Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.tacticalforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 13. Dezember 2015, 13:43

Gesucht Zweihand Taschenmesser mit veriegelter Klinge um 200€

Hi so ich such nen zweihand Taschenmesser, mit veriegelter Klinge, gerne in Richtung Klassisch (bloß Hirschhorn geht garnicht).
Preislich dachte ich so an 200€
Was ich schon habe nen Maserin Favri, Pohl Force outdoor
Und es soll kein Buck,Hartkopf,Puma,Böker werden eben sie üblichen verdächtigen sind bekannt.
Also brauche ich die Ideen von Experten
Grüße Temperan

2

Sonntag, 13. Dezember 2015, 13:48

Gibt es keine Anforderungen bzgl. Größe und Gewicht?

3

Sonntag, 13. Dezember 2015, 13:51

Ja, mehr Angaben wären hilfreich:
Eher Old School oder modernes Tactical, eher schlank oder robust....
Da gibt es ja Bandbreiten zwischen nem "Panzer" von Fox wie dem großen Forest und nem schlanken Al Mar - Zweihänder, geschweige denn den vielen eher "klassischen" Zweihand-Foldern....

4

Sonntag, 13. Dezember 2015, 14:04

Ok das Messer sollte ehr klein und leicht sein Ich dachte so an 7-8 cm Klinge, max 10cm Griff. Muss nicht aber kann Taktisch sein. Gerne hochwertige Klingenstähle VG-10 oder S30v was in der Richtung ist aber nicht Pflicht.
Mein Dank eilt euch voraus
Ach so hab ich vergessen nen Müller msp Backlock hab ich auch sie leider zu schwer, und nen Extrema Ratio Tfde F7 hab ich auch ist toll aber zu schade zum benutzen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »temperan« (13. Dezember 2015, 14:11)


5

Sonntag, 13. Dezember 2015, 14:15

Ich musste sofort an die MSP-Modelle von Müller denken. Zweihand, eher klassisch, S90V, top verarbeitet. Wenn sie Dir optisch zusagen, ist das MSP ein tolles Messer.

klick


Hat sich nach "Edit" des Threadstarters erledigt ;) .
One is none and two is one

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Idox« (13. Dezember 2015, 14:16)


6

Sonntag, 13. Dezember 2015, 14:19

Sehr schön fand ich stets die klassischen Modelle von Al Mar
z.B.
https://www.selected-knives.de/al-mar-fa…-micarta/a-608/

7

Sonntag, 13. Dezember 2015, 14:25

Falls es auch ein wenig günstiger sein darf :)....

Seit längerer Zeit schon bei mir zur vollsten Zufriedenheit im "zivilen" Gebrauch:

http://sld-company.de/Messer/Taschenmess…op-Gun-862.html

ATS-34 und offenbar ziemlich "sheeple-verträglich", vermutlich auch anzugtauglich (wenn ichs auch nur für den Kongo-Tarnanzug selbst ausprobiert hab :) ).

Ansonsten vielleicht was von Müller? Sehr hochwertiger Klingenstahl, nicht ZU groß und in diversen Ausführungen (Griffmaterialien) verfügbar....

http://www.mueller-messer-shop.de/epages…aschenmesser%22

Auch sehr hübsch finde ich dies hier:

http://www.coltelleriacollini.com/maseri…ano-401-eb.html

8

Sonntag, 13. Dezember 2015, 14:30

Amue: Ja, die sind einfach wunderschön und sehr wertig gearbeitet - haben aber eben nur AUS-8 als Klingenstahl...Daher eben meine Empfehlung für das alte Modell aus ATS-34....

9

Sonntag, 13. Dezember 2015, 14:39

Hallo,
da ja sehr allgemein gefragt wurde und wenig vorgaben gestellt wurden ...
Schalge ich mal dies hier vor:

http://www.messerworld.de/contents/de/d4…henmesser_.html

leicht, flach, verriegelbar , 2-Hand , variable Griffmaterialien mit teils sehr verschiedener Optik ( je nach Geschmack)

Ich trage das Carbonmodel meist zum Anzug... 8)

Es gibt auch ne neuere Version mit Clip - mal nach suchen...
Für die ganz edle version gibts auch ein französisches Custom mit Mammut Elfenbein... ( liegt dann aber überm Budget)

Gruß M.

10

Sonntag, 13. Dezember 2015, 14:47

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Judge« (13. Dezember 2015, 14:49)


Solution

sehr erfahren!

Wohnort: Dietzenbach

Beruf: Feuermacher

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 13. Dezember 2015, 15:01

In der Gülle schwimmt die größte Scheiße immer oben.

Merc

Besessener

Wohnort: Dresden

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 13. Dezember 2015, 17:39

Ich werfe dann mal das Benchmade Hunt Small Summit Lake mit ein. Klassische Jagdmesser Form mit knapp über 7cm langer S30V klinge, Backlock, Clip und Dymondwood Griffschalen. Dank verschraubter Konstruktion, auch komplett demontierbar. Gibt es beim FoPa Xpedition zum Beispiel.

Gruß Merc
Paranoia - das heißt doch nur, die Wirklichkeit realistischer zu sehen als andere. (Strange Days)

13

Sonntag, 13. Dezember 2015, 20:32

Danke für die ganzen Vorschläge gerne noch mehr ,obwohl das Perceval und das Benchmade gefallen mir sehr gut und kommen in die engere Wahl .

Grüße Temperan

Anvil1971

Erleuchteter

Wohnort: Ruhrpott-Republic

  • Nachricht senden

14

Montag, 14. Dezember 2015, 00:04

+1 für das Fällkniven TK4.
Es ist gut verarbeitet, ist leicht, verfügt über einen erstklassigen Klingenstahl und über eine super Geometrie. Ich selber benutze seit Jahren ein TK3, jigged bone. Das Teil schneidet wie ein Laser und bleibt ewig brauchbar scharf. Zudem verriegelt es sehr sicher.
Ach ja, ins Budget passt es auch noch.

John-117

Freund des freien Willens

Wohnort: nahe Wien

Beruf: Sesselfurzer

  • Nachricht senden

15

Montag, 14. Dezember 2015, 08:29

auch wenn Böker auf der NoGo Liste ist...ein Haddock ist shconw as feines. Also verarbeitugnstechnisch, nicht das es ein kleiens, zeirliches Ding wäre

16

Montag, 14. Dezember 2015, 08:35

Mein vorschlag wäre auch das BM Small Summit Lake gewesen. Ich hab das Bonecollector und trotzdem steht das summit auf meiner haben-wollen-Liste.
"Wenn du schon kein gutes Vorbild sein kannst, sei wenigstens ein abschreckendes Beispiel"

jenzo

Never go anywhere without a knife

Wohnort: NRW

Beruf: IT Operator

  • Nachricht senden

17

Montag, 14. Dezember 2015, 08:56

Bin momentan ziemlich vom Muela Navalia angetan,
das gibt es mit verschiedenen Griffmaterialien, ua. Olivenholz/Micarta.
Liegt mit ca 80 Euro natürlich deutlich unter deinem Limit

Gruß
Jens
Instagram: @iens7

18

Donnerstag, 17. Dezember 2015, 18:55

Hi,
Ich hab mir nochmal das MOKI BLAKISTON' S FISH OWL angesehen
Und irgendwie ist es jetzt in die engere Wahl gekommen
Na mal sehen. Es gibt einfach zuviel interessante Messer :D
Grüße Temperan

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: