Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.tacticalforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beisser

Razorback

Wohnort: Ruhrgebiet

  • Nachricht senden

41

Mittwoch, 30. Oktober 2013, 11:55

Abschleppsachen brauch ich persönlich nicht da ich keine AHK habe...


zum abschleppen brauchst du keine ahk. dafür gibts spezielle haken vorne und hinten am kfz. schau dir dein auto mal an :D


Der neue Partnershop




Be the kind of man that when your feet hit the floor each morning the devil says "Oh Crap, He's up!" Brother, life is too short to wake up with regrets. So love the people who treat you right. Forgive the ones who don't just because you can. Believe everything happens for a reason. If you get a second chance, grab it with both hands. If it changes your life, let it. Take a few minutes to think before you act when you're mad. Forgive quickly. God never said life would be easy, He just promised it would be worth it.

gungho

Psycho!

  • »gungho« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Graf von Niedersachsen & Gebieter über die Wasserrutsche

  • Nachricht senden

42

Mittwoch, 30. Oktober 2013, 12:09

Ja aber ich mein nur vorn.. also zum abgeschleppt werden..

43

Mittwoch, 30. Oktober 2013, 12:25

Ein kleines Beil ist im Winter auch ganz praktisch, um gezielt Eis vor den Reifen wegzumachen. Mit einem runden Klappspaten kann man da teilweise weniger genau arbeiten und der ist je nach Modell auch sperriger.

44

Mittwoch, 30. Oktober 2013, 12:43

Ich hab nun beileibe keine Survival Cars, aber in jedem Auto eine Warnjacke (nicht -weste). Gelb oder Orange, wasserdicht, gefüttert, mit Reflektoren und Kapuze. Z.B. sowas
It's lonely in the saddle since the horse died!

45

Mittwoch, 30. Oktober 2013, 12:54

Schöner Thread! Hatte erst gar nicht geschaut, weil ich schon befürchtet hatte, das würde abdriften in Richtung Zombie-Abwehr-Spray und für den Fall schrecklicher Katastrophen wie einstündiger Stromausfälle oder Betriebsferien des Tankstellen-Minimarktes vielleicht auch noch das Notfall-Kannibalismus-Kochbuch über "33 Rezepte mit leckeren Nachbarn".....

Finde die Auswahl schon ziemlich komplett, hier nur noch ein paar Anmerkungen:

-Ein Telestick sollte ohne Tragegrund nicht taktisch deponiert mitfahren wg. 42a. Im Fahrzeug kompakte Alternativen:
Statt Palmstick usw. z.B. ein Tactical Pen (Stifte und ein kleiner Block gehören eh ins Auto...) Fahrrad-Schraubenschlüssel, Splinttreiber, kleine Meißel, kleine Schraubenschlüssel, Mini-Maglite (weniger wegen ihrer Leuchtkraft...)
Statt langem Telestick z.B. Baseballschläger oder stabiler Gehstock
Statt kurzem Telestick z.B. UNVERÄNDERTER Axtstiel, sehr gut auch ein stabiler Fischtöter (Wichtig: am besten Prospekt gleich dazu ins Handschuhfach und auf keinerlei "gewünschte" Diskussionen oder Erklärungen einlassen. Man MUSS nicht erklären, warum man einen Fischtöter im Auto hat, auch wenn man ansonsten kein Angelzeug dabei hat..."Ich muß Ihnen ja auch kein Pferd vorzeigen können, wenn ich Cowboystiefel anhabe" wäre allenfalls mein einziger Kommentar...)

Die extrem wichtige kompakte Lampe und auch ein Messer sollten so deponiert sein, daß Fahrer UND ggf. zuverlässiger Beifahrer beide ohne Gehampel oder Weiterreichen herankommen. Für das Messer ist ein sehr guter Platz einer, den man unauffällig und instinktiv erreichen kann. Bewährt hat sich bei mir z.B. die Spalte zwischen Sitzpolster und Sitzrahmen seitlich am Beifahrersitz, direkt vor dem Gurtschloß. Dort fällt ein kleines, preisgünstiges Messer in der Farbe der Innenbeläge und der Sitze (....ööööh, schwarz....) auch nicht auf. Billig wg. Verlustgefahr beim Autoaufbruch und Anreiz zum Knacken. Sehr gut geht da z.B. ein kleiner Sharpfinger in der Version des Winchester-Skinners für rund 20 Euro oder ein Mora mit schwarzem Griff....WICHTIG: Vor Auslandsreisen entnehmen! Messerhysterische Nachbarländer finden sowas nicht angemessen....

Guter Platz für ein flaches, schlankes 9mm-Cuttermesser ist außerdem eine der Sonnenblenden. Schneidet Gurte, öffnet Verpackungen, kostet sehr wenig, wiegt fast nix und ist vielseitig verwendbar

PET-Flaschen: Flüssigkeit gehört UNBEDINGT ins Auto. Wenn man sich angewöhnt, unterwegs davon zu trinken, ist auch die Haltbarkeit kein Problem. Glaubt man meiner Süßen, was man immer tun sollte, ist es außerdem noch gut für Kreislauf und Nieren :)
Gängige Plastik-Wasserflaschen platzen nicht, selbst bei komplettem Durchgefrieren des Wassers. Wir nutzen z.B. eine Batterie kleiner 0,5 l-Wasserflaschen bei sommerlichen Fahrten als "trinkbare Kühlakkus" zum Kühlen von Einkäufen, Proviant usw. Auch hier: Angewöhnen, mindestens eine Flasche so zu deponieren, daß beide ohne Gehampel drankommen.

Warnwesten: Mal unbeachtlich von Mitführungspflichten in manchen Ländern - die Dinger sind für mich obligatorisch im Auto. Ich hab durch Job und Privatleben gelernt, daß man als zwangsweiser Fußgänger auf Autobahnen und an Pannenstellen unglaublich gefährlich lebt.

Decke/Plane: Bei mir bewährt: 2x3 m Plastikplane mit Ringösen (aus dem Supermarkt-Angebot, die Dinger werden immer wieder angeboten) Und das Ding gehört im beladenen Auto nicht UNTER das Gepäck, sondern drauf oder daneben, damit man sie z.B. erst ausbreiten kann, bevor man im Modder das Gepäck abstellen muß....Universeller Nutzen, vom Abtarnen des Fahrzeuginnern bei Observationen über Wärmeisolierung bis zum improvisierten Picknick...
Außerdem bei mir dabei: Volksarmee-Stricheltarn-Plane (die z.B. auch einen Notponcho ergibt), z.B. bei Raeer...Schützt als Decke vor Wärmeverlust, man kann draufliegen, Sachen draufpacken, sich damit wettergeschützt bekleiden....

Kabelbinder: JAAA, ich liebe die Dinger! Vom Ladungssichern über das Improvisieren von Montagen und Verbindungenbis zur Behelfshandfessel können die Dinger alles!
Lederhandschuhe, Ersatzsonnenbrillen, ein Satz Reservebatterien für die beiden takt. Lampen, Kartensatz (NEIN! Ich bin kein an der Hand genommenes Kind der Navi-Generation, das bei GPS-Ausfall weinend und verirrt in der Wildnis hockt oder sklavisch-blöd Fußgängertreppen runterfährt :) ) gehören für mich auch ganz selbstverständlich ins Auto, außerdem ne Plastikflasche mit Handdesinfektionsmittel.

Axt: Ja, eine kleinere Fiskars fährt auch bei mir mit..

Diverses jahreszeitliches Zubehör: Wir haben zwei Boxen, eine Sommer- und eine Winterbox, letztere z.B. mit 2 Eiskratzern, Enteiser (der dann in die Jackentasche wandert), Scheibenfrostschutz usw. - so muß man nicht an jede Einzelkomponente denken. Die wandern in den hinteren Fußraum bzw. den Kofferraum...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Micha M.« (30. Oktober 2013, 12:56)


46

Mittwoch, 30. Oktober 2013, 13:27

-Motoröl und Kühlflüssigkeit zum Nachfüllen fällt mir noch ein, hab ich selber erlebt daß es nötig wurde.

Merc

Psycho!

Wohnort: Dresden

Beruf: Irgendwas mit Internet

  • Nachricht senden

47

Mittwoch, 30. Oktober 2013, 14:15

Der Thread is klasse und liefert Ideen für Erweiterungen und Verbesserungen.
Bei mir im KfZ:
- Schlafsack & 2 Decken (1x Fleece, 1x alter Stoff), BW Isomatte
- NVA Flächentarn Plane inkl. Sticks und Seil
- Abschleppseil plus Schäkel
- Starterkabel
- Hardshell & Softshell (günstige ES Modelle)
- Handschuhe, Eiskratzer, Schneebesen
- Klappspaten
- Scheibentuch, 11/13er Maulschlüssel, Kugelschreiber
- Autoatlas
- Scheibenflüssigkeit (wird grad auf Minus 20° umgestellt)

Was mir noch fehlt sind: RITR Notebook, Bleistift und Kugelschreiber, Chemlights, Strap-Cutter und kleines Neckknife. Das ganze an der Fahrer-Sonnenblende angebracht, sollte es den Zugriff auch bei extremen Bedingungen (z.B. Überschlag) ermöglichen.

Gruß Merc
Paranoia - das heißt doch nur, die Wirklichkeit realistischer zu sehen als andere. (Strange Days)

gungho

Psycho!

  • »gungho« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Graf von Niedersachsen & Gebieter über die Wasserrutsche

  • Nachricht senden

48

Mittwoch, 30. Oktober 2013, 14:28

Wo grad sonnenblende angesprochen wird, darüber mach ich mir auch schon länger Gedanken.. was nimmt man um die Sachen dort zu verstauen, was kann ich dort verstauen ohne dass es zu schwer wird.. wenn mir im Stau einer mit gut bums drauf fährt möchte ich nicht das mir das Vic dann in die fresse fliegt...
Bisher war das flexibel bestückbarste was ich bis jetzt gefunden hab das hier:
http://www.amazon.de/gp/aw/d/B00EPC44A6/…X110_SY165_QL70

nic-0

Vom Gear-Virus infiziert

Wohnort: Taunus

  • Nachricht senden

49

Mittwoch, 30. Oktober 2013, 14:32

Du meinst mich, Nic-0? Klar hab ich noch Rucksäcke, aber die sind zu teuer um nur im Auto zu liegen :D
Schade das du den großen Kasten abgegeben hast, oder gabs nen neuen?


Hey Bigbike, eigentlich meinte ich den Bob! Seine Rucksacksammlung kommt wahrscheinlich nicht an deine ran, aber den kann ich wenigsten direkt belatschern!
Jau, die große Kiste ist weg und wurde durch eine andere große, ebenfalls weiße Kiste ersetzt. Landcruiser J12. :rolleyes:

Was ich noch nicht im Auto habe aber immer wieder in Erwägung ziehe: Ersatzsicherungen und -lampen! Zumindest, wenn man diese noch selber wechseln kann.

50

Mittwoch, 30. Oktober 2013, 14:32

Ich würde die Sonnenblende auch nicht überfrachten....Bei mir ist nur ein Cuttermesser dort dran.
Man muß relativ weit hoch- und vorgreifen, außerdem ist die ganze Armbewegung sehr gut wahrnehmbar. Airbags verlegen den Weg dorthin. Der Bereich neben Hüfte/Oberschenkel ist besser und diskreter erreichbar.

gungho

Psycho!

  • »gungho« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Graf von Niedersachsen & Gebieter über die Wasserrutsche

  • Nachricht senden

51

Mittwoch, 30. Oktober 2013, 14:54

Mir geht's dort eigentlich nicht um Diskretion sondern im das selbst befreien aus dem verunfallten Auto..
Deswegen wollt ich dort in einem holster ein Vic Res. anbringen..

faulkner

Only cold steel can heal!

Wohnort: Lippe

Beruf: Lebensretter

  • Nachricht senden

52

Mittwoch, 30. Oktober 2013, 15:40

Zu einem diskreten "Knüppel" o.Ä. fällt mir immer ein Nothammer mit integriertem Gurtschneider ein.
Hat nicht nur auf Glasscheiben eine entsprechende Wirkung und es entfällt ein unseriöser Rechtfertigungsgrund bei Kontrollen, so dass man nicht gezwungen ist die Merchandisingindustrie anzukurbeln, da man keine Aufkleber daraufpappen muss.
Lässt sich hervorragend mit einer meist mitgelieferten Halterung in Höhe des Knies befestigen und ist somit auch diskret zu erreichen.
Now you know the difference between justice and punishment!

the-mighty-bob

Ausrüstungsfreak

Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Beruf: ja

  • Nachricht senden

53

Mittwoch, 30. Oktober 2013, 15:46

ich hab in meinem Dicken (Landrover Defender) an der Sitzkonsole ein Benchmalde ERT1
http://www.benchmade.com/products/10105

gut erreichbar,
gelb (gut sichtbar)
Einhandöffnung des Gurtschneiders
LED Licht am Schneider
und einen federgespannten Glasbrecher (Körner)

.
the-mighty-bob

...bei jedem Wetter, in jedem Gelände
ausser wenn`s regnet, schneit, dunkel ist, kalt, windig...

BlackBull

Waghalsiger Baumkletterer

Wohnort: MUC

Beruf: Goreaner

  • Nachricht senden

54

Mittwoch, 30. Oktober 2013, 16:06

Hi,

wer nicht auf seinen Gurtschneider/Glasbrecher/Hau-mich-blau-Ding verzichten will, sollte sich das exitool von CRKT mal anschauen. Das ist echt praktisch. Ansonsten ist alles genannt worden. Ich habe noch einen 12V-Arbeitsscheinwerfer im Auto. Eine 3D-Maglite und ein FuBar (mittelgroß, schwarz lackiert) zwischen den Sitzen. Das ersetzt jeden Knüppel!

Schönen Gruß,
Black
Meine Bewertungen
Du kannst es schon so machen, aber dann isses halt Kacke!

55

Mittwoch, 30. Oktober 2013, 17:45

Zitat von »gungho«

auf dem alle gasdruckdämpfer, Airbag und HV-Systeme sowie Karosserieverstärkungen eingezeichnet sind

Was ist ein Airbag?


Bis denne!
Frank
Wozu braucht man das?

56

Mittwoch, 30. Oktober 2013, 20:21

Hallo,

(ich glaube) noch nicht genannt wurde ein fester Draht. Damit kann man im Gegensatz zum Kabelbinder auch heisse Teile (z.B.Auspuffanlage) provisorisch befestigen.

Grüsse

Serration

Signalschwarz

Executive Planner of Foreign Operations

  • Nachricht senden

57

Mittwoch, 30. Oktober 2013, 21:43

Es bietet sich auch noch ein Gabelschlüssel SW 24 zur Demontage von Leitplanken an im Auto zu haben. Dieser kann auch ein guter Meinungsverstärker sein und es sollte auch keine Argumentationsprobleme geben ihn mitzuführen, Werkzeug braucht schließlich jeder.

Gruß Signalschwarz

gungho

Psycho!

  • »gungho« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Graf von Niedersachsen & Gebieter über die Wasserrutsche

  • Nachricht senden

58

Donnerstag, 31. Oktober 2013, 11:38

Also die Vorschläge in Richtung Knüppel wie Schraubenschlüssel, nothammer, Fubar find ich zu extrem...
Ein falscher Treffer und es ist Ende im Gelände..

faulkner

Only cold steel can heal!

Wohnort: Lippe

Beruf: Lebensretter

  • Nachricht senden

59

Donnerstag, 31. Oktober 2013, 12:55

Zu extrem?
Wenn mich jemand angreift nimmt er billigend in Kauf, dass ich mich durch seinen Angriff verletze, oder, durch einen mitunter unglücklichen Zufall, ums Leben komme (Sturz, Herzversagen etc.).
Deshalb werde ich mich mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen und keine Rücksicht auf sein Befinden oder gesundheitlichen Zustand machen, denn das tut er ja auch nicht.
Now you know the difference between justice and punishment!

60

Donnerstag, 31. Oktober 2013, 13:10

Natürlich spielt Verhältnismäßigkeit eine Rolle!

Aber ein ernsthafter Angreifer wird ja auch nicht von Dir ablassen, wenn Du nicht so auf ihn einwirken kannst, daß Du entsprechende Wirkung erzielst. Meinetwegen kann jeder versuchen, das dann auszudiskutieren oder den Angreifer sicherheitshalber doch nur mit nem Beutel Wattepads zu hauen, damit er sich ja nicht wehtut - erfolgversprechend ist das allerdings nicht.

Wird man als Fahrzeugführer angegriffen, muß man zudem bedenken, daß die Möglichkeiten einfachen mechanischen Einwirkens auf einen Angreifer einigermaßen beschränkt sind und das, was man dann macht, schon Wirkung entalten muß....

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: