Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.tacticalforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Desert Storm

Blade O'holic

  • »Desert Storm« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bayern, Stadt des weiß-blauen Himmels

Beruf: Ex-Anzugträger

  • Nachricht senden

1

Samstag, 5. Juli 2008, 04:17

MAxpedition Falcon II - Erfahrungen/Empfehlung/Berichte/Alternativen?

Hallo,
ich bin auf der SUche nach einem Tagesrucksack mit Molle-System. Dabei bin ich auf den Maxpedition Falcon II gestoßen. Die Qualität von Maxpedition muss wohl kaum diskutiert werden, jedoch würde mich interessieren, wie sich dieser Rucksack im Speziellen im ALltag schlägt bei euch. Und zwar bzgl.
1. Größe,
2. Fassungsvermögen,
3. Erreichbarkeit der einzelnen Gegenstände,
4. Tragecomfort und
5. Flexibilität.

Desweiteren; wenn jemand einen anderen Rucksack in diesem Stil und mit vergleichbarer Verarbeitung empfehlen kann, bin ich ebenfalls ganz Ohr und dankbar. :)
Folgendes muss reinpassen:
Ersatzwäsche, heißt ne NATO-Rolle mit Hose, Hemd, Pullover, Wäsche etc. 1 - 2 x einmal würde evtl reichen
Regenzeug
ein großes Fixed, gut erreichbar
Taschenlampe, ebenfalls sehr kräftig (Wolfeyes Storm)
größeres Erste-Hilfe-Pack (Maxped. FR-1)
Seil 50 m
Funkgerät, Größe unbekannt bis dato, Richtung gängigen Motorola
Trekkingnahrung
Tarp
Isomatte - Modell noch unbekannt, mindestend BW-Modell, also eher kompakt
Schlafsack
und wenn dann noch ein 2-3 l Trinkreservoir reinpasst, bin ich happy :thumbsup:

besten Dank für eure Hilfe :)
beste Grüße, Alex
Was willst Du mit dem Dolche, sprich! - Kartoffeln schälen, siehst Du's nicht?

f.de

Strider Freak

Wohnort: Im Pott

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 6. Juli 2008, 11:18



Hi,

es steht ein sehr guter Bericht im MF

http://www.messerforum.net/showthread.ph…pedition+Falcon

Ich habe Ihn auch und bin sehr zufrieden mit Ihm.

Schönen Sonntag
Frank
Gruß Frank

3

Sonntag, 6. Juli 2008, 13:17

index.php?page=Attachment&attachmentID=337

Hi,

es steht ein sehr guter Bericht im MF

http://www.messerforum.net/showthread.ph…pedition+Falcon

Ich habe Ihn auch und bin sehr zufrieden mit Ihm.

Schönen Sonntag
Frank
Hallo Frank,

wäre es vielleicht möglich, wenn du selbst was zu dem Rucksack schreibst. Das Messerforum kenne ich nicht und auch nicht die Mitglieder dort. Somit kann ich die Angaben auch nicht einschätzen.

Danke
"Ja, ich bin auf Zoloft. das hält mich davon ab euch alle zu töten." (Mike Tyson)

AJAX

...fuckin´animal!

Wohnort: Eifel

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 6. Juli 2008, 21:36

Jepp! Direkte Erfahrung ist gefragt :) Wollen hier ja nicht zu einer Linksammlung verkommen :lolwhack:

Hat hier generell jemand schonmal eine Mehrtagestour oder sowas mit einem Maxpedition Rucksack unternommen?

Gruß,
Raoul
Plan - Prepare - Execute

f.de

Strider Freak

Wohnort: Im Pott

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 6. Juli 2008, 23:20

Hi,
wie du bemerkt hast bin ich schreib faul SORRY
Die Berichte im MF sind glaubwürdig und meistens sehr Informativ
deshalb auch der Link Sorry auch dafür.

Das dazu.

Ich hatte Ihn dieses Jahr mit im Schnee wie du ja sehen kannst und für unsere Touren von ca. 3-5Std genügt er mir alle male.
Ich hatte Ihn auch gut voll gepackt und er ließ sich angenehm tragen.
Er hat für meine Bedürfnisse genügend Stauraum und ausreichend Platz für meine Dinge die ich mitnehmen will.

Ich hoffe es hilft dir ein wenig.

Gruß
Frank
Gruß Frank

AJAX

...fuckin´animal!

Wohnort: Eifel

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 6. Juli 2008, 23:25

Wie ist denn der Tragekomfort? Ist der Rücken irgendwie belüftet? Sind die Trageriemen ordentlich dimensioniert?

Kein Problem wegen dem Link - aber der Gehalt hier muss ja auch stimmen :) Will ja hier lesen :D

Ach ja: Sehr geiles Bild übrigens!

Danke und schönen Gruß,
Raoul
Plan - Prepare - Execute

Desert Storm

Blade O'holic

  • »Desert Storm« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bayern, Stadt des weiß-blauen Himmels

Beruf: Ex-Anzugträger

  • Nachricht senden

7

Montag, 7. Juli 2008, 16:24

Hallo,
@f.de
erstmal danke für den Verweis auf's MF, das hatte ich schon durchgeblättert ;)
RSous hat'a ausgesprochen: Der Tragecomfort wäre sehr interessant für mich...es hat mal jemand berichtet von einem Condor II, dass er wie festgeklebt sitzen würde beim Radfahren, bin gerade überfragt, ob das hier oder im MF war. Würdest du sagen, dass der Rucksack ins Rutschen kommen kann, bzw unter welchen Bedingungen?
Mal angenommen, Maxpedition würde dich fragen, was du an diesem Rucksack noch verbessern wolltest, was würdest du sagen..? :)
Das Leitzordnerproblem ist in meinem Fall hinfällig, da ich, wenn ich Papier zu transpotieren habe, ohnehin auf andere Taschen zurückgreife.
IM MF-Thread wird geschrieben, dass der Falcon gut komprimierbar ist und dass er über mehr Höhe verfügt als der Condor. Wenn er dafür schön mit Kompressionsriemen an den Rücken angezogen werden kann, dann darf er ruhig höher sein :P imho ist ein Rucksack mit mehr Höhe als Tiefe besser, da die Tragelast näher an den Rücken kommt, Fazit weniger Hebel und so weiter, ich denke, ihr wisst was ich meine ;)

nochmals danke soweit
beste Grüße, Alex
Was willst Du mit dem Dolche, sprich! - Kartoffeln schälen, siehst Du's nicht?

f.de

Strider Freak

Wohnort: Im Pott

  • Nachricht senden

8

Montag, 7. Juli 2008, 17:06

Hi Alex,

Mal angenommen, Maxpedition würde mich fragen, was ich an diesem Rucksack noch verbessern wollte. :scratch:

Ehrlich Alex nichts er ist perfekt :nanalove für mich aber vielleicht kann man mich nicht als Maßstab nehmen weil ich eher der Amateur-Typ :fatman: in tragen von Rucksäcken bin.
Da rutscht nichts da wackelt nichts da wurde nichts feucht höchstens die hohen Anschaffungskosten aber die sind bei mir auch weggefallen habe Ihn als neuen 40% :juhuu: drunter in der Bucht geschossen.

Wenn man Ihn aber als xxxl -Profi :bigzombie: im Einsatz hat sieht die Sache vielleicht schon anders aus, aber das kann ich nicht beurteilen. :wallhide:

Gruß
Frank
Gruß Frank

Wilhelm Canaris

unregistriert

9

Donnerstag, 18. Dezember 2008, 20:09

Die Farbe müßte etwas dunkler sein,damit mich nicht gleich jeder sieht und etwas größer,damit mehr rein paßt. Weil wenn ich allein losziehe,bleibe ich u.U. mehrere Tage,sofern es beruflich machbar ist,weg. Daher ist mir der Gesamtumfang zu klein. Ansonsten ist er ganz ok.

MfG Wilhelm Canaris :hatsoff:

10

Donnerstag, 18. Dezember 2008, 20:29

@Alex

ich kenne den Rucksack nicht, aber um weitere Tipps zu bekommen, solltest Du noch konkretisieren was Du alles damit vorhast.
Damit meine ich z.B. Mehrtagestouren etc.
Du hast ja schon Treckingmahlzeiten aufgeführt, wie sieht es dann mit Kocher, Topf, usw. aus.
Michael
T.I.T.A.N 0060 Kopportunist 0060


widhalmt

Der root allen Übels

Wohnort: Salzburg, Austria

Beruf: Open Source Software Senior Consultant

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 18. Dezember 2008, 20:46

Also ich bin sicher der absolute Anti- Trekker, aber ich hab' vorgestern meinen Falcon II bekommen... Jetzt weiss ich gar nicht, was ich da alles einfüllen soll! :biggrin:

Ich denke mal, dass er etwas unpraktisch ist, wenn man wirklich grosses Zeug transportieren will, weil er so stark aufgeteilt ist, aber ich find genau das toll. Alles hat dort seinen eigenen Platz, man muss sich nur mal eine gewisse Packordnung zurechtmachen, damit man wieder alles findet. Die Kompressionsriemen funktionieren für mich auch super, sodass ich ihn sicher auch nehmen werden, wenn ich nur wenig zu transportieren habe.

Kann mir vorstellen, dass er im Sommer relativ heiss wird, weil er eben wirklich schön anliegt. Direkt am Rücken hinter einer dickeren Isolationsschicht hängt dann der Camelbak, den ich schon jetzt nicht mehr missen möchte. Wie sich der Falcon II schlägt, wenn man weniger Kleidung trägt, kann ich noch nicht sagen, weil ich ihn bisher nur mit dicken Wintersachen probiert habe. Sehr angenehm hab' ich gefunden, dass ich alle Riemen bequem nutzen konnte, obwohl ich doch klar der XXXL Typ bin.

Und natürlich PALs Webbing, wo man nur hinblickt. :D

f.de

Strider Freak

Wohnort: Im Pott

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 18. Dezember 2008, 21:29

Kann mir vorstellen, dass er im Sommer relativ heiss wird, weil er eben wirklich schön anliegt.


Ich habe ihm dieses Jahr im Sommer an einen relativ heissen Tag ( war glaub ich so 30 Grad ) mal richtig voll gepackt siehe Bild und bei einer ca 2 Std Tour getragen.

Ich empfand es noch als relativ angenehm gerade weil er wirklich schön anliegt.

Natürlich war mein T-Shirt gut durchnässt ich muß auch gestehen das ich der perfekte Anti- Trekker :biggrin: bin.

Also für mich ist der Falcon II der perfekte Rucksack ob im Schnee oder hoch Sommer.



Gruß
Frank
Gruß Frank

Desert Storm

Blade O'holic

  • »Desert Storm« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bayern, Stadt des weiß-blauen Himmels

Beruf: Ex-Anzugträger

  • Nachricht senden

13

Samstag, 20. Dezember 2008, 11:27

Als Threadstarter melde ich mich hier auch mal wieder zu Wort.
Der Falcon II ist für mich das, was ich als perfekten Rucksack bzgl Tagestouren, Wandern und Bergwandern bezeichne.
Seine Einteilungen machen es einfach, das Gerödel sicher und kratzfrei zu verstauen, das Webbing um ihn herum gibt die Möglichkeit, zusätzliche Taschen anzubringen, wenns mal doch nicht reichen sollte, was aber eher schwer zu erreichen sein dürfte. Ich für meinen Teil habs bisher noch nicht geschafft, diesen Rucksack so voll zu packen, dass er an seine Grenzen gekommen wäre. Und da muss ich meinen Vorredner voll und ganz zustimmen: Selbst nicht ganz voll gepackt ist er sehr ökonomisch in seinen ABmessungen, da die Kompressionsriemen einwandfrei funktionieren.
Für längere Touren, wenn ich mir vorstellen sollte, einen Kocher, Isomatte, Kleidung etc unterzubringen, da wirds eng. Aber das ist ja auch weniger der Anwendungsbereich des Falcon II.
Schade ist, dass MAxpedition hier keinen größeren Tourenrucksack anbietet, das wäre der einzige wirklich große Rucksack, den ich fast unbesehen kaufen würde.
Falcon III, größer, größere Fächer teilweise, Regenhülle, Möglichkeit ein Alugestänge zum Lastentragen anzubringen, gepolsterter Hüftgurt (mit PALS-Webbing :biggrin: ) das wäre dann auch für längeres Campen perfekt.

Aber zurück zum Falcon II:
Ich hab ihn bei Tante Modi gekauft, und hab mir zwischenzeitlich eine Monkey Admin Pouch an die Frontseite gepappt. Um den vorderen Kompressionsriemen weiterhin gut erreichen zu können, hab ich ne Verlängerung aus Paracord drangemacht und unter der Pouch durchgeführt. Werde Bilder machen, wenn ich heute dazukomm.

Es ist ansonsten wie bei allen Maxpeditionsachen:
Ich würde mir wünschen, dass man die Fachunterteilungen nicht übereinander, sondern nebeneinander anordnet, da die Taschen sonst mit relativ wenig Befüllung bereits ziemlich auftragen. Gerade für Sachen wie Messer, Lampe, wenn man die nebeneinander unterbringen könnte, mit einer lockeren Fachunterteilung dazwischen, wäre Maxpedition wohl konkurrenzlos bei mir.
beste Grüße, Alex
Was willst Du mit dem Dolche, sprich! - Kartoffeln schälen, siehst Du's nicht?

14

Donnerstag, 25. Dezember 2008, 19:23

Gibt es eigentlich irgendwo nen Fachhändler der den Falcon II besonders günstig anbietet? Bei uns im Globetrotter in FFM kostet er 149 € ?(
In Dubio Pro Reo

Trion

sin nombre

Wohnort: Frankfurt am Main

Beruf: serrated

  • Nachricht senden

15

Freitag, 26. Dezember 2008, 15:01

Hallo,
das ist der Preis. Besonders viel günstiger kriegst du ihn kaum bei einem Fachhändler, aber ab und an en Ebay.de.
Grüße,
Petko
Mit dem Messer geht es besser!

ChriBo

Forenbetreiber

Wohnort: Mittelhessen

  • Nachricht senden

16

Freitag, 26. Dezember 2008, 17:18

Bei unserem [user]widhalmt[/user] -> http://www.extrememesser.com/index.php?m…products_id=403
5% Forenrabatt gibt's dann auch noch drauf :)

17

Samstag, 27. Dezember 2008, 21:10

Danke für den Tip ChriBo :thumbsup:
In Dubio Pro Reo

gumble

Anfänger

Beruf: Heilerziehungspfleger

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 28. Dezember 2008, 23:28

Ich habe hier mal ne günstige alternative. Habe mir den Rucksack selbst gekauft. brauche ihn hauptsächlich zum fahrradfahren. Ich stehe total auf Mexpiditions Artikel brauchte aber einen Taktischen Rucksack der nicht so doll aufträgt und meine Regenkombi beinhaltet. Der Preis war ausschlaggebend für den Kauf. Ich stehe MIL-TEC Produkten sehr Kritisch gegenüber. Aber der Rucksack hat mich für meine Urbanen Tätigkeiten total überzeugt. Wahr selbst überrascht. 8o

http://www.kotte-zeller.de/websale7/Ruck…7f5083%2fmd5%7d

Wenn bedarf besteht sende ich gern Fotos und Erfahrungen :)
- P 601 mehr Auto braucht kein Mensch -

19

Sonntag, 28. Dezember 2008, 23:43

Suche auch noch einen guten Tagesrucksack und schwanke zwischen dem Falcon 2,dem TT Missionbag ,Berghaus Munro und nem Bergans
KFOR.
Was würdet ihr empfehlen?

Swahilibob

Sharp dressed man

Wohnort: Ottakring

  • Nachricht senden

20

Montag, 29. Dezember 2008, 08:39

Kann leider zu den anderen Modellen nichts sagen, den Falcon II habe ich seit einem Jahr, ein Schnäppchen aus der Bucht .. Bin sehr zufrieden, wenn er nicht vollgeräumt ist, kann er mit den Bändern verkleinert werden. Benutze ihn in der Stadt / Arbeit und Unterwegs, sehr bequem & dank der vielen Fächer vielseitig. Nach einem Jahr immer noch im wie im Originalzustand, nichts gerissen, keine Löcher! Tadellos verarbeitet und dank MOLLE leicht und individuell erweiterbar. Denke bei der Qualität und Haltbarkeit sind die höheren Preise dieser Marke durchaus gerechtfertigt.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: