Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.tacticalforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

dirdeck

Erleuchteter

  • »dirdeck« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bodensee

  • Nachricht senden

1

Samstag, 28. September 2013, 18:31

Cold Steel Trailmaster San Mai III

Servus,

heute stelle ich Euch das Cold Steel Trailmaster in der SanMai III - Version vor. Das Trailmaster ist ein großes Outdoormesser, welches hauptsächlich bei den gröberen Arbeiten überzeugt. Hacken und batonen sind damit überhaupt kein Problem. Dennoch lässt sich das Trailmaster auch noch als Messer in seiner ureigenen Funktion nutzen. So sind Schneideaufgaben immer noch möglich, wenn auch im feinen Bereich Abstriche gemacht werden müssen.

Viel Spaß beim Zusehen.

Dirk

http://www.youtube.com/watch?v=mXrUf5fsLD4

knaller 5

wer später bremst fährt länger schnell...

Wohnort: Rhein Main

  • Nachricht senden

2

Samstag, 28. September 2013, 21:30

Sehr schönes Video, danke!
Schade zwar dass die Scheide nur so zweitklassig daher kommt, aber für diese Problemstellung gibt es ja hier genug Spezialisten im Forum :)
Preislich ist es allerdings ein Wort. Hmm...werde mal nach der SK Version ausschau halten... :rolleyes:
Schönen Abend und Danke für`s zeigen!

dirdeck

Erleuchteter

  • »dirdeck« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bodensee

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 29. September 2013, 08:13

Servus Knaller 5,

danke für Deine Rückmeldung.

Ja... bei den ansonst ganz guten "Zutaten" und bei dem Preis hätte man dann vielleicht eine etwas nicht ganz so schlichte Scheide erwartet. Aber gut... sie funktioniert wenigstens und denk mal; das Messer wäre bei einer besseren Scheide ja bestimmt noch teurer geworden. :P
Tatsächlich könnte die SK5-Variante eine bezahlbare Alternative sein.

Viele Grüße
Dirk

4

Sonntag, 29. September 2013, 10:11

cooles Review von nem coolen messer! :thumbup: wusste gar nicht, dass der trailmaster 8 mm hat, das sind ja direkt busse Dimensionen!

gruss Dominik

dirdeck

Erleuchteter

  • »dirdeck« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bodensee

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 29. September 2013, 11:18

Servus Dominik,

danke.... freut mich, wenn Dir das Video gefällt.

Ja, die 8mm sind amtlich. :D Wie ich finde, passen Sie aber zum Messer.

Viele Grüße

Dirk

schlangus

Infizierter

Wohnort: Ruhrpott

Beruf: Meister der Elektrotechnik

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 29. September 2013, 11:48

Hallo Dirk

Dein Video war mal wieder informativ und gut gemacht. Das Messer war mir nicht unbekannt ganz im gegenteil, aber mich hat auch immer der Preis
verscheucht. Du hast in Deinem Video erwähnt das es keine Full-Tang konstuktion ist. Davon bin ich bis her immer ausgegangen.
Hast Du eine Ahnung wie weit der Erl in den Griff geht?

Der kurze Vergleich zu der ESEE Junglas hat mir besonders gut gefallen, schön wäre es, wenn Du die beiden Messer noch mehr verglichen hättest.

Vielen Dank für Dein Video

7

Sonntag, 29. September 2013, 12:01

@ Dirk: finde ich auch, die 8 mm stehen dem messer gut zu gesicht, am allerschönsten an dem teil find ich die falsche schneide, vor allem in Kombination mit der dicke der klinge macht die sich optisch sehr gut!

gruss Dominik

8

Sonntag, 29. September 2013, 12:11


Preislich ist es allerdings ein Wort. Hmm...werde mal nach der SK Version ausschau halten... :rolleyes:

Dann warte nicht zu lange, denn das SK5 TM ist ein Auslaufmodell. Es werden bestimmt noch genug mit dem Stahl rumfliegen, CS hat aber den Stahl geändert und das TM wird jetzt mit O1 produziert.

Gruß
Carsten
"It is useless for sheep to pass resolutions for vegetarianism, as long as the wolves remain of a different opinion." William Ralph Inge

9

Sonntag, 29. September 2013, 12:18

Schlangus, schau zur Frage der Einbettung des Erls in den Griff hier mal nach:

http://members.shaw.ca/turbine/Trailmaster3.jpg

http://members.shaw.ca/turbine/Trailmaster2.jpg

SK 5 ist für mich keine schlechte Wahl bei einer Klinge dieser Größe, die öfter auch mal den harten Prellschlag beim Hacken schlucken muß - das ist ein sehr elastisches Material.

dirdeck

Erleuchteter

  • »dirdeck« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bodensee

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 29. September 2013, 12:32

Servus,

danke, Micha, für die verlinkten Bilder.

Hier vielleicht noch mal (bei Beitrag # 1)[url]http://www.britishblades.com/forums/showthread.php?40844-Modifying-the-Cold-Steel-Trailmaster-%2856K-Warning!%29/page6[/url]
Der Hinweis von Dir Carsten, dass der SK5 bei Cold Steel durch O1 ersetzt wird, war mir neu. Vielen Dank hierfür.

Ja, der SK 5 dürfte gut geeignet für das Messer sein. Wobei der O1 auch passen dürfte; Oder habt ihr hier eher bedenken?

Viele Grüße
Dirk

schlangus

Infizierter

Wohnort: Ruhrpott

Beruf: Meister der Elektrotechnik

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 29. September 2013, 12:33

Vielen Dank Micha

Deine Bilder Links sind gut, da erkennt man wirklich alles. Man sieht auch noch die reste von dem kraton Griff.
Der Erl sieht aber dennoch sehr Stabil aus, einen Stick Erl würde ich das jetzt noch nicht nennen.

Gruß Thomas

12

Sonntag, 29. September 2013, 12:47

Bei O1 Stahl habe ich nur bedenken daß der Preis des Messers steigen wird, sonst absolut keine. Und ich sag mal schon so viel, ich warte auf die O1 Version, das ist ein verdammt guter Stahl ;)
vae victis

dirdeck

Erleuchteter

  • »dirdeck« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bodensee

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 29. September 2013, 13:26

@ kibo: Ja, damit könntest Du recht haben; billiger wird´s selten. :-)

@ Schlangus: Ja, der Erl geht verjüngt fast ganz (wenige mm) bis zum Griffende durch. Die Stelle im Video - auf Du verweist - finde ich auf die Schnelle nicht. Wo (zeitmäßig) war den das? Wenn das undeutlich formuliert oder sogar falsch ist, würde ich das gerne dort anmerken.

Viele Grüße
Dirk

schlangus

Infizierter

Wohnort: Ruhrpott

Beruf: Meister der Elektrotechnik

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 29. September 2013, 18:21

Hi Dirk,
nein Du hast nichts undeutlich formuliert. Bei ca 12.10 hast du nach Deinem Hack Testen gesagt das der Kraton Griff die Schläge besser aufnimmt als die bei dem Fulltang Erl Griff des ESEE Junglas. Ich schloß dann daraus das der Erl nicht ganz durchgänig ist. Aber dank Micha bin ich wieder mal etwas schlauer.

Gruß Thomas

15

Sonntag, 29. September 2013, 18:31

Das ist weniger eine Frage der Erl-Länge als eine der allseitigen Umhüllung des Erls mit elastischem Material, das zwischen Erl und Hand ein wenig den Prellschlag absorbiert. Martin von BS ist da wohl zu ganz ähnlichen Ergebnissen gekommen, ich habe das ebenfalls bei umfangreichen Vergleichs-Hacktests bemerkt.

Ich denke also, ein ein voller Länge durch den Griff gehender Erl, der auf gesamter Länge röhrenförmig mit dickem Kraton umhüllt wäre, würde ähnlich dämpfen.

Bei meinem Ontario Marine Raider Bowie bemerke ich immer wieder die Annehmlichkeiten eines Kraton-Griffs beim Hacken. Ähnlich sehen das wohl auch die Freunde von Scrapyard- oder Swamprat-Messern, die ja ebefalls diese Eigenschaft häufig erwähnen.

Bei einem nur seitlich beschalten Full-Tang geht eben der Prellschlag von der Erl-Oberseite aus stärker in die Hand....

dirdeck

Erleuchteter

  • »dirdeck« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bodensee

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 29. September 2013, 19:53

Servus Thomas,

na dann bin ich beruhigt, dass ich kein Stuß geredet habe. :P

Danke Micha für die jeweils super Erläuterungen. Da ist alles gesagt. :thumbsup:

Viele Grüße
Dirk

Wohnort: Taunus

Beruf: Student B.Eng.

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 29. September 2013, 22:26

Hallo Dirk,

wie immer schönes sympathisches Video. Das Messer finde ich optisch und geometrisch sehr gelungen. Badass würde der Amerikaner es wohl nennen ;-)
Lediglich der Übergang Klinge/Parierelement/Griff ist für mich ein Auschlusskriterium, da an der anscheinend rechtwinkligen Verjüngung der Klinge Spannungsspitzen auftreten. Somit ist das die Schwachstelle des Messers, selbst wenn ein leichter Radius angebracht ist. Sieht gut raus, ist aber für mich wegen diesem Konstruktionmerkmal leider raus.

Gruß
Stefan

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »northmansquest« (29. September 2013, 23:15)


18

Sonntag, 29. September 2013, 22:46

Dirk, dass hast du wieder gut gemacht. Ich hatte vorher ja etwas Bedenken bezüglich Coldsteel, doch dein Video hat mir gezeigt, dass sie auch tolle Werkzeuge herstellen können. Zum Apfelschälen ist es wohl nicht gedacht^^.Den Preis kannte ich nicht und dementsprechend wurde ich schon stutzig, um diesen Preis kann man sich ein schönes Custom machen lassen.
Nichtsdestotrotz ist das Messer anscheinend gut und dein Review war auch klasse, diesmal bist ja etwas außer Atem gekommen :D

Gruß

dirdeck

Erleuchteter

  • »dirdeck« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bodensee

  • Nachricht senden

19

Montag, 30. September 2013, 06:33

Servus Stefan,

freut mich, wenn Dir das Video gefällt.
Lediglich der Übergang Klinge/Parierelement/Griff ist für mich ein Auschlusskriterium, da an der anscheinend rechtwinkligen Verjüngung der Klinge Spannungsspitzen auftreten. Somit ist das die Schwachstelle des Messers, selbst wenn ein leichter Radius angebracht ist. Sieht gut raus, ist aber für mich wegen diesem Konstruktionmerkmal leider raus.
Ja... das ist bei Cold Steel wohl generell so. Z. b. auch beim Master Hunter. Und meines Wissens ist da eben kein Radius angebracht, was aus meiner Sicht deshalb sehr schade ist, da man durch Anbringung eines Radius schon viel positive Effekte gewinnen könnte. Linder beim SuperEdge und auch Fallkniven z. b. beim F1 haben - soweit ich das weiß - einen entsprechenden Radius.

Hier vielleicht noch mal zwei Links zum grundsätzlichen Thema, wobei das Stefan sicherlich fitter in dem Bereich ist.

[url]http://www.lehrerfreund.de/technik/1s/kerbwirkung/3103
[/url]
http://www.protomold.de/DesignGuidelines…ngAndDraft.aspx

Was die Praxis angeht, glaube ich dennoch - aus eigener Erfahrung und dem, was man aus dem Netz liest - dass es sich in der Praxis nur bei wenigen Fällen auswirkt. Aber wie schon erwähnt sehr, sehr schade, das Cold Steel den Produktionsprozess dahingehend nicht ändert. Mit wenig Aufwand wäre viel erreicht.

diesmal bist ja etwas außer Atem gekommen
Oh ja... hör mir auf. War unter Zeitdruck und bin die ganze Zeit einen kleinen Hang hoch und runtergelaufen, um eine gute Stelle zum Drehen dieses Vergleichs zwischen Junglas und Trailmaster zu finden. Und natürlich ist das Hacken auch ein wenig anstrengend. Da war ich doch etwas aus der Puste. :D

Bigpaddy

Gadget-Junkie

Wohnort: Saarland

  • Nachricht senden

20

Montag, 30. September 2013, 15:44

Das Ding ist wahrlich ein Monster!
Wenn du das quer an den Gürtel machen willst, brauchst du ein mächtig breites Kreuz :D

Wer denen allerdings gesagt hat, dass das Messer so viel Geld wert ist, bleibt mir schleierhaft. Es ist ja immerhin auch "nur" ein Cold Steel.... ;)

Sehr schöne Präsentation, wie immer!
Viele Grüße
Patrick

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: