Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.tacticalforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

121

Donnerstag, 2. Juli 2009, 08:58

Es kann sein, dass die Oberfläche etwas glatter geworden ist, es ist aber kaum bemerkbar. Mit der Paste bin ich auch wirklich nur einmal drüber, war eine Sache von 2-3 Minuten. Die Logos überstehen so eine kurze Behandlung unbeschadet, mehr ist mMn auch gar nicht notwendig.
"It is useless for sheep to pass resolutions for vegetarianism, as long as the wolves remain of a different opinion." William Ralph Inge

MR.ACP

Erleuchteter

Wohnort: Münsterland

  • Nachricht senden

122

Donnerstag, 2. Juli 2009, 11:00

RE: RE: 440c,H3


ich frag mich wo liegen eure erwartungen bei einer gestrahlten 440c Klinge??er ist keine eier legende wollmilchsau.
Ganz ehrlich? Ziemlich hoch. Die 440er Familie hat einen vergleichsweise hohen Chromgehalt, von den Messerstählen am Markt hat nur ZDP-189 einen höheren Gehalt an Chrom (if memory serves me right^^). Außerdem geht es doch nur um eine Funktion und keine Wollmilchsau, nämlich Rostträgheit.
Damit keine Missverständnisse aufkommen: Das Alpha One ist ein großartiges Messer und diese leichten Flugrostflecken sind nicht soo ungewöhnlich. Bei meinem Böker Trance hat ich das Problem auch schon mal, aber nach einmal Pumapaste war das Thema durch. Soweit ich das sehe, ist das meinem Alpha One ebenso der Fall, also keine große Sache. Dieses Messer ist in seiner Art einzigartig in Konstruktion, Qualität und Preis, Punkt. Für die Vereinigung dieser Eigenschaften in einem Messer könnte man auch imho deutlich mehr verlangen.

Gruß,
Carsten
moin morales!
mit dem chrom im 440c haste natürlich recht,diese vorteile kann der 440er aber auch nur richtig ausspielen wenn er
poliert würde,das wiederum würd die kosten nach oben treiben u.s.w. :laber:
aber grundsätzlich stimme ich deiner einstellung zum H3 zu.top preis-leistungsverhältnis! :thumbup:

balinzwerg

Legion der Verlorenen und Vergessenen

  • Nachricht senden

123

Donnerstag, 2. Juli 2009, 13:20

Also ich habe die Puma polierpaste bei meinem Alpha und der Hornet verwendet.
Der Matten Oberfläche des Alphas hat des nicht geschadet.
Dem Logo merkt man auch nichts an. Man darf nur nicht stundenlang polieren, aber das ist ja auch nicht nötig.
Zu dem Vorschlag mit Teflon Waffenfett bin ich etwas skeptisch, ich will mit meinem Messer auch mal neh Salami schneiden oder so was. Da scheidet für mich Teflon oder die Tuff Produkte aus.
Das Maximale ist Kamelienöl welches ich auch für meine nicht rostfreien Küchenmesser einsetze.
Insgesamt betrachtet habe ich auch keine Probleme mit den Punkten ist ja ein User Messer. Es wundert nur wenn ich beispielsweise Messer von BS nehme welche vom Stahl eher Rostanfällig sind und da taucht dieses Phänomen nicht auf. X(
T.I.T.A.N #0815 // Kopportunist #0815

124

Donnerstag, 2. Juli 2009, 18:39

.... so, dann wollte ich meine Pohl-Reihe hier auch mal vorstellen





Gruß Flotzie

125

Freitag, 3. Juli 2009, 06:27

Hi Flotzie,

was ist das denn für eine Alpha One mit den Holz Inlay's? Selbst gemacht oder Cuscardi? Hast du mal ein größeres Foto davon?
Fragen über Fragen :D

Grüße Eberhard

PS: Sieht gut aus :thumbsup:

126

Freitag, 3. Juli 2009, 06:36

Hallo ...

127

Freitag, 3. Juli 2009, 06:39

Hallo ...

nein, nicht selbst gemacht, dazu reichen meine mechanischen Fähigkeiten nicht aus. Jürgen Schanz sei Dank habe ich nun mein für mich ideales Messer in meinem favorisiertem Design .... :thumbsup:

Ein paar weitere Bider kann ich gerne heute mitttag hochladen (bin gerade auf der Arbeit)

Gruß Flotzie

Beowolf

üpó skié

Wohnort: Ostfriesland

  • Nachricht senden

128

Freitag, 3. Juli 2009, 09:04

@Flotzie

Schaut wirklich gut aus mit dem dunklen Holzinlay :thumbup:
Kompliment an Jürgen und Glückwunsch an Dich zum tollen Custom :D
TF-Membercard #00067 * Kopportunist #0067 * Proud Owner of the Original -TFDE MMX
* Denn sie säen Wind und werden Sturm ernten. [...] * Hosea 8,7

129

Freitag, 3. Juli 2009, 15:32

Hallo Flotzie,

bin auch völlig sprachlos. Sieht einfach nur genial aus. Mein Kompliment an Euch Beide.

Schönes Wochenende.

Dietmar

balinzwerg

Legion der Verlorenen und Vergessenen

  • Nachricht senden

131

Samstag, 4. Juli 2009, 15:07

Schade die Bilder sind etwas dunkel, auf dem ersten sah man es besser auf jeden Fall eine schöne Umsetzung, das Messer gewinnt dadurch an Wert. :thumbup:
T.I.T.A.N #0815 // Kopportunist #0815

s30v

Der Widerstand

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

132

Donnerstag, 23. Juli 2009, 12:49

Grüß euch.

Ich hab gestern mein h3 bekommen und bin begeistert. Was für ein Trümmer!!! und dann noch mit Backlock. Genau das richtige!! :thumbup:

Und für China Fertigung echt klasse gemacht :surprise:.

Leider kommt es bei mir nicht zum Einsatz(Sammler).
Ist aber auch schön anzuschauen. :D

133

Donnerstag, 23. Juli 2009, 21:44

Beitrag 1
Beitrag 2

Soda, wieder mal ein wenig am Alpha One getestet heute. (Bin noch verzweifelt dabei eine Auto-Tür und Fensterscheibe zu finden).
Im grossen und ganzen bin ich der gleichen Meinung wie vor paar Seiten. Grossartiges messer und habe es gerne in meiner Bug Out Bag.

Hier ein wenig Holz gehackt:


Beim hinteren Griff geht das hervorragend dank Gewicht und Griffigkeit.


Hier sind wir wieder bei meinem alten Dillemma "weicher Stahl?". Allein durch das Holzhacken heute sind diese Mikro-dellen zustandegekommen. Die Kratzern kommen teils vom Hacken und grossteils von "Putzen mit der falschen Seite vom Schwamm".
Dietmar, ich glaube ich muss es doch mal vorbeischicken. :D
Klingenspiel bis dato bombenfest in horizonaler Richtung jedoch sehr wenig in Achen-Richtung.


Aber zum Birnenschneiden war es noch scharf genug. Ja das sind Frauenhände.
Testweise das Ding mal komplett nass gemacht, immerhin kann es bei einem Einsatz blutig sein und/oder Camping-Tour ins Wasser fallen. Fazit: Immer noch schoen griffig. Top!



Mal schauen wie es sich weiter haelt.
Ein tolles Messer was ich nach wie vor jedem weiterempfehlen kann...und das nicht nur wegen des Produkts sondern der Gründer und das Team dahinter!
Dietmar, Pohl-Team: Reife Leistung, gut durchdacht und hervorragender Customer-Service!



Edit:
Ach ja, das Messer ist wirklich kinderleicht auseinander zu nehmen und zusammen zu bauen.


Sehr hilfreich beim Zusammenbau (und wirklich Klasse-Idee) ist die Einkerbung in der Achse. Warum haben das die anderen Messer nicht???
Meine S&W Revolver Videos: youtube.com/swaficionado

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Demian« (23. Juli 2009, 22:00)


134

Freitag, 24. Juli 2009, 16:45

Cooler Betrag :thumbsup:

Bin auch total begeistert vom Pohl Messerchen 8)


Gruss der Joe
Franconian Resistance #001

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: