Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.tacticalforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Mittwoch, 11. Dezember 2013, 23:33

Es wurde ja prinzipiell alles genannt, was mir auch zum Thema Training, Ernährung und Lebenseinstellung eingefallen ist.

Der eigene Körper ist das beste Trainingsgerät, alles ergänzende nur Beiwerk. Nicht vergessen sollte man aber die Bereiche Mobilität und Flexibilität. Gerade durch zuwenig Bewegung und das viele Sitzen im Beruf und Alltag entstehen Schon- und Fehlhaltungen, die zu diversen Beschwerden (u.a. Bewegungseinschränkungen, Blockaden, Migräne durch Verspannung usw.), Schonhaltungen und schlussendlich zu chronischen Schmerzen und Verschleiß am bzw. im Körper führen.
Ich spreche (leider) aus eigener leidvoller Erfahrung...

Exemplarisch möchte ich dir bzw. euch (Seminare, Literatur und Youtube-Videos) Till Sukopp, Steve Maxwell, Travis Stoetzel, Matt Wichlinski, Kelly Starrett und Scott Sonnon empfehlen.
Bei Sukopp und Maxwell habe ich schon Seminare zum Thema "Kettlebell-Training" und "Joint Mobility" besucht - die waren wirklich jeden einzelnen Cent wert.

Als weitere unterstützende Trainingsmittel kann ich u.a. aus eigener Trainingserfahrung neben Kettlebells/Kugelhanteln das Jungle Gym von Lifeline Fitness und einen Bulgarian Bag empfehlen.

Mit sportlichem Gruß
SW4U :thumbup:

42

Samstag, 21. Dezember 2013, 16:53

Trainingsmöglichkeiten wurden ja schon reichlich angesprochen, ich möchte noch etwas bezüglich Ernährung in den Raum werfen. Falsche Ernährung (besonders wenn sie fatal falsch ist) kann man auf Dauer und besonders im "höheren" Alter auch mit noch so viel Training nicht mehr ausgleichen.

Was mir sehr geholfen hat sind die Ernährungsgrundsätze von Dr. Feil. In dem Video geht es um die Vorbereitung für Marathonläufer, aber natürlich gelten diese Grundsätze für alle.

http://www.youtube.com/watch?v=SuiKYe_HrAc

Naddl

Profi

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Beruf: Hab Ich auch

  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 25. Dezember 2013, 19:44

Servus


Ich sage nur TRX - Band...! Geht überall. Ist für den Ganzen Körper. Ich selbst nutze eines neben Laufen und Fitnessbude...

Kleines Mango Anschaffung... Aber wer Interesse Hat kann mir per PN schreiben bekomme noch 3Stück für einen guten Preis.


MFG Naddl
Der PC hilft uns bei der Lösung von Problemen die Wir ohne Ihn nicht hätten!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Naddl« (26. Dezember 2013, 09:02)


Terminator

sin nombre

Wohnort: Ostallgäu

Beruf: serrated

  • Nachricht senden

44

Dienstag, 14. Januar 2014, 01:34

@nikkfuchs

neben dem ganzen guten Kram, das bereits schon empfohlen wurde könnte dich das auch interessieren:
http://www.50klimmzuege.net/
http://www.100liegestuetze.net/
Mit dem Messer geht es besser!

45

Dienstag, 14. Januar 2014, 06:48

Mein Tip und meine Erfahrung mit mir selbst. Auf jeden fall draußen an der Luft trainieren, bei jedem Wetter.

Im Ausland habe ich mal einige SEAL's beobachten und sprechen dürfen, welche sich fit gehalten haben.
Laufen und in den Pausen irgendetwas machen wie z.B. Übungen ohne Geräte oder einfach Gegenstände (Steine, Reifen) in die Übungen integrieren.
Die Jungs haben sich den unbequemen Weg gesucht und das Glück in der Qual gefunden. Der Weg war das Ziel!
Wichtig war, immer in Bewegung bleiben, keine Pausen, nicht mal eine Minute!
Dieses hat mich so begeistert, das ich selbst diesen Weg eingeschlagen habe.
Mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg, je nachdem wie faul ich war. Drei mal die Woche eine Stunde reicht schon aus um recht fit zu bleiben. Zusätzlich ab und an mal einen halben oder ganzen Tag in der Natur bewegen.

Was benötige ich dazu, nichts außer robuste Kleidung im Doppelpack, am besten auch vom Militär. Eine Ganitur trocknet eine wird getragen, mehr nicht. Wenn es länger dauert dann noch der kleine Rucksack dazu, diesen dann aber dann auch gern etwas voller packen um Gewicht auf zu bauen.

Viel Erfolg..
Beste Grüße
scts

46

Dienstag, 14. Januar 2014, 12:01

Der Blog von Dr. Till Sukopp hat mir sehr geholfen: Kettlebell, Sandbag, Slingtrainer, etc.


*WOW*

Danke, genau DAS hab ich gebraucht....
Sehr gute Infos und Links!

http://primalfitnessbox.de/aktuelles/201…-durch-training

Habe trotz Training immer Probleme mit meiner Sauerstoffversorgung.
Z.B. bei Märschen: auf der Ebene selbst vollbepackt wie ein Muli kein Problem, aber ein Tempowechsel oder auch nur die kleinste Steigung machen mich fertig
Nicht wegen den Muskeln, sondern wegen der Sauerstoffversorgung.

Das war schon in meiner aktiven Zeit (mit 25 kg weniger auf den Rippen) so, liegt also nicht am "nicht mehr wohlfühl-Gewicht".

P.S.: hatte gestern ein "Date" mit meiner Fliegerärztin und war etwas verwundert, dass trotz Übergewicht meine Blutwerte fast perfekt waren.
Auf meine Frage, wie das (besonders in Bezug auf Cholesterin) sein kann, antwortete sie: "Liegt wohl an der AUSGEWOGENEN Fehlernährung" *ggg*

Na dann...weiterhin Pizza und McDonalds ;-)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Markus SQ247« (14. Januar 2014, 12:08)


conan1106

Erleuchteter

Wohnort: Österreich

Beruf: Laborant

  • Nachricht senden

47

Dienstag, 22. April 2014, 13:17

Hallo und Mahlzeit ...
mein Lehrling hat dieses Video von unserem letzten Training am Donnerstag zusammen gestellt.

http://www.youtube.com/watch?v=YH33vBJorrI

Ein paar Mitarbeiter haben mich gefragt wie man sich Fit hällt ...hab da mal was zusammen gestellt und seit mehreren Monaten trainieren bis zu 11 Mitarbeiter mit...in einer Gruppe macht es natürlich mehr Lauen als alleine.

Viel Spass beim schauen und evtl. gibts ja noch einen guten Kommentar dazu.
Gruss conan1106
"Amicus certus in re incerta cernitur."
In der Not erkennt man den wahren Freund.

48

Dienstag, 22. April 2014, 13:25

Schönes Video, bringt bestimmt mehr Spaß als bei Mc Fit ...
Beste Grüße
scts

NICE-Dice

Nur ein Blinder erkennt die Unendlichkeit

Wohnort: Am schönen Bodensee

  • Nachricht senden

49

Dienstag, 22. April 2014, 13:33

Conan1106 wie nennt man diesen Stiel? Urban Hardcore? :D
Ein Brötchen geht selten alleine zum Frühstück

50

Dienstag, 22. April 2014, 13:37

Ja, diese Kursform ist für die Motivation sehr zuträglich. Du hast auch alles mit drin und somit un kurzer Zeit für ein recht komplettes Programm - somit ideal für einen Großteil der wenig Zeit oder wenig Motivation hat.

Für allgemeine Fitniss und Ausdauer eine gute Sache, aber du kommst halt schnell (in Körperentwicklungs Zeitspannen) an einen Punkt wo dann nicht mehr viel mit Progression ist.

Willst du "nur" was für die allgemeine Fitness tun ideal, willst du wachsen dann nicht so. Allerdings kann man ja auch mixen, steht ja nirgends das man nur ein was machen darf.

JB1964

TF User-ID 68

Wohnort: Wien, Österreich

Beruf: Kaufm. Angestellter

  • Nachricht senden

51

Dienstag, 22. April 2014, 13:42

Wurde Scott Sonnon schon erwähnt. Suche evtl. auch unter Scott Sonnon Tactical Gymnastics.
MfG, Joachim
Nachrichten bitte per E-Mail.

conan1106

Erleuchteter

Wohnort: Österreich

Beruf: Laborant

  • Nachricht senden

52

Dienstag, 22. April 2014, 14:01

Ja, diese Kursform ist für die Motivation sehr zuträglich. Du hast auch alles mit drin und somit un kurzer Zeit für ein recht komplettes Programm - somit ideal für einen Großteil der wenig Zeit oder wenig Motivation hat.

Für allgemeine Fitniss und Ausdauer eine gute Sache, aber du kommst halt schnell (in Körperentwicklungs Zeitspannen) an einen Punkt wo dann nicht mehr viel mit Progression ist.

Willst du "nur" was für die allgemeine Fitness tun ideal, willst du wachsen dann nicht so. Allerdings kann man ja auch mixen, steht ja nirgends das man nur ein was machen darf.

Hallo
für mich ist das nur ein zusätzliches Training zu meinem Krafttraining...hiermit hab ich sehr viel Fett verbrennt und richtig viel Kondition aufgebaut.
Im Studio werden natürlich auch Gewichte gestemmt aber ich tendiere immer mehr zum CrossFit und hier trainiert man dann auch mit sehr viel Gewicht.
"Amicus certus in re incerta cernitur."
In der Not erkennt man den wahren Freund.

conan1106

Erleuchteter

Wohnort: Österreich

Beruf: Laborant

  • Nachricht senden

53

Dienstag, 22. April 2014, 14:05

Conan1106 wie nennt man diesen Stiel? Urban Hardcore? :D


:-)
Urban Survival Bushcraft Hardcore Gymnastik lol

Macht spass und macht immer mehr Laune auf ein härteres Training.

Trainingsinterval mit meinen Mitarbeitern ist ca.40 min.
Wenn ich alleine Trainiere mache ich es 60min und dann ohne Pausen!

Wenn ich im Studio bin mache ich CrossFit zum aufwärmen ca.20min und dann gehts ca. 1,5 Std. an die Gewichte..zum SChluss wird dann noch 30min. gerudert.
Mache seit über 30 Jahren Sport und muss sagen CrossFit ist der BRINGER
"Amicus certus in re incerta cernitur."
In der Not erkennt man den wahren Freund.

54

Dienstag, 22. April 2014, 14:42

Ja, diese Kursform ist für die Motivation sehr zuträglich. Du hast auch alles mit drin und somit un kurzer Zeit für ein recht komplettes Programm - somit ideal für einen Großteil der wenig Zeit oder wenig Motivation hat.

Für allgemeine Fitniss und Ausdauer eine gute Sache, aber du kommst halt schnell (in Körperentwicklungs Zeitspannen) an einen Punkt wo dann nicht mehr viel mit Progression ist.

Willst du "nur" was für die allgemeine Fitness tun ideal, willst du wachsen dann nicht so. Allerdings kann man ja auch mixen, steht ja nirgends das man nur ein was machen darf.

Hallo
für mich ist das nur ein zusätzliches Training zu meinem Krafttraining...hiermit hab ich sehr viel Fett verbrennt und richtig viel Kondition aufgebaut.
Im Studio werden natürlich auch Gewichte gestemmt aber ich tendiere immer mehr zum CrossFit und hier trainiert man dann auch mit sehr viel Gewicht.


ja, das dachte ich mir schon bei dir. Ging mir auch eher um eine Erklärung für die von uns, die mit Sport erst anfangen möchten und irgendwas wählen müssen/wollen.

55

Dienstag, 22. April 2014, 16:21

Moin.
Ich muss hier mal kurz Meldung machen, war heute Morgen beim Arzt. Zu den 10 Kilo weniger Gewicht im Dezember haben sich weitere 14 Kilo gesellt. Also 24 Kilo Gewichtsverlust innerhalb von 20 Wochen und das im Winter mit wenig Sport(viel kaltes Wasser und Ernährungsumstellung). Die letzten Tage habe ich wieder mit dem Radfahren begonnen. Crossfit kommt jetzt dazu. Ich bin gespannt was noch so passiert.
Gruß
Ugorr
per aspera ad astra

56

Dienstag, 22. April 2014, 16:53

abgenommen wird auch hauptsächlich in der Küche :)

24 Kilo sind ein super Erfolg, herzlichen Glückwunsch und meinen Respekt

NICE-Dice

Nur ein Blinder erkennt die Unendlichkeit

Wohnort: Am schönen Bodensee

  • Nachricht senden

57

Dienstag, 22. April 2014, 17:06

Auch von mir rießen Respekt. Bei mir sind auch 20 Kg über die Jahre zu viel drauf :-(
Ich kenne meine Achillesferse: Bin ein ganz süßer, hauptsächlich abends vor der Glotze. Darum auch die Sache mit dem Dörrgerät um gesunde Chips zu machen :-)

Grüsse Stefan
Ein Brötchen geht selten alleine zum Frühstück

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »NICE-Dice« (22. April 2014, 17:08)


JB1964

TF User-ID 68

Wohnort: Wien, Österreich

Beruf: Kaufm. Angestellter

  • Nachricht senden

58

Dienstag, 22. April 2014, 17:55

Also 24 Kilo Gewichtsverlust innerhalb von 20 Wochen und das im Winter mit wenig Sport(viel kaltes Wasser und Ernährungsumstellung).


Ich wäre mit 8-10 Kilo voll zufrieden. Wenn ich nur die Motivation hätte..... :(
MfG, Joachim
Nachrichten bitte per E-Mail.

conan1106

Erleuchteter

Wohnort: Österreich

Beruf: Laborant

  • Nachricht senden

59

Dienstag, 22. April 2014, 20:39

Hebt eure HIntern und ab in die Wälder/Wiesen....
"Amicus certus in re incerta cernitur."
In der Not erkennt man den wahren Freund.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »conan1106« (9. Mai 2014, 11:43)


60

Dienstag, 22. April 2014, 22:13

@conan1106:

das was ihr da im Wald macht, machen wir immer im Gym nach einem schönen harten MMA-Training.
Wobei uns ein Zirkel von ca. 30min. vollkommen reicht um alle platt zu machen.
Welche Intervalle macht ihr genau ? Wir haben immer 1min. Arbeit, 15 Sek. Pause. Nach 5 Rd. 1 Min. Pause.

Dadurch wird man so schnell fit, das kann man sich nicht vorstellen. V.a. die schnelle Regeneration ist bemerkenswert.

Kann ich nur jedem empfehlen. Das macht unglaublich Laune !

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: