Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.tacticalforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 20. September 2009, 21:09

Küchenmesser gesucht

Ich hab mal eine Frage an euch Messerexperten:
Ich brauch für meine Küche ein paar Messer. Am liebsten wär mir ein großes (Fleisch- und) Allzweckmesser und ein kleineres für Gemüse usw. Hat von euch jemand Erfahrung mit einem bestimmten Hersteller? Könnt ihr mir vielleicht ein paar Links zukommen lassen? Wichtig wär mir auch, dass die Messer nicht zu viel kosten - für beide zusammen will ich nicht auf mehr als 120 - 150 Euro kommen.

Danke schon mal :)

Angesehen hätt ich mir derzeit mal die:
Saku Hocho, Santoku
Böker Yadama III Allzweckmesser
Croma CCC Allzweckmesser
Solicut First Class

Tojiro DP
Chroma Haiku

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »magdazeini« (20. September 2009, 21:27)


Defender

unregistriert

2

Sonntag, 20. September 2009, 21:21

Ich würde Messer der Fa. Dick empfehlen! :thumbup:
Da sind schon die echt günstigen jeden Cent wert! Und ich habe ein "besseres" von denen und das ist echt genial!

3

Sonntag, 20. September 2009, 21:26

Unter dem "wahren" Wert liegen sicherlich die Damastmesser( mit VG-10 Kern ) von Aldi. Gibt es in zwei (drei)Größen.Diese Messer sind jedes Jahr im Angebot....Österreich ???

Ansonsten finde ich die Messer von Solicut klasse. Sehr gute Handlage,Design und Stahl .Deren Preis finde ich noch gut.


Mit einer Kombination von ALDI und SOLICUT dürftest Du in Deinem Preisrahmen bleiben.

Defender

unregistriert

4

Sonntag, 20. September 2009, 21:29

Stimmt!
Die Solicut sind auch gut!
Die hat ein Freund von mir und er benutzt keine anderen mehr!

5

Sonntag, 20. September 2009, 21:34

Ich bin nach vielem rumprobieren mit deutschen Messern wie Zwilling z.B. oder auch japanischen Messern wie HAIKU bei Tosa Hocho gelandet.
Geniale, höllenscharfe Messer zu einem günstigen Preis.
Auch eine wunderschöne ursprüngliche Optik.
Also kurzgesagt ein super Preis/Leistungsverhältnis.
www.tosa-hocho.de

ChriBo

Forenbetreiber

Wohnort: Mittelhessen

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 20. September 2009, 21:50

Also mit einem Santoku bis 17 cm kann man als Allzweck- Küchenmesser nichts falsch machen :)
http://www.tosa-hocho.de/ ist da mit Sicherheit eine super Alternative zu den sonst so angebotenen Marken!

Ich selbst nutze das Chroma Haiku Santoku http://www.messerkontor.eu/Kochmesser-Fi…-17cm::330.html sowie das Petty http://www.messerkontor.eu/Kochmesser-Fi…10cm::1255.html

Bin rundum zufrieden und die meisten der anfallenden Küchenarbeiten sind damit abgedeckt.


Und nein, nicht wegen Mälzer ;)

7

Montag, 21. September 2009, 08:45

vor allem musst du dir bei japanischen messern einen vernünftigen wasserstein 1000-/ 3000-körnung kaufen sonst bekommst du sie nicht richtig scharf.
europäische küchenmesser kannst du zum schleifen weggeben, aber die japanischen solltest du selbst schärfen können.

ich selbst benutzte die ganze palette der CHROMA PORSCHE TYP 301-serie
Jörg

balinzwerg

Legion der Verlorenen und Vergessenen

  • Nachricht senden

8

Montag, 21. September 2009, 10:05

Also ich habe verschieden Messer und insgesammt 3 Messerständer in denen ich meine Küchenmesser aufbewahre (zuzüglich zu 2 Küchenschubladen.) Die bisher gemachten empfehlungen kann ich nur bestätigen. Die Messer von Dick sind aus eigener Erfahrung super, da gibt es auch für um die 30 bis 50 Euro welche im Sett mit Schleifstein Holzscheide und einem guten Schleifvideo. Was inzwischen mein absolutes universal Messer geworden ist ist der Herder Hechtsäbel.http://www.messer-mit-tradition.de/windm…-Yatagan&rub=30 Von der Klingenform für alle anfallende Arbeiten zu verwenden vom feinen schneiden bis zum Gemüse putzen. Ich habe die Variante mit dem nicht rostfreien Stahl der durch den Wankelschliff und das blaupliesen unglaublich scharf wird.
Das Messer brauch sich vor meinen Santoku und Hoch nicht verstecken. Und es lässt sich im Vergleich zu den Santokus leichter nachschleifen.
Ein paar mal über den Keramikabziehstein und zum Schluss mit der Zeitung abgezogen und fertig.
Die Aldi Serie kann ich auch empfehlen wobei du da die Messer genauer anschauen solltest es gibt da eine breite Streuung in der Verabeitung.
Das Damastmuster ist eher für die Optik der Kern ist hier aus VG 10.
Ich verrichte mittlerweile die Meisten Arbeiten mit dem Hechtsäbel und einem Nakiri Hoche. durch das breite Blatt hat mann perfekte Kontrolle über das Schnittgut und so gelingen auch feinste Schnitte. Ist mir inzwischen lieber als die verschiedenen Santoku Messer.
Als letzte empfehlung noch ein Messer in rostfreier Ausführung für Schneidarbeiten wo hinterher nicht gekocht wird, da das Schnittgut etwas von dem Eigengeschmack (leicht metallisch) des Messers annimmt.
T.I.T.A.N #0815 // Kopportunist #0815

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »balinzwerg« (21. September 2009, 10:17)


9

Montag, 21. September 2009, 18:13

PS:Wie bei jedem Messer...der Griff sollte Dir gut passen .
Und da sehe ich bei meinen Händen bei den SOLICUT einen guten Fortschritt zu meinen alten WMF,Zwilling und.... auch Güde Messern.

Versuche sie zu händeln. Gewicht,Griff,Balance mußt Du fühlen....

Die Windmühlenmesser schneiden sicherlich gut...die Griffe sind eine Vorüberlegung wert...meine sind es nicht.

10

Dienstag, 22. September 2009, 06:04

Guten Morgen Magda,

wenn ich aus deinen Vorschlägen ein handliches Allzweckmesser aussuchten müsste würde ich dieses Chroma-Messer kaufen, allerdings würde ich es mir nie freiwillig kaufen, dieses Ding sieht so schön geschmeidig aus dass ich immer Bedenken hätte dass meine Hand geschmeidig in die Schneide fahren würde.
Ich benutze jetzt seit Jahren neben verschiedenen anderen zwei ganz klassische Kochmesser von Sabatier, eins mit einer 10" Klinge und eins mit einer 6" Klinge, wenn ich den beiden Messern nur zehn Prozent Schärfaufwand und Pflege widme im Gegensatz zu japanischen Messern schneiden sie genausogut und liegen mir besser in der Hand. Nichts gegen die japanischen Klingen, sie sind jetzt modern, sehen anders aus, schneiden gut und sind vermutlich zu 97 % aus gewalztem industriellen Mehrlagenstahl (die Japaner haben das auch drauf).
Achso, der Preis, zwei dieser Sabatiermesser kosten zusammen keine 90 Euro.
Viele Grüße
Roman

PS: Ich halte wirklich viel von japanischen Messern (im Gegensatz zu japanischem Essen), aber ich bin einfach nicht genug Liebhaber um diese Messer immer in Bestform zu halten, vielleicht bin ich einfach auch nur zu faul.
panta rhei

BogiUnit

kid tested, motherfucker approved

Wohnort: Bgld, Austria

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 23. September 2009, 08:47

Ich habe Victorinox Messer mit Fribrox Griff.
Liegen super in der Hand und werden ca. alle 2 Monate kurz übern Sharpmaker gezogen damit sie wieder rasieren.
Die Messer kann ich nur jeden empfehlen

12

Montag, 28. September 2009, 06:46

Drei Dick-Messer befinden sich bald in meinem Eigentum *harrharr*

Hab mir drei (natürlich mit 1000facher Rücksprache :D ) in verschiedenen Größen ausgesucht - für alles, was ich so tu (in der Küche natürlich) passend. Drei deswegen, weil sie so schön preisgünstig waren - hat mich recht gefreut :)

Fotos gibt's dann, sobald sie eingetrudelt sind. Vielleicht darf sie ja auch mal jemand außer mir benutzen :D

13

Donnerstag, 1. Oktober 2009, 20:05

Danke für eure Hilfe - ich hab mich entschieden und die Prachtstücke sind auch schon bei mir angekommen.

Bilder gibt's hier zu begutachten :)

Defender

unregistriert

14

Donnerstag, 1. Oktober 2009, 20:16

Sehr gute Wahl!!! :thumbup:
Viel Spaß damit!

15

Sonntag, 11. Oktober 2009, 16:40

Nachdem die drei Kleinen jetzt schon eine Weile bei mir sind, kann ich sagen, dass ich voll und ganz zufrieden bin!

Sie liegen perfekt in meiner Hand - alle drei fühlen sich an, als wären sie für mich gemacht. Sie haben eine tolle Schärfe, die hoffentlich noch eine Weile bestehen bleibt (und sonst weiß ich ja, an wen ich mich wenden kann :D )

Also ich bin absolut zufrieden mit meiner Wahl und danke euch recht herzlich für eure Hilfe - wer weiß, was ich mir sonst zugelegt hätte ;)

imagecopy

Der, der bläht, als letzter geht!

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 11. Oktober 2009, 17:40

Nachdem die drei Kleinen jetzt schon eine Weile bei mir sind, kann ich sagen, dass ich voll und ganz zufrieden bin!

Sie liegen perfekt in meiner Hand - alle drei fühlen sich an, als wären sie für mich gemacht. Sie haben eine tolle Schärfe, die hoffentlich noch eine Weile bestehen bleibt (und sonst weiß ich ja, an wen ich mich wenden kann :D )

Also ich bin absolut zufrieden mit meiner Wahl und danke euch recht herzlich für eure Hilfe - wer weiß, was ich mir sonst zugelegt hätte ;)


hmm bei soooo tollen Küchenmessern bleibt nur noch eins zu klären - was gibts zu essen? und wann sollen wir dort sein? :biggrin:

17

Sonntag, 11. Oktober 2009, 17:45

Ich koch derzeit gesund (frag mich nicht, was in mich gefahren ist :D ), wenn dir das egal ist... :D

18

Sonntag, 11. Oktober 2009, 17:53

Also Steaks und Ofenkartoffeln.

Mit Schnittlauch in der Soße, damits auch Vitamine hat. :D

Wer seine Waffen zu Pflugscharen schmiedet, der wird für jene pflügen, die dies nicht getan haben.

“We must reject the idea that every time a law’s broken, society is guilty rather than the lawbreaker. It is time to restore the American precept that each individual is accountable for his actions.” -- Ronald Reagan

19

Sonntag, 11. Oktober 2009, 17:57

...

Mit Schnittlauch in der Soße, damits auch Vitamine hat. :D


Die B Vitamine sind im Bier ... :P

Biersoße...Biersuppe ... ;)

imagecopy

Der, der bläht, als letzter geht!

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 11. Oktober 2009, 18:18

Grillteller reicht auch ;)

von mir aus mit Gemüse gg

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: