Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.tacticalforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 23. Juni 2015, 21:35

(schusssichere) Weste gesucht

Hallo liebe Community,

wie man schon dem Titel entnehmen kann suche ich eine schusssichere Unterziehweste.

Anforderungen:

- unauffällig
- möglichst leicht

Außerdem sollte man sie durch Platten verstärken können.
Ich würde sie pro Woche an ca. 3 Tagen anhaben.

Hoffe ihr könnt mir gute Unterziehwesten empfehlen, mit denen ihr evtl. auch Erfahrung hattet.

Vielen Dank im Voraus ;-)

MfG Maxi

2

Dienstag, 23. Juni 2015, 22:09

Das ist genau die Richtige für dich.
https://www.youtube.com/watch?v=PQdkbtigxpg
Ohne Ziel ist jeder Schuss ein Treffer.
Es gibt Tage da wirst du mit dem Kopfschütteln einfach nicht fertig.

3

Mittwoch, 24. Juni 2015, 09:25

Diese sieht mir aber mehr nach einer Überziehweste aus.
Trotzdem danke :)

Big Oak

Anfänger

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Schadensbegrenzer

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 24. Juni 2015, 10:06

Schau mal bei Fa. Mehler...dort wirst Du fündig :)

marcwo

Profi

Beruf: Diensthundeführer

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 24. Juni 2015, 11:50

Hallo,
Mehler Weste habe ich auch als Unterziehweste, klare Empfehlung weil es die auch Massgeschneidert gibt.
Bei den Maßen aber etwas Luft lassen.
Schußsichere Westen gibt es nicht. Schußwirkungshemmend in Bezug auf gewisse Kaliber.
Desweiteren ist zu überlegen ob Sie auch stichhemmend sein soll. Was absolut sinnvoll ist.

Gruß

Marc
________________________________________________________________________________________________________
Ich investiere in Stahl und Licht

6

Mittwoch, 24. Juni 2015, 13:33

Danke :)

Ich schau mich dort mal um.

7

Mittwoch, 24. Juni 2015, 13:39

Wie gesagt es gibt keine schussichere Weste. Nur beschusshemmende Konstruktionen.

Eine Unterziehweste mit Platteneinschub klingt seltsam. Entweder dünn zum Drunterziehen - oder voluminöser mit der Möglichkeit, Platten nachzurüsten.

Das wäre ja wie ein Mückenschutznetz mit der Option, ein Eisbärfell einzuknöpfen, falls es schneit.

Wer seine Waffen zu Pflugscharen schmiedet, der wird für jene pflügen, die dies nicht getan haben.

“We must reject the idea that every time a law’s broken, society is guilty rather than the lawbreaker. It is time to restore the American precept that each individual is accountable for his actions.” -- Ronald Reagan

8

Mittwoch, 24. Juni 2015, 13:42

Dann würde ich die Variante mit den Platten bevorzugen.
Hat jemand Erfahrung mit safeguardclothing.de ?

BlackBull

Waghalsiger Baumkletterer

Wohnort: MUC

Beruf: Goreaner

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 24. Juni 2015, 14:03

Hi Maxi,

vielleicht wäre es gut zu wissen, wozu du die Weste benötigst und wo du sie tragen willst. Dann könnte man dir auch besser helfen.

Cheers...
Meine Bewertungen
Du kannst es schon so machen, aber dann isses halt Kacke!

10

Mittwoch, 24. Juni 2015, 14:10

Ich arbeite bei keiner Sicherheitsfirma o.ä., ich bräuchte sie für rein zivile Zwecke.
Tragen würde ich sie fast überall, nur Zuhause eher nicht^^

ICEMAN

Manhunter

Wohnort: Graz/Austria

Beruf: LEO

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 24. Juni 2015, 14:21

Alleine wegen der Rechtschreibfehler und "Produktbezeichnungen" (Panzerweste :D :D :D ) und dem sehr schlechten Vergleich mit amerikanischen Normen würde ICH dort nichts kaufen.
BSST und Mehler würde ich mein Leben anvertrauen. Alles mit Platten sind dann plate carrier die meist in Verbindung mit einer Level 1 Unterziehweste getragen werden.
-Das Leben ist zu kurz um schlechten Wein zu trinken -

12

Mittwoch, 24. Juni 2015, 15:21

Ich arbeite bei keiner Sicherheitsfirma o.ä., ich bräuchte sie für rein zivile Zwecke.
Tragen würde ich sie fast überall, nur Zuhause eher nicht^^
Wo lebst Du, dass Du sowas brauchst? 8|
Johannesburg? Rio?

Wie gesagt: Du solltest erst mal klar definieren was Du wofür brauchst.
Wenn Du low-profile bleiben möchtest geht nur eine Unterziehweste. Da kann ich Mehler auch empfehlen. Nur je nachdem was Du da für einen SK haben willst (und ggf. Extras wie Stichschutzeinladen oder Traumaportektoren) wird auch das schon wieder schwer und unflexibel.
Wenn Du Schutz gegen Langwaffen möchtest, wirst Du an einer Überziehweste kaum vorbeikommen - mit den damit verbundenen Problemen. Als Zivilist wohl vor allem erst mal, dass Du außerhalb von Krisengebieten ziemlich komisch angeschaut wirst (und innerhalb von Krisengebieten zur Zielscheibe wirst).

13

Mittwoch, 24. Juni 2015, 15:24

Die Westen bei BSST gefallen mir sehr gut, jedoch sehen sie ( die Plattenträger) nicht aus wie Unterziehwesten.

#edit: Unterziehweste als Plattenträger gefunden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Maxi« (24. Juni 2015, 15:38)


14

Mittwoch, 24. Juni 2015, 15:41

Ich arbeite bei keiner Sicherheitsfirma o.ä., ich bräuchte sie für rein zivile Zwecke.
Tragen würde ich sie fast überall, nur Zuhause eher nicht^^
Wo lebst Du, dass Du sowas brauchst? 8|
Johannesburg? Rio?

Wie gesagt: Du solltest erst mal klar definieren was Du wofür brauchst.
Wenn Du low-profile bleiben möchtest geht nur eine Unterziehweste. Da kann ich Mehler auch empfehlen. Nur je nachdem was Du da für einen SK haben willst (und ggf. Extras wie Stichschutzeinladen oder Traumaportektoren) wird auch das schon wieder schwer und unflexibel.
Wenn Du Schutz gegen Langwaffen möchtest, wirst Du an einer Überziehweste kaum vorbeikommen - mit den damit verbundenen Problemen. Als Zivilist wohl vor allem erst mal, dass Du außerhalb von Krisengebieten ziemlich komisch angeschaut wirst (und innerhalb von Krisengebieten zur Zielscheibe wirst).
Ich würde gerne eine Unterziehweste, welche Schutz vor gängigen Handfeuerwaffen bietet.
Falls möglich, ebenfalls gegen Messer.

T0NI

Dipl. Ing. Gearjunkie

Wohnort: Monaco di Bavaria

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 24. Juni 2015, 15:47

Also Sk1 mit Stichschutzeinlage ...

Vll ne ältere Polizeiweste? Gäbs bei Asmc aber ohne Gewährleistung ;)

Gruß
Toni

16

Mittwoch, 24. Juni 2015, 15:53

Zitat

Ich würde gerne eine Unterziehweste, welche Schutz vor gängigen Handfeuerwaffen bietet. Falls möglich, ebenfalls gegen Messer.
Die Frage ist was du dann mit einem PC oder generell mit Hartballistik willst. Gegen "gängige" Kurzwaffen reicht SKI und gegen Messer brauchst Kunststoff- oder Metallplatten.
Dein "Anforderungskatalog" ist mir nicht ganz schlüssig.

Entweder - oder. Für den Einsatz in DEU bist du mit einer ordentlichen Stichhemmenden Weste am besten bedient, da Angriffe mit Schusswaffen doch eher die Ausnahme sind.


Gruß

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Palda« (24. Juni 2015, 15:54)


17

Mittwoch, 24. Juni 2015, 16:01

Die Frage ist was du dann mit einem PC oder generell mit Hartballistik willst. Gegen "gängige" Kurzwaffen reicht SKI und gegen Messer brauchst Kunststoff- oder Metallplatten.
Die von Mehler sind - wenn ich mich richtig erinnere - ein relativ dünnes und flexibeles Kettengewebe.

Ansonsten unterschreib ich, was Palda sagt: Wenn Du wirklich glaubst, dass Du irgendetwas brauchst: Hol Dir einen Stichschutz. Hier schießt schon keiner auf Dich, wenn Du keiner hochrisikogruppe angehörst.

BlackBull

Waghalsiger Baumkletterer

Wohnort: MUC

Beruf: Goreaner

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 24. Juni 2015, 16:03

Klingt für mich nach softair...versteh mich nicht falsch, aber vielleicht tut es auch ein anderes Kleidungsteil, das nur so aussieht wie eine Schutzweste? Kannst dir eine Menge Geld sparen...Ansonsten auch von meiner Seite klare Empfehlung für Mehler


Cheers
Meine Bewertungen
Du kannst es schon so machen, aber dann isses halt Kacke!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BlackBull« (25. Juni 2015, 09:02)


19

Mittwoch, 24. Juni 2015, 16:07

Das Problem ist, dass es 'schade' wäre, mit einer schusshemmenden Weste durch eine größere Waffe als eine Handfeuerwaffe verletzt / getötet zu werden.

Wohnort: Fürth

Beruf: Aufpasser beim ausländischen Knallverein

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 24. Juni 2015, 16:10

Kurz: Du würdest es der Welt sehr viel einfacher machen wenn du sagen würdest FÜR WAS du diese Weste nun akut brauchst.

"Ich will die zivil außer im Haus anziehen".

Wo? Warum? Wer ist potenzielle Gefahr? Dann kann man auch spezifischer auf Westen eingehen. Wenn man eine BERATUNG möchte muss man auch INFORMATIONEN preisgeben.

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: