Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.tacticalforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

lenzmitz

ganz egal...ICH BIN DAGEGEN!!!

  • »lenzmitz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: OberÖsterreich

Beruf: Ersotzzeigsmanager

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 31. August 2010, 11:25

Verletzungen durch diverses?!?

Hallo mitnand.
Mich würde mal interessieren wobei ihr euch schon mal so richtig dumme (botschad) Verletzungen zugezogen habt.
Es ist ziemlich egal ob draußen im Wald, beim Sport, beim Basteln oder ähnliches.

Ich fang mal an: das mit abstand dümmste von mir:#1:mit nem Gerber Mark II in den Oberschenkel gestochen; ist noch immer ne riesige Narbe und ich spühr es auch noch bei bestimmten Bewegungen.
#2 bei 130 mitn Motorrad abgestiegen, dadurch hab ich mir die Sehne aus dem kleinen Finger entfernt (aber den braucht man e nicht :crazy: ).
#3 Gestern; Daumen in die Ständerbohrmaschine gehalten und ihm mal ne neue Biegerichtung verpasst... :loser :loser :loser

Ps.: Updates will follow!!! :lolwhack:
Have you my go-stop over-meadow’d?.

2

Dienstag, 31. August 2010, 11:49

Sag mal, hältst Du es für einen Zufall, daß Leopold von Sacher-Masoch Österreicher war wie Du?? :)

ponti

Profi

Wohnort: Im schönen Hessenland

Beruf: Tätowierer

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 31. August 2010, 11:51

eigentlich zu viel ums aufzuzählen, aber die "dümmsten" verletzungen waren folgende:

1 - im volltrunkenen zustand mit der rechten hand durch eine glastür (wollte einen streit beenden der hinter der glastür stattfand ... held spielen :D :rolleyes: ).
hat mich ein ordentliches stück des rechten daumens gekostet (das später beim aufräumen gefunden wurde ... meine mutter meinte damals, ich hätte das gesicht von demjenigen sehen sollen der das gefunden hat :D ), die beugesehne des zeigefingers war durch (kann den jetzt auch nicht mehr richtig bewegen), mehrere narben an unterarm und hand und eineinhalb wochen krankenhaus X(

2 - beim schieben eines anderthalb tonnen schweren messanhängers mit zwillingsreifen hatte ich meine hand neben der handbremse (zwecks besserem griff) ... und als mein kollege dann die handbremse gezogen hat, hat sich das obere glied meines kleinen fingers (natürlich wieder an der rechten hand) verselbstständigt, war fast komplett ab incl. knochen durch, wurde aber wieder dran genäht.

wie ihr seht, meine karriere als handmodell kann ich an den haken hängen :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ponti« (31. August 2010, 15:09)


5.11 Tactical

unregistriert

4

Dienstag, 31. August 2010, 11:57

:worthless:

Vor rund 25 Jahren am Deckel einer großen Essiggurken-Dose geschnitten, dass es genäht werden musste!

An Drachenschnur geschnitten.

Aber der Oberhammer ist mein alter Freund Teddy. Der hatte sich beim Skifahren den linken Arm gebrochen. Nach sechs Wochen haben sie ihm dem Gips abgenommen. Und was macht der Held? - Er stolpert auf der Krankenhaustreppe, stürzt und bricht sich den rechten Arm!

Mit gipsrührendem Gruß

Sven

5

Dienstag, 31. August 2010, 11:57

Am Deckel der Katzenfutterdose beim öffnen, die halbe Daumenkuppe abgesäbelt. War für alle anderen echt witzig.

6

Dienstag, 31. August 2010, 12:03

Ich hatte mal (mit ein paar Bierchen intus, gebs ja zu) mit einer SOG-Tool-Klinge den Versuch gestartet, eine Walnuss zu öffnen,
da sie nicht in die Zange passte.
Es ging nicht ganz bis auf den Knochen meines Daumens, war nämlich nur AUS6 :russroul:
The subtle tongue, the sophist guile, they fail when the broadswords sing ... (R.E. Howard)



lenzmitz

ganz egal...ICH BIN DAGEGEN!!!

  • »lenzmitz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: OberÖsterreich

Beruf: Ersotzzeigsmanager

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 31. August 2010, 12:06

Sag mal, hältst Du es für einen Zufall, daß Leopold von Sacher-Masoch Österreicher war wie Du??


Ja voll und ganz!!! Der Begriff für diesen erhrenwerten Herrn ist missverstanden!

@5.11 Tactical: ich glaube Fotos sind fast zuviel des guten! :D aber wems gefällt...

Uhhhh, ich hab noch eins: die Axt locker lässig in der Luft gewirbelt, bis sie dann mit der falschen Seite in der Hand landete. Ps.: ich habe lustige Fingerabdrücke 8o
Have you my go-stop over-meadow’d?.

8

Dienstag, 31. August 2010, 12:07

Beim Rennradfahren im Wiegetritt und bei 45 km/h vom Pedal abgerutscht und dann 30 Meter über den Asphalt geschliddert...

Auf dem Roller von einem Auto erfasst worden und eine Böschung hinuntergekugelt...

Ein umfallendes Fahrrad gerade noch gefangen und dabei die Fingerkuppe vom rechten Mittelfinger abgesäbelt :D
Busse - Harsey - Hinderer


9

Dienstag, 31. August 2010, 12:25

Bin mit meiner 250 Enduro die ich damals hatte über eine art "Waschbrett" gefahren und hatte mein Gewicht zu weit nach vorne gelagert.Deshalb bin ich dann mit der Gabel auf einen der Hügel gelandet, was ein tierischen Schlag gegeben hat und ich brutal das Moped verißen habe.Irgendwie ist das moped zur Seite gekippt und ich lag drauf und bin ein paar mal auf die Fußraste geknallt mit dem Rücken.Die hat dann den Clip vom Brustpanzer gekillt,der ist zur Seite gerutscht und dann hat die Raste mal noch Schnell 2 Rippen gekillt.Das konnte man aber erst 2 Tage später sehen beim Röntgen weil ich eine Schwellung von der Größe einer C-Körpchen Brust hatte . :loser



Knall Trauma vom Schießen und noch viele andere kleinigkeiten.Hatte den ganzen Kühlschrank voll kleben mit Armbändchen vom emergency room da die meißten sachen passiert sind als ich noch in den USA gelebt habe.

caliber-38

Super-User

Wohnort: Niederösterreich

Beruf: Heftklammern-Sniper

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 31. August 2010, 12:38

Also....

#1: Mitm ersten Messer (VIC) beim Schnitzen mit 12 ein "Scherzerl" der Daumeninnenseite gründlich entfernt. Konnte wieder angenäht werden.

#2: Von ner "Frau am Steuer" welche sich ohne Blinker dachte "Ich bieg trotzdem ab" vom Motorrad geschossen worden worauf gute 6cm meines Schien- und Wadenbeins den Weg alles Irdischen gingen. 4 Jahre Genesung, 3 OPs, einen Marknagel, 9 Bolzen, eine Hauttransplantation und einer OP um das Zeug wieder zu entfernen später -> alles wieder im Lot. :D Foto vom Nagel mache ich noch!

#3: Merke: Faust gegen Stahlträger kann dir einen Knochen brechen...... ich wollts wissen und durfte 8 Wochen lang einen Faustgips tragen..... :russroul:

#4: Merke die 2te - wenn du mit einem höllisch scharfen Messer ein Tetra-Pak-Getränk-Behältnis aufschneidest -> lass dich nicht ablenken. Du wirst es sonst nicht merken wenn du schon am Knochen deines Mittelfingers herumschnippelst.... :cursing: Fanden alle lustig - ausser meinem Kumpel dem ich das Auto vollgeblutet habe und mir selber..... naja, das mitm Auto fand ich schon lustig. :D

Jomba

tactical monkey

Wohnort: BW

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 31. August 2010, 12:41

Dümmste Verletzung?! Ich habe meiner Tante ihre 20-25 Küchenmesser nachschleifen sollen. Kein Problem. Sie noch zu mir: Verletz dich nicht ... nee klar. Klappt normal ohne. Also ab in den Keller und Messer geschärft. Alles ohne Probleme und Verletzungen geklappt. Wieder hoch in die Küche. Und weil ich ja ordentlich bin dacht ich mir spül ich die Messerchen noch schnell. Nebenher mit Family geschwätzt und nicht aufgepasst. Die Klinge in Richtung Hand durch den Spüllappen gezogen und auf einmal war das Wasser verdammt rot. Handballen halb durch ... :cursing:
Na ja, wenigstens war damit bewiesen das die Messer jetzt wirklich scharf sind.
Mankind must put an end to war, or war will put an end to mankind.
JFK

xplicit86

Gegen den Strom

Wohnort: 68...

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 31. August 2010, 12:43

...ich war vllt. zwischen 8 und 10 und mit einem Wenger Ranger zugange. Ich wollte irgendwelches Plastik von einem Spielzeugauto entfernen und hab ordentlich Druck auf die Klinge gegeben, die dann abgerutscht und schön in die Mitte meines Zeigefingers ist. Man sieht den Strich, der veritkal durch den Fingerabdruckt läuft heute noch aber mir gefällts irgendwie. Nur die Schmerzen waren damals nicht so schön :D

f.de

Strider Freak

Wohnort: Im Pott

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 31. August 2010, 13:01

Ich hatte 1997 einen Arbeitsunfall bin ca. 10 Meter von einem Flachdach abgegangen.

Und dabei hatte ich kurz vorher noch ne Dose RED Bull getrunken



Scheiß Werbung fliegen konnte ich troßdem nicht :D

Jetzt kann ich da rüber meine Späße machen war aber ne scheiß Zeit ( auch für meine Familie ) Reha Umschulung neuen Job finden u.sw.
Gruß Frank

balinzwerg

Legion der Verlorenen und Vergessenen

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 31. August 2010, 13:05

ist ja wie im alten Damen und Herren Stamtisch wo jeder seine Wewechen erzählt. Aber na gut zwei Heldengeschichten hab ich auch. Mit nem Katana bei einer Iaido Technick in den rechten Unterarm gestochen 6 Stiche, war aber nett im Krankenhaus denen zu erklären was passiert ist.
Und die zweite, zufällig zu einem Raub eines Lidle gekommen, die zwei Räuber erkannten mich und meinen Begleiter und rannten weg. Auf dem Weg wurf einer seine Pistole weg und beide dann über einen Mannshoen Stahlzaun mit Spitzen drauf.
Als ich hinterherkletterte blieb ich mit dem Ring am Ringfinger der linken Hand hängen. Macht ratsch und dann Ping in der Dunkelheit, da ich als hobby Bergsteiger die Verletzungen mit Ringen kenne, bin ich erst mal mit dem Mund zu Hand um zu überprüfen ob der Finger ab ist. Der war noch dran aber aufgeschlitzt.
T.I.T.A.N #0815 // Kopportunist #0815

15

Dienstag, 31. August 2010, 13:21

Vor einem Jahr bekam ich mein Raidops Soldier Spirit.
Ich wollte gleich mal testen, ob die Kydex das Messer sicher haltet. Hat sie nicht 8| .
Das Messer ist aus der Scheide "gefallen" und hab mir in voll in die rechte Hand gestochen,
da das Messer auf einem Polster mit dem Griff aufgekommen ist und ich mir das Messer auf deutsch
gesagt selber in die Hand geschlitzt habe.

Hätte sicher genäht gehört, nur musst ich am gleichen Tag
noch auf eine Hochzeit, mit dick zugepflasterter Hand. Es hat zuvor noch geblutet wie Sau. Bei der
Gratulation des Brautpaares hat der nette Bräutigam so fest zugedrückt (leicht hätte auch schon gelangt)
und alles ging wieder von vorne los. Anzug vollgeblutet etc. :bibber: ... . Aber nähen hab ich es mir doch
nicht lassen. Hab halt jetzt genau an der Seite meiner rechten Hand eine feiiine Narbe die mich immer wieder
daran erinnert :D

EXODOS

Bier? Schmeckt!

Wohnort: nähe Kiel

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 31. August 2010, 13:28

Habe mir am Schleifbock 5cm² Haut von der Außenseite der Hand entfernt.
Gruß Christian

17

Dienstag, 31. August 2010, 13:37

vllt keine solch a schauergeschichte aber seht selbst :whistling:

mit vier jahren wollte ich unbedingt ein taschenmesser haben, welches ich in einer schaufenstervitrine gesehen hab
meine mutter meinte (sinngemäß) : " das is zu gefährlich, du schneidest dich, das kauf ich dir nicht ! " ...

ein paar bahnstationen später und unaufhörliches quängeln, beteuerungen, bitten und betteln sind wir umgekehrt

was nach 5 minuten herumspielens aus meiner hand lief könnt ihr euch sicher vorstellen :thumbsup:

(...trotzdem ging die nächsten jahre das sammeln los :evil: und das gute stück liegt noch heute in meiner schublade... ^^ )

ICEMAN

Manhunter

Wohnort: Graz/Austria

Beruf: LEO

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 31. August 2010, 14:24

Tresor aus einem Einbruch sichergestellt. Lag schon einige Zeit, vom Aufbrechen war die wieder zugeklappte Tür total verzogen. Tresor in der Garage gelagert. Ich wollte (musste) aber unbedingt zu den Papieren drinnen. Also mit Schlegel und Stemmeisen versucht, die Tür aufzuhebeln. Der Tresor lag auf den Scharnieren, die Türe bekam ich auf - nur war zwischen Tresortüre und Boden mein rechter Fuß - schwerste Prellung und 10 Tage Stand. DAS war mit Abstand das blödeste, was mir je passiert ist. :D
-Das Leben ist zu kurz um schlechten Wein zu trinken -

19

Dienstag, 31. August 2010, 15:59

Mit nem Katana bei einer Iaido Technick in den rechten Unterarm gestochen 6 Stiche, war aber nett im Krankenhaus denen zu erklären was passiert ist.


6 Stiche ?!?! Spätestens nach dem ersten Stich hätte ich die Technik gewechselt :rofl:

ICEMAN

Manhunter

Wohnort: Graz/Austria

Beruf: LEO

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 31. August 2010, 16:11

:lmfao:
-Das Leben ist zu kurz um schlechten Wein zu trinken -

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: