Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.tacticalforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

sw628

Anfänger

  • »sw628« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Unna

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

1

Samstag, 10. August 2013, 20:17

Zero Tolerance 0200: Liner zusätzlich skelettieren

Hallo Leute,

habe vor ein paar Tagen ein ZT 0200 bekommen und bin super damit zufrieden. Einfach nur viel Messer und viel Qualität für wenig Geld. Allein das Gewicht finde ich für EDC etwas viel. Aber bei der Größe des Messers, der Klingenstärke und bei den relativ dicken Linern wohl kein Wunder.

Da ich das Messer aber täglich mit mir tragen möchte, habe ich mir überleg die Linder noch mehr zu skelettieren. Zu meiner Idee habe ich eine Zeichnung angelegt und die einzelnen Abschnitte, die ich entfernen würde rot eingezeichnet und nummeriert. An den roten Strichen soll der Schnitt erfolgen. Ich habe keine Erfahrung mit sowas und möchte das Meser nicht verunstalten oder destabilisieren. Daher die Frage an euch: hätte diese Umsetzung irgendwelche Nachteile für das Messer?

Viele Grüße
Sergej

P.S.: Bei Schritt 10 geht das Clip-Gewinde verloren, was für mich aber auf der Seite kein Problem darstellt.
»sw628« hat folgendes Bild angehängt:
  • zt020_mods.jpg
Das Geheimnis der Freiheit ist der Mut.
-- Perikles

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sw628« (10. August 2013, 20:20) aus folgendem Grund: Beitrag um P.S. ergänzt.


2

Samstag, 10. August 2013, 20:22

Servus

Kenne mich ja nicht so mit ZT aus, aber die Schnitte 1 und 6 sind doch dort wo sich die Klingenachse befindet?

Und 4 wäre mir zu nahe am Liner.

Wenn, würde ich persönlich vorsichtigshalber darauf verzichten!

Gruss Joe
Wer aufgibt hat bereits verloren!
Kopportunist Nr: 0969

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kodiak69« (10. August 2013, 20:23)


ICEMAN

Manhunter

Wohnort: Graz/Austria

Beruf: LEO

  • Nachricht senden

3

Samstag, 10. August 2013, 20:32

Ich bin kein Techniker. Aber das halte ich für eine gaaaanz schlechte Idee! Wieviel Gramm erhoffst du dir damit einzusparen? Ich habe auch ein 0200 als EDC und finde es gar nicht schwer.
-Das Leben ist zu kurz um schlechten Wein zu trinken -

sw628

Anfänger

  • »sw628« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Unna

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

4

Samstag, 10. August 2013, 20:35

Kenne mich ja nicht so mit ZT aus, aber die Schnitte 1 und 6 sind doch dort wo sich die Klingenachse befindet?

Und 4 wäre mir zu nahe am Liner.
Richtig, 1 und 6 sind über der Klingenachse.
Das Geheimnis der Freiheit ist der Mut.
-- Perikles

rude69

Oh scheisse Rambo!

Wohnort: Ndb.

  • Nachricht senden

5

Samstag, 10. August 2013, 20:37

ich glaube nicht das die aussparungen soviel bringen für die gewichts reduktion, sie aber an manchen stellen (klingenachse, liner) die konstruktion schwächen.
Nein. Ein BMW kann kein Mini Cooper sein!!

sw628

Anfänger

  • »sw628« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Unna

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

6

Samstag, 10. August 2013, 20:40

Ich bin kein Techniker. Aber das halte ich für eine gaaaanz schlechte Idee! Wieviel Gramm erhoffst du dir damit einzusparen? Ich habe auch ein 0200 als EDC und finde es gar nicht schwer.
Keine Ahnung wieviel Gramm das werden. Kann man bestimmt ausrechnen, aber ich habe keine Ahnung wie man das macht. Meine Idee ist: wenn es nicht schadet schleife ich das weg und habe ein genauso gutes Messer, nur leichter. Kannst du begründen, warum das schlecht ist?
Das Geheimnis der Freiheit ist der Mut.
-- Perikles

7

Samstag, 10. August 2013, 20:52

sw628

Warum willst Du die Stege zwischen den Löchern,weg machen?

Ich würde da noch mehr Löcher rein Bohren,wo Platz ist,aber eins mußt Du auch wissen,wenn Du Löcher in die Liner rein bohrst.

Das der Griff leichter wird und somit die Klinge Schwerer wird,ist das Gewicht zwischen Klinge und Griff nicht mehr ausgeglichen !

Das Messer ist dann Kopflastig !

Ich bezweifle das Du das wenige Gewicht merkst,das wirst Du nur an der Waage sehen.
Was willst du mit dem Dolche sprich,kartoffelschälen verstehst du mich !

BlackBull

Waghalsiger Baumkletterer

Wohnort: MUC

Beruf: Goreaner

  • Nachricht senden

8

Samstag, 10. August 2013, 20:54

Hi,

die Masse kannst du ausrechnen, wenn du das Volumen und die Dichte des Materials kennst. Stahl hat eine Dichte von etwa 7,6-7,9g/cm³...ich denke, mehr als zwei cm³ kannst du da nicht wegschleifen. Damit sparst du dir dann schon ganze 15-16g, verlierst aber garantiert an Stabilität. Wenn es so einfach wäre, würden die bei ZT das schon selber machen...

Schönen Gruß,
Black
Meine Bewertungen
Du kannst es schon so machen, aber dann isses halt Kacke!

9

Samstag, 10. August 2013, 21:04

Die meisten Bedenken habe ich bei Schnitt 4.

Dort arbeitet der Liner und das Metall wird beansprucht. ZT wird sich gerade an einer solchen Stelle Gedanken um die Stabilität bzw die Haltbarkeit des Materials gemacht habe. :hmmm:

Gruss Joe
Wer aufgibt hat bereits verloren!
Kopportunist Nr: 0969

10

Samstag, 10. August 2013, 21:06

Viel Gewicht kommt auch von den G10 Schalen. Man könnte schon ein Paar Löcher im Griff miteinander verbinden, aber ob das viel bringen würde ?(

ICEMAN

Manhunter

Wohnort: Graz/Austria

Beruf: LEO

  • Nachricht senden

11

Samstag, 10. August 2013, 21:13

Ich sag mal aus dem Bauch raus, dass, wenn du 4 und 5 umsetzt, die Gefahr besteht, dass der Liner bricht/nicht mehr hält. Das Gleiche im Bereich der Klingenachse.
-Das Leben ist zu kurz um schlechten Wein zu trinken -

Manix

Member of

Wohnort: Berlin

Beruf: Desk Jockey

  • Nachricht senden

12

Samstag, 10. August 2013, 21:35

habe vor ein paar Tagen ein ZT 0200 bekommen und bin super damit zufrieden. Einfach nur viel Messer und viel Qualität für wenig Geld. Allein das Gewicht finde ich für EDC etwas viel. Aber bei der Größe des Messers, der Klingenstärke und bei den relativ dicken Linern wohl kein Wunder.


Wenn du nicht gerade unter Muskelschwund leidest, finde ich dein Ansinnen ein klein wenig albern. Du wirst ein gutes Messer kaputt modden. Das ist kein PC sondern ein stabiler Gebrauchsgegenstand. Der Liner ist deine Versicherung dafür, dass dir das Teil nicht einklappt.

IMHO solltest du etwas Hanteltraining mit RAM-Riegeln machen oder dir ein wirkliches Leichtgewicht (z.B. von Klötzli) kaufen. Wenn du befürchtst, mit dem Messer in der Hosentasche schief zu laufen oder dir einen Leistenbruch zu holen, solltest du Alternativen suchen, anstatt das schöne Teil zu verhunzen.

Das ist wirklich nicht böse gemeint, aber auf so eine Idee muss man erstmal kommen. :rolleyes:

Manix
Messer sind gefährlich. Aber in den richtigen Händen sind sie ein ständiger Quell der Freude und Erbauung.

13

Samstag, 10. August 2013, 21:39

Danke Manix, Du sprichst mir aus der Seele. :hi5: Wollte grade 'nen ähnlichen Text verfassen, aber das ist ja jetzt hinfällig. ;)
In Combat, you do not rise to the occasion. You sink to the level of your training!
Franconian Resistance #6 - Kopportunist #0002 - T.I.T.A.N. #0012

Wichita

Anfänger

Wohnort: Frankfurt 60386

  • Nachricht senden

14

Samstag, 10. August 2013, 22:03

Ich weiß ja nicht wie du oder die anderen das empfinden aber mir gefällt das richtig gut wenn ein Folder ordentlich Gewicht hat. Bei dieser Geschichte mit dem Durchbrüchen finde ich das Gewicht Reduzierung nur ne Ausrede für Bastler ist. Wenn du in gutes EDC willst, hol dir doch einfach irgendein Spyderco deiner Wahl. Die sind nicht dicker als dein iPhone, was die ganze EDC Sache leichter macht.
Ach ja deine Durchbrüche , ja meine Fresse machs halt wenns dir Spaß macht aber da ist schon was dran was die anderen dir von Effizienzminderung erzählen, musst halt wissen wofür du das Messer alles brauchst!?
Das Einzigste das du je im Leben ändern kannst bist du selbst.

15

Samstag, 10. August 2013, 23:54

1 , 4 und 6 würde ich sein lassen...

16

Samstag, 10. August 2013, 23:55

Bleibt doch mal sachlich, er hat doch extra gefragt wie sich das Modding eventuell auswirkt und nicht was wir davon halten.

Helft doch lieber mit einer sachdienlichen Argumentation. :thumbup:
Wer aufgibt hat bereits verloren!
Kopportunist Nr: 0969

Wohnort: Niederösterreich

Beruf: selbständiger Sklave

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 11. August 2013, 11:23

Hallo,
ich würde komplett davon abraten, an den Linern rumzuspielen. Und Gewichtstuning an dem Messer ist wie der Versuch, an einem HMMVW Masse einzusparen! :bibber:
Das einzige, was ich mir vorstellen und dir raten kann: andere Griffschalen. Kostet zwar etwas, aber wenn du bei cuscadi fragst, werden sie dir vermutlich auch sagen können, wieviel Gewicht du sparen kannst.

18

Sonntag, 11. August 2013, 15:06

Ich schliesse mich an; das mit den Linern würde ich lassen.

ABER: Das Griffmaterial hat - wie schon gesagt - auch ein hohes Eigengewicht.Bei meinem ZT200 hab´ ich die Schalen abgeschraubt und mit dem Dremel flacher geschliffen.Dadurch wird das Messer ( wenn auch geringfügig ) leichter - aber vor allem liegt es IMO viiiel besser in der Hand :thumbup:

Hier mal ein paar ( nicht ganz so tolle ) Bilder von meinem:





Rolf

master747

ungeduldiger Perfektionist

Wohnort: Mittel-Franken

Beruf: Student

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 11. August 2013, 15:59

Ich würde dir empfehlen einfach ein paar Löcher (6,7mm) zu bohren an Stellen wo noch genug "Fleisch" ist. Ob du viel Gewicht einspahrst ist fraglich aber 10gramm solltest du schon raus holen können :D

gruß
Es gibt nichts gutes außer man tut es. Erich Kästner

20

Sonntag, 11. August 2013, 16:02

Die Frage ist nur,ob die Liner nach dem bearbeiten mit einem Bohrer noch 100% plan sind..... ?(

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: