Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.tacticalforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Solution

TF-süchtig

Wohnort: Dietzenbach

Beruf: Feuermacher

  • Nachricht senden

2 401

Donnerstag, 5. Januar 2017, 20:42


Konnte nicht widerstehen

Geht mir genau so... Ganzo bedient sich in letzter Zeit echt heißer Designs. Dazu kommt noch eine meist echt passable Verarbeitungen, und das auch noch zu einem Preis der heiß ist. Es ist echt schwer einen drum herum zu machen.
In der Gülle schwimmt die größte Scheiße immer oben.

2 402

Donnerstag, 5. Januar 2017, 21:14

Kann ich gut verstehen :)

Mein 704 und das 729 sind beide auch wirklich gut...

Momentan ist mir das neue 7522 aufgefallen, das wär auch noch was...

https://www.youtube.com/watch?v=YCm_KnLRRKw

2 403

Donnerstag, 5. Januar 2017, 21:22



[mehr]

Solution

TF-süchtig

Wohnort: Dietzenbach

Beruf: Feuermacher

  • Nachricht senden

2 404

Donnerstag, 5. Januar 2017, 21:47

Das 7522 habe ich auch, aber leider hatte ich Pech mit dem Detent. Der ist viel zu schwach und hat leider Spiel.

Welches Modell mir total ins Auge gestochen ist, ist das g7852al. Leider ist die Klinge für Deutschland ein wenig zu lang. :thumbdown:
https://www.reddit.com/r/Ganzo_Knives/co…awn_of_new_day/
In der Gülle schwimmt die größte Scheiße immer oben.

2 405

Donnerstag, 5. Januar 2017, 21:53

Ist die Länge beim Klapper nicht wurscht?
Das "Problem" ist doch eher die Einhandbedienung?

Grüße Alex

Solution

TF-süchtig

Wohnort: Dietzenbach

Beruf: Feuermacher

  • Nachricht senden

2 406

Donnerstag, 5. Januar 2017, 21:59

Das ist ein Automaktikmesser mit über 8,5cm Klingenlänge. Somit ist in Deutschland leider Besitzt verboten.
In der Gülle schwimmt die größte Scheiße immer oben.

2 407

Donnerstag, 5. Januar 2017, 21:59

Nein...8,5cm bei Automatik....
Grüße Frank


2 408

Donnerstag, 5. Januar 2017, 22:10

Ah, das hatte ich auf die Schnelle nicht erkannt.
Sorry und danke für die Aufklärung.

Grüße Alex

nikko

die politiker dienen dem volk und nicht umgekehrt

  • Nachricht senden

2 409

Freitag, 6. Januar 2017, 09:22

gestern von amazon um 20 gekommen
mein erstes enlan, nach 6 jahren und wie immer sauscharf.


nikko

2 410

Freitag, 6. Januar 2017, 19:58

Melita-K "Mongoose"



Seit ich den bullig-kompakten Russen-Zachel vor Jahren mal gesehen habe, wollte ich das Ding haben - es war aber nirgends aufzutreiben...

Die Begehrlichkeit wurde auch nach Zugang des Noks "OSA-C" eher größer als geringer, obwohl sich das Messer als vergleichsweise wohl weniger wertig gebaut als ein Ganzo entpuppte und prompt beim ersten Vorführen zu Jasmins gnadenloser Belustigung die Achsschraube herausfiel (für die Russen hoffentlich so peinlich wie das AFG-Debakel....). Nach einer Nachbesserung, die in ihrem Rustikalen den Gebräuchen des Herkunftslands nicht nachstand (..Tröpfchen Kleber in die Achschraube..."hält sich das bomm-ben-fäässt") funktioniert das Messerchen aber jetzt bestens, flippt perfekt und ist (man denke an die Härtungs-Lotterie manch russicher Fertigung...) bislang auch an keiner Hartwurst zerscherbt wie das bekannte Smersh 5 auf einem Net-Foto :)....Ich mag das Ding sehr, es liegt hier sehr präsent und wird von mir dauernd benutzt....

Nun hab ich nach Jahren endlich die Chance bekommen, mit Unterstützung eines Kumpels, der im Osten war, eines zu kriegen. Und freue mich nun sehr über das Messer, das wie für meine (kleine) Hand gemacht scheint.

Das "Mongoose" ist für eher urbanen, kleinräumigen Gebrauch gemacht....wofür man dann auch immer eins braucht :)
Als praktisches "Urban Tactical" weist es z.B. einen Kapselheber auf, der jedoch zur Vorsicht mahnt: Das Ding kann sich beim Ziehen im Taschensaum verfangen, dann öffnet sich erstaunlicherweise das Messer....:)



Ich bin sehr angetan von dem für mich sehr rassigen, drallen kleinen Ding, das übrigens eine Zusatzsicherung wie ein Gerber AF aufweist und sich über Druck unmittelbar auf den Liner durch das erste Griffloch ent-lockt. Ein Tübchen Sekundenkleber und ein Schraubendreher liegen auf Abruf, wurden aber diesmal (noch?) nicht benötigt. Insgesamt scheint das "Mongoose" von Melita-K (nach den Produkten eine Art Parallel-Unternehmen von Noks) massiver und wertiger gebaut als das OSA-C....

Lacht meinetwegen über mich Romantiker, mir macht der Russen-Zachel wieder mal richtig Spaß, und ich werde ihn wohl erst mal nur widerwillig aus dem Händchen legen :)

Er fühlt sich übrigens sehr wohl im Kreise anderer praktischer kompakter russischer nützlicher Werkzeuge für den vor allem urbanen Einsatz....



Noch ein paar Bilder stelle ich in die Folder-Galerie.
»Micha M.« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_8131.JPG
  • IMG_8134.JPG
  • IMG_8129.JPG

2 411

Freitag, 6. Januar 2017, 20:09

Hallo Micha,

interessante Errungenschaft! Gratuliere zu dem "Fang". Dass sich der Flaschenöffner im Hosensaum verhakt ist natürlich ärgerlich, aber man kann nicht alles haben. Viel Spaß damit.

Grüße
Jan

PS: schöne Lampe :)
One is none and two is one

2 412

Freitag, 6. Januar 2017, 20:15

Ja, sehr. Besonders auch der gewellte vordere Rand, durch den man netterweise bemerkt, wenn man die Lampe versehentlich angeschaltet auf den Kopf abstellt....:)

Aber sie ist heller als meine kleinen China-Funzeln...da denk ich immer, ich werd gefilmt und will mich schnell noch kämmen....schlecht ohne Haare. Heute hab ich wenigstens schnell meine Pelzmütze gekämmt :)

2 413

Freitag, 6. Januar 2017, 20:39

Alternativ geht auch das Kämmen durch den Bart und das zurechtzupfen der Kongo-Tarn Kluft.

Auf der Herstellerseite sind 2 Stähle angegeben, 50Cr14MoVa und 70Cr16MoVaSi. Weißt Du woraus die Klinge an Deinem Modell besteht? Würde mich freuen, wenn Du nach einiger Benutzung was dazu schreibst. Ich kenne die beiden russisch patentierten Stähle nämlich nicht.

Grüße
Jan
One is none and two is one

2 414

Freitag, 6. Januar 2017, 20:46

Nein, weiß ich nicht, weils ein Kumpel besorgt hat.
Schon Z60 gilt dort ja als überdurchschnittlich in der Qualität, und das entspricht im "Verhalten" etwa AUS-8....wobei ich mit meinem Stalker z.B. sehr zufrieden bin, auch mit meinen AUS-8-Messern....
Falls es aus dem gleichen Material ist wie das OSA-C kann man es gebrauchen, ein Wunder an Schnitthaltigkeit ist es aber nicht und schärft sich recht leicht......Vermutlich irgendwas analog 420 oder AUS-6 oder so.....

2 415

Freitag, 6. Januar 2017, 21:00

Ich hätte zwischen 440A und B geschätzt, bin aber kein Stahlguru. Mich würde ja das Modell Professional interessieren, finde aber leider keine Bezugsquelle.

Grüße
Jan
One is none and two is one

2 416

Freitag, 6. Januar 2017, 21:03

Das hab ich mal in nem Russen-Online-Shop irgendwo gesehen, war heftig teuer....
Lohnt wohl nicht.

2 417

Freitag, 6. Januar 2017, 21:11

Ich habe auch einen Shop gefunden, der es zu knapp 400 US$ veräußern würde, was aber leider mein Budget für solch ein Tool sprengt.
Wenn jemand eine Bezugsquelle mit akzeptablem Preis kennt, würde ich mich über eine Nachricht freuen. Danke.

Grüße
Jan
One is none and two is one

2 418

Samstag, 7. Januar 2017, 00:36

Endlich kann ich wieder einen Triple Aught Design Rangerhoodie mein Eigen nennen.
Diesmal in der richtigen Größe...
Bester Fleece ever!
»raydan500« hat folgendes Bild angehängt:
  • 2017-01-07 00.17.00.jpg

JB1964

TF User-ID 68

Wohnort: Wien, Österreich

Beruf: Kaufm. Angestellter

  • Nachricht senden

2 419

Samstag, 7. Januar 2017, 02:09

Melita-K "Mongoose"......


Wie zuverlässig schätzt du die Verriegelung vom Mongoose und vom OSA-C ein?
MfG, Joachim
Nachrichten bitte per E-Mail.

2 420

Samstag, 7. Januar 2017, 09:34

Sind eben beides Liner-Locks...und die Liner sind dünn, dünner noch als die von Fox z.B.
Der des Mongoose ist dabei noch ne Spur dünner als der des OSA-C, allerdings sind die Liner zwar dünn, aber ziemlich breit. Und das Mongoose hat dann ja noch ne Zusatzsicherung wie das Gerber AF...

Insgesamt wären das für mich jetzt nicht die Messer erster Wahl, wenn es draußen etwas lange mit viel Kraft und hoher mechanischer Belastung zu machen gibt. Das "ruft" dann eben doch eher nach nem Backlock wie meinem ER Nemesis, nem Tri-Ad-Lock von CS wie etwa beim Recon oder übrigens auch dem für den Kurs wirklich SEHR gut und vertrauenerweckend gearbeiteten Axis-Lock des Ganzo 704 usw.

Ich sag ja, die Noks und Melita-Ks sind schon ein wenig Messer für Romantiker :)
Andererseits funktioniert im Rahmen normaler Schneidarbeiten hier im Haushalt mein OSA-C nun schon geraume Zeit zuverlässig und ist irgendwie beim Benutzen so angenehm in der Hand, daß ich es hier einfach lieber schnell mal benutze als erst mal auf maximale Stabilität hochzurüsten und das Nemesis zu holen...

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: