Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.tacticalforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

f.de

Strider Freak

  • »f.de« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Im Pott

  • Nachricht senden

1

Samstag, 25. April 2009, 17:58

Fälschungen (Messer)

Liebe Messerfreunde heute muss ich euch über eine sehr traurige Seite unseres Hobby`s berichten.

Ich habe euch vor einiger Zeit ein Extrema Ratio Kukri Geocamo zum tausch angeboten.

Dieses hier:







Ein Mitglied unseres Forum wollte es gerne haben und wir sind uns einig geworden und ich habe Ihm das Extrema Ratio Kukri Geocamo zugeschickt.

Als er es bekommen hatte fragte er mich ob ich etwas über die Herkunft dieses ER wüsste.

( Ich habe es vor ca. 2 Jahren von meinem Bruder bekommen, der hat es aus Genova von einem Restaurant-Besitzer den er dort im Urlaub kennen gelernt hat gekauft. Und hat es mir als Geburtstagsgeschenk mitgebracht )

Unser Mitglied hat dann natürlich erstmal Informationen eingeholt,

allen denen er die Bilder gezeigt hatte gehen von einer Nachbildung aus.(es sind ein ER Händler und ein Sammler dabei)

Das Geo Camo ist nicht gelasert

Die Scheide ist definitiv nicht vom Extrema Ratio

Der Klingenaufdruck ist nicht stimmig. Auf der einen Seite muss ER und der Typ stehen , auf der anderen Seite made in Italy.

Erstmal möchte ich mich auch hier Öffentlich bei unserem Mitglied entschuldigen ( was ich natürlich schon bei Ihm schriftlich gemacht habe ) das ich nicht wusste das das Extrema Ratio Kukri Geocamo ein Fake ist.

Also ich könnte :kotz: wenn ich nur daran denke was alles gefälscht wird.

Ich bin nur Froh das ich über meine vier Trident Zertifikate habe und hoffe das meine beiden Strider echt sind.

Heute fälschen Sie ER morgen Strider und übermorgen ach was weiß ich…………………….


So jetzt habe ich meinem Frust erstmal Luft gemacht ich glaube ich werde mir heute :bottle: gönnen.

Euch allen ein schönes Wochenende noch
Frank
Gruß Frank

Dithmarscher

Aus den Augen aus dem Sinn

Wohnort: Hamburg->Flensburg

  • Nachricht senden

2

Samstag, 25. April 2009, 19:38

Ja das wundert mich auch, dass nicht viel öfter Teure Fälschungen auftauchen, weil die Spanne scheint ja gut zu sein. Wohingegen das Kliente die "Teure"Messer Kauft auch häufig Fachkundig ist, sollte nun kein Angriff sein.

Wenn ich mir angucke z.B. Strider Flachstahl mit Griffwcklung kostet gebraucht immer noch sein Geld, das nicht da ein Paar Fakes auftauchen wundert mich...

MfG

Kay

P.s. sehr korrekte Haltung das du dich entschuldigt hast. Immer hin ein schöne Wanddeko mit einem guten willen/erinnerung an dein Bruder der dir das "Teil" ja zum Geburtstag geschenkt hat..

Nothelfer

Forenpartner

Wohnort: Loffenau

Beruf: Beamter & Messermacher

  • Nachricht senden

3

Samstag, 25. April 2009, 19:42

Guck mal hier:

http://images.google.de/imgres?imgurl=ht…sa%3DN%26um%3D1

Interresant ist auch, dass Du nen anderes Muster auf der Klinge hast. Desweiteren tolle Deatailfotos.

Grüße

Thomas
T.I.T.A.N. #0001

Thomas Braunagel
Black-Forest-Knives
Achtung NEU:
Grenzstraße 27
76532 Baden-Baden

Tel: 0176 24 66 98 96
e-mail: kleiner-boeser-mann@arcor.de
www.black-forest-knives.de

Gewerblicher Anbieter / Steuer-Nr. 39131/39244
UST.ID: DE280652408

jokerman

skyraider

Wohnort: Westfalen

  • Nachricht senden

4

Samstag, 25. April 2009, 19:50

Wirklich sehr ärgerlich sowas!

Auch wenn das natürlich kein Trost ist, aber dem obigen Bild nach handelt es sich auf den ersten Blick zumindest um eine "bessere Fälschung" wie ich meine. Und wenn man keinen direkten Vergleich hat oder ein guter Kenner des Modells ist dann ist es wohl schwer dies sofort als Fake zu erkennen, besonders da man im allgemeinen ja auch nicht wirklich mit derartigem rechnet.
Gruß jokerman

Dithmarscher

Aus den Augen aus dem Sinn

Wohnort: Hamburg->Flensburg

  • Nachricht senden

5

Samstag, 25. April 2009, 21:01

Wobei doch Lill Messer gefälscht worden sein soll!?!? mein ich mal im MF gelesen zu haben...

Ansonsten ja die üblichen Niedrigpreissegment(bis 200€) Messer wie Böker, Benchmade, Spyderco, Crkt...damit es nicht auffällt wenn die mal ganz billig wech gehen...

MfG

Kay

6

Samstag, 25. April 2009, 21:39

Tröste Dich, es gibt mittlerweile ER-Fakes, die selbst bei Maurizio und Mauro erst bei genauem Hinschauen erkannt werden. Als das mit dem Faken von ER in China vor ein paar Jahren angefangen hat, waren die Fakes nachlässig, qualitativ minderwertig und auf den ersten Blick als billige Imitate zu erkennen, dabei aber von Anfang an möglichst mit Firmennamen usw. versehen.
Das ist mit den Jahren dann immer perfekter geworden. Ich hab an ER schon Hinweise über diverse Fake-Händler geschickt. Das betraf ausschließlich Fälle, in denen die Fakes als "ER-Originale" beworben wurden und somit nicht nur eine Sache zwischen Herstellern auszufechten war, sondern auch der Kunde getäuscht wurde.
Längst wird in der Bucht und anderswo mit schöner Regelmäßigkeit so etwas nicht mehr nur zu Billigst-Preisen angeboten, sondern auch einfach nur ein gutes Stück günstiger als die Originale, so daß man auch an ein "normales" Schnäppchen denken könnte.
Was mir an dem von Dir eingestellten Bild auffällt, ist der Glanz des Griffes. Die mir gewohnten ER-Griffe sehen etwas "stumpfer" aus. Diesen Glanz habe ich schon bei Fakes gesehen.

Ein Angebot und eine Bitte: Sende mir bitte Bilder von Messer und insbesondere auch Scheide. Ich würde sie gern nach Prato mailen und die Meinung von Maurizio einholen, um wirklich sicher zu gehen, falls der mir bekannte andere Forumskollege das nicht schon getan hat.

Man darf nicht ganz vergessen, daß auch ER zeitweise andere Materialien eingesetzt oder Detaillösungen im Laufe der Zeit geändert hat. Dazu KANN auch die Art der Beschriftung zählen.

7

Samstag, 25. April 2009, 21:43

Worauf man nicht alles achten muß, mir wäre mit Sicherheit auch nicht aufgefallen das es gefälscht ist.
MfG Stefan

f.de

Strider Freak

  • »f.de« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Im Pott

  • Nachricht senden

8

Samstag, 25. April 2009, 22:40

P.s. sehr korrekte Haltung das du dich entschuldigt hast.


Das ist wohl das mindeste ( und für mich das Wichtigste ) was ich tuen konnte.

Und das Ding wird bestimmt nicht bei mir als Wanddeko aufgehängt

Das will ich nie wieder sehen :bibber:

Gruß
Frank
Gruß Frank

9

Sonntag, 26. April 2009, 07:43

Mal ganz langsam!

Es gibt nicht den geringsten Zweifel an f.de's Zuverlässigkeit. Falls das Messer ein Fake sein sollte, ist es ihm untergeschoben worden, und er ist vor allem der Geschädigte bei der Sache.

Für mich steht das mit der Fälschung aber erst fest, wenn ER zu Bildern oder ggf. Teilen (Griff, Scheide o.ä.) ein Statement abgibt. Das kann man regeln.

Man darf nicht vergessen, daß ER immer mal zwischenzeitlich mit Alternativmaterialien probeweise gearbeitet hat, unter anderem auch mit einem merkwürdig aussehenden Nylongewebe statt des gewohnten Cordura.

Es wäre blöd, sich über ein "Fake" aufzuregen und dann vielleicht einfach nur ein seltenes Original aus einer dieser "Zwischenphasen" zu haben.

Mein Vorschlag wäre, zumindest x-blades Bilder oder Teile zukommen zu lassen. Er verfügt über eine ausgezeichnete Produktkenntnis und könnte die Sache vielleicht schnell selbst klären bzw. eine Klärung in Prato veranlassen!

10

Sonntag, 26. April 2009, 08:45

ERs ...

Kann man aus Italien erfahren ob die auch mal MADEINITALY ohne abstände verwendet haben
die meisten "nicht eindeutigen Messer" habens so aufgedruckt - Messer aus sicherer Quelle aber MADE IN ITALY ...


Grussss Charly :austria:
:knueppel: :knueppel: ER sind STRIDER für VERWÖHNTE ... :knueppel: :knueppel:

11

Sonntag, 26. April 2009, 10:26

Wird sich klären lassen...

XTRMRTIO

Taktischer Irrer

Wohnort: Nürtingen

Beruf: Ich Lass Leiden :-)

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 26. April 2009, 11:11

Ich Denke auch das da eine genauere Prüfung vielleicht unter gewissen umständen einen richtigen schatz zum vorschein kommen lassen könnte.
Allerdings muss ich sagen das es sowieso mitlerweile eine frechheit ist das im internet klar zu erkennende Plagiate ohne weiteres verkauft werden können.
Die nachfolgenden Links (nur ein kleiner auszug einer site die ihr alle kennt) stehen schon über ein jahr online und es scheint keine gründe zu geben sie zu entfernen.


http://www.dealextreme.com/details.dx/sku.11352
http://www.dealextreme.com/details.dx/sku.19364

(falls unerwünscht bitte entfernen)


mal ehrlich das zweite messer wird sogar mit dem Namen Extremaratio Manual Release Folding Knife angeboten !!!, wo gibts denn sowas????? dreister gehts ja wohl kaum noch

13

Sonntag, 26. April 2009, 12:58

x-blades führt zum Kukri Klärung herbei, die Links leite ich nach Prato weiter.

XTRMRTIO

Taktischer Irrer

Wohnort: Nürtingen

Beruf: Ich Lass Leiden :-)

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 26. April 2009, 13:58

super micha, aber sag mal ehrlich das ist ja wohl ne 1 zu 1 kopie schlechthin bei dealextreme oder??

15

Sonntag, 26. April 2009, 14:57

Abgesehen von der optischen Entsprechung zum Original geht es mir hier vor allem darum, daß der Kunde darüber getäuscht wird, WAS er da kauft. Mit dem Original-Herstellernamen ist eine gewisse Qualitätsanmutung verbunden, die für den Käufer mitentscheidend ist. Das mag zwar hier beim direkten Kauf nicht die ausschlaggebende Rolle spielen - nur ein Depp wird glauben, ein Original-ER für 8 Bucks zu kriegen - aber dann sind die Dinger im Wirtschaftskreislauf und schnell als Original weiterverkauft. Das ist eine Täuschung im Rechtsverkehr mit finanziellem Nachteil des Getäuschten - sprich: Betrug.

Wir haben hier ja schon lang und breit über Designanleihen diskutiert, und da hab ich eine ziemlich robuste Position und vertrete die Auffassung, Hersteller sollten eben Geschmacksmusterschutz beantragen, wenn sie eine eigenständige gestalterische Leistung schützen lassen wollen. Was ansonsten kursiert, ist sozusagen im "Pool" möglicher gestalterischer Lösungen.
Hier sieht die Sache aber anders aus, es geht hier ja nicht um Designanleihen, sondern um Kundentäuschung.

Leider hat die Wirtschaft und die Politik unsere Welt globalisiert, ohne die Instrumente der Rechtsordnung daran anzupassen: Ein Händler in Piöiöngdrümmelüm verkauft über einen in Wischniwaschniwomsk aufgestellten Server einem Kunden in Stuttgart irgendwelchen Murks, in Echtzeit und dank Kreditkarte und PayPal mit sekundenschnell überwiesener Kohle. Aber es dauert Monate,um auf dem formellen Rechtshilfewege irgendwelche Sachen formal auch nur aus einem Nachbarland in ein hiesiges Verfahren einzuführen. Daher wird ER sich wohl schwer tun, gegen den Verkauf von Plastikkram mit Originallogo aus China und sonstwo wirksam vorzugehen.
Die Italiener haben ja selbst vom Tun und Treiben der mittlerweile mehr als 1000 chinesischen Firmen im Industriegebiet Prato (ironischerweise in "Steinwurfweite" vom ER-Firmensitz...) faktisch nur ungefähre Vorstellungen (und beschlagnahmen nach Medienberichten dort immer wieder containerweise auf rätselhaften Wegen dorthin gelangte Blender von Gucci, Pucci und Verrutschi), geschweige denn im Großraum Shanghai.....

Ich hab Maurizio gerade angemailt wegen des Links, zumindest zur Kenntnis. Man kann zumindest z.B. Grenzbeschlagnahmeanträge usw. stellen...
Die andere Abklärung zum eigentlichen Gegenstand des Threads hat Lars "x-blades" übernommen, in dessen absolut sachkundiger Hand das gut aufgehoben ist....

Dithmarscher

Aus den Augen aus dem Sinn

Wohnort: Hamburg->Flensburg

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 7. Juni 2009, 22:51

Moin Männer,

was haltet ihr von dem Shrapnel hier?

http://cgi.ebay.de/Extrema-Ratio-Shrapne…%3A1%7C294%3A50

Mir glänzt der Griff sehr stark und die Klingenbeschichtung ebenfalls....sollte beides doch eher mattsein, oder?!!?!

MfG

Kay

17

Sonntag, 7. Juni 2009, 23:01

Moin Kay,
ich denke das sieht ganz gut aus, die Qualität der Fotos ist aber auch eher beschissen, um es vorsichtig auszudrücken. Ich würd's nehmen..^^

Gruß,
Carsten
"It is useless for sheep to pass resolutions for vegetarianism, as long as the wolves remain of a different opinion." William Ralph Inge

18

Sonntag, 13. Dezember 2009, 13:12

Auf diese Seite bin ich gerade eher zufällig gestoßen.
An Hand der Fotos würde ich nie draufkommen das das alles Fakes sind...
Fake an Fake.....

http://www.sheu.a3579.com/US/US2.htm

f.de

Strider Freak

  • »f.de« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Im Pott

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 13. Dezember 2009, 16:23

Hi,

das Kukri Geocamo

http://www.sheu.a3579.com/US/f1.htm


sieht dem was ich mal hatte verdammt ähnlich.

Laßt lieber die Finger von solchen dubiosen Angeboten.

Gruß
Frank
Gruß Frank

20

Sonntag, 13. Dezember 2009, 16:42

ich möchte behaupten, dass auf den fotos alles besser ausschaut wie in natura.

hatte mal vor einiger zeit auf einem flohmarkt ein böker subcom, welches in china kopiert wurde in der hand und da hat man den unterschied doch deutlich gesehen. beschriftung, material der beschalung und anschliff der klinge, alles ein wenig dürftig. mir wäre es als "original" nicht durchgegangen. 8)

ist wie mit den markenuhren, die kopiert werden. perfekt wie die originale sind die nie.
Jörg

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: