Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.tacticalforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Samstag, 9. August 2008, 23:38

:danke: :bigzombie:
Gewonnen und verloren wird zwischen den Ohren!

22

Sonntag, 10. August 2008, 07:25

undefinedPassend zum Thema Zombies : Zombie - Fiktion oder Realität

Wirklich unterhaltsam und lustig. Ein kurzweiliges Buch für zwischendurch.


:D Schaust du post #10. Immerhin war es der Auslöser zu dem Threat Zombie - Fiktion oder Realität. :egyptian: :hase:

23

Sonntag, 10. August 2008, 07:48

@ama-ebi: och man, erwischt. ;( ich habe nicht alles gelesen gehabt. war nur lustig, dass ich auch gerade das buch in der hand hatte. ;)
"Ja, ich bin auf Zoloft. das hält mich davon ab euch alle zu töten." (Mike Tyson)

24

Sonntag, 10. August 2008, 11:11

Tokio Killer: Der erste Auftrag

Diesmal ein Thriller. Er enthält wirklich viele Sachen, die für mich wirklich gut passen und beim lesen Spaß machen:

- Japan
- Tokio
- Auftragskiller
- Korruption
- Kampfsport
- Observationstechniken
- Politik
- Frauen
- usw.

Wirklich klasse geschrieben. Tolle Charakter und jede Menge Taktik.

"Ja, ich bin auf Zoloft. das hält mich davon ab euch alle zu töten." (Mike Tyson)

ChriBo

Forenbetreiber

Wohnort: Mittelhessen

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 19. August 2008, 16:04

Sammlung von Berichten - erstellt von Micha M.

Ich werde hier immer mal nach und nach Berichte von Micha M. reinstellen.

Derzeit kann ich leider nur einen von insgesamt vier Berichten einstellen.
Der Gesamtbericht über drei Prototypen der Fa. Blade-Systems ist mit 15MB derzeit zu groß und tut sich beim Upload schwer - bei dem anderen Bericht über Kukris bedarf es noch einer Zustimmung zur Veröffentlichung; und beim dritten gibt es einen Uploadfehler.

Hier also erst einmal ein Konzept zum "Operator's Ring"


Viel Spass beim lesen! :thumbsup:
»ChriBo« hat folgende Datei angehängt:
  • or_konzept.pdf (294,08 kB - 112 mal heruntergeladen - zuletzt: 5. Mai 2017, 18:51)

26

Sonntag, 24. August 2008, 03:09

Michas Berichte sind echt Klasse, lohnt sich.

Hab jetzt auch den Zombie Survival Guide: Kann ich echt empfehlen, macht Lust aufs Zombie Jagen
:pileskulls:
Gewonnen und verloren wird zwischen den Ohren!

misanthropic

Zu allem fähig, zu nix zu gebrauchen...

Wohnort: Oberbayern

Beruf: Wer will das wissen?

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 24. August 2008, 04:00

Komisch dass es mir erst jetzt in meinem ange/be-trunkenen Zustand auffällt, aber bis jetzt wurde nix vom altem Scholli erwähnt........ ;(

Also jeder der (welt)politisch halbwegs interessiert ist dem empfehle ich dringendst die Bücher von "Peter Scholl-Latour" zu lesen. Niemand den ich kenne (ok, das muss nix heißen) hat auch nur ansatzweise so viel Ahnung (und besonders persönliche Erfahrung) zu den Themen Naher/Mittlerer/Ferner-Osten und europäische/US-amerikanische Außenpolitik.

IMHO A-B-S-O-L-U-T-E PFLICHT!!:thumbup:

28

Sonntag, 24. August 2008, 12:17

Saarländer haben sicherlich alle "Scholli" gelesen ;)

So ein kleiner Weg durch mein Bücherregal...

"Leben"
_________________________

Gedichte - Erich Fried ......

"Zeitmanagemant"- Lothar Seiwert-Die Bärenstrategie

"Innerer Schweinehund" -Stefan Frädrich...Günter

"Familienkonferenz"- Thomas Gorden





"Entspannung"
_________________________
Schwedische Kriminalromane,

von Henning Mankell - Kurt Wallander....alles

und auch

Eine Erzählung- Martin Baltscheit-Die Belagerung

und Thriller,gerne von DAN BROWN ....

und

"Reiseführer" vom Velbinger Verlag

und....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »waltan« (24. August 2008, 12:25)


29

Dienstag, 26. August 2008, 09:53

@misanthropic:
Hast du nicht den Eindruck er schreibt so aus Kolonialisten Sicht (von oben herab auf die "dummen" Eingeborenen schauend). Hat mich jedenfalls früher extrem gestört so das ich nach zwei seiner Bücher (Tod im Reisfeld und keine Ahnung was das zweite war, meine was mit China) keinen Bock mehr auf ihn hatte. Egal ab Saarländer oder nicht.

Mr.Fister

taktischer pausenclown

Wohnort: bonn

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 26. August 2008, 15:48

Street Smarts, Firearms, and Personal Security: Jim Grover's Guide to Staying Alive and Avoiding Crime in the Real World



das buch ist eine sammlung von kolummnen, welche jim grover vor einiger zeit für guns&ammo monatlich geschrieben hat.

das buch deckt sämtliche felder des gebiets selbstschutz ab - von home security über travel safe bis zu carjack prevention und was sonst noch alles so derartig vorstellbar is.

das buch ist aber kein bebilderter trainingsleitfaden mit tausenden fotos, sondern eher ein ratgeber - aber dafür ein verdammt guter !

ich kann das buch nur empfehlen - euer englisch sollte dafür aber zumindest passabel sein, sind immerhin 270 seiten in großem format.

hier ist der klappentext:

Zitat

Jim Grover's Guide to Staying Alive and Avoiding Crime in the Real World,

his professional credentials in crime avoidance and self-defense are as good as it gets: on-site security specialist in the world's hottest of hot spots, firearms and combatives instructor to ultrahigh-speed military and police units, and hands-on security trainer to international corporations, among other sensitive assignments. Here is a compilation of the best of his enormously popular 'Personal Security' column in Guns & Ammo and his feature articles in Handguns magazine. Learn how to vastly improve the physical security of your home; develop alert street smarts; stay safe while traveling in your vehicle, out of town or abroad; recognize and avoid crimes of the new millennium; keep your children safe from grade school through college; choose and use effective nonlethal weapons; engage in nasty unarmed combat if necessary; and utilize radically practical shooting skills that have been perfected in real-life situations. Photos, illus., 280 pp.

Mr.Fister

taktischer pausenclown

Wohnort: bonn

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 26. August 2008, 16:18

ein sehr geiles buch für kampfsportfreunde ist "a fighters heart" von sam sheridan.



sheridan ist eigentlich schreiberling und sohn aus gutem haus, aber fasziniert vom kämpfen.
nachdem er durch einen gut bezahlten job gerade flüssig ist, fliegt er mal eben nach thailand runter, um muay thai im fairtex gym zu trainieren, worin er dann sogar einen wettkampf absolviert.

nachdem er im wahrsten sinne des wortes blut geleckt hat, macht er weiter und fährt nach iowa, um dort bei pat miletich mma zu trainieren.
von seinem danach bestrittenen mma kampf rührt obiges cover-foto her ;) .

danach trainiert er mit andre ward, einem kommendem box-star.

hinterher geht er nach brasilien, um dort bjj beim brasilian top team zu trainieren.

das buch ist für leute mit entsprechendem interessengebiet eine offenbarung, da es die umsetzung einer große-jungs-fantasie schildert und auch nette hinter-die-kulissen blicke von solchen kampfevents und deren protagonisten schildert.

bisher gibts das buch allerdings nur auf englisch.

32

Dienstag, 26. August 2008, 18:36

Für
@misanthropic:
Hast du nicht den Eindruck er schreibt so aus Kolonialisten Sicht (von oben herab auf die "dummen" Eingeborenen schauend). Hat mich jedenfalls früher extrem gestört so das ich nach zwei seiner Bücher (Tod im Reisfeld und keine Ahnung was das zweite war, meine was mit China) keinen Bock mehr auf ihn hatte. Egal ab Saarländer oder nicht.



Ich ...nein.
Habe eher bei ihm den Eindruck, das er von dem worüber er spricht / schreibt , gelebtes Wissen hat...

Saarländer ist er nicht,er hat eine zeitlang im Saarland seinen Job gemacht...



wenn es interessiert...

http://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Scholl-Latour

Q-Botan

Schreibzeug-Bastler für ganz böse Briefe und besonders wirksame Strafzettel und Verwarnungen ;-)

Wohnort: Ruhrgebiet

Beruf: Sesselpuper

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 27. August 2008, 00:09

ein klasse buch...ich lese es gerade.... :thumbsup:

aufgrund dieses buches habe ich mir meine tomahawks bestellt. für den nahkampf mit zombies. :bigzombie: :endenah:

JAG, du bringst mich da auf ideen :thumbup:
das ergebnis werd ich dann irgendwann mal in der bastelecke vorstellen.



bücher die mir gut gefallen sind:

Messerkampf
von H.-J. Fiedler

The Complete Book of Knife Fighting
von William L. Cassidy

Messer, Messerkämpfe & ähnliche Zwischenfälle
von Marc "Animal" MacYoung

Kalter Stahl
von Hendrik Röber

Master of the Blade
von Richard Ryan

Knife Fighting - A practical Course
von Michael D. Janich

Kill without Joy
von John Minnery

und natürlich die Workshops von Fronteddu und Steigerwald:

Liner-Lock-Messer
Back-Lock-Messer
Integralmesser
Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.

misanthropic

Zu allem fähig, zu nix zu gebrauchen...

Wohnort: Oberbayern

Beruf: Wer will das wissen?

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 27. August 2008, 18:23

@misanthropic:
Hast du nicht den Eindruck er schreibt so aus Kolonialisten Sicht (von oben herab auf die "dummen" Eingeborenen schauend). Hat mich jedenfalls früher extrem gestört so das ich nach zwei seiner Bücher (Tod im Reisfeld und keine Ahnung was das zweite war, meine was mit China) keinen Bock mehr auf ihn hatte. Egal ab Saarländer oder nicht.


Das Buch kenn ich nicht. Es scheint vom Titel her ein Älteres zu sein...

Das erste was ich von ihm gelesen hab war "Kampf dem Terror! - Kampf dem Islam?". Auch die beiden folgenden hab ich mir einverleibt "Weltmacht im Treibsand" und "Kolloß auf tönernen Füßen". Bei keinem dieser Werke kam der von dir geschilderte Eindruck bei mir auf. Ganz im Gegenteil.

Ich teile da eher die Einschätzung von waltan.

Sein Wissen, also das von Scholl-Latour, ist nicht nur angelesen sondern auch selbst erlebt. Wenn ich heute ab und an mal in einem der drei oben genannten Bücher blättere dann merk´ ich immer wieder das er mit seinen Prognosen recht hat(te). Für mich hat er einfach die Rolle der Kassandra inne. Er warnt, er mahnt und alle schreien nur "alte Unke".... bis :shtf:

35

Mittwoch, 27. August 2008, 19:04

Ok, dann sollte ich mich doch mal überzeugen lassen und mal wieder was neueres von ihm lesen.
Ist bei mir auch ca. 18 Jahre her, vielleicht sehen ich es auch heute anderes.

Mungo

Single-Tasking Multitalent

  • Nachricht senden

36

Samstag, 30. August 2008, 15:27

Kill without Joy
von John Minnery
Willste unter die Hit"männer" gehen....? ;)

Bücher die ich empfehlen kann:

The Close Combat Files of Rex Applegate von Chuck Melson (8 von 10 Punkten)

Steet Smarts and Firearms von Jim Grover/Kelly McCann (9 von 10 Punkten)

Alles Leben ist Problemlösen von Sir Karl Raimund Popper (9 von 10 Punkten)

Q-Botan

Schreibzeug-Bastler für ganz böse Briefe und besonders wirksame Strafzettel und Verwarnungen ;-)

Wohnort: Ruhrgebiet

Beruf: Sesselpuper

  • Nachricht senden

37

Samstag, 30. August 2008, 16:11



Kill without Joy
von John Minnery
Willste unter die Hit"männer" gehen....? ;)
Ha! nein! das ist das letzte, was mir in den sinn käme.

ich spiele manchmal mit dem gedanken, einen werkzeugladen zu eröffnen, das wäre genau mein ding!
aber mein sinn für realismus hält mich jedesmal davon ab.

als kleiner krauter kommst du einfach nicht gegen die großen baumarktketten an.
da wäre ich pleite, bevor ich überhaupt angefangen hätte.

ein schönes wochenende wünsche ich,
290962
Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.

Mungo

Single-Tasking Multitalent

  • Nachricht senden

38

Samstag, 30. August 2008, 17:15

Naja ich geb ja auch zu das Kill without joy ganz unterhaltsam ist ;)

BTW werde ich gleich die Wühlmäuse in meinem Garten killen...ganz ohne Joy.... :reaper:

Sick Loc

too sick 2 clique

Wohnort: Ludwigsburg

Beruf: Im Lager

  • Nachricht senden

39

Sonntag, 21. Dezember 2008, 00:02

Hab den Thread erst jetzt gefunden, Könnt ihr mir vielleicht sagen wo ich "Kill without joy" herbekomme ?

Ich habs nur bei Amazon gefunden, FÜR KNAPP 300 € !!! :bibber:

Wär cool wenn ihr mir helfen könntet !

Grüße, Loc
Ich bin der Teufel. Und was ich tue, ist des Teufels Werk.
- OTIS

h.weiss

STRATEGEM.AT

Wohnort: HOME OF TACTIC AND STRATEGY

Beruf: Beschützer der Armen und Schwachen

  • Nachricht senden

40

Sonntag, 21. Dezember 2008, 11:26

Die Kunst des Krieges

Die Kunst des Krieges - Wahrhaft siegt, wer nicht kämpft!

Kurzbeschreibung
Zu gewinnen, ohne zu kämpfen, das ist das Ideal dieses 2500 Jahre alten chinesischen Klassikers über die Kunst des Krieges. Die Strategeme des chinesischen Meisters Sun Tsu (Sunzi) für den Umgang mit Konflikten lassen sich in allen Lebenslagen anwenden. Eine unerschöpfliche Inspirationsquelle für die Durchsetzung bei Konflikten und im Umgang mit Entscheidungen.
"Wenn du die anderen und dich selbst kennst, wirst du auch in hundert Schlachten nicht in Gefahr schweben; wenn du die anderen nicht kennst und dich selbst nicht kennst, dann wirst du in jeder einzelnen Schlacht in Gefahr sein." (Sun Tsu) Zu gewinnen, ohne zu kämpfen, ist am besten. Das ist das Ideal, von dem der geheimnisvolle chinesische Meister Sun Tsu in diesem Klassiker über die Kunst des Krieges ausgeht. Sun Tsus Ratschläge für den Umgang mit Konflikten lassen sich auf allen Ebenen anwenden: auf der persönlichen, der beruflichen, der gesellschaftlichen und politischen Ebene. Die tiefe Weisheit und Menschlichkeit des taoistischen Verständnisses von Konflikten und ihrer Lösung erschließt sich dem Benutzer dieses Buches allerdings nicht ohne eigenes Bemühen, denn es ist ein Ratgeber, den jeder stets vom Standpunkt der eigenen Entwicklung aus versteht. Lernziele sind dabei: Unbesiegbarkeit durch innere Meisterschaft und die Kunst der richtigen Strategie für alle Lebenslagen.

Über den Autor
Sun Tsu (Sunzi), geboren etwa 500 v. Chr. in dem chinesischen Staat Qi. Er war Philosoph und wurde oberster General der Armeen von König Helu, nachdem er seine Gedanken und Erkenntnisse über strategisches Denken und Handeln in seinem Werk »Die Kunst des Krieges« niedergeschrieben hatte.



http://www.amazon.de/Wahrhaft-siegt-wer-nicht-kämpft/dp/3492242839/ref=sr_1_9?ie=UTF8&s=books&qid=1229854891&sr=1-9
"Gelobt sei der Herr der mein Fels ist, der meine Hände den Kampf gelehrt hat, meine Finger den Krieg"
Psalm 144/1

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: