Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.tacticalforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Tobse

Mann mit Monster

Wohnort: Rostock

Beruf: Flachstapler

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 15. März 2015, 09:53

Danke @Alzwolf für die Info bezüglich Schliff, damit hat sich das Kribbeln in den Fingern bei mir erledigt!
Munter bleiben,
Tobse!

John-117

König der Nörgler

Wohnort: nahe Wien

Beruf: Sesselfurzer

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 15. März 2015, 10:31

Sieht interessant aus, das es nicht zum rasieren geeignet ist sieh tman doch auf den ersten Blick. Hat das Ding enen clip ?

23

Sonntag, 15. März 2015, 10:55

Nein, hat es nicht. Wie beim Resolza ist der Grund die Balance zwischen moderner Ausführung und Bezugnahme auf ein traditionelles Modell. Im 19. Jahrhundert war der Messerclip ungebräuchlich.

Vorbild des Razors ist die Messerform "Mozzetta", die im Italien des 19. Jahrhunderts aus rein rechtlichen Gründen verbreitet war. Den Bürgern in Italien (bzw. den Vorgängerstaaten dort) war damals das Führen spitzer Messer weitestgehend verboten, andererseits bestand und besteht immer Bedarf an einem schneidfähigen Alltagswerkzeug.

Man hat dann unter Rückgriff auf die Kontur der Rasiermesserklinge, nicht jedoch mit gleichem Schliff, ein Gebrauchsmesser ohne Spitze verbreitet. Das diente allerdings zu normalen Schneidarbeiten, eben als "spitzenkastrierter" Ersatz des verbotenen normalen Messers, und nicht zum Rasieren. Übrigens hat so ein Messer zwar keine Spitze für einen Stich im Jab, aber die Kante der wharncliffeartig bis nach vorn durchgezogenen Schneide mit der Vorderkante bietet für das Durchdringen flächigen Schneidguts eine "Unterspitze" wie die des American Tanto oder wie bei einem Cuttermesser.

Insofern ist auch die Nichteignung des ER-Modells "werktreu", es handelt sich hier eben um eine moderne Version eines traditionellen Alltags-Gebrauchsmessers, nicht um ein "taktisches Rasiermesser".

Worauf ER taktisch unklug hinweist, ist die Tatsache, daß es natürlich eine EIGNUNG gibt (und keine grundsätzliche Zweckbestimmung!), so ein Messer - wie eine Vielzahl anderer Alltagsgegenstände auch! - eben auch zum Kampf einzusetzen. In meinen Workshops zeige ich den Kolleg(inn)en ja auch gern mögliche Waffenanwendungen einer Vielzahl anderer Alltagsgegenstände (Büroartikel, Werkzeuge, Alltagsgegenstände, Küchengerät usw.) zur Verfeinerung des Gefahrenbewußtseins.

Es gibt ja primär auf Schnitte ausgerichtete Messer-Anwendungsstile, für die sich auch ein Messer ohne ausgeprägte Spitze eignet, auch wenn es für völlig andere Zwecke BESTIMMT und keine Waffe ist - für so etwas eignet sich dann natürlich auch ein Rasiermesser mit seiner extrem scharfen Schneide. Auch mit anderen Alltagsgegenständen kann man in diesem Sinne etwas anfangen - so gibt es ja z.B. einen traditionellen Anwendungsstil für Scheren, der im 18. und 19. Jahrhundert bei weiblichen iberischen und italienischen Gitanos verbreitet war.

SARTOOLS

Cranium Society

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

24

Samstag, 28. März 2015, 13:43

Die ersten sind in der Auslieferung!

Hab schon überlegt den Schwengel zu entfernen, die Klinge würde trotzdem sauber gegen den Stop Pin laufen... 8o

Vorbestellte sind raus, Dank Euch!!!
»SARTOOLS« hat folgende Bilder angehängt:
  • T Razor Sartools.jpg
  • T Razor Sartools 2.jpg
~ Böker ~ Chris Reeve ~ Extrema Ratio ~ GD Skulls ~ Hinderer ~ Kershaw ~ Lionsteel ~ Medford ~ Nextorch ~
~ Pohl Force ~ Tasmanian Tiger ~ Zero Tolerance ~
u.v.m.





conan1106

Erleuchteter

Wohnort: Österreich

Beruf: Laborant

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 5. April 2015, 06:17

Hab meines am Freitag bekommen....was will ich sagen? Saubere Sache und passt gut zu meinem Bart Equipment :-)

Gruss conan1106
"Amicus certus in re incerta cernitur."
In der Not erkennt man den wahren Freund.

mikio

taktisch ist nicht immer praktisch

Wohnort: Schönefeld - Brandenburg

Beruf: Überlebenskünstler

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 5. April 2015, 11:14

Hab meines am Freitag bekommen....was will ich sagen? Saubere Sache und passt gut zu meinem Bart Equipment :-)


Hallo Edi,

und, schon zum Rasieren ausprobiert?

Sonnige Grüße
Michael a.k.a. mikio
"Regel #51 - Manchmal hast Du unrecht." ~ Leroy Jethro Gibbs.

John-117

König der Nörgler

Wohnort: nahe Wien

Beruf: Sesselfurzer

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 5. April 2015, 12:23

Hm, warum glauben noch immer einige das es sich um ein Rasiermesser handelt ? Das ist ein Gebrauchsmesser !

balinzwerg

Legion der Verlorenen und Vergessenen

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 5. April 2015, 12:26

Jedes Messer eignet sich zum rasieren ;) muss nur scharf genug sein 8)
T.I.T.A.N #0815 // Kopportunist #0815

conan1106

Erleuchteter

Wohnort: Österreich

Beruf: Laborant

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 5. April 2015, 12:47

Scharf genug ist es und ich könnte mich sicher damit rassieren wenn ich wollte :-) der Bart wird noch einige Monate wachsen und dann schau ich mal weiter...das Messer ist scharf wie Nachbars Lumpi !!!!! Sehr dünn und ich persönlich finde das es sehr gut in der Hand liegt und es macht sich einfach gut in meiner Hosentasche - obwohl es schon sehr gross ist. Meiner Meinung nach ein Gentleman Messer.
Gruss conan1106
"Amicus certus in re incerta cernitur."
In der Not erkennt man den wahren Freund.

30

Sonntag, 5. April 2015, 13:43

Kannst du vielleicht ein in der Hand Foto machen?
Mich würde interessieren wie es sich mit dem schwengel in der Hosentasche macht? Geht es nicht auf wenn man sich bewegt.
Und wie ist deine Einschätzung? Kann man den schwengel entfernen? Ragt die klinge im geschlossenen Zustand noch weit genug heraus um es zu öffnen?

conan1106

Erleuchteter

Wohnort: Österreich

Beruf: Laborant

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 7. April 2015, 09:22

Hallo Gemeinde-hier noch ein paar Bilder wie verlangt.
Handschuhgrösse 9

Gruss conan1106
"Amicus certus in re incerta cernitur."
In der Not erkennt man den wahren Freund.

Rumpelstiel

ubi pus ibi evacua

Wohnort: outback

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 7. April 2015, 10:20

Hat das Biest einen lock?
Oder wird die Klinge nur durch den "Stengel" in Position gehalten, wie es bei einem "normalen" Rasiermesser der Fall ist?

33

Dienstag, 7. April 2015, 10:21

Es hat einen Linerlock.
TF - Treffen sind wie Familienfeiern, nur dass jeder Bock drauf hat!

Rumpelstiel

ubi pus ibi evacua

Wohnort: outback

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 7. April 2015, 10:33

Danke.
Jetzt kommt die Frage aller Fragen->
Lässt sich das Messer mit dem Stengel aufflippern?
Das wär ja der "Bööörner"!

conan1106

Erleuchteter

Wohnort: Österreich

Beruf: Laborant

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 7. April 2015, 11:29

Hallo...mit ein bisschen Technik kann man es sicher mit dem Schwengel auf flippen. Ich kann es nicht aber ich brauch das auch nicht.
Gruss und Dank conan1106
"Amicus certus in re incerta cernitur."
In der Not erkennt man den wahren Freund.

PzGrenOffz

Ich stehe eher auf unnütze dicke Dinger

Wohnort: Ex-Sauerländer im Taunus

Beruf: Excel-süchtiger Zahlenverdreher

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 7. April 2015, 15:31

Auch von mir noch ein paar In-Hand-Bilder (Handschuhgrößer 9-10).

Das Elite Force EF 104 wurde im Februar 2017 als verbotenes Springmesser eingestuft, weil ein Flipper an einem Assisted Opener in den Augen des BKA als "Hebel" gilt. Diese Auffassung wurde am 04.09.19 mit einem weiteren FB bestätigt (siehe Profil).

Solution

sehr erfahren!

Wohnort: Dietzenbach

Beruf: Feuermacher

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 6. September 2015, 21:18

Das Messer ist mir jetzt schon mehrfach aufgefallen. Fast jedes Messer wird ja für eine bestimmte Aufgabe entworfen. Jedoch frage ich mich, was ist der Sinn dieses Messers, oder sollte ich das hier nicht so ernst nehmen? ?(
In der Gülle schwimmt die größte Scheiße immer oben.

38

Sonntag, 6. September 2015, 22:55

Es ist ein Taschenmesser.

Den historischen Hintergrund hat Micha M. in Beitrag Nr. 23 erläutert.

DONT DEAD OPEN INSIDE

39

Sonntag, 21. Oktober 2018, 15:15

Konnte letzten Urlaub nicht widerstehen. Irgendwie hat das T-Razor einen eigenen Charme.







andre

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: