Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.tacticalforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

UglyKid

Member of

Wohnort: Gelnhausen (Heimat: Alheim)

  • Nachricht senden

41

Freitag, 30. Oktober 2015, 13:39

Ernsthaft: Da brauchst du dich nicht einarbeiten, sondern höre auf Meph :thumbup: Nimm einmal ein bisschen Geld in die Hand, kauf dir eine 3-Lagen-Jacke und pflege sie, wie von Meph beschrieben. Dann hast eine Jacke für mehrere Jahre und sparst Zeit wegen der Recherche. Oder gehe in einen Outdoor-Fachbetrieb (Globi oder so) und lass dich dort noch mal beraten und kaufe eine der dir dort angebotenen Jacken. Denn eines kann ich auch noch beisteuern: Probiere die Jacke vorher an, sonst kaufst du 2x. Und das kannst du auch am besten im Fachgeschäft, denn die haben dort auch noch ein paar Fleecejacken, etc. zum Drunterziehen und testen.

Just my last 2 cents :D

Mackie

DE OPPRESSO LIBER

  • »Mackie« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Auf Probe

  • Nachricht senden

42

Dienstag, 10. November 2015, 16:32

Huhu,

wenn mich nicht alles täuscht, wurde die folgende jacke auch in der 4/2015 tactical gear ausgabe getestet:
http://www.highlander-outdoor.com/shop/m…est-jacket-hmtc
dann hätte ich noch eine camo von mmb generation II (vegetato, scheinbar ausverkauft) einzustreuen:
http://www.asmc.de/Bekleidung/Herren/3-B…vegetato-p.html
was meint ihr?

tacguyxx

Erleuchteter

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

43

Dienstag, 10. November 2015, 17:40

An sich spricht nichts gegen die Empfehlungen.

Ich persönlich werde mir dieses oder nächstes Monat eine Nässeschutzgarnitur von Steinadler gönnen. Jacke in zivil und die Hose eben in RAL7030. Wenn du noch Zeit hast kann ich dir dann Bilder schicken und ein bisschen was drüber sagen.

Mich hat diese Garnitur einfach überzeugt. Während meiner Zeit beim Heer hatte ich auch die Chance eine nagelneue Jacke zu probieren und sie war einfach toll. Die Hose war etwas älter, aber genauso super. Hat einiges mitgemacht und hielt allem stand.

44

Samstag, 12. August 2017, 12:19

Hallo Forum,

ich hänge mich mal an das Thema: Suche eine Nässeschutzjacke, die dicht hält und einiges aushält (Gartenarbeit, Waldarbeit, Hundesport).
Aussehen egal, muss nicht atmungsaktiv sein, aber sie sollte dicht halten und einiges abkönnen.

Ich dachte hierbei an die ECWCS-Kopie von Helikon. Kommt die dem nahe, oder hat noch jemand einen anderen Tipp? Preislich sollte sie nicht in der Kategorie sein dass ich einen Herzinfarkt kriege, wenn ich sie doch mal an Brombeeren oder ähnlichem perforiere. Also unter 200 € liegen.

strcat

Elite-User

Wohnort: Nähe Regensburg

Beruf: 'türlich doch.

  • Nachricht senden

45

Samstag, 12. August 2017, 12:57

Goretex Nässeschutz der Bundeswehr?
If you fall, i'll be here
--Ground

46

Samstag, 12. August 2017, 13:04

Derzeit gibt es diese doch hier:

https://www.recon-company.com/bw-gore-te…liv-gebr./14008

wenn diese einigermaßen in Ordnung sind sicher ein guter Kauf.

schlangus

Infizierter

Wohnort: Ruhrpott

Beruf: Meister der Elektrotechnik

  • Nachricht senden

47

Samstag, 12. August 2017, 13:28

Hallo

Ich habe die Nässeschutzjacke von Engelbert Strauss.
Die Jacke nennt sich e.s. Regenjacke und kostet um die 50 eur.
Ich habe noch um die 70 bezahlt.
Also für eine Gorotex Jacke hält sie sehr gut die Nässe ab.
Sie ist 100% besser als die damals gelieferte Gorotex Jacke der Bundeswehr.
Sie hat mich oft im Stich gelassen. Das ist mir bei der Jacke vn Engelbert Strauss noch nicht passiert.

Die Flexi Strech für um die 20 eur. Habe ich auch.
Bei dieser Jacke kommt kein Wasser durch, unmöglich. Aber auch keine Luft...
Das heißt Du wirst darunter schwitzen wenn es zu warm ist, bleibst aber von außen trocken.
Die Jacke ist auch sehr robust, aber die Gorotex Jacke wird wohl mehr aushalten, das heißt aber
nicht das diese Jacke sehr dünn ist.
Ich habe mir die Jacke für extrem Regen geholt wie er in letzter Zeit leider öfter vorkam.

Mit Engelbert Strauss machst Du wirklich nichts falsch, die Jacken sind robust und bequem.
Man darf nicht vergessen das sie als Arbeitsjacken verkauft werden. Da wirst Du mit Dornen oder anderen Gestrüpp
keine Probleme bekommen. Du musst auch keine 200 eur dafür ausgeben.

Einen Link kann ich Dir leider nicht schicken, Du musst selber mal auf die Seite von Engelbert Strauss gehen.

Mit Engelbert Strauss wirst Du nichts falsch machen und sparst eine menge Geld welches Du woanders investieren kannst.

Beste Grüße Thomas

48

Samstag, 12. August 2017, 16:35

http://www.grundens.se

Wasserdichter und robuster geht's nicht. Strauss ist auch ganz gut.

emil

Foren-Weise

Wohnort: Waldviertel/Nö

Beruf: sehr hart

  • Nachricht senden

49

Sonntag, 13. August 2017, 08:42

Grüß euch,
Ich vertraue Beyond!
https://beyondclothing.com/

Beste Grüße Emil
In Funken versunken!

Hatamoto

Hatamoto

Wohnort: In the Center of Down Bavaria

Beruf: Täglich unterwegs im Regbez und Lkr

  • Nachricht senden

50

Sonntag, 13. August 2017, 13:31

Daumen hoch für die Regenjacke von E. Strauß. :thumbup:

Die hab ich mir für die tägliche handwerkliche Arbeit draußen gegönnt.

Leicht, absolut wind- und regendicht, Kapuze mit mehreren Kordeln formbar, Ärmel mit verstellbaren Klettbändern.
Außentaschen mit großem Reißverschluß, Brusttasche links außen ebenfalls mit Rv, links innen ebenfalls Einstecktasche.
Weich gesäumter Kinnbereich bei hochgeschlossenem Kragen.

Für diesen Preis von ca. 50,-€ bekommt man sehr viel für's Geld und kann daher mit dem Kauf eigentlich nichts falsch machen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Hatamoto« (13. August 2017, 13:33)


51

Freitag, 18. August 2017, 21:12

Danke für eure Antworten! Ich muss gestehen, als ich geschrieben habe das es egal ist, wie sie aussieht, hab ich gelogen. Wurde mit aber erst hinterher klar.
Ist ja auch das Tacticalforum hier... es wird eine Helikon ECWCS in polnischem Woodland.
»Mc Bain« hat folgendes Bild angehängt:
  • shame-on-you_fb_2224939.jpg

52

Samstag, 19. August 2017, 13:02

Ich persönlich werde mir dieses oder nächstes Monat eine Nässeschutzgarnitur von Steinadler gönnen. Jacke in zivil und die Hose eben in RAL7030. Wenn du noch Zeit hast kann ich dir dann Bilder schicken und ein bisschen was drüber sagen.
Welche Hose meinst du denn? Hat steinadler eine extra im Angebot. Auf der HP finde ich leider nix.

tacguyxx

Erleuchteter

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

53

Samstag, 19. August 2017, 15:54


Welche Hose meinst du denn? Hat steinadler eine extra im Angebot. Auf der HP finde ich leider nix.


Suche in Google nach Steinadler Nässeschutzhose. Dann solltest du sie sofort finden.

54

Samstag, 19. August 2017, 17:25

Auf der HP nicht zu finden über Google schon ... witzig

tacguyxx

Erleuchteter

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

55

Samstag, 19. August 2017, 17:29

Hatte das auch mal bei den Jacken. Musste immer auf eine bestimmte Art suchen 8|

56

Mittwoch, 2. September 2020, 17:05

Arcteryx vs. Ufpro, gibt's Unterschiede zu den Nässeschutzjacken oder nehmen die sich nichts?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wildschwein« (2. September 2020, 19:01)


strcat

Elite-User

Wohnort: Nähe Regensburg

Beruf: 'türlich doch.

  • Nachricht senden

57

Mittwoch, 2. September 2020, 19:18

Welche Arcteryx? Ich habe die Alpha Leaf und Beta SV und kann nichts negatives dagegen sagen.
If you fall, i'll be here
--Ground

Anvil1971

Elite-User

Wohnort: Ruhrpott-Republic

  • Nachricht senden

58

Mittwoch, 2. September 2020, 20:07

Ich habe seit rund anderthalb Jahren die Arcteryx Alpha SV und benutze sie zum kraxeln in den Bergen, zum Skilaufen, bei der nassen Hunderunde und zum Mountainbiken.
Das Teil ist ein Panzer bei gleichzeitig guter Atmungsaktivität. Damit wird man auch unter der Dusche nicht nass.
Für mich bislang die Referenz.

Stinkeputz

So weit - so gut....

Wohnort: Kurpfalz

  • Nachricht senden

59

Donnerstag, 3. September 2020, 07:07

Varusteleka....

....finnischer Onlinehändler mit der Marke Särma
hat diese neue Hardshell-Regenjacke im Programm.
Als 3-Layer macht sie einen guten Eindruck und für den Preis UHu werde ich sie mir mal für den Herbst anschaffen...

klick

Beste Grüße,
Andy
Perfer et obdura!

60

Donnerstag, 3. September 2020, 19:41

Welche Arcteryx? Ich habe die Alpha Leaf und Beta SV und kann nichts negatives dagegen sagen.


Genau auch die arc'teryx leaf alpha gen 2. Wie dicht ist diese, z.b. wenn ich den ganzen Tag doch strömenden Regen laufe? Habe eine Rezession gelesen, der Nutzer meinte die Jacke würde unter der Last von Rucksackriemen Wasser durchlassen, kannst du das entkräften?
Ist die Regenjacke von Ufpro nicht vielleicht genau so gut?

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: