Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.tacticalforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Donnerstag, 14. Juni 2012, 14:42

Also bei mir waren es eigentlich immer normale jeans oder dickies arbeitshosen. Aber für die freizeit an der frischen luft ist es bei mir seit letztem jahr tatsächlich ne hose von begadi, nämlich die pcs. Hab die bei meinem Neffen gesehen und wollte sie eigentlich für die arbeitstage im Gelände haben. Nach kurzer Zeit war sie aber meine lieblingshose. Eigentlich bin ich ja kein militarylook anhänger, aber die hose hat es mir angetan.

Megalaneman

...dir werd ich helfen Freundchen!

Wohnort: ZuHause

Beruf: ZBV

  • Nachricht senden

42

Freitag, 22. Februar 2013, 23:26

Bp 1857

Eine Begadi PCS hab ich auch seit ein paar Tagen. Hab ich testhalber gekauft. Sonst Trage ich seit Jahren von der Firma BP eine 1857 Arbeitshose. Mittlerweile ist das Modell geringfügig überarbeitet unter der Bezeichnung 1858.

https://www.shop.bp-feelthedifference.de…7&pn=&sbeg=1858

Im grunde ein sehr durchdachte und unverwüstliche Cargo Hose. Besonders gut finde ich das die Oberschenkeltaschen quasi doppelt sind und man praktisch hinter der eigentlichen Oberschenkeltasche noch eine hat in die man schnell etwas einstecken kann. Sie sind schnell trocknend und wenn man grad keine Wechselhose parat hat kann man sie mittels eines feuchten Lappen ruck-zuck in einen passablen zustand bringen. Einschübe für Kniepads gibts auch und besonders belastete stellen sind aus Cordura.

Leicht ist allerdings was anderes.... Für den Sommer hab ich eine (die älteste mit die nach knapp 3 Jahren schonungslosem benutzen etwas abgewetzt war) Knielang eingekürzt.

alles in allem schwer zu empfehlen!
„Wohlan, mein Freund, wie steht es mit der Diktatur?

43

Dienstag, 12. März 2013, 10:10

Ich habe so einige getestet, 24/7, Tad, Truespec, Helikon, Blackhawk 5.11 - alles irgendwie nicht 100%...

Mein Favorit Crye Field Pants G3 oder G2 trage ich fast täglich.

44

Dienstag, 12. März 2013, 11:51

Ganz klar...die Fjällräven Barents PRO
Sitzt wie ne´Jeans also nicht so "polterig" geschnitten wie manch andere taktische Hose. Von der Qualität ungeschlagen.Meine älteste Barents Hose ist jetzt 8 Jahre alt. Die hat alles mitgemacht bis jetzt...Treibjagd...Holzrücken/sägen/spalten...Treckingtouren...Gartenarbeit. kein Riss kein Loch keine losen Nähte.
Die 5.11 find ich auch super...sind mir aber zu weit geschnitten...da seh ich aus wie´n Aushilfsrapper. 8) Welche 5.11 ist denn etwas enger geschnitten???

Butch
?(
Es sind schon viele Dünne gestorben,aber noch kein Dicker geplatzt!

45

Dienstag, 12. März 2013, 12:12

Zitat

Ganz klar...die Fjällräven Barents PRO
Sitzt wie ne´Jeans also nicht so "polterig" geschnitten wie manch andere taktische Hose. Von der Qualität ungeschlagen.Meine älteste Barents Hose ist jetzt 8 Jahre alt. Die hat alles mitgemacht bis jetzt...Treibjagd...Holzrücken/sägen/spalten...Treckingtouren...Gartenarbeit. kein Riss kein Loch keine losen Nähte.
Die 5.11 find ich auch super...sind mir aber zu weit geschnitten...da seh ich aus wie´n Aushilfsrapper. 8) Welche 5.11 ist denn etwas enger geschnitten???

Butch
?(



Hi Butch,

trage die Fjällräven Barents Pro liebend gerne wie auch schon weiter oben erwähnt - wenn Du wirklich eine Taktische Hose suchst die ca. in diese Richtung geschnitten ist probier mal die "Helikon UTP" !!!
Hammer Hose aber die Qualli könnte besser sein :( dafür sieht sie auch nicht "über-taktisch" aus somit alltagstauglich ;)

Jetzt sogar in Denim Look !!!

Liebe Grüße NationalD.

Wohnort: Vienna / Ho Chi Minh City

Beruf: Map developer and navigation expert, geospatial analyst, GIS specialist

  • Nachricht senden

46

Dienstag, 12. März 2013, 12:42

Für mich .... die ganz normale BDU, von wem sie auch gefertigt ist/wurde. Aber, kein Nachbau oder sonstiges, nur original, was bei der US-Armee auch ausgeliefert wird/wurde.

Warum?

- sehr bequem nach meinem Geschmack
- gute Bewegunsfreiheit
- Taschen in der grad richtigen Grösse, wie ich sie brauche
- unkaputtbar, bis jetzt noch kein Schaden (ist für mich wichtig, da ich nur 2 Hosen auf langen Trips mithabe)
- super Preis-/Leistungsverhältnis.

lg, Paul

47

Dienstag, 12. März 2013, 12:46

Ich trage gerne die Helikon UTPs wenns kalt ist.
Wenns wärmer is dan eher die 5.11 tactical pro.

Kurz trag ich meistens irgendwelche billig Hosen vom Armyshop...
better be judged by twelve than carried by six


LarsAttacks

Lonesome wanderer

Wohnort: Südwestfalen

Beruf: Desk jockey

  • Nachricht senden

48

Dienstag, 12. März 2013, 13:18

...Die 5.11 find ich auch super...sind mir aber zu weit geschnitten...da seh ich aus wie´n Aushilfsrapper. Welche 5.11 ist denn etwas enger geschnitten???


Die Stryke Pant w/Flex-Tac ist enger als die anderen Modelle geschnitten. Bild z. B. hier: http://static.511tactical.com/images511/…_Alternate2.jpg

Bei Youtube gibt es auch einen netten Vergleich zwischen drei 5.11-Hosen am "lebenden Objekt". Sehr schön zu sehen ist da, dass die Stryke deutlicher weniger "schlabbert" als die anderen Hosen. Link kann ich bei Interesse mal raussuchen.


Grüße

Lars
"Getroffen! – Gute Nacht. – Danke fürs Mitspielen."
(Zitat aus "The Hurt Locker")

49

Dienstag, 12. März 2013, 13:36

Hab die 5.11 Strike Pant auch hier, "ja die ist wirklich enger" jedoch empfinde ich es als nachteilig das sie oben doch leicht weiter ist und dadurch leider eine leichte Karotten-Optik hat ... grrrrr ... Hatte meine nur einmal kurz an und seit dem liegt sie im Schrank :(

Denke sie kommt jetzt am Edersee auch auf den Marktplatz ;)

50

Dienstag, 12. März 2013, 13:41

[quote='LarsAttacks','index.php?page=Thread&postID=473491#post473491']Link kann ich bei Interesse mal raussuchen[/quote]

[url]http://www.youtube.com/watch?v=rkQlc7AFXuk[/url]

Ich denke Du meinst den hier......

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Fluchtuer« (12. März 2013, 13:43)


LarsAttacks

Lonesome wanderer

Wohnort: Südwestfalen

Beruf: Desk jockey

  • Nachricht senden

51

Dienstag, 12. März 2013, 15:33

Yepp, das Video meinte ich.
"Getroffen! – Gute Nacht. – Danke fürs Mitspielen."
(Zitat aus "The Hurt Locker")

Wohnort: Saargebiet

Beruf: Steuereintreiber

  • Nachricht senden

52

Dienstag, 12. März 2013, 15:44

Blackhawk Warrior light. Sehr stabil und viele Tasche. Preis-Leistung stimmt hier.

53

Dienstag, 12. März 2013, 18:17

Zitat

Ganz klar...die Fjällräven Barents PRO
Sitzt wie ne´Jeans also nicht so "polterig" geschnitten wie manch andere taktische Hose. Von der Qualität ungeschlagen.Meine älteste Barents Hose ist jetzt 8 Jahre alt. Die hat alles mitgemacht bis jetzt...Treibjagd...Holzrücken/sägen/spalten...Treckingtouren...Gartenarbeit. kein Riss kein Loch keine losen Nähte.
Die 5.11 find ich auch super...sind mir aber zu weit geschnitten...da seh ich aus wie´n Aushilfsrapper. 8) Welche 5.11 ist denn etwas enger geschnitten???

Butch
?(



Hi Butch,

trage die Fjällräven Barents Pro liebend gerne wie auch schon weiter oben erwähnt - wenn Du wirklich eine Taktische Hose suchst die ca. in diese Richtung geschnitten ist probier mal die "Helikon UTP" !!!
Hammer Hose aber die Qualli könnte besser sein :( dafür sieht sie auch nicht "über-taktisch" aus somit alltagstauglich ;)

Jetzt sogar in Denim Look !!!

Liebe Grüße NationalD.
Vielen Dank für den Tip
Die Helikon macht einen echt super Eindruck. Wo gibts die zu kaufen??
Ich hab mir dieses Modell von Carhartt bestellt, im amerikanischen amazon. Carhartt macht super Cargohosen.

http://www.amazon.com/Carhartt-Cotton-Ri…on+ripstop+pant

Gruß
Butch
Es sind schon viele Dünne gestorben,aber noch kein Dicker geplatzt!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BadBoyButch« (12. März 2013, 18:34)


54

Montag, 18. März 2013, 15:20

Mein Favorit Vertx Phantom LT. Fällt im Alltag nicht auf, hat trotzdem genug Platz und Taschen und man kann sich super drin bewegen. Einziger Nachteil ist der Preis, aber für mich gibt es nix besseres im Moment.

55

Dienstag, 19. März 2013, 09:28

Ich trage normalerweise immer die Blackhawk Lightweight Tactical Pant in schwarz, khaki und oliv. Toll ist die grosse Auswahl an Grössen. Eine passt immmer. Alternativ habe ich die 5.11 Taclite, eine TAD Gear Force 10 und eine Helikon Tex UTP.
Im Winter trage ich die UTP sehr gerne. Ist etwas dicker als die anderen. Passt aber top und ist recht eng geschnitten. Zusätzlich gibt es extra lange Größen. Die TAD Gear ist super gemacht. Allerdings auch etwas sehr tacticool weit geschnitten.

Beruf: VER,-BE,-& ENTSORGER

  • Nachricht senden

56

Dienstag, 19. März 2013, 10:30

Moin und guten Tach

Ich trage am liebsten die Force 10 und Amphibius.Super Qualität und die Taschenkonfiguration ist für meine Bedürfnisse perfekt.
Ich trage eigendlich nur noch diese und wenn es kälter ist nehme ich eine Covert DC.
Die Auswahl des selben Grundtyps liegt bei mir in der immergleichen Anordnung der Taschen.Ich habe mich komplett darauf eingestellt und kann immer aus jeder Hose alles nötige sofort blind ziehen.
Lampen und Messer kann man astrein über die Nexus fixieren und trotzdem schnell benutzen.
Zeitweise habe ich mal die FieldPants ausprobiert und war nicht überwältigt von der Qualität und für mich waren die Beine zu kurz.Der Klett lässt relativ schnell nach.Da lobe ich mir doch Knöpfe 8o

Super natürlich dann auch die Kurzbeinigen für den Sommer---keinerlei Umstellung der Ausrüstung---sehr schön!

57

Dienstag, 19. März 2013, 13:35

Je nach Witterung und Aktivität:

- Sabre Special forces Hose

- Fjällräven Barents

- gamsbokk Tacstar

- Tad Gear Force 10 Cargo

- Crye Precision Field Pants



DWH

gil80

Anfänger

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

58

Dienstag, 26. März 2013, 22:27

Ich wechsle zwischen:

-Fjällräven Barents in dark olive oder grau - mein Taschenfavorit

-Haglöfs Rugged Fjell Pant in oliv - mein Paßformfavorit (Gr. XS)

Beide Modelle sind robust und haben bisher alles gut überstanden.
Nur Stacheldraht konnte der Barents ein wenig zusetzen...aber das übersteht sowieso kaum eine Hose.
...wahre Stärke entspringt nicht physischer Kraft, sondern einem unbeugsamen Willen...

Wohnort: Schwarzer Waldhügel

Beruf: Executive Escape Manager

  • Nachricht senden

59

Dienstag, 26. März 2013, 22:35

Also im Moment trage ich am liebsten die
KSK Einsatzkampfhose von Leo Köhler, zurzeit in A-TACS FG,
oder die Tactical Hose, auch von Leo Köhler.
Hab auch Tac-Gear und Helikon im Schrank
und natürlich auch die klassische Bundeswehrhose, ebenfalls Leo Köhler.
Sowas wie "Dschiehns" trage ich schon seit Jahren nicht mehr... :D
"Man verkauft uns meistens Gesetze für Gerechtigkeit und oft sind sie gerade das Gegenteil."
Johann Gottfried Seume (1763 - 1810)


Radek

Kellermeister

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

60

Dienstag, 26. März 2013, 22:56

Ich trage sehr gerne die BDU in Oliv von MIL-TEC oder die Bundeswehrhose in Flecktarn. Die zweite finde ich fast noch besser.

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: