweater. Danach kommt die Clawgear Harpagus Softshell.

Jetzt eine paar Fragen.
1.) Farbe: Die Delta Eagle Jacke wird ja in den Farben Steingrau oliv und schwarz angeboten. Für den urbanen Raum soll ja ein grau besser als Camo geeignet sein, als es schwarz ist. Aber, könnte die steingraue Jacke etwas zu sehr "tactical" schreien? Das grau der Harpagus finde ich eigentlich sehr gut. Jedoch finde ich die Features und die Optik der Delta Eagle etwas unterlegen. Außerdem finde ich das Review über diese Jacke (hier im Forum) nicht positiv ausfallend.
2.) Schnitt: Wie eng fällt die Delta Eagle aus. Kann man darunter noch ein dünnes Fleece als 2te Schicht tragen?
3.) Sweater: Die meiste Zeit trage ich schon einen Rucksack, gerade auf dem Fahrrad. Somit könnte die Fleece Rückseite schon okay sein. Was meint ihr dazu? Ist der Sweater wirklich erst für größere, körperliche Anstrengungen geeignet?

Ich hoffe auf hilfreichen Antworten.

Gruß und Danke

Tom

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »taktom« (29. November 2016, 15:04)


KempeWeidenbaum

- 43, sucht im Wald nach Rotkäppchen

Beruf: Pfleger

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 30. November 2016, 09:54

Also ich schau mir diese Jacken nicht an, wenn ich keinen Link hier bekomme (Tip?).

Ich selbst besitze zwei Softshelljacken und bei mir war auch ein wichtiger Punkt, dass sie nicht zu taktisch ist. Da wären zum einen die Mountain Equipment Mission Jacket, die eben eine Wander-/ Rad-/ Kletterjacke ist, sehr praktisch mit Unterarm-RVs und Kapuze. Falls du keine Kapuze willst (wäre noch ein wichtiger Punkt), empfehle ich die Tasmanian Tiger Rio Grande, die ich jetzt seit zwei Wochen in Khaki verwende. Schöner Kragen, große Taschen, in Khaki ein bisschen militaristischer als in schwarz. Und du kannst bei Bedarf eine Weste draus machen.

Ich habe mit 180cm und 90kilo die Mountain Equipment und die TT ebenfalls in XL genommen, passt gut mit Platz für ein Fleece drunter.
Liebe Grüße,
Kai

3

Mittwoch, 30. November 2016, 13:32

Also ich schau mir diese Jacken nicht an, wenn ich keinen Link hier bekomme (Tip?).


Naja. Ich manchen Foren wird es nicht gerne gesehen, wenn ein Frischling direkt ein paar Links zu irgendwelchen Shops postet. Aus diesem Grund habe ich mich da zurück gehalten.

Die MOUNTAIN EQUIPMENT Mission Jacket sieht recht gut aus. Aktuell habe ich ein ähnliches Modell, in einer Signalfarbe.

Ich habe mit 180cm und 90kilo die Mountain Equipment und die TT ebenfalls in XL genommen, passt gut mit Platz für ein Fleece drunter.
Liebe Grüße,


Okay, damit hätte ich jetzt nicht gerechnet. Bei meinen Maßen passt in der Regel M. In dieser Größe wollte ich mir neue Jacke eigentlich auch bestellen.

KempeWeidenbaum

- 43, sucht im Wald nach Rotkäppchen

Beruf: Pfleger

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 1. Dezember 2016, 08:44

Ich trage normalerweise L, da hatte ich zu schreiben vergessen. Nur fallen ja oft die militärischen Kleider größer aus, meine Arizona-Jacket von TT habe ich in M und noch Platz drunter, während die Rio Grande eher den kleinen Kletterjackengrößen entspricht. Und um die Brust sehr schmal geschnitten ist.

Gesendet von meinem D6000 mit Tapatalk

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Jacke, Softshell, Sweater, Uf Pro, ufpro

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: