Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.tacticalforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 2. September 2014, 21:21

Neck o.ä. gesucht

Hallo,

ich hatte vorerst ja einen Folder gesucht, hatte mir auch mehrere angesehen und eines auch mal eine Weile getragen. Hierbei ist mir aufgefallen, dass ich im Alltag kein Messer benötige und es mich ggf. wegen der Größe sogar "behindert", da ich meine Hosentaschen in der Regel bereits belegt habe. Es gibt nur ein paar Situation, in welchen ich gerne ein Messer führen würde, diese treten jedoch regelmäßig auf bspw. beim Spaziergang mit dem Hund oder ggf. wegen des "guten Gefühls" wenn ich Nachts nochmal mit dem Hund raus gehe usw.

Da fiel mir eigentlich sofort ein Neck-Knife ein oder ein etwas kleineres fixed, dass ich gut tragen kann. Natürlich kommt mir da direkt das Izula in den Kopf, welches ich auch schon mal im Einsatz hatte, wo es sich zwar bewiesen hatte, jedoch wäre was neues auch mal wieder schön. Im Forum hatte ich nach Neck-Knives gesucht und bin leider nur über einen Thread von 2010 gestolpert.

Was gibt es aktuell an schönen Neck-Knives, welche tragt ihr und welche davon würdet ihr weiter empfehlen ? Preislich am liebsten etwas zwischen 50-80,- EUR.

Hatte das Izula damals schräg über den Körper, quasi unter dem Arm getragen, empfand ich eigentlich als recht angenehm.

Vielen Dank und Gruß

Maddin88

Fortgeschrittener

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 2. September 2014, 21:32

Hi,

ein Neckknife in der Kategorie Izula ist das Blackjack Modell 155. Allerdings ist das bereits preislich am oberen Limit. Aber dafür balliger Schliff und 154CM Stahl.

Viele Grüße
Martin

3

Dienstag, 2. September 2014, 21:32

Die Modelle von Fred Perrin fand ich immer gut, hatte selbst das Lagriffe, Leshark und das Kiridashi.

Von den Dreien würde ich das Lagriffe nehmen. Das Neck Bowie hatte ich noch nicht, soll aber auch gut sein.
MfG
TacZom

4

Dienstag, 2. September 2014, 21:38

Kneck Knife

Hallo,

selber benutze ich hauptsächlich das Cold Steel Secret Edge.
Dieses ist sehr flach und mit 68 Gramm noch als sehr leicht zu bezeichnen.

Da ich mittlerweile auch günstigen Messer aus Fernost ohne Vorurteile begegne, trage ich auch gelegentlich ein Black Dragon von Y-Start als Neck Knife.
Natürlich ist diese mit 280 Gramm kein Leichtgewicht mehr, es ist halt ein ausgewachsenes Fixed mit allen Eigenschaften welche wichtig sind:
fette Klingenstärke (4mm), anständige Scheide(Kydex mit Tek-LoK), also auch am Gürtel unsichtbar unter dem Shirt zu tragen, D2 Stahl.

Grüße, John

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »john_mayence« (2. September 2014, 23:13) aus folgendem Grund: Schreibfehler


5

Dienstag, 2. September 2014, 21:39

Mein Lieblings Neckknife (auch wenn ich es nicht um den Hals trage) ist momentan dieses:
Freeman – 451 Neck Knife

Ebenfalls empfehlen kann ich das Enzo Necker:
https://www.google.de/search?q=enzo+neck…iw=1264&bih=610

Aber auch das Neckbowie von Fred Perrin ist ein gutes Messer. Ist halt sehr flach und für mich ohne Wicklung nicht optimal von der Handlage her.
TF - Treffen sind wie Familienfeiern, nur dass jeder Bock drauf hat!

6

Dienstag, 2. September 2014, 21:43

Ab und an kommt bei mir das Amigo x um den Hals.
Gruss T!!!

xnkrtsx

i like turtles

Wohnort: Berlin

Beruf: Student

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 2. September 2014, 21:56

Wenn Du Glück hast findest Du ein gebrauchtes Strider ED, das in Dein Budget passt. Das La Griffe kann ich aber auch nur empfehlen, ich habe die Version von Emerson jeden Tag im Einsatz...
Oder kauf Dir ein Izula 2. Oder einfach ein zweites Izula... ;)
"Pacifism is not something to hide behind." - Walter Sobchak

JB1964

TF User-ID 68

Wohnort: Wien, Österreich

Beruf: Kaufm. Angestellter

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 2. September 2014, 22:14

Ich selbst überlege neben dem oben schon erwähnten Enzo Necker auch den Kauf des Lennartz Para-1 von Eickhorn.
MfG, Joachim
Nachrichten bitte per E-Mail.

9

Dienstag, 2. September 2014, 22:14

ich bin seit einiger zeit vom real steel schwer begeistert. tolles preis-leistungsverhältnis und ein schickes teil.
- Die Herrschenden hören auf zu herrschen, wenn die Kriechenden aufhören zu kriechen -

xnkrtsx

i like turtles

Wohnort: Berlin

Beruf: Student

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 2. September 2014, 22:28

Ich habe auch noch ein TOPS Baghdad Box Cutter, ist auch ein nettes Messerchen...
"Pacifism is not something to hide behind." - Walter Sobchak

11

Dienstag, 2. September 2014, 22:34

Also ich trage eigentlich nur Folder- aber z.B. im Urlaub habe ich seit Jahren das FPNB (http://www.toolshop.de/Messer/Neck-Knive…owie::3429.html / https://www.youtube.com/watch?v=BJ6IEAcshHE) dabei, da mich immer wieder das Verhältnis von geringer Größe und geringem Gewicht zur Handlage fasziniert!

LG
Guvnor
"...Everyone has a plan 'till they get punched in the mouth...."
Mike Tyson

12

Dienstag, 2. September 2014, 23:13

+ 1

für das von Tony Lennartz entworfene Eickhorn Para.

13

Mittwoch, 3. September 2014, 00:03

CRKT - RSK MK6

Eure Meinung ?

14

Mittwoch, 3. September 2014, 00:13

Das Messer ist bestimmt uneingeschränkt für Deine Zwecke geeignet, aber die Scheide ist nicht aus Kydex ;( .

Diese ist bei einem Neck-Knife essentiell.

Bei Cold Steel ist der Messerstahl AUS-8 übigens so lala, aber die Scheiden sind absolut exakt gefertigt (wenn auch ebenfalls nicht aus Kydex) und erfüllen absolut Ihren Zweck.

Grüße,

John

Wohnort: Schwarzer Waldhügel

Beruf: Tactical Dad

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 3. September 2014, 00:17

Das MK6 wollte ich mir auch schon holen, aber ich kann mich eh nicht von meinem BökerPlus Subcom Fixed trennen.

Das ist mein Lieblingsnecki! :love:
"Man verkauft uns meistens Gesetze für Gerechtigkeit und oft sind sie gerade das Gegenteil."
Johann Gottfried Seume (1763 - 1810)


16

Mittwoch, 3. September 2014, 00:35

Es muss nicht unbedingt als Neck zu tragen sein, das Izula hatte ich seiner Zeit auch häufig am Gürtel mit dem Griff nach unten zeigend, so dass es im Fall der Fälle hätte schnell gezogen werden können. Beim Izula gefielen mir die vielen verschiedenen Tragemöglichkeiten ganz gut ...

17

Mittwoch, 3. September 2014, 08:57

Zitat

Preislich am liebsten etwas zwischen 50-80,- EUR.


50eur wird knapp, aber für 80eur würde ich versuchen ein gebrauchtes Fällkniven WM1 zu bekommen.
Für mich in dieser Größe und Preiskategorie eines der besten Serienmesser.

18

Mittwoch, 3. September 2014, 09:49

Ich hatte ein paar Jahre das CRKT Minimalist ,schönes Teil - allerdings war der Stahl nur untere Mittelklasse-und es war mir eine Spur zu klein.
Die Real Steel sehen ganz gut aus aber ich hab seit einiger Zeit einfach ein Buck Packlite Caper mit Kydex als Neckknife.
1095 lehne ich ab, beschichtete Klingen mag ich eh nicht und,das Izula ist mir auch von der Klingengeometrie nicht schneidfreudig genug und mir -so wie auch das WM1 Fällkniven -als Neckie zu schwer/zu auftragend unter dem T-shirt usw.-- das sind natürlich persönliche Präferenzen die nichts mit der zweifellos guten Qualität der Messer zu tun haben.
Mit dem Buck Stahl bin ich immer klar gekommen und er ist auf jeden Fall besser als der vom Minimalist- leicht ist das Messer auch (ca. 35 Gramm ohne Scheide)und schön flach, mit einem für ein Neck-knife mehr als ausreichendem, relativ langem Griff.
Mit der Klingenform komme ich wunderbar klar und kann nur sagen das die sich Alltag bei allen Arbeiten sehr gut bewährt hat.
Tatsächlich finde ich es so praktisch das ich mehrere davon habe..zumal die wirklich nicht teuer sind-- für das Budget kriegst Du fast 2 davon-mit einer Kydex dazu- selbst wenn Du die anfertigen lässt.

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »nymikel64« (3. September 2014, 10:04)


T0NI

Dipl. Ing. Gearjunkie

Wohnort: Monaco di Bavaria

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 3. September 2014, 10:57

Enzo Necker ist ein sehr günstiges und solides Messer, hat mir bereits gute Dienste geleistet !

Ansonsten könntest du dir anschauen:

- Tops Tibo (Tragemöglichkeit um den Hals sonst eher schlecht!)
- Tops Mini Scandi 2.5 (Tragemöglichkeit um den Hals sonst eher schlecht!)
- Scar Blades Grizzly (Tragemöglichkeit am Gürtel in jeder Position)
- Ka-Bar 1117 Neck Knife
- Ka-Bar Eskabar (Mein Favourit)

Wenn es Sv-lastig sein soll, könnten noch die Ka-Bar Tdi s was sein, da gibt es inzwischen mehrere Verschiedene !

Falls du noch Fragen hast immer her damit!

Gruß

Toni

20

Mittwoch, 3. September 2014, 11:21

Habe mir gerade ein paar Videos zu den KA-BAR TDI's angesehen und die sehen wirklich interessant aus.

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: