Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.tacticalforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Daywalker

Sebenzarista

Wohnort: Südlicher Sektor

  • Nachricht senden

321

Mittwoch, 7. Februar 2018, 23:40

Es ist heute auf jeden Fall ein Klassiker und meist ist es ja so, dass das erste "gute" Messer, welches man begehrt und sich dann geleistet hat, immer einen besonderen emotionalen Stellenwert hat.

Wohnort: Bayern

Beruf: Knochenbrecher

  • Nachricht senden

322

Donnerstag, 8. Februar 2018, 22:15

Hast du dein regular annual Sebenza mit den full Inlays -nenn ich sie Mal- schon Mal hier vorgestellt?

Würde diese vollen Inlays gerne Mal sehen! 8)
Reeve Lover - Victorinox Fanboy - Strider Owner

323

Donnerstag, 8. Februar 2018, 22:32

ich hoffe das wird jetzt nicht als Vorlaut missverstanden ;)

http://ns2.tacticalforum.de/index.php?pa…d&postID=764355

Daywalker

Sebenzarista

Wohnort: Südlicher Sektor

  • Nachricht senden

324

Donnerstag, 8. Februar 2018, 22:34

ich hoffe das wird jetzt nicht als Vorlaut missverstanden ;)

http://ns2.tacticalforum.de/index.php?pa…d&postID=764355
Perfekt!

Wohnort: Bayern

Beruf: Knochenbrecher

  • Nachricht senden

325

Donnerstag, 8. Februar 2018, 23:05

Ahhh :thumbup:
Neuer Stoff zum Lesen und natürlich auch zum schwärmen! :love:
Die vollen Inlays gefallen mir persönlich aber nicht so gut wie die "streifen" Inlays..
Wobei es zu diesem klassischen Stil der Annual Sebenza Reihe sehr gut passt!
Reeve Lover - Victorinox Fanboy - Strider Owner

326

Freitag, 9. Februar 2018, 08:04

Ohne zu weit ins OT abdriften zu wollen, aber aufgrund der zuletzt gezeigten Bilder drängt sich mir die Frage auf.

Ich überlege ebenfalls meinen Daumenpin entfernen zu lassen, bin aber von Robert darauf aufmerksam gemacht worden, das es sich danach schwer öffnen lässt.

Kann einer der Besitzer eines Smalls mit entfernten Daumenpin einen kurze Einschätzung abgeben, wie schwer es nun aufgeht und wie es sich im Alltag dann benutzen lässt.

Vielen Dank!

327

Freitag, 9. Februar 2018, 15:00

Naja, das ist ja gerade der Sinn des Ganzen. Das es zweifelsfrei kein Einhandmesser mehr ist.

Es geht schon schwer auf, aber mit zwei trockenen Händen und sauberer Klinge ist die Reibung von Daumen und Zeigefinger der zweiten Hand auf der Klinge groß genug.
Schwierig wird es nur mit nassen Händen. Daher habe ich auch - etwas unfachmännisch - nachträglich die kleine Nagelkerbe eingefeilt.
Aber einhändig geht definitiv nicht mehr.

Ist letztlich Ansichtssache.

328

Samstag, 10. Februar 2018, 22:27

Schaut euch mal die Fräsung an.
Am besten auf das Bild klicken um die volle Auflösung zu sehen.


Chris Reeve Small Sebenza Geometric CGG by Patrick Helms, on Flickr
Meine S&W Revolver Videos: youtube.com/swaficionado

Daywalker

Sebenzarista

Wohnort: Südlicher Sektor

  • Nachricht senden

329

Samstag, 10. Februar 2018, 22:34

Sehr schön!

330

Sonntag, 11. Februar 2018, 00:10

Sehr schöne Arbeit ! Tolles Sebenza
Schaut euch mal die Fräsung an.
Am besten auf das Bild klicken um die volle Auflösung zu sehen.


Chris Reeve Small Sebenza Geometric CGG by Patrick Helms, on Flickr
Wenn der Abt das Messer ableckt, haben die Mönche nichts zu lachen.

Wohnort: Bayern

Beruf: Knochenbrecher

  • Nachricht senden

331

Montag, 12. Februar 2018, 21:56

Super bearbeitet und anodisiert!
Reeve Lover - Victorinox Fanboy - Strider Owner

Wohnort: Bayern

Beruf: Knochenbrecher

  • Nachricht senden

332

Mittwoch, 14. Februar 2018, 11:02

Einzel Klinge

Heute habe ich die Antwort von Matt bekommen, als ich angefragt hatte was eine einzelne Damast Klinge kostet, zum nachrüsten quasi.

Hier seine original Antwort:



Damascus would add $200 to the base price of a knife(installed at the factory) and would be $300 as a replacement blade option for an applicable knife(done on an existing knife).






Matt
Customer Service +1 2083750367 chrisreeve.com





Falls jemand mit dem Gedanken spielt sein sebenza 21 mit einer Damast Klinge nachzurüsten oder von Werk ab zu bestellen!
Reeve Lover - Victorinox Fanboy - Strider Owner

Daywalker

Sebenzarista

Wohnort: Südlicher Sektor

  • Nachricht senden

333

Mittwoch, 14. Februar 2018, 11:11

Also wie vermutet. Man muss sein Messer zum Umbau hinschicken. Danke für's posten.

334

Mittwoch, 14. Februar 2018, 11:33

Vielen Dank fürs Mühe machen und fürs posten, Dankeschön

335

Samstag, 4. August 2018, 21:16

Ich kann nicht mit dem vorgestellten schönen Sebenza mithalten, möchte euch aber kurz über meine „Stahlerfahrungen“ auf dem Laufenden halten.
Wenn es nämlich schlecht läuft/man unzufrieden ist, neigt man deutlich häufiger zum Mitteilen der Befindlichkeiten, als wenn man zufrieden und glücklich ist.
Auf meine Person bezogen soll damit gesagt sein, dass ich mit meiner S35VN-Klinge an meinem Sebenza 21 echt nicht zufrieden war/bin. Aber das hatte ich bereits erläutert.
Nun habe ich mich getraut, mir ein gebrauchtes kleines Inkosi mit gleichem Setup (nackt, S35VN) zu kaufen. Ja, die Geometrie ist anders und ja, die Wärmebehandlung auch. Wissen wir ja.
Aber JA, nun verstehe ich Herrn Reeve und die Fans von diesem Stahl! Das Messer schneidet! Auch mehr als einmal (ich übertreibe). Kurzum: Tolles Messer, tolle Klinge, alles super.
Ich bin froh, den Kauf gewagt zu haben und bin nun wieder versöhnt mit CRK. Bin ich damit nun OT und muss
„My Daily Inkosi“ aufmachen?

Schönen Abend euch allen.

Daywalker

Sebenzarista

Wohnort: Südlicher Sektor

  • Nachricht senden

336

Samstag, 4. August 2018, 22:13

Danke für das Teilen Deiner Erfahrungen!

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: