Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.tacticalforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 16. Oktober 2015, 16:49

dichte, DICHTE Regenjacke gesucht

Moin,

suche eine regenjacke, die hält, was sie verspricht. :simsala:
hatte zuvor eine JW Highland und sie war wohl im nachhinein betrachtet ein montagsfabrikat bzw. fehlkauf, nunja, ich hätte die wohl beanstanden und umtauschen lassen sollen. (P.S. weiss einer, wie viel mm wassersäule deren texapore eigentlich hat und inwieweit kann man sich auf die angaben verlassen, allgemein jetzt?) :mehrinfo:
wie gut sind die engelbert strauss sachen, wintersoftshell e.s. motion um die 100€ oder die regenjacke e.s. motion superflex für etwa 70€?


ich habe schon gehört, dass es bei den zippern auch von innen gut isoliert sein sollte..

bitte nur empfehlungen, wenn sich die jacken über Jahre bewährt haben. :bibber:
Ich hab jetzt nicht vor mich unter einen wasserfall zu stellen aber es geht mir auch nicht nur um einen "leichten schauer" (what ever that means), eher so schottenwetter.
kann auch gerne eine taktische sein und sollte nicht über 200€ kosten

so weit

2

Freitag, 16. Oktober 2015, 17:00

Ich habe selber mehrere Goretex-3-Lagen Jacken, von denen keine auch nach mehreren Jahren undicht wurde.

Das Problem liegt u.a. daran, dass billige Jacken keine richtige Membran haben, sondern nur beschichtet sind. Diese Beschichtung ist aber sehr anfällig gegen Abrieb, Verschmutzung und Waschen. MWN sind inzwischen alle JW Sachen aus Kostengründen nur noch beschichtet.

Ich habe noch eine ältere Goretex-Hose von JW, die ist immer noch dicht. Eine neuere Jacke mit Texapore ist für die Füße, von daher ist JW für mich gestorben.

Die Frage ist nur, wie dein Anforderungsprofil aussieht und ob dir eine 2-Lagen-Jacke reicht oder du eine 3-Lagen-Jacke brauchst. Denn für die wird es mit 200 ? sehe knapp.

3

Freitag, 16. Oktober 2015, 17:09

JW ist echt n schmarrnn wie es scheint..(das beste an der jacke ist die untergebrachte brusttasche vorne, wo ich halt meine papiere/karten gut und schnell rein und raus holen konnte..)

eine 2lagige wäre wohl ausreichend, ich frier nicht! :P
nee, im ernst - dann sagen wir bis 300
in einem anderen thread wurde diese empfohlen
https://www.raffstaff.de/maenner-1/lodenjacke-grun

ist aber wohl keine "richtige" regenjacke, oder?
was hält schurwolle so aus und imprägniert man solche jacken?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mackie« (16. Oktober 2015, 17:11)


4

Freitag, 16. Oktober 2015, 17:20

Schau dir mal die UF Pro Monsoon Smallpack an. Ist zwar etwas teurer, aber für den Preis bekommst du dort ordentlich was.
Gibt auch ein sehr tolles Review hier:

http://spartanat.com/2015/04/review-uf-p…lpac-rain-suit/
Info für meine Marktplatzanzeigen
Ich verkaufe als Privatperson, daher: keine Gewährleistung/ Garantie, keine Rückgabe, keine Erstattung bei unversicherten Versand

5

Freitag, 16. Oktober 2015, 17:29

die UF PRO sieht ganz gut aus, jedoch vielleicht kein camo, etwas sheeplefreundlicheres wäre angebrachter.

6

Freitag, 16. Oktober 2015, 17:36

Von Uf Pro gibt es auch eine spezielle Monsoon Regenjacke:

http://ufpro.si/uf_pro_products/jackets/…monsoon_jacket/

Das Small Pac Set das hier angesprochen wurde, gibt es auch in Ral7013. Mittlerweile kann man Jacke und Hose separat kaufen. Dieses Setup hat aber einen Fokus auf einen minimalistischen Regenschutz. Dementsprechend wirs du keine Taschen etc. finden. Ein detailierters Review wirst du auch hier im Forum finden.

Ergänzung: Die Softshell Jacke von Uf Pro hat auch eine ausgesprochen hohe Wassersäule und könnte für deine Ansprüche auch reichen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LowEndD« (16. Oktober 2015, 17:37)


BlackBull

Waghalsiger Baumkletterer

Wohnort: MUC

Beruf: Goreaner

  • Nachricht senden

7

Freitag, 16. Oktober 2015, 17:37

Die Roughstuff habe ich seit dem Treffen, und seitdem auch jeden Tag getragen, bei Sonne und Regen. Das ist keine wasserdichte Regenjacke. Macht mir nichts aus, das bisschen Regen löst mich nicht auf. Imprägnieren entfällt, das wolleigene Lanolin sorgt dafür, dass die Wolle sich nicht vollsaugt. Wäre ich auf der Suche nach einer "richtigen" Regenjacke, würde ich immer etwas dreilagiges nehmen. Auch wenn die dann etwas schwerer wird, ist die Abriebfestigkeit viel besser. Für sheeple-freundliche Modelle mal die üblichen Verdächtigen: Millet, PeakPerformance, Schöffel, Haglöffs...optional, wenn es etwas natürlicher sein soll, dann Fjällräven, G1000 mit Grönlandwachs, ist fast genauso dicht wie eine Membranjacke.

Cheers,
Black
Meine Bewertungen
Du kannst es schon so machen, aber dann isses halt Kacke!

8

Freitag, 16. Oktober 2015, 18:20

Engelbert Strauss ist mein absoluter Tipp.

Benutze selbst den Gore Tex Parka Gotland ... super Robust, warm und DICHT.

LG., T
Kämpfen – aber mit Freuden! Dreinhauen – aber mit Lachen!
Kurt Tucholsky (1890 - 1935)

9

Freitag, 16. Oktober 2015, 18:21

Uf Pro hat auch eine ausgesprochen hohe Wassersäul
wie hoch genau, habe auf der seite keine info diesbezüglich gefunden
Engelbert Strauss ist mein absoluter Tipp.

Benutze selbst den Gore Tex Parka Gotland ... super Robust, warm und DICHT.

LG., T
ja, weiss aber auch da nicht wie viel mm wassersäule die klamotten haben..(scheinen vom preis deutlich günstiger zu sein, immerhin!! gut, die eine jacke ist ne wintersoftshell..)
wie schätzt du die von mir vorgeschlagenen modelle ein?

10

Freitag, 16. Oktober 2015, 18:56

Ich nutze als Softshell von Engelbert Strauss als Übergangs und Arbeits - Shoftshell diese hier: Softlight

Sie ist aber trotz Impregnierung NICHT wasserdicht, aber es dauert schon einige Zeit bis Wasser durchkommt.

Die Gotland im Vergleich (auch 5x so teuer) ist DICHT (zumindest habe ich es bisher bei mitteleuropäischen Regenwetter noch nicht geschafft darunter NASS zu werden).

Für die Gotland muss es aber auch KALT sein, sonst bekommt man einen Hitzestau darunter.

Das schöne an der Gotland, sie sieht eben nicht 100% taktisch aus, ist aber extrem ROBUST mit super durchdachten Details.
Ich würde sie mir immer wieder kaufen.

LG., T.
Kämpfen – aber mit Freuden! Dreinhauen – aber mit Lachen!
Kurt Tucholsky (1890 - 1935)

11

Freitag, 16. Oktober 2015, 19:23

dann ist die gotland (hat was von einer m65) erst einmal nichts für mich, brauche etwas eine nummer darunter

12

Samstag, 17. Oktober 2015, 09:40

Schreib doch mal was zum Anforderungsprofil...

EDC, alleine oder als layer, urban environment oder outdoor, hiking, trekking, Reissfestigkeit, mit oder ohne Kapuze, Gewicht egal oder minimalistisch als Backup, Gewicht egal oder kleine Packgrösse, atmungsaktiv oder eher statische Beobachtung, nur Regen von oben oder Staunässe beim Liegen...

13

Samstag, 17. Oktober 2015, 11:19

Edc, alleine,meist urban, relativ reissfest - kein poncho, kapuze, muss kein cellophantütchen sein, definitiv atmungsaktiv und am besten mit achselreissverschluß, regen von oben und seite!

14

Samstag, 17. Oktober 2015, 13:10

Ich bin ein Acteryx Fan und würde z.B dir alpha sl in schwarz empfehlen. Mit 250 ? auch gut in Budget bis 300 ?:

http://www.bergfreunde.de/arcteryx-alpha-sl-jacket-hardshelljacke-bf-1/?aid=0abe69fd0fcaf042ba733101f5239be5&pid=10004&cpkey=PECm1xqVRNgWFGysn084h3jmcLI6_cXXUOlT32e21wo&_$ja=tsid:51666|cid:168802719|agid:12667837239|tid:kwd-106586738679|crid:58942919799|nw:g|rnd:11809385710065853511|dvc:m|adp:1o19&gclid=CI6Ag_-uycgCFSjlwgodwFAE0w

15

Samstag, 17. Oktober 2015, 13:21

Edc, alleine,meist urban, relativ reissfest - kein poncho, kapuze, muss kein cellophantütchen sein, definitiv atmungsaktiv und am besten mit achselreissverschluß, regen von oben und seite!


Also für den urbanen Alltag würd ich jetzt nicht so viel ausgeben für ne Hardshell mit Membran. Aber hier mal ein paar Tipps von mir:

https://www.globetrotter.de/shop/the-nor…-jacket-127412/
TNF Resolve. Hab ich als "Schlechtwetter" Gassi Jacke. Ist nix besonderes. Hat keine Membran sondern die Hyvent PU Beschichtung. Sicher nix für die den regelmässigen Einsatz bei Mehrtagestouren (Beschichtungen sind auf Dauer recht empfindlich was schwere Rucksäcke angeht, meine Erfahrung nach.)

http://www.pm-outdoorshop.de/shop/produc…html&counter=16
Mein Favorit beim Wintersport und in der Stadt. Dry.Q Elite Membran. Trägt sich wie ne Softshell aber ist dauerhaft Regendicht. Leider nix für Mehrtagestouren, Front- und Taschenreissverschlüsse sind nicht abgedeckt.

Noch viel Spass beim suchen...das dauert bei mir immer ewig... :D

16

Sonntag, 18. Oktober 2015, 21:00

Arcteryx sieht top aus..aber kein wirkliches schnäppchen..
Wollte die letztgenannte jacke für 324$ in den usa bestellen um das porto zu erfahren und dann stand da folgendes:

"Hold up. Some items in your cart can't ship to that country.


'Due to vendor contracts we are unable to ship certain brands ouside of the US, or to certain countries. Learn more about what brands are restricted for international shipping here


Shipments outside the United States may be subject to tariffs, duties, Value Added Tax(VAT), etc. These costs are your responsibility and are not included in the shipping charges.''

Warum ist die jacke gerade -50% off?
P.S. lohnt es sich gear in den usa zu bestellen und wieviel muss man draufzahlen? Ändert sich etwas durch dieses TTIP-abkommen?
Softshell von uf pro und die arcteryx - die beiden müsste man mal gegen einander antreten lassen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Mackie« (18. Oktober 2015, 21:04)


mura

Böser Gsiberger

Wohnort: Vorarlberg

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 18. Oktober 2015, 21:54

P.S. lohnt es sich gear in den usa zu bestellen und wieviel muss man draufzahlen? Ändert sich etwas durch dieses TTIP-abkommen?



Bei dem momentanen €/$ Kurs , den diversen Versand Restriktionen die diverse Hersteller erlassen usw. lohnt es sich so gut wie nicht
mehr in den Staaten zu bestellen, zumindest muss man gut nachrechnen mit Zoll und Steuer! Es gibt immer Alternativen und zwar gute, wenn man aber unbedingt eine spezielle Marke oder einen speziellen Artikel will muss man halt tief in die Tasche greifen. ;)
Und die Frage ob sich da was mit TTIP ändern wird war hoffentlich nicht ernst gemeint oder? Informier dich mal genau über diese
Freihandelsabkommen die sie da durchdrücken wollen und die Folgen die das haben kann! Da sind dann die paar € die man sich eventuell bei Gear sparen kann das positivste was dieser Dreck bringen könnte! :(

18

Sonntag, 18. Oktober 2015, 23:21

Ich werfe mal die Steinadler Nässeschutzjacke in den Raum:


http://www.steinadler.com/de/shop/produc…eschutzjacke-g3



3-Schicht-Membran, gute Bewertungen auf diversen Seiten (mal gugeln), fairer Preis und mMn ein eher vertrauenswürdiger Anbieter. Eigene Erfahrungen habe ich allerdings nicht (kommt vielleicht noch). Es gibt die Jacke auch in zivilem Schwarz.

19

Sonntag, 18. Oktober 2015, 23:37

Die Steinadler Jacke ist top. Gefällt aber nicht jedem.
Der Preis ist für so eine Jacke aber extrem günstig. Man muss jedoch bedenken, dass das Teil für den harten militärischen Gebrauch gebaut ist.

Zu Bestellungen aus den USA.
Ich habe vor zwei Tagen ein dickes Paket von Hill People Gear bekommen. Habe mit zwei Artikeln extra und Versand sowie Zoll um 130€ weniger bezahlt, als ich sonst im Tacwrk bezahlt hätte.

Die läppischen 52$ Versand sind lächerlich im Gegensatz zum Aufpreis den man hier in AT oder DE zahlt.
Info für meine Marktplatzanzeigen
Ich verkaufe als Privatperson, daher: keine Gewährleistung/ Garantie, keine Rückgabe, keine Erstattung bei unversicherten Versand

mura

Böser Gsiberger

Wohnort: Vorarlberg

  • Nachricht senden

20

Montag, 19. Oktober 2015, 01:21


Zu Bestellungen aus den USA.
Ich habe vor zwei Tagen ein dickes Paket von Hill People Gear bekommen. Habe mit zwei Artikeln extra und Versand sowie Zoll um 130€ weniger bezahlt, als ich sonst im Tacwrk bezahlt hätte.



Stimmt, es kann sich schon noch rentieren aber man muss halt vorher gut nachrechnen! Weil du als Bsp. Tacwerk genommen hast: Wenn ich direkt bei TadGear bei den Hoodies den Dollarpreis nehme plus Versand, dann noch bei uns die MwSt. und denn Zoll dazurechne bin ich ziemlich gleich teuer wie bei Tacwerk und habe da die Prozente die man als Forum Mitglied bekommt noch gar nicht abgezogen! ;)

Zur Steinadler Jacke: Habe selber eine der letzten Generation und ja für den Preis ist sie wirklich Klasse! Sie ist halt eher als Arbeitstier zu sehen und ist etwas rustikaler Verarbeitet als die Topmarken. Sie ist schwer, hat ein starkes Militärisches Aussehen aber tut was sie soll, sie hällt dicht(bis jetzt).

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mura« (19. Oktober 2015, 01:30)


Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: