Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.tacticalforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Donnerstag, 9. September 2021, 18:45

Es gab mal Zeiten da haben Leute ohne EDC, IFAK etc. gelebt und sind bloß mit Hemd und Hut ins nächste Dorf gelaufen 8)
Meine Eltern haben es mir aber Bestätigt, zu der Zeit war es schwierig alle Kinder groß zu bekommen ohne das jemand gestorben ist. Zumindest war das bei Ihnen am Dorf so.

22

Donnerstag, 9. September 2021, 19:21

Ich bin ebenfalls eher ein Fan von Zeckenhaken. Die sind idiotensicher, was für mich sehr wichtig ist :D
Und im Gegensatz zu Pinzetten besteht bei Grobmotorikern und Halbblinden nicht so die Gefahr, dass man die Zecke quetscht und dabei deren Inhalt in den Patienten drückt.
»Mc Bain« hat folgendes Bild angehängt:
  • 41AsMYJD7VL._AC_.jpg

goblin

suum cuique

Wohnort: südl. BrBg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 9. September 2021, 19:30

Es gab mal Zeiten da haben Leute ohne EDC, IFAK etc. gelebt und sind bloß mit Hemd und Hut ins nächste Dorf gelaufen 8)
Auch früher hat man mehr als nur die bloße Bekleidung mit sich rumgetragen.
Quasi "Pflicht" und immer dabei waren IMHO mindestens: Taschenmesser, Taschentuch, was zum Feuer machen (Streichhölzer oder Feuerzeug).
Das nannte sich natürlich nicht EDC, IFAK oä., aber nur weil es damals so normal war und der Normalbürger weniger Langeweile und Müßiggang hatte, so dass es niemand ausgiebig thematisierte. :D

Außerdem gab es auch weniger Zecken und die Leute waren nicht so wehleidig/verweichlicht. :D

Gruß Thomas
"Wo Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht."

24

Donnerstag, 9. September 2021, 19:35

Ein Messermacher hat dieses Teil mitentwickelt und es scheint gut zu funktionieren!!
https://www.amazon.de/gp/product/B08TZNQ…dJa3mqE4zfszAKY
Beste Grüße vom Cowboy



Besten Dank den hol ich mir :thumbup:

Übrigens, wer generell eher zu Pinzetten und/oder Haken tendiert; dem muss ich auch von den Swiza Modellen "TT" Tick Tool; abraten.
Klang wirklich gut, mit Lupe und auswechselbar, integriert in ein SAK. Leider nichts für mich in der Praxis :thumbdown:
Meine Marktplatz Bewertungen
Greider

Chris P. Bacon

Fortgeschrittener

Wohnort: Im Pott

Beruf: Kabeltrommler

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 9. September 2021, 20:10

Civivi hat auch eine Pinzette, diese ist im Griff versenkbar.


https://www.civivi.com/products/civivi-tac-n-tweeze-tweezers-with-leather-sheath-c19062b-a?_pos=1&_sid=91f0c1b26&_ss=r



strcat

Infizierter

Wohnort: Nähe Regensburg

Beruf: 'türlich doch.

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 9. September 2021, 22:15

Danke für den Link @Chris! Nach Jahrzehnten beim Fischen, Zelten, Wandern, im Wald arbeiten und Bundeswehr geht bei mir nichts über eine gute Pinzette um Zecken zu entfernen. Besonders bei kleinen Zecken bzw. welchen die sich gerade erst festgesaugt haben. Mal schauen ob die den Preis wert ist; dann kommt sie an den Schlüsselbund. Die Plastikteile kann man sowieso komplett vergessen: https://youtu.be/bSpibx2NeRo
If you fall, i'll be here
--Ground

27

Donnerstag, 9. September 2021, 22:42

@Chris - super, das schaut doch gut aus!! Vielen Dank dafür!

@Goblin - lesen hilft. Ich bin nicht ohne EDC, was auch immer unterwegs, aber eben in Bezug auf Zecken nicht bzw. nicht gut vorbereitet. Daher suche ich nach einer besseren Lösung.

Gruß Björn
Lebt wild und gefährlich!

goblin

suum cuique

Wohnort: südl. BrBg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 9. September 2021, 22:54

@Goblin - lesen hilft. Ich bin nicht ohne EDC, was auch immer unterwegs, aber eben in Bezug auf Zecken nicht bzw. nicht gut vorbereitet. Daher suche ich nach einer besseren Lösung.
Dann verstehe ich diese explizit betonte Notwendigkeit einer Schlüsselanhängerlösung erst recht nicht. 8|

Gruß Thomas
"Wo Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht."

29

Donnerstag, 9. September 2021, 23:42

Schon fast witzig, dass es anscheinend so schwer zu verstehen ist...EDC = Every Day Carry. Bin eben kein Förster , deswegen nix everyday Wald + Wiese + Zecke. Ich denke ein EDC ist eben immer Umfeld bezogen. Wäre ich Soldat in Afghanistan wäre mein EDC wahrscheinlich komplett anders. Würde ich in einem Reinraumlabor arbeiten eben auch.

Darum geht's mir ja eben - nicht dran denken müssen, da immer dabei! Und dafür muss eben ein Zeckenwerkzeug in !meiner! Welt eben ein komplett unscheinbarer Begleiter sein an den ich einfach nicht mehr denken muss. Stichwort Kopf freikaufen.

Danke an den Rest für die wirklich tollen Vorschläge!
Lebt wild und gefährlich!

30

Freitag, 10. September 2021, 00:53

Diese Karten, Haken, Schlingen usw. sind zumeist nicht besonders geeignet. :thumbdown:
Auf den Werbebildern sieht das zwar immer ganz toll aus, aber gerade bei kleineren Zecken und/oder an ungünstigen Stellen funktionieren sie eher schlecht bis gar nicht.
Und einen Splitter z.B. bekommt man damit auch nicht aus einer Wunde.
Dem muss ich absolut widersprechen. Ich ziehe seit über 10 (eher 15) Jahren ungeduldigen Katzen Zecken. Einfacher und sicherer als mit diesen Zeckenhaken geht es für mich nicht. Ich habe mich schon geärgert, wenn ich aus dem Wald kam und mir Zecken dann mit 'ner Pinzette ziehen musste, weil die Haken zuhause liegen.

@strcat: Ich würde die Dinger mal testen. Der Anwender in dem von Dir verlinkten Video hat sich meiner Meinung nach bewusst dämlich angestellt und ein offenbar schlechtes Produkt für die Vorführung gewählt. Eine Zecke in der Größe wie im Video hätte ich mit meinen Haken ohne Probleme ziehen können. Habe damit selbst kleinste Zecken (Nymphen) gezogen. Man muss bei den Haken schon auf eine gute Ausführung achten, aber die ist nicht teuer.

Tyr

Waldlehrender

Wohnort: Österreich

Beruf: Natur-Lehrender

  • Nachricht senden

31

Freitag, 10. September 2021, 06:56

Für mich eine der besten Pinzette zum Zecken entfernen sind jene, welche beim Victorinox Messer drann sind.
Ich hobs ie bei Zecken immer in Verwendung und es klappt sehr gut.

cheers
Aus der Schwärze der Knechtschaft, durch blutige Schlachten, ans goldene Licht der Freiheit!

strcat

Infizierter

Wohnort: Nähe Regensburg

Beruf: 'türlich doch.

  • Nachricht senden

32

Freitag, 10. September 2021, 07:43

@strcat: Ich würde die Dinger mal testen. Der Anwender in dem von Dir verlinkten Video hat sich meiner Meinung nach bewusst dämlich angestellt und ein offenbar schlechtes Produkt für die Vorführung gewählt. Eine Zecke in der Größe wie im Video hätte ich mit meinen Haken ohne Probleme ziehen können. Habe damit selbst kleinste Zecken (Nymphen) gezogen. Man muss bei den Haken schon auf eine gute Ausführung achten, aber die ist nicht teuer.

Habe ich; zum Teil welche von Amazon, aus Apotheken oder vom Discounter. Spätestens wenn Zecken in Hautfalten sitzen, ist Game over. Ich würde aber gerne mal ein Video sehen, in dem so ein Teil bei noch kleinen Zecken angewandt wird.
If you fall, i'll be here
--Ground

kristo

Fortgeschrittener

Wohnort: Sveits

  • Nachricht senden

33

Freitag, 10. September 2021, 08:49

@kristo - das Teil sieht ziemlich tauglich aus, danke dafür!


Das Teil ist auch wirklich das beste von allen die ich je hatte. Vor allem das Tick 1 aus Edelstahl. Das zieht auch die ganz kleinen Nymphen raus.

Von einer Pinzette habe ich immer abgesehen da man eine Zecke, die bereits gestochen hat, nicht drücken soll. Wenn man es vermeiden kann.


Hier übrigens ein informatives Video über Zecken:
Bundeswehr Zecken


Viele Grüsse
Some people just need a high five. In the face. With a chair.

34

Freitag, 10. September 2021, 09:13

Man muss die Zecke mit der richtigen Pinzette auch nicht quetschen. Richtige Zeckenpinzetten sind etwas anders geformt, so dass man quasi unter den Körper kommt. Ist aber denke ich auch Geschmackssache. Ich nehme je nach Verfügbarkeit und Größe bzw. Lage der Einstichstelle mal einen Hacken und mal die Pinzette. Beides hat Vor- und Nachteile.

35

Freitag, 10. September 2021, 12:27

Also nehmt Ihr alle kein Zeckenpray, oder wie? Ist doch deutlich einfacher.

36

Freitag, 10. September 2021, 12:56

Doch auch. Allerdings nur bei längerem Draußensein, also nicht beim schnellen Waldspaziergang o.ä. und auch den Kindern mache ich das nicht gerne drauf. Wirkt bei mir allerdings auch nicht 100%ig.

Ich hatte auch mal "NOBITE Kleidung" auf den Klamotten aufgebracht. Das war gar nicht schlecht, ist mir aber auf Dauer zu umständlich gewesen.

John-117

König der Nörgler

Wohnort: nahe Wien

Beruf: Sesselfurzer

  • Nachricht senden

37

Freitag, 10. September 2021, 13:01

Ich muss mich Greider anschließen, die Swizalösung ist ziemlicher Murks, das funktioniert vielleicht noch an sehr leicht zugänglichen Stellen, aber da sitzen Zecken eher selten. Im Tiefell kann man die Lösung komplett vergessen.

Ich selber nutze Haken oder auch oft und gerne, die Zeckenschlaufe:

https://www.amazon.de/Zeckenschlinge-Zec…31271616&sr=8-5

die ist eigentlich narrensicher und imho einfacher als eine Pinzette, auch die gefahr die Zecke zu quetschen gibts nicht.

Weder bei den Haken noch der Schlaufe ist mir jemals der Kopf der Zecke in der Wunde geblieben

38

Freitag, 10. September 2021, 15:22

Ich würde aber gerne mal ein Video sehen, in dem so ein Teil bei noch kleinen Zecken angewandt wird.
https://www.youtube.com/watch?v=jIoCTWYJsvo&t=17s
Sieh Dir die nächsten 10 Sekunden an. Ich drehe mit den Dingern übrigens nicht, sanft ziehen reicht und mir ist noch nie der Kopf abgerissen oder etwas in der Haut geblieben. Ich weiß nicht, mit was für Hautfalten du zu kämpfen hattest, aber ich habe damit schon Zecken aus meinem schwitzigen und faltigen Intimbereich ohne Probleme gezogen ;). Gerade weil sie so einfach mit einer Hand zu bedienen, klein und schmal sind, würde ich es bei schwierigen Stellen damit eher versuchen, als mit einer Pinzette oder Zeckenkarte.
Ich will nicht behaupten, dass die Dinger das Non-Plus-Ultra der Zeckenentfernung sind. Ich möchte nur anmerken, dass die geäußerte Kritik meinen Erfahrungen widerspricht. Ich komme sehr gut damit klar, die Haken, die ich habe funktionieren und das einfacher als mit einer Pinzette.

John-117

König der Nörgler

Wohnort: nahe Wien

Beruf: Sesselfurzer

  • Nachricht senden

39

Montag, 13. September 2021, 13:18

und man hat ja 2 Hände, ergo mit einer die Falte auseinander und plan ziehen, in der anderen das Tool und fertig

40

Dienstag, 14. September 2021, 01:53

Bin gerade auch noch am rum-/schauen/probieren... hat den jemand!?:

https://www.zeckstick.de/

Schaut echt tauglich aus, aber auch ziemlich hochpreisig..aber wenn er taugt, was soll's?

Danke und Gruß

Björn
Lebt wild und gefährlich!

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: