Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.tacticalforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 16. April 2014, 10:49

Fieldtest - PenCott Greenzone vs Multicam Tropic vs BW Flecktarn vs Kryptek Mandrake [pic heavy]

The english version of this review can be found here: Pinesurvey.com

Dank den Jungs von Tacticaltrim konnte ich meine persönlichen Camouflage Experimente ausweiten und nun eine Ergänzung zu meinen bisherigen Feldversuchen vorlegen. Nach
einer ausführlichen Diskussion haben wir uns entschieden, dass hier ein Blick auf vier spezifische Muster geworfen wird, die für unsere europäischen Breiten geeignet sind.

Einige einleitende Bemerkungen:

Wie immer stelle ich keinen wissenschaftlichen Anspruch bei diesen Versuchen auf! Die Bilder sollen lediglich einen Eindruck geben, wie die jeweiligen Muster in einem natürlichen Umfeld wirken. Die Bilder wurden nicht nachbearbeitet und wenn, dann nur insofern als dass sie zerstückelt und in Vierermontagen wieder zusammengefügt wurden.

Dieses Mal habe ich die Bilder zusammengefügt, um das Review nicht mit Bildern zu überladen und einen besseren Vergleich zu ermöglichen, indem die Tücher immer an der selben Stelle sind. Die Bilder sind dieses Mal auch größer exportiert worden, damit man bei Bedarf genauer nachschauen kann.

Die Muster, die hier explizit verglichen wurden:

PenCott Greenzone (50/50 NyCo)
Multicam Tropic (500 Denier Cordura)
BW Flecktarn (500 Denier Cordura)
Kryptek Mandrake (500 Denier Cordura)

Hier muss erwähnt werden, dass die Cordura Stoffe etwas dunkler sind, da hier der Färbeprozess und die Nylonfasern aufgrund von Materialeigenschaften andere Ergebnisse liefern. Dennoch sind die Unterschiede nicht so markant, dass ein Vergleich der Muster nicht legitim wäre. Der einzige Unterschied ist hier, dass das Cordura nicht so starke Falten wirft, was den einzelnen Mustern hier sogar zuträglich ist, da keine verräterischen Schatten gebildet werden.



Zunächst ein genauer Blick auf die Muster:

Dieses Mal werden Muster verglichen, die vor allem für gemäßigte Klimazonen bis hin zu Dschungelvegetationen gedacht sind. Bei den folgenden Bildern habe ich einerseits die Länge der Stoffbahn markiert, als auch ein paar Wiederholungen der Muster hervorgehoben, damit man einen besseren Eindruck bekommt.

PenCott Greenzone:
Dieses Muster wurde von mir schon genauestens vorgestellt und benötigt wohl keine Vorstellung mehr. Hier ist der Link zum Review:

Das Greenzone Tuch ist 50/50 NyCo und mittlerweile von meinen anderen Tests bekannt. Es ist eine Spur kleiner, weil ich es mir auf 105x105 cm habe abnähen lassen.



Multicam Tropic:
Multicam Tropic ist die Antwort auf den US Army Camouflage Improvement Effort von Crye Precision und ist im Grunde das Multicam Muster mit einer anderen Farbpalette. Es besteht hauptsächlich aus Micro und Midi Elementen und wenigen Macro Elementen im Hintergrund. Die Übergänge sind teilweise fließend, wie man es von Multicam kennt. Das 500den Cordura greift sich dezent steif an, lässt sich aber noch vergleichsweise gut falten und formen. Der Druck ist sauber und wirkt hochwertig.



BW Flecktarn:
Zum Flecktarn der deutschen Bundeswehr muss an dieser Stelle wohl auch nichts mehr gesagt werden. Das Muster ist weltweit bekannt und konnte sich lange in punkto Effektivität behaupten. Hier finden wir große Macro Elemente die sich aus kleineren Flecken zusammensetzen. Hierzu muss wohl wirklich nichts mehr gesagt werden.
Das Material greift sich definitiv anders an, als das von Duro bedruckte Multicam Cordura. Vor allem die Unterseite ist glatter und fühlt sich gummiert an. Auch hier wirkt der Druck sehr sauber und hochwertig.



Kryptek Mandrake:
Kryptek ist ebenfalls eine der vier Firmen, die es bis zur Endausscheidung des US Army Camouflage Improvement Effort geschafft hatte. Das Muster soll durch die wabenartige Struktur einen 3D Effekt erzielen und somit die Silhouette zusätzlich aufbrechen, indem es das Auge täuscht. Die Elemente sind auch hier hauptsächlich im Midi und Macro Bereich.
Das 500den Cordura von Kryptek ist um einiges weicher bzw. dünner als die beiden anderen Cordura Stoffe. Auch der Druck wirkt im Vergleich zum Flecktarn und Multicam blasser.




Fieldtest:

Nachdem meine bisherigen Locations durch Schneebruch und Abforstung momentan nicht zugänglich sind, habe ich mir andere Plätze gesucht.

Location 1: Steilhang, offene Fläche mit direkter Sonneneinstrahlung. Die Tücher sind auf Kniehöhe aufgestellt. Entfernung 20-25m



Von Links nach Rechts:
PenCott Greenzone, Multicam Tropic, BW Flecktarn, Kryptek Mandrake

Hier merkt man, dass die Muster alle ihren Zweck erfüllen und mit ihrem Umfeld verschmelzen. Im Grunde nimmt man die Muster nur anhand der Faltenbildung und den dadurch entstehenden Schatten wahr.

PenCott Greenzone verschwimmt fast vollständig mit dem Hintergrund. Auch Multicam Tropic fügt sich gut ein, jedoch ist das Muster nicht mehr wahrnehmbar - im Gegensatz zu Greenzone. Hier könnte man also schon eine Solid Color verwenden. Konträr dazu sind die Elemente des Flecktarn noch sehr wohl wahrzunehmen. Dafür ist es aber zu dunkel und wird schnell vom Auge erfasst.
Kryptek Mandrake verschwimmt ebenfalls zu einer einzigen Farbe, wohl auch aus dem Grund, dass der Druck ein wenig blasser ist. Jedenfalls ist es hier am hellsten.

Location 2: Mit Laubbüschen verwachsener Wald mit dichtem Blätterdach, vereinzelte Lichtspots. Hier wurde ein heller Hintergrund gewählt, damit sich eine Kontur abzeichnen kann. Die Tücher sind in Brusthöhe aufgehängt. Entfernung: 10-15m



Von Links nach Rechts:
PenCott Greenzone, Multicam Tropic, BW Flecktarn, Kryptek Mandrake

In dieser Entfernung treten die jeweiligen Muster besser zu Tage. Wie schon zuvor, verraten im Grunde nur die Falten die jeweiligen Muster.

Farblich ist PenCott Greenzone am besten auf die Umstände abgestimmt. Die Macro Muster sind deutlich zu sehen und die Brauntöne wirken Wunder, um sich mit dem Umfeld zu arrangieren.
Multicam Tropic ist in dieser Umgebung dunkler und bekommt einen leicht bläulich/türkisen Stich. Das Muster ist schwer, aber doch wahrzunehmen. Hier ist der Unterschied zu Greenzone markanter und es überzeugt nicht so sehr wie an der ersten Location.
BW Flecktarn ist auch hier wieder ein schwarzer Klecks. Das Muster ist zwar erkenntlich, aber dennoch überwiegen die schwarzen Elemente.
Mandrake ist auch hier wieder markant heller als die anderen Muster. Auch wenn in dieser Entfernung das wabenartige Design organisch wirkt, kann es sich nicht mit der Umgebung arrangieren. Hier wären mehr Grüntöne nötig und ein kräftigerer Druck.

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »LowEndD« (12. August 2014, 10:56)


2

Mittwoch, 16. April 2014, 10:49

Location 3: Lichter Wald, kaum Sträuche, vereinzelte Lichtspots. Die Tücher sind über einen Rucksack an einem Baum angelehnt. Schienbeinhöhe. Entfernung 15-20m.



Hier gleichen sich die jeweiligen Muster wieder ein wenig in punkto Effektivität.

Greenzone
ist hier nur durch die Falte aufzufinden. Im mitteleuropäischen Nadelwald ist dieses Muster bis jetzt ungeschlagen. Die Macro Elemente aus dunklen Braun- und Grüntönen passen sich hervorragend an das Umfeld an.
Multicam Tropic ist auch hier durch die Farbpalette sehr gut an die Umgebung angepasst, könnte aber etwas stärkere Kontraste vertragen. In meiner Wahrnehmung befindet sich Tropic knapp hinter Greenzone.
BW Flecktarn schneidet hier besser als zuvor ab. Es wirkt zwar immer noch dunkel, ist aber nicht so ein auffälliger schwarzer Fleck wie bei der vorherigen Location. Die rostbraunen Flecken passen sich hier dem Umfeld an und brechen die Silhouette gut auf.
Kryptek Mandrake ist auch hier wieder das hellste der vier Muster. Auf diese Entfernung verschwimmen die Waben zu schlangenartigen Linien, die im Grunde beim Aufbrechen der Kontur funktionieren würden, sofern die Farbpalette des Musters grüner wäre.

Als Nächstes folgt ein Bild, bei dem mit der Kamera auf die Tücher gezoomed wurde:



Dabei werden meine oben angeführten Kommentare deutlicher. Greenzone profitiert hier einfach von der komplexen Mixtur aus Micro- Midi- und Macro Elementen in Kombination mit der richtigen Farbpalette.
Multicam Tropic ist zwar von den Farben gut aufgestellt, dennoch fehlen einige Kontraste, die das Muster noch zusätzlich aufbrechen würden.
BW Flecktarn und Mandrake erinnern beim Zoomen eher an Steine. Hier müsste man andere Farben nehmen, um die Muster besser an die Vegetation anzupassen.

Zu guter Letzt habe ich alle fünf Tücher auf einem Bild gleichzeitig fotografiert und sie jeweils an die Baumstämme gelegt. Durch den Moosbewuchs an diesen Stämmen lässt sich hiermit immer wieder die Natürlichkeit von einem Muster demonstrieren. Aber Bilder sagen mehr als Worte:



Von Links nach Rechts:
BW Flecktarn, Multicam Tropic, Kryptek Mandrake, PenCott Greenzone


Resümee:

In diesem Review wurden drei neu auf dem Markt erhältliche Tarnmuster (Multicam Tropic, PenCott Greenzone, Kryptek Mandrake) sowie das schon ältere BW Flecktarn miteinander verglichen. Letzteres wurde auch aus dem Grund dazu genommen, da bei früheren Reviews immer wieder danach gefragt wurde. Alle Muster sind für gemäßigte Klimazonen, aber teilweise auch für tropische Bereiche konzipiert.Der Test hat mir sehr schön die Problematik aufgezeigt, mit der die US Army zu kämpfen hatte (von den systembedingten, bürokratischen Schwierigkeiten einmal abgesehen). Je mehr Datenmaterial man sammelt, desto mehr gleichen sich die Werte. Je nach Umfeld kann das eine oder andere Muster für sich punkten.

Für mich persönlich wurde jedoch einmal mehr bestätigt, das PenCott Greenzone für diese Bereiche momentan am Besten aufgestellt ist. Crye Precision ist mit Multicam Tropic zwar knapp dahinter, konnte aber dennoch nicht dieselbe Effektivität bieten.
Kryptek Mandrake hat mich im Grunde mit gemischten Gefühlen zurück gelassen. Das Muster schaut bizarr aus, funktioniert auch im Grunde, dennoch ist es in keinem der Umfelder wirklich überzeugend gewesen. Hier müssten mehr Grüntöne in das Muster.
BW Flecktarn hat mich persönlich nicht überrascht. Ich weiß, dass es im Grunde ein gutes Muster ist, aber auch, dass es eine viel zu dunkle Farbkombination hat. Schwarz hat in Tarnmustern im Grunde nichts verloren, es sei denn, sie sind für den urbanen Bereich konzipiert.

Ich hoffe, ich konnte mit diesen Bildern wieder einen schönen Vergleich bieten und euch einen Eindruck geben, wie die jeweiligen Muster in Natura aussehen. In diesem Sinne,
Danke für eure Aufmerksamkeit und Geduld beim Lesen.

Als Nächstes ist ein ähnlicher Testlauf mit Tarnmustern für aride Bereiche angedacht. Stay tuned.


PS.:
Eine witzige Fußnote: Meine Mutter hat einen Blick auf die Muster erhascht und war begeistert von Kryptek Mandrake. Sie könne sich durchaus eine Handtasche daraus vorstellen, mit farblich abgestimmten Lederelemente. Auf meine Aussage, dass mir im Vergleich dazu Multicam Tropic besser gefällt, meinte sie nur: „Ist ja klar, dass ist auch männlicher.“

Ohne Worte....


Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »LowEndD« (23. September 2014, 10:28)


3

Mittwoch, 16. April 2014, 11:30

tolles review! :thumbup:
bin immer wieder beeindruckt wie gut greenzone sich in umgebung bei wechselnden lichverhältnissen einfügt.
essen macht müde und schlafen macht hungrig - der kreis ist geschlossen! 8)

Hawk666

taktische Bratwurst

Wohnort: Hamburg - Wandsbek

Beruf: Rettungsingenieur am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 16. April 2014, 12:07

Ganz stark, David! GANZ STARK!

Ich bin begeistert von dem Review und es zeigt einmal mehr, welches Potenzial hinter PenCott steckt! Mich wundert irgendwie nicht ,dass das Mandrake nicht so dolle ist. Ich finde das Muster eher modisch als funktionell. Und es erinnert mich zu sehr an das PC-Spiel FarCry. Vielleicht hat es deshalb für mich immernoch einen "Spielzeug-Touch". Ich hätte gedacht, dass es besser abschneidet. Aber, wieder was gelernt!

Vielen Dank für deine Mühen!
Rock´n Roll, Ladies and Gentlemen! Cheers, Henrik!

5

Mittwoch, 16. April 2014, 12:20

Hallo,

nett gemacht! Zu dem hier:

Zitat

PS.: Eine witzige Fußnote: Meine Mutter hat einen Blick auf die Muster erhascht und war begeistert von Kryptek Mandrake. Sie könne sich durchaus eine Handtasche daraus vorstellen, mit farblich abgestimmten Lederelemente. [..]

Das Kryptek erinnert natürlich an Krokoleder und ist als solches ja der Damenwelt nicht völlig unbekannt. Auch wird es bereits für Damenkleidung (vielleicht nicht gerade für junge Frauen) angeboten. Diese Jacke habe ich neulich in Bad Schandau fotografiert.



Ich hatte die auch mal aus Spaß auf der Facebook-Seite von Kryptek gepostet mit 'nem launigen Spruch, die haben die gaaanz schnell kommentarlos gelöscht. Ob die da ein Design Infringement vermutet haben?

Gruß,

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Green Ant« (16. April 2014, 12:22)


6

Mittwoch, 16. April 2014, 13:02

Hehe... Kroko trifft nicht gerade den Geschmack meiner Mutter, aber lassen wir das. :D

Eule

Wolpertingerin

Wohnort: Bayern

Beruf: Sattler & Raumausstatter

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 16. April 2014, 13:25

Super, LowEndD, Danke! Klasse gemacht! :thumbsup:

Sehr hilfreich auf der Suche nach einer neuen Waldjacke!

Eine Handtasche, wie von Deiner Mutter beschrieben, könnte ich mir auch sehr gut vorstellen! Ich meine jetzt zum Bauen, nicht zum Tragen... :D
Als ich erst einen antiken Eichen-Stuhl neu polsterte und bezog, hätte ich das gern in Kryptec Typhon gemacht! Hätte hammermäßig ausgesehen. Wenn ich mal die Gelegenheit dazu haben sollte, werde ich das mal machen!
Wer seinen eigenen Weg geht, braucht niemanden überholen und kann auch von niemandem überholt werden. Karl Pilsl

The Gear Saddlery - Mein Angebot

Merc

Infizierter

Wohnort: Dresden

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 16. April 2014, 13:53

Wie immer David, großes Kino. Danke für den Vergleich. :thumbup:
Die Kryptek Muster haben den Vorteil, das sie ziviler Wirken und dadurch auch im urbanen Alltag gut nutzbar sind. Ich hab jetzt zwei Basecaps, eines in Typhon und eines in Mandrake und bekomme nichtmal komische Blicke (im Gegensatz u.a. zu Multicam). Die Muster sind von der Außenwirkung her eher Vergleichbar mit Jagdmustern a la Realtree und MossyOak. (Was ja durch die Kryptek-eigene Werbung noch unterstützt wird.)

Gruß Merc
Paranoia - das heißt doch nur, die Wirklichkeit realistischer zu sehen als andere. (Strange Days)

suomi70

TF, was sonst?!

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 16. April 2014, 14:16

Hallo David,

Wie immer ein super Informativer Bericht von Dir. :thumbsup: :clap: :1st: Die Fotos untermauern gut den unterschiedlichen Wirkungsgrad der Tarnmustern.
Freue mich schon auf Deinen nächsten Test.


PS:

Durch Deine Test, hat Greenzone immer mehr meine Aufmerksamkeit erreicht. Ich denke, dass ich mir eine Jacke besorgen muss. :rolleyes:


LG

Sacha
„Wenn du Frieden willst, redest du nicht mit deinen Freunden. Du redest mit deinen Feinden.“

JB1964

TF User-ID 68

Wohnort: Wien, Österreich

Beruf: Kaufm. Angestellter

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 16. April 2014, 16:22

Grandios, wieder ein toller Vergleich von dir.
MfG, Joachim
Nachrichten bitte per E-Mail.

11

Mittwoch, 16. April 2014, 16:51

David: Super Review. Schön, auch mal Flecktarn in Action zu sehen, gerade aber auf Kryptek Mandrake war ich sehr gespannt. Dass Pencott so rockt, war aber fast klar, oder? :)

Eule: Sollte ich mal einen alten Eichen-Stuhl zum Neubeziehen haben, melde ich mich bei dir. Typhon rockt einfach! ;)
"Having a suitable light is analogous to being able to change the weather."
--- Andy Stanford, Fight at Night

12

Mittwoch, 16. April 2014, 22:29

Wieder Super gemacht, DANKE!
Greenzone kommt auch in der Stadt gut, meine Mutter und mein Sohn finden meine Greenzone Jacke gut weil das Grün so fröhlich und frisch wirkt. Ich habe wirklich noch kein besseres Camo gesehen, was die Tarnwirkung bei uns in der Natur betrifft!
Beste Grüße
scts

Eule

Wolpertingerin

Wohnort: Bayern

Beruf: Sattler & Raumausstatter

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 16. April 2014, 23:04


Eule: Sollte ich mal einen alten Eichen-Stuhl zum Neubeziehen haben, melde ich mich bei dir. Typhon rockt einfach! ;)
Gern! :D BvBh
Wer seinen eigenen Weg geht, braucht niemanden überholen und kann auch von niemandem überholt werden. Karl Pilsl

The Gear Saddlery - Mein Angebot

14

Donnerstag, 17. April 2014, 09:28

@merc
Du hast da vollkommen recht. Kryptek kommt überhaupt nicht martialisch daher, wirkt deshalb am zivilsten. Ich finde aber auch Mulitcam Tropic sehr zivil. Nachdem durch die wenigen Kontraste das Grün sehr dominiert, wirkt es sehr dezent. Ich könnte mir sehr gut Bermuda Shorts aus dem Muster vorstellen. Oder wie Iceman gemeint hat, ein Hawaii Hemd. Jedenfalls brauche ich eine Kappe in Tropic.

@suomi70
Danke, Sacha. Wir haben den Vorteil, dass es in Europa sehr viele Kleidungsfirmen gibt. Da wirst du sicher fündig. Greenzone ist auf jeden Fall eine Überlegung wert!

@Eule
Weißt du was... Vielleicht lass ich wirklich ne Tasche für meine Mutter machen. :D Ein Stuhl in Typhon... klingt krass.

@derLichtschalter
Weißt du... ich wußte das Greenzone wieder super abschneiden wird. Aber ich hatte zunächst den Eindruck, dass Multicam Tropic hier wirklich zu einer Gefahr für PenCott werden könnte. Konnte sich im Endeffekt aber nur annähern.

@scts
In der Stadt renn ich grundsätzlich nicht in Camo rum. Wobei das bei den vielen Hipstern in Wien eh nicht auffallen würde. Greenzone wäre mir da auch zu extrem. Würde eher zu Sandstorm greifen - meiner heimlichen Liebe. :D

Freut mich, dass ich wieder etwas zeigen konnte! Der Testlauf mit den ariden Mustern wird eine eigene Herausforderung aufgrund der Vegetation. Vielleicht im Sommer, wenn alles vertrocknet ist. Oder in nem Steinbruch. Muss ich mir noch einfallen lassen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LowEndD« (16. Mai 2014, 09:45)


UglyKid

Member of

Wohnort: Gelnhausen (Heimat: Alheim)

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 17. April 2014, 09:55

Vielen herzlichen Dank für deine Reviews :thumbsup: Es macht immer wieder Spaß, sie zu lesen und ab und an kommt ein wenig Tarnlook-Lust in mir hoch :)

Cheers,
Andi

16

Donnerstag, 17. April 2014, 10:59

David, Eule: Mal so zu Kryptek Typhon... Die Leute werden in Expendables 3 wohl Typhon-Klamotten tragen: http://9gag.com/gag/apqdBoE?ref=fsidebar
"Having a suitable light is analogous to being able to change the weather."
--- Andy Stanford, Fight at Night

17

Donnerstag, 17. April 2014, 11:36

Ja, habs schon gesehen... da hat wohl jemand viel Geld bezahlt. :D

18

Donnerstag, 17. April 2014, 12:00

Die tragen doch alles was herumliegt.
(aktuelles Foto vom Set)
http://www.filmfutter.com/wp-content/upl…Ex3BTSBild1.jpg

Eule

Wolpertingerin

Wohnort: Bayern

Beruf: Sattler & Raumausstatter

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 17. April 2014, 12:35


@Eule
Weißt du was... Vielleicht lass ich wirklich ne Tasche für meine Mutter machen. :D Ein Stuhl in Typhon... klingt krass.

Gern, ich sollte langsam für eine Greenzone-Jacke arbeiten... :biggrin:

Stellt Euch mal diesen Stuhl in Typhon vor, mit mattschwarzen Nägeln:



Bei einem Mahagoni-Stuhl würde ich eher Tropic nehmen, passt m.M.n. besser zum Holz. Evtl. ginge auch Mandrake, wenn das Muster dann nicht zu groß und aufdringlich wirkt. Barhocker sehen sicher auch sehr gut mit diesen Tarnmustern aus. Eine Kiefer-Eckbank kann ich mir gut mit Nomad-Auflagen (Sitz und Rücken) vorstellen, etwas gewagter vielleicht auch Pontus, wenn die Umgebung sonst schlicht ist. Buchenmöbel schreien nach A-TACS AU und FG, finde ich. Auf Chrom geht Typhon, Raid und ganz crass Neptune. Weiß gebeizte Möbel sehen mit Yeti oder Alpine sicher schick aus. Abhängig von der Holzbehandlung/-farbe und dem Zierat am Stuhlgestell, damit sich das dann nicht beißt. Je einfacher das Gestell, desto verspielter/kontrastreicher darf das Muster sein und umgekehrt, finde ich. Wenn Ihr sowas haben wollt, fragt Euren ortsansässigen Raumausstatter, die können das alle! (Und mindestens zwei davon sind hier im Forum!)

Wenn Ihr Euch Bekleidung aus diesen Mustern selbst nähen wollt, kann ich Euch das in Verbindung mit einem Volkshochschulkurs empfehlen. Da habt Ihr dann einen Profi dabei, der sich um Euch kümmert und Euch das dann zeigt. Der Schnitt kann auf persönliches Körpermaß erstellt werden und Ideen eingebracht werden. Die meisten Volkshochschulen bieten Schneiderkurse an.

Sorry, für OT, aber vielleicht bringts ja dem Einen oder Anderen was.
Wer seinen eigenen Weg geht, braucht niemanden überholen und kann auch von niemandem überholt werden. Karl Pilsl

The Gear Saddlery - Mein Angebot

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Eule« (17. April 2014, 14:16)


20

Donnerstag, 17. April 2014, 13:50

Tactical Möbel

Wir haben dann auch mal unseren eigenen Camo Test gemacht.... :D

Die Couch gibt es dann in absehbarer Zukunft käuflich zu erwerben. Wir halten euch hier auf dem Laufenden: DER Tactical-Möbel Thread
»Tacticaltrim« hat folgendes Bild angehängt:
  • Sniper_Couch_klein.jpg
Tacticaltrim e.K.
Sebastian Stutte
Großbeerenstraße 2-10
12107 Berlin
Fon: +49 30 688 33 664
E-Mail: info@tacticaltrim.de
Internet: www.tacticaltrim.de

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: